Ok, das hat jetzt wenig mit Wissenschaft zu tun – aber ich bin trotzdem begeistert. Nämlich von der neuen Lampe, die ich mir selbst zu Weihnachten geschenkt habe und die seit eben bei mir zuhause hängt…

i-a3d4f9f2dec5ad3ad443ad498beb8656-leuchter1-thumb-500x375.jpg

Fantastisch, oder?

i-39316ad37fa6d7a54bff83eb131b16e7-leuchter2-thumb-500x375.jpg
58 Gedanken zu „Es werde Licht!“
  1. @Florian

    Also ich hatte das eher als ein Hilfeschrei deines Unterbewustseins nach mehr Spiritualität in deinem Leben gedeutet 🙂

    Aber wenn du das natürlich wieder nuuur als Kitsch anschaust, kann ich dir nur weiter viiel viel Geduld hier auf deinem Blog wünschen und bei dieser Gelegenheit ein grosses Kompliment dazu, weiter so!

  2. @richard: Ja, solche Lampen gibts auch als Energiesparversion.

    @Zephir: „Ist der runde leuchtende Gegendstand unter der hässlichen Lampe eigentlich ein Orb oder ein Kugelblitz ?“

    Hmm – sorry – ich finde auf dem ganzen Bild beim besten Willen keine hässliche Lampe – kann dir also nicht weiterhelfen 😉

  3. Ui, Hut ab, ganz schön mutig, sich so eine Lampe ins Zimmer zu hängen ^^“

    …und interessante Poster, ich dachte bei dir hängen eher Bilder von Hubble oder so ;D

  4. @Stan, Erich: Die Poster sind die Plakete des Filmarchiv Austria die in den Jahrn 2003, 2004 und 2005 für das sommerliche Kino Open-Air herausgebracht wurden.

  5. Kommt mir verdammt bekannt vor. 😉
    Freut mich, dass dir das teil so gut gefallen hat.

    Ich hab mir selber zu weihnachten einen Duschkopf geschenkt, in dem LEDs stecken, die dank einer Turbine leuchten, so dass das Wasser bunt wird.
    Aber die Post hats noch nicht gebracht. Aber wenn er da ist, häng ich die Diskokugel ins Bad und instaliere wieder mein Radio, das spielt, sobald man das Licht anschaltet.

  6. @Sarah: Ich habs aber nicht dort bestellt, wo du mir mal den Link geschickt hast. Ich habs bei Xenos gekauft – die haben da nen ganzen Haufen solcher Luster: in bunt, in pink, in weiß, in schwarz (schaut auch cool aus!)…

  7. Da hast du dir lange Zeit mühsam eine kompetente Außenwirkung aufgebaut und reißt diese nun binnen Sekunden mit Baggern und Bomben ein. Das ist ja schlimmer als ein unvorteilhaft aufgenommenes Strandfoto von dir…

  8. Sag mal Florian ist das Gehänge am Leuchter aus Glaskristall, wenn ja dann herzlichen Glückwunsch, bringt viel Energie a la Feng Shui. Wenns denn nur aus Plastik ist, kann man das noch verbessern. Mit der Farbigkeit der Lampe ist aber garantiert, das dein Leben etwas farbiger wird, übrigens auch das ist Feng Shui, ob man will oder nicht, man entkommt ihr nicht, denn sie baut auf die Natürlichkeit und Harmonie der uns umgebenden Energie auf. Nun ja, jetzt bist du auch ihr erlegen, das kann nur gutgehen. Die Lampe ist jetzt sozusagen dein energetischer Mittelpunkt. Noch eine Info zu „Feng“, das wird nämlich „Fung“ ausgesprochen und bedeutet Wind, „Shui“ bleibt „Shui“ und bedeutet Wasser. Willkommen im Club!

    Mit Feng und Shui Grüssen
    Akino

  9. Ich hätte fast mal mein Büro feng shui-mässig einrichten lassen, hatte da Leute, die mir das ausgesprochen gut verkauften. Respekt ist also durchaus da.
    Wobei ich mich bei der Lampe noch frage, ob sie aus Glas besteht…

  10. Seh ich da etwa buddhistische Gebetsfahnen im Hintergrund? Puh, oder hast Du die Wohnung extra noch dekoriert für uns? WOW?

    Mach einfach mal Pause und alles wird wieder gut!

    K.L.

  11. Mein erster und somit bestimmt erster Gedanke war: Eso-Pfosten.

    Nun ja Mr. Baracuda ich würde Florian Freistetter jetzt nicht als Eso-Pfosten bezeichnen, damit machst du dich nicht beliebt bei ihm.

  12. Das ist wieder genau die Einrichtung, die ich irgendwo bei Besuch (auch durchaus für mehrere Tage) höchst gemütlich finde, die bei der Heimkehr jedoch diese besondere Art der Erleichterung auslöst…
    Es wird wohl daran liegen, daß ich eine andere Art von Chaos bevorzuge bzw gewohnt bin, weniger farblich.

  13. Ichbinblindichbinblindichbinblind…………………

    Verdammt, gerade eben haben sich meine L-, M- und S-Zapfen suizidal abgemeldet. 😉 Trotzdem: schönes Neues

  14. In der Astrologie wird Venus mit dem Prinzip Harmonie, Liebe, Kunst und Ästhetik (nach G. Hürlimann) gebracht, Jupiter mit dem Prinzip Expansion, Gesetz, Ethik und Sinnesfunktion (ebenfalls nach G. Hürlimann).

    Jupiter und Venus gingen zum Zeitpunkt Florians Freistetters Geburt eine Konjunktion ein.

    Jupiter ist meines Wissens der einzige Planet unseres Sonnensystems, der mehr Licht abstrahlt, als er empfängt (reflektiert). Er strahlt auch aus eigener Kraft. Ist das richtig, Florian?

    Interessiert Dich, Florian (Namensbedeutung/-herkunft nach Wikipedia: „der Blühende“, „der Prächtige“, „der Mächtige“, „der glänzend Ausgestattete“, „der Prangende“, „der Glänzende“, „der Schäumende“), die Deutung aus einer astrologischen Charakteranalyse zur Venus-Jupiter-Konjunktion? (Ich würde den Autor um Erlaubnis fragen, den Text hier zu veröffentlichen.)

  15. @Bongard: „Jupiter ist meines Wissens der einzige Planet unseres Sonnensystems, der mehr Licht abstrahlt, als er empfängt (reflektiert). Er strahlt auch aus eigener Kraft. Ist das richtig, Florian? „

    Nein. Jupiter strahlt kein „Licht“ ab. Aber als größter aller Planeten ist Jupiter immer noch dabei zu kontrahieren. Bei dieser Kontraktion wird Wärme erzeugt und die strahlt Jupiter ab. Das war auch bei allen anderen Planeten so – nur die sind kleiner und schon fertig mit der Kontraktion.

    „Interessiert Dich, Florian die Deutung aus einer astrologischen Charakteranalyse zur Venus-Jupiter-Konjunktion? (Ich würde den Autor um Erlaubnis fragen, den Text hier zu veröffentlichen.)“

    Na wenn du willst, kannst du das gerne veröffentlichen.

    Kann man jetzt nichtmal mehr ne Lampe kaufen, ohne das die Astrologen das gleich deuten? Wenn man ständig und überall nach „Synchronizitäten“ sucht, dann wird man immer was finden….

  16. Jupiter straht also. Wie schön!

    Venus kommt bei Deiner Geburt (also vielleicht auch in Deinem ganzen Leben) – wenn Du so willst – eine besondere Bedeutung zu, denn als dem Zeichen Waage (und Stier) zugeordneter Planet und bei Dir (und btw. mir ebenfalls) mit einem Waage-Aszendenten gilt sie als „Geburtsgebieter/in“ oder „-herrscher/in“.

    Für Astrolog/inn/en liegen Begriffe (oder Bilder oder Themen) wie „Schönheit“ oder „Attraktivität“ nahe am Waage/Venus-Prinzip, wobei Planeten „Aktionspotenziale“ darstellen (C. Weidner).

    Wenn Du mich also fragst, was die Astrologie mit der Astronomie zu tun hat, dann frage ich Dich, was Dein Leuchter mit der Wissenschaft zu tun hat…

    Ich werde Ralf Richard Kunze anfragen, ob er einer Veröffentlichung in diesem Forum zustimmt.

  17. @Bongard: „Wenn Du mich also fragst, was die Astrologie mit der Astronomie zu tun hat, dann frage ich Dich, was Dein Leuchter mit der Wissenschaft zu tun hat…“

    Keine Angst, frag ich dich eh nicht.

    „mit einem Waage-Aszendenten“

    Hmm – kann man Azendenten bestimmen, wenn man die Geburtszeit nicht kennt? Ich kenn meine nämlich nicht…

  18. Die Lampe ist aber schon leicht geschmacklos, oder? ^^
    Ich denke der Leuchter hat mit Wissenschaft immernoch mehr zu tun als Astrologie. Ein Leuchter ist angewandte Chemie und Elektrotechnik sowie Physik. Alleine schon das herstellen der Kunststoffe erfordert ein Wissen über Chemie, das im Verhältnis das Wissen der Astrologie übe rirgendetwas übersteigt. Die Elektrotechnik kommt ins Spiel, um das Ding zum Leuchten zu bringen. Genauso wie die Physik dafür sorgt, dass die angeregten Elektronen um die Wolfram-Atome herum wieder in niedrigere Orbitale „fallen“ und so Strahlungsenergie abgeben. Also sehr viel Wissenschaft steckt in diesem Ding. In transzendentalen Aktionspotenzial Refraktionsgruben die im Akzent zu Jupiter stehen dagegen nicht. Und noch so ein Vergleich von Astrologie und Astronomie und ich komm persönlich vorbei und setzt dich wieder in die Schule. Sternedeuten und das Universum untersuchen sind zweierlei Paar Schuhe.

  19. Joa… „coole“ Begriffe aus den echten Wissenschaften wie Mathematik zu stehlen und einfach falsch zu verwenden macht vielleicht eine gute Fernsehserie (Star Trek), einen guten Film (Matrix), aber noch keine empirische Wissenschaft.
    Sonst könnte ich hier ja auch eine gründen.
    z.B: Die Strenologie. Die Beschäftigung mit den Adjeszenten Matritzden der homogenen bipolaren Veränderung von interdimensionalen triangulierten Seelenabbildern.
    Hm? Ist das jetzt eine empirische Wissenschaft? ^^

  20. @Bongard: „Wie kam die Uhrzeit im Horoskop (Radix) im Thema „Ich habe ein Horoskop bekommen!“ zustande?“

    Ach, das war mein erster Kontakt mit Name auf Verlangen entfernt. Der hat mir damals Emails geschrieben und im Laufe der Diskussion wollte er mir unbedingt ein Horoskop stellen. Ich hab ihm halt dann irgendeine Uhrzeit gegeben… aus der Sicht der Astrologen passts ja sowieso immer 😉

  21. @Bongard: „Irgendeine“ heisst, dass ich aus der Gesamtmenge aller möglichen Zeitpunkte irgendeinen ausgewählt habe. Zufällig. Ansonsten hätte ich ja nicht „irgendeinen“ geschrieben sondern „einen bestimmten“. Für weitere Worterklärungen würde ich aber bitten, erstmal den Duden zu bemühen…

  22. Nur weil es bunt ist und manch einer nicht nachvollziehen kann, wie man sich sowas zulegen kann, muss man es nicht gleich in eine Schublade stecken! 🙁
    Ich hab den gleichen! Finde den toll…mag auch bunt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert