Am norwegischen Himmel tat sich gestern mysteriöses:

i-293e3e754ba741bd856da35c4e4c192b-norway_spiral-thumb-500x333.jpg

Bild: Odd Magne Haugen


Was um Himmels Willen ist das? UFOs? Ein Wurmloch? Photoshop? Oder gar der mysteriöse Synchronisationsstrahl?

Auf jeden Fall war das Ding tatsächlich da. Und es war keine statische Erscheinung – es hat sich bewegt!

Ja, das sieht tatsächlich mysteriöse aus. Die UFO-Fans werden ihr Glück kaum fassen können… sowas kann man doch sicher nicht ohne Aliens erklären, oder?

Tja – leider ist auch dieses Video kein Beweis für die Existenz außerirdischer Raumschiffe. Viel mehr zeigt es, was alles bei unseren irdischen Raketen schief gehen kann.

Phil Plait von Bad Astronomy hatte dafür gestern schon eine vernünftige Erklärung gefunden: es handelt sich um eine Rakete, die Material verliert.

Da hat wohl jemand eine Rakete gestartet, die außer Kontrolle geraten ist. Anstatt schön gerade in Richtung All zu fliegen macht sie wilde Spiralen und verliert dabei Treibstoff. Passenderweise berichten die Medien auch über russische Raketentest, die zur fraglichen Zeit stattgefunden haben – und gescheitert sind.

Das es sich um eine außer Kontrolle geratene Rakete handeln muss, zeigt auch dieses Video recht schön. Hier wird simuliert, was in so einem Fall passiert und gezeigt, das man dann genau das sehen würde, was man gestern in Norwegen gesehen hat:


Also: keine UFOs, keine geheimnisvollen natürlichen Himmelsphänomene – sondern Raumfahrt, die nicht funktioniert, dabei aber immerhin äußert schön ausgesehen hat!

651 Gedanken zu „Die geheimnisvolle Spirale am Himmel von Norwegen“
  1. Hat zumindest eine Zeitlang die Pulsfrequenz im Niburu-Forum spiralförmig in ungeahnte Höhen getrieben. Inzwischen haben es wohl auch die geschnallt, z.T. allerdings nur widerwillig.

  2. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese so einleuchtende wie profane Erklärung irgendwie dieses beeindruckende optische Ereignis daran hindern kann in die einschlägige Folklore einzugehen. Übrigens beweist es da nicht nur die Existenz der UFOs, sondern auch die allgemeine, sofort mit Vertuschungen aktiv werdende, Wissenschaftsverschwörung.

  3. @Marcus: Naja – das Bild ist sehr lange belichtet worden; deswegen ist es hell. Und in der Mitte ist am meisten Material (schau dir das zweite Video an, da sieht man den Mechanismus) – drum ist es dort am hellsten.

    Im ersten Video sieht man ja, das das ganze in echt nicht ganz so hell war wie auf dem Bild.

  4. Find die Spirale auch heiß.
    Denke ja, dass es ein Wurmloch, was das physikBlog 2032 testweise abgeschickt haben wird.
    (Und ich ärgere mich, dass mir der Kommentar gestern Abend, als ich das Bild gepostet habe, eingefallen ist … ;))

  5. @Stan: Die Farben hängen wohl vom Material ab, das da ausgetreten ist. Was das ist, weiß ich aber auch nicht.

    @Alle: Hab mir grad mal durchgelesen, was die Verschwörungsfreaks zu diesem Bild gesagt haben: https://adminandreas.forumprofi.de/thema-anzeigen-nibiru-planet-x-news-2009-aktuelle-berichterstattung-t2-s1900.html#7491

    Echt witzig – alle haben gleich was „gespürt“ 😉

    Und mein absoluter Lieblingssatz: „Geht das nur mir so, oder geht die Sonne in letzter Zeit wesentlich südlicher unter als normal?“

  6. Hallo Herr Freistetter,

    interessanter Artikel, den Sie da verfasst haben. Ich kann mich allerdings nicht wirklich mit der Rakten-Theorie anfreunden. Die Animation erscheint doch eher erzwungen. Bei einem unkontrollierten Treibstoffausstoß würde sich eine Rakete niemals in so einer perfekten Weise in einer Spirale drehen. Sie würde eher willkürlich um ihre eigene Achse drehen. Desweiteren ist das Ausmaß dieser Spirale viel zu groß, als dass es eine Rakete hätte verursachen können. Wie erklären Sie sich eigentlich den blauen Strahl, der aus dem Zentrum zu kommen scheint? Dass es sich hierbei definitiv um keine russische Rakete handelt, steht selbst in ihrer verlinkten Quelle auf discovermagazine. Sind die folgende Videoaufnahmen eigentlich auch Raketen-Unfälle?

    https://www.youtube.com/watch?v=kABTmsIVpBw
    https://www.youtube.com/watch?v=kNHEmrjRe5Q

  7. @Florian

    „Und mein absoluter Lieblingssatz: „Geht das nur mir so, oder geht die Sonne in letzter Zeit wesentlich südlicher unter als normal?““

    Das steht wohl stellvertretend für eine ganze Denkweise. Wahlweise ersetzen durch:

    Geht das nur mir so, oder wirkt Homöopathie auch bei euch?


  8. @unknown: „Desweiteren ist das Ausmaß dieser Spirale viel zu groß, als dass es eine Rakete hätte verursachen können.“

    Ach so? Warum denn? Wissen sie tatsächlich so genau, wie sich eine Rakete verhält, bei der was schief läuft?

    „Dass es sich hierbei definitiv um keine russische Rakete handelt, steht selbst in ihrer verlinkten Quelle auf discovermagazine“

    Erstmal steht da übrigens auch, was der blaue Strahl ist. Und da steht nur, dass die Russen bis jetzt nicht zugegeben haben, dass es sich um eine ihrer Raketen handelt.

    „Sind die folgende Videoaufnahmen eigentlich auch Raketen-Unfälle?“

    Scheint so. Aber UFO-Wurmlöcher sind ja viel aufregender – also können es keine schnöden Raketen sein, nicht wahr 😉

  9. Bin durch Zufall auf diese Seite gelangt. Meine Güte seid Ihr alle toll hier. Und so schlau. Alle sind sich einig wie schlau sie sind und wie strunzdumm der Rest der Menschheit doch ist. So was selbstgefälliges wie diese Posts hier muß man echt suchen.
    Im Übrigen war das keine Raumfahrt die nicht funktioniert, sondern der Test einer atomaren Interkontinentalrakete.

  10. Ja was war es wohl die Herren Wissenschaftler, was war es wohl? Bestimmt etwas, das man auch wissenschaftlich erklären kann, alles andere geht ja nicht. Also in dem Fall eine Rakete von den Russen, wie es ja überall in den Medien steht. Also auch ein Fall für die Medienexperten. Und so gesehen auch etwas für die Kommunikationswissenschaftler. Und die Geschichtswissenschaftler müßten sich auch fragen, wann und zu welcher Zeit ähnliche Vorgänge beobachtet wurden. Und die Philosophen fragen sich jetzt bestimmt, was der Sinn solcher Vorgänge ist, mit Raketen schießen und so. Na jedenfalls die Wissenschaftler werden das schon für uns klären. Hoffen wir mal dass es nichts Unerklärliches war, sondern nur Atomraketen. Dann müssen wir uns weiter keine Sorgen machen und können uns wieder unserem Wissenschaftsstudium widmen. Um die Friedensdebatte kann sich ja solange der schlichte Pöbel kümmern.

  11. Peter2509, ja die meisten menschen sind strunzdumm. ist leider so ! aber irgendwie läuft das werkl trotzdem, denn die paar die es nicht sind, reichen aus um es am laufen zu erhalten.

  12. Eugenia macht sich Sorgen um den Weltfrieden. Man fragt sich, worin der Sinn liegt, dann so ungerichtet in diesen Blog zu plärren, aber sei’s drum. Nur schade, dass sie ausgerechnet das größte Weltfriedenszeichen nicht erkannt hat. Verschwörungsheinis hergehört: Ihr habt Recht, es war keine Rakete. Nieundnimmerkanndassein! Es ist nämlich so:

    Die große Raumkegelschnecke Conus halloflatulus interstellaris schlurft seit Äonen durchs All. Sie ist ungemein friedliebend, aber eben auch unsagbar langsam. Um Feinden nicht hilflos ausgeliefert zu sein (sie ist auch noch ziemlich naiv und vertrauensselig), ist sie in der Regel unsichtbar. Ziemlich praktisch, sowas. Deshalb steht sie nicht in der Wikipedia, und deswegen habt Ihr von ihr auch noch nie etwas gehört. Aber sie ist immer schon dagewesen, die Leute vom CIA und HAARP können das bestätigen. Also auch ich.

    Nun ist es so, dass die große Raumkegelschnecke ein Faible für Telenovelas und Preisverleihungen hat. Wenn sie sowas in der Glotze sieht, freut sie sich wie Bolle und gerät außer Rand und Band. Dabei wird sie manchmal nachlässig und verrät ihre Existenz, indem sie mächtig einen fahren lässt. Ja, ihr habt richtig gelesen: sie pupst vor Freude. Passiert selten, aber dann richtig. So auch gestern über Norwegen. Wie ihr Verschwörungsheinis wisst, hat ja der gute Barack Obama gestern den Friedensnobelpreis verliehen bekommen. Und die Raumkegelschnecke wäre nicht die Raumkegelschnecke, wenn das sie nicht ebenfalls in helle Aufregung versetzt hätte. Und so passierte es, dass ihr zu Ehren des Friedensnobelpreiträgers ein zünftiger Salutfurz entwich.

    So, und jetzt schaut Euch nochmal die Videos an und vergleicht die Aufnahmen mit meinen Geheiminformationen. Wie Ihr seht, habe ich Recht. Zur Deutung nur soviel: der Spiralkringel ist nicht die Seitenansicht der Raumkegelschnecke, sondern… ebenfalls etwas weiter südlich.

    Bundesratte

  13. @Marcus Anhäuser
    Zunächst einmal halte ich es für ein Foto und für ein Video. Mehr kann ich dem mit meiner wissenschaftlichen Fachkenntnis noch nicht abgewinnen.
    Offenbar hat man aber ja schon ermittelt, dass es sich um eine Rakete, evtl der Russen, mit evtl Atomsprengköpfen an Bord, handelt. Wenn das der Fall sein sollte, benötigen wir uns in dieser illustren Runde dennoch nicht zu fragen, wer wohl als nächstes seine Raketen testet und wer wem was im Folgenden dann vorwirft. Stattdessen bleiben wir doch hier im gemütlichen Kreis beisammen hocken und lenken unser Augenmerk auf die eigenen schlau erforschten Erkenntnisse.

  14. Oje immer diese eigenartigen dinge aus dem All.

    Hmm für mich sieht das so aus als ob die Enterprise auf Worp geschwindigkeit geganen ist und vergessen hat das man nur den Impulsantrieb im Orbit der Erde benutzen darf.
    Das gibt bestimmt noch ärger mit der Sternenflotte oder der NASA :-))

    Ne mal im ernst eine Rakte ??? ist doch noch garnicht Silvester.

    Ich hab von Raketen nicht viel Ahnung aber ist das nicht etwas gross dafür.
    Na aber es sieht super aus finde ich.

  15. Also natürlich ist dass kein UFO aber ich habe die Sache jetzt ein paar Stunden recherchiert und habe folgendes Gefunden:

    1. Ein russischer kollege dem ich vertraue und gute Quellen zum Militär hat bestätigt mir nach seinem Austausch in einem Forum dass dies ein Abschuss einer interkontinentalrakete ist(Bolava) dass vom U-Boot Dimitri Donskoi in der White Sea abgefeuert wurde.
    2. Dass erste Foto haben wir als Fake enttarnt dass durch Photoshop gemacht wurde.
    3.Wir testen morgen mit einer kamera und einem runden Feuerwerk um zu schauen ob dass bei den Videos entstandenen „blackhole“am schluss eine lichttäuschung ist.(Was ich stark annehme)
    4.kann eine Rakete oder ein Teil davon solche zirkel ziehen?Alles was ich darüber gefunden habe(ne menge)bestätigt dass .
    5.Warum wird bei Obamas Besuch ein Raketentest gemacht?ich denke dass wurde schon länger geplant und hatt keine Beziehung zu obama aber dummes Timing der Russen.)Ausserdem wurde der Test in internationalen Gewässer über norwegen gemacht.interessant ist dass diesmal die norweger nicht informiert wurden von den Russen weswegen Sie auch gestern noch diesen Test bestritten.
    6.Was ist dieser Blaue Beam?Jetzt wirds interessant. Die NuklearmächteChina,Russland und USA experimentieren mit einer neuen Waffentechnologie.in den USA nennt man dies HAARP (Hgh Frequenzy Active Auroral Research Prog) und in Russland Projekt Sura(auch auf Wiki) Es wurde 2005 durch eine Phased-Array_Kurzwellenanlage eine künstliche Aurelia Boralis geschaffen.
    7.Was ist der Zweck und was hatt dass mit diesem Vorfall zu tun?–Ich habe mehrere Videos und Fotos dieser Spirale gefunden in China und USA Was ein Indiz dafür ist dass dieses kreisende Projektil bewusst und nicht ein fehlgeleitetes Experiment ist.Dies wird durch einige interviews in den versch Mainstreammedien von Experten untermauert.vor allem in den USA(CNN,NBC,ABC,Channel4)Hier wird von der nächsten Raketentech.gesprochen.

    Eine elektrisch-modifizierte Rakete die Einfluss auf dass Magnetfeld hatt und die radioaktive Strahlung kontrollieren soll?

    Fakt ist dass solche Experimente laufen mit hohem Budget im militärischem Bereich und 2005 tatsächlich ein Polarlicht künstlich geschaffen wurde(Wikipedia)
    Also ist es möglich dass dies kein fehlgeleitetes Experiment ist.zu meiner Frage oben was meint ihr ist dazu?

    Chinaspirale:https://www.youtube.com/watch?v=eJNnY8XIMDk

    ich bitte um ernsthaftigkeit&fairness danke.:)))

  16. PS:Also die hier oben genannte Erklärung durch dass Video is ein bisschen simpel und teilweise falsch wenn man die Videos statt ein Bild als Massnahme nimmt wird die Erklärung des“ Blauen Beams“ nicht geliefert und auch in den Astronomischen Foren bereits als falsch verifiziert.

  17. @Florian: Das Photo oben ist nicht von Jörgensen sondern von Odd Magne Haugen, siehe https://www.altaposten.no/lokalt/nyheter/article316411.ece

    @Dr. Ufo: Der Blaue strahl ist vermutlich einfach der reguläre Treibstoff, Wäre es ein irgendwas-strahl gäbe es diese Spiralform nicht. HAARP hat damit wohl nichts zu tun.

    Im übrigen finde ich das weit-verbreitete Foto von Jörgensen aussagekräftiger https://www.spaceweather.com/swpod2009/09dec09/Jan-Petter1.jpg?PHPSESSID=o8cd80nvic1n4ekib2nnica4q3&PHPSESSID=va13sl3dmdl3c1ch5hpppe2uq0
    dort erkennt man auch eine Krümmung in der Flugbahn, was bei einen ballistischen Flugkörper ja naheliegend ist. Auch breitet sich die blau-grüne Spirale weiter aus, wie bei einem Fehler, der immer schlimmer wird…
    Die Russen haben übrigens inwischen einen gescheiterten Raketetest eingestanden:
    https://english.ruvr.ru/2009/07/31/272811.html
    Es handelt sich um eine 3-stufige Intercontinentalrakete, die ersten beiden Stufen funktionierten, die dritte versagte.

  18. @Hardy—Der Blaue strahl ist vermutlich einfach der reguläre Treibstoff- aber es ging mir um die Farbe und Es ist eher ein Schweif der auf anderen Videobilder doch extrem breit ist wenn der Blaue Schweif die Treibstoffwolke ist was ist dann der weisse zirkel?beides Treibstoff in versch Farben?zur gleichen Zeit?Also du siehst ist doch interessanter als man auf den ersten Blick annimmt.Wäre echt toll wenn jemand lust hatt auf eine logische Erklärung bin dafür nicht Qualifiziert

  19. Jawohl! Obama in Norwegen, HAARP, eine Erdbebenwaffe…

    Es ist immer wieder etwas verstörend mitanzusehen, wie sehr sich manche Menschen anscheinend nach irgendwelchen faszinierenden und mysteriösen „Erklärungen“ sehnen.

    Was ist so schlimm an der Realität, das man sich unbedingt irgendwas ausdenken muss?

    @Eugenia, Peter2059: Was ist denn so schlimm an diesem Artikel hier?

  20. @ Eugenia
    Zitat: mit evtl Atomsprengköpfen an Bord

    Das könnte aber fatale Folgen haben wenn Testraketen mit Atomsprengköpfen bestückt würden.
    🙂
    Gruß
    O

  21. „Was ist so schlimm an der Realität, das man sich unbedingt irgendwas ausdenken muss?“
    Vielleicht einfach der Wunsch einfache Erklärungen für komplexe Phänomene zu erhalten, also Bequemlichkeit?
    Es ist doch viel einfacher anzunehmen, es handelt sich um eine Geheimwaffe, denn da es ja eine Geheimwaffe ist, weiß keiner außer den Geheimnisträgern wie die funktioniert, somit muß der „Enthüllungsjournalist, -autor“, etc.
    sich keine Mühe machen irgendwas zu erklären, außer vielleicht Geschwurbel und elegant klingendem Unsinn.

  22. ich habe mir jetzt alle missglückten Raketenstarts die in der Nacht stattfanden angeschaut die ich finden konnte.Tomsk 2006 ist ein gutes Bsp. dort bildet sich der blaue Schweif auch und dass vor dem Zirkel des Projektils .in Vandenberg sieht man deutlich wie weit so ein Schweif sich ausbreiten kann.Dieses einmalige Phänomen hat mit der Zeit zu tun da sich die Morgensonne spiegelte und damit die Rotation so stark sichtbar machte.Also der blaue Schweif bildet sich durch dass aus dem Leck ausgetretenen& erhitzten Treibstoffs.Der weisse Zirkel ist der verbrannte Treibstoff.So da bleibt nur eine letzte Frage offen.Warum testen Russen neue Atomraketen?Aber dass gehört zur Politik.Für mich ist der Fall geklärt .

  23. Entschuldigung, Atomsprengköpfe ist natürlich Unsinn, da ist mir der Weltuntergangsprophet vorausgeeilt. Doch wenigstens eine atombetriebene Interkontinentalrakete wird ja hier von anderen nicht ausgeschlossen. Allerdings kann das ja nicht alles sein, denn dieser Flugkörper verhält sich ungewöhnlich. Was ich hierbei sonst versuchte auszudrücken, war aber das Problem, dass es doch Aufgabe der Wissenschaft ist, ungewöhnliche Himmels-Erscheinungen aufzuklären. Erforscht man aber dieses Ereignis, dann kommt man wahrscheinlich weniger weit ins All, als zurück auf sehr irdische Dinge und wird sich zunehmend mit politischen Fragen auseinandersetzen müssen, vorausgesetzt es war kein Test der normalen Weltraumforschung. Dann aber wird man sich wiederum mit noch abwegigeren Thesen beschäftigen müssen, denn die Absicht aller Dinge, also den eigentlichen Antrieb solcher Aktionen, darf man nicht ausklammern, wenn man vollständige Aufklärungsarbeit leisten möchte.
    DIe Frage ist dann vielleicht auch, wie weit ist die These um das sog. „Projekt Blue Beam“ mit der Wirklichkeit vereinbar? Und darüber gibt es die wildesten Theorien. Ist es denkbar, dass man hier versucht, ein Himmelskino aufzuführen und was wird als nächstes am Himmel erscheinen und zu welchem Zweck. Die Journalisten werden darüber berichten und mehr nicht. Und bei der Erforschung dieser Ereignisse wird sich wohl auch die nüchterne Wissenschaft künftig an unglaubwürdige und brisante Themen heranwagen müssen, wenn sie wirklich erfahren will, was da genau wie funktionierte und warum und mit welchen Folgen für was.
    Oder es war eben nur ein popeliger Raketentest oder ein kleines Kunstwerk der Pyrotechniker.

  24. @Dr.UFO
    Vielen Dank für die ersten Ansätze, um was es hierbei gehen könnte. Ich verstehe
    wenn Sie sagen „Aber dass gehört zur Politik.Für mich ist der Fall geklärt“ – doch wie war es damals, als man zum ersten Atombomben explödieren sah, die überdimensionale Pilze in den Himmel malten. Auch da hat man als unbeteiliger nachträglich erforscht, wie diese zustande kamen. Um die niedere Absicht, den ANTRIEB, hat man sich erst gekümmert, als diese Raketen dann richtig zum Einsatz kamen und die Folgen nur noch nachträglich analysiert werden konnten.
    Es bringt zwar nichts, aber ich finde, der Fall ist nicht wirklich geklärt.

  25. @Eugenia: Project Blue Beam? Ist das dein ernst??

    Projekt Blue Beam, ist ein von der NASA entwickeltes Szenario, das in 4 Stufen ablaufen soll.

    Es hat den Sinn und Zweck, einer Neuen Weltordnung zum Durchbruch zu verhelfen, einer allumfassenden Diktatur, mit einer dazu passenden Religion.
    Gehen wir von Vorne los…

    1.) Durch ausgelöste Erdbeben, werden Erdarbeiten möglich, und Archäologen werden umfangreiche mystische Reliquien finden, die bisher im Bauch der Erde schliefen. Dadurch wird der Weg frei, für eine totale Neubewertung, aller Archäologischen Entdeckungen. Deren Quintessenz wird sein, dass bisher viele Interpretierungen falsch waren. Und zwar im Hinblick auf religiöser Aspekte. Die religiösen Lehren seien seit Jahrhunderten falsch verstanden worden….

    2.) Eine erste psychologische Umsetzung, und Vorbereitung der Massen, erfolgte durch den Spielfilm, 2001 Space Odyssey, die Star Trek Reihe, und Independence Day. (Alles Filme die sich um Außerirdische Invasionen drehen, und dass die Nationen zusammenrücken, gegen einen solchen Feind. [ 🙂 ]

    3.) Dreidimensionale, optische Laser Projektionen werden Holographische Bilder am Himmel generieren. Durch Satelliten, die an strategischen Orten zusammengezogen werden, um dann die Natrium Schicht der Erde, – in 60 Meilen über der Boden- als Bildschirm zu benutzen! Sie werden Bilder zum Leben erwecken, und jeder wird glauben dass es ECHT IST.

    4.) Mittels der Weiterentwicklungen, in der Mind Control Forschung, werden VHF, VLF, und LW Wellen auf den Unschuldigen Menschen hernieder prasseln! Durch eine Computertechnologie, und einem Equipment, in dem sämtliche verfügbare Informationen gespeichert wurden, werden von Nation zu Nation verschiedene Stimmen sprechen, und alle werden glauben es ist GOTT der zu ihnen spricht! Es wird sein, als ob sie eine Stimme mitten aus ihrem Herzen hören würden!

    https://www.earthfiles.de/home.html?/artikel/weltver_artikel_project_blue_beam.html

  26. @unknown

    interessanter Artikel, den Sie da verfasst haben. Ich kann mich allerdings nicht wirklich mit der Rakten-Theorie anfreunden. Die Animation erscheint doch eher erzwungen. Bei einem unkontrollierten Treibstoffausstoß würde sich eine Rakete niemals in so einer perfekten Weise in einer Spirale drehen. Sie würde eher willkürlich um ihre eigene Achse drehen.

    und ich denke schon dass das geht. ich habe als kind (12-14) selber folgendes mit freunden gemacht. wir haben wodka flaschen verschlüsse gesammelt. innen hatten sie so was wie eine scheibe aus einem korken, die wir dann erstmal raushollten. dann füllten wir diesen wodka verschluss mit salpeter gemisch mit zucker. denn kamm die korkenscheibe als deckel. damit das auch so bleibt wurden der rand des wodkaverschlusses einfach nach innen gebogen und zwar recht gleichmässig. dana drehte man das ganze auf die seite die bei einem verschluss glatt ist. am rand des kreises die diese glatte seite beschrieb stachen wir ein loch rein.. nicht besonders gross. so dass eine streichholzdicke reinpassen würde. dieses loch wurde aber etwas nach unten und gleichzeitig etwas zur seite gestochen. ja und dann hielt das einer und der andere sündete ein streichholz an und so lange der sich noch anzündete wurde er in das loch gehalten so dass sich das salpetergemisch drin anzünden konnte, dann legte der andere das ganze schnel auf dem boden. dann fing das ding sich an zu drehen. dann startete es etweder plötzlich in die lüfte und flog so 20 meter hoch, oder aber schwebte so lange in der luft… es rotierte dabei aber ziemlich schnell um seine eigene achse… die rauchschwaden die dabei entstanden, vorausgesetzt die luft war recht still sahen recht ählich aus wie hier auf den bildern… nämlich spiralförmig 🙂

    wen du jetzt sagst so was ist verboten und als kinder nicht zu machen dann muss ich da zu sagen … ich bin in polen aufgewachsen da tickten die uhren damals anders. ich habe nicht nur solche dinge gemacht… 😉 ich habe zb. auch mein eigens termit gemischt 😉 aber wie das geht verrate ich nicht *grins aber auch vieles vieles anderes spannendes

  27. @ Florian Freistätter
    Nein, mein Ernst ist es nicht. Selbst wenn es sowas gäbe, würden die Leute sagen Coole Show! Mal schaun was die morgen senden“. An so etwas zu glauben ist genauso dumm, wie es unzureichend ist, nur zum Ergebnis zu kommen, man testet lediglich wahnsinnige Raketen, da können wir ja wieder beruhigt sein. Du schriebst ja vorher:
    „Was ist so schlimm an der Realität, das man sich unbedingt irgendwas ausdenken muss?“
    Die Realität (diesbezüglich) ist schlimm genug und die Vermutungen somit immer verrückter, weil die Forschung keine Aufklärung leistet, sondern nur die aktuellen Vorgänge beschreibt. Ich wünschte mir von der Forschung, sie würde nicht immer nur die Dinge erklären wie sie zustande kommen, sondern auch, welche Folgen sie haben und wie man die Folgen verhindern kann, sofern rauskommt, dass sie auch verheerend sein könnten. Anderweitige Befürchtungen der einfachen Leute kommen auch deswegen zustande, weil die Fragestellung der „wissenden“ Leute nicht weit genug geht und sie immer nur in ihrem eigenen Bereich bleibt, bis das nächste Phänomen am Himmel erscheint. Dann ist es wahrscheinlich eine Rakete, die an der einen Sphäre einen Witz erzählt und den Duft von Weihrauch versprüht und auf der anderen Sphäre das Magnetfeld beackert, schön das wir aber erfahren dürfen, wie sich sowas wissenschaftlich erklären läßt.

  28. Oha^^ hab mir erst jetzt die Brutstätte dieses psychotischen BlueBeam-Monsters angesehen. Die stehen tatsächlich in strammer Tradition von Mdm Blavatski – das erklärt einiges. Am besten gefiel mir

    ELF= Elektrik Low Frequenz

    Um es nochmals zu betonen: Scrabble wird nicht mit Würfeln gespielt.

  29. @Florian Freistetter· 11.12.09 · 13:40 Uhr

    och, das ist ja fast schon wieder niedlich. Soll wohl HARP ablösen, weil man davon immer noch keine Auswirkungen bemerkt hat.

    Mir gefällt immer noch die ‚Theorie‘ am besten, das Cern ein schwarzes Loch ins All geballert hat. So SIEHT wenigstens JEDER Hinz und Kunz, dass dort die Milliarden nicht sinnlos verbraten wurden. An Sylvester wird übrigens ein ganzer Hagel von Schwarzen Löchern abgefeuert, hat mir ein hochrangiger Mitarbeiter, der nicht genannt werden darf, verraten. Der LHC als Sylvesterknaller, das hat doch was.

  30. @ Florian
    Noch eine Erklärung meiner Verklärungen:
    Wenn nicht auch die Absicht hinter solchen Phänomenen erforscht und erklärt wird, nämlich letztlich wer entwickelt so etwas und wozu, dann ziehe ich es vor an ein Wunder oder an gar nichts von allem zu glauben, denn was bringt dann die Forschung, wenn sie nicht etwas konsequent zu Ende denkt.

  31. @Eugenia

    Raketen werden seit x Jahrzehenten zum großen Teil dazu entwickelt, um möglichst viele Menschen zu töten. Das ist nun wirklich nichts Neues.

  32. @Eugenia: „Ich wünschte mir von der Forschung, sie würde nicht immer nur die Dinge erklären wie sie zustande kommen, sondern auch, welche Folgen sie haben und wie man die Folgen verhindern kann, sofern rauskommt, dass sie auch verheerend sein könnten.“

    Natürlich machen sich Forscher auch über die Folgen Gedanken… Ich versteh aber immer noch nicht, was genau du meinst…

    „Wenn nicht auch die Absicht hinter solchen Phänomenen erforscht und erklärt wird, nämlich letztlich wer entwickelt so etwas und wozu, dann ziehe ich es vor an ein Wunder oder an gar nichts von allem zu glauben, denn was bringt dann die Forschung, wenn sie nicht etwas konsequent zu Ende denkt.“

    Was solld as konkret heißen? In diesem Fall war da ein seltsames Himmelsphänomen. Die Astronomen haben das erklärt (Rakete). Wenn du jetzt auch noch wissen willst, wer diese Rakete gestartet hat und welcher Zweck dahinter steckt, dann musst du nen Politikwissenschaftler fragen (abgesehen davon wurde das in diesem Fall ja eh auch erklärt).

  33. @eugenia

    Entschuldigung, Atomsprengköpfe ist natürlich Unsinn, da ist mir der Weltuntergangsprophet vorausgeeilt. Doch wenigstens eine atombetriebene Interkontinentalrakete wird ja hier von anderen nicht ausgeschlossen.

    Häh? Atomsprengköpfe sind Unsinn, nukleare Raketenantriebe dagegen nicht?
    Nukleare Raketenantriebe wurden durch den Atomsperrvertrag verboten. Projekt NERVA war meines Wissens das einzige (erfolgreicher Testlauf 1966) und wurde 1971 eingestampft. Projekt Orion ist im theoretischen Stadium verblieben.

  34. @eugenia
    Ok, ich habe deine anderen Verwirrungen jetzt gelesen. Du willst nicht wissen was es war. Auch ok. Aber das hättest du auch gleich sagen können.

  35. @aragorn
    Was den Einsatz zu Testzwecken betrifft weiß ich nicht, was wer darf und wer nicht.
    Der Atomwaffensperrvertrag verbietet jedenfalls den Handel und das Verbreiten dieser Waffen, und den haben längst nicht alle Staaten unterschrieben…
    @SST
    Ja man muß die Politikwissenschaftler zu Wort kommen lassen dürfen und die Rechtswissenschaftler. Die benötigen aber eine erwiesene Grundlage darüber, ob Atom im Spiel war oder nicht. Dann muß man sich fragen, ob dieser Fall etwa der einzige sein sollte. Nur weil man ihn diesmal auch beobachten konnte, ist nicht bewiesen, dass es der einzige Fall war. Die Forschung hat mehr Verantwortung als nur das offenbarte Geschehen zu entschlüsseln, wenn sie der Politikwissenschaft Material liefern möchte, das eine vollständige Debatte erst möglich macht und die nicht gleich nach dem Ereignis wieder verpufft bis zum nächsten zufälligen Ereignis.

  36. Also irgendwie kann ich dieses Bild nicht im Video finden. Und das Ende des Videos sind auch nur zwei ‚Standbilder‘ und keine Videosequenzen. In dem eigentlichen Video ist die helle Spirale und die blaue Spirale in der exakten Form nicht zu erkennen.
    Für mich sehen diese Bilder digital nachbearbeitet aus, besonders des ‚Startbild‘. Und im eigentlichen Video sehe ich eigentlich nur eine Lightshow, die in die Wolken bzw. den Dunst projiziert wird.
    Sorry, für mich ist da nix fremdes oder ungewöhnliches zu erkennen.

  37. @Martin: „Für mich sehen diese Bilder digital nachbearbeitet aus, besonders des ‚Startbild‘.“

    Das Video muss ja nicht unbedingt vom gleichen Ort aus aufgenommen worden sein wie das Bild. Und natürlich sieht ein Video anders aus als eine langzeitbelichtete Fotografie…

  38. @Eugenia: Dein Ansinnen ist auch mir nicht klar. Einen Tag nach der Himmelserscheinung kann bereits als gesichert gelten, dass der Brummkreisel eine nicht wirklich funktionstüchtige russische Rakete gewesen ist. Die hat es in der Luft zerfurzt… und das ist eigentlich schon alles, was die Geschichte bis dato hergibt. Aber Dir scheint das nicht genug. Du zeichnest ein diffuses Bild hypothetischer Gefahren, und insisiterst in diesem Blog auf „Forschung, Forschung Forschung“. Hast Du den Eindruck, dass der Fall nicht untersucht wird?

    >Ja man muß die Politikwissenschaftler zu Wort kommen lassen dürfen und die
    >Rechtswissenschaftler. Die benötigen aber eine erwiesene Grundlage darüber, ob >Atom im Spiel war oder nicht.

    Nach der Tschernobyl- Katastrophe war es ein schwedisches Atomkraftwerk, das als erstes eine erhöhte Radioaktivität maß. Gesetzt den Fall, dass beim Brummkreisel ein Atomfurz im Spiel gewesen ist, würde das festgestellt werden. Wenn nichts festgestelt wird, war kein „Atom im Spiel“.

    >Dann muß man sich fragen, ob dieser Fall etwa der einzige sein sollte. Nur weil man
    >ihn diesmal auch beobachten konnte, ist nicht bewiesen, dass es der einzige Fall war.

    Es war nicht der einzige Fall, wie kommst Du darauf? Die Russen kündigen ihre Tests sogar an:
    https://www.rp-online.de/public/kompakt/politik/702081/Tests-mit-Interkontinentalraketen-angekuendigt.html
    Das war im April dieses Jahres. Man kann solche Raketentests auch gar nicht verheimlichen (wie Du ja gesehen hast). Das bekommen alle mit.

    >Wenn nicht auch die Absicht hinter solchen Phänomenen erforscht und erklärt wird,
    >nämlich letztlich wer entwickelt so etwas und wozu, dann ziehe ich es vor an ein
    >Wunder oder an gar nichts von allem zu glauben

    Hä? Die Absicht hinter dem „Phänomen“ „Interkontinentalrakete“ besteht darin, einen Sprengkopf von hott nach hü zu tragen. Was ist Dir daran nicht klar?

    Bundesratte

  39. @Florian
    Mit den verschiedenen Standorten, von denen das Bild und das Video gemacht wurde, gebe ich Dir Recht. Das würde natürlich eine andere Perspektive geben. Aber ich erkenne die helle/weiße Spiral nicht einmal ansatzweise.
    Und das Standbild am Anfang sieht mir doch etwas ‚unnatürlich‘ bzw. ‚künstlich‘ aus – obwohl das mit der langen Belichtungszeit natürlich auch ein Argument ist.
    Ich tendiere aber immer noch zu einer Lightshow 😉
    Oder war es doch ein mißglückter Raketenversuch ? Schaun‘ mer mal.

  40. Nach ausführlichen Channeling bin ich zu den eindeutig unwiderlegbaren Schluss gekommen, dass es nur eine gigantische Werbeaktion sein kann. Nur für was da geworben wurde, das hat mir mein Kontakt nicht verraten. Mein Übertragungsengel spult Werbung in der Botschaft nämlich immer durch.

    Aber entweder war es Werbung für Blueray-Discs (naheliegend vor Weihnachten!) oder für den TRIX BLAUSTRAHL: https://www.trix-blaustrahl.de/ ein „Spitzenprodukt“ für den schweren Einsatz im Druckluftbereich

  41. Also ich tippe auf einen Testlauf der außerirdischen Maya-Intelligenzen, damit 2012 auch alles störungsfrei mit dem bewußtseinerweiternden Synchronisationsstrahl klappt. Auch die Götter haben halt manchmal unvorhergesehene Probleme. Womit wir dann gleich bei der Frage wären „Kann ein allmächtiger, oder allwissender Gott ein unvorhergesehenes Problem erschaffen?“

    PS: Oh weia, Frage mit Gott ist tausend Seiten Text lesen!

  42. Ich möchte hier was berichtigen was meine Aussage zur Atomrakete betrifft.Es handelt sich hier natürlich „nur“ um eine Interkontinentalrakete natürlich wurde sie nicht mit einem Atomsprengsatz bestückt.Damit würde man den Vertrag brechen.Aber der Sinn einer solchen Rakete im militärischen Sinn ist nur sie als Atomrakete zu verwenden. Daher dieser Ausdruck.Ich finde es aber schade und enttäuschend dass hier fast niemand am Phänomen selbst interessiert ist sondern dies nur um sich an anderen Leuten zu belustigen.statt aufzuklären.übrigens war die Haarp These nicht einfach unlogisch auch wenn sie sich als falsch erwiesen hat sollte man sie nicht mit anderen Spinnereien gleichsetzen da diese Experimente real sind. @Eugenia -das war kein Ansatz sondern die Erklärung

  43. Das liegt daran das du einfache Erklärungen nicht akzeptieren willst. Was spricht gegen eine Rakete?
    Ändern wir das Phänomen ab, und verwenden alltägliche Dinge. Ein sich drehender Rasensprenger steht auf einer Wiese und bewässert diese. So ein Teil wie das hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sprinkler_(Beregnung)

    Hmm, das ist doch zu einfach. Daher eine kleine Änderung der Fragestellung:
    Kinder nehmen den Rasensprenger und versenken ihn in einem Planschbecken. Auf der Wiese drehte sich der Rasensprenger im Uhrzeigersinn. Was macht er versenkt im Planschbecken?

  44. >Ich finde es aber schade und enttäuschend dass hier fast niemand am Phänomen selbst
    >interessiert ist sondern dies nur um sich an anderen Leuten zu belustigen.

    Dochdoch, es war sogar ein ziemlich schönes Phänomen. Ich finde es durchaus lustig, wie lange manche Leute sich im Kreis drehen, bzw, wie lange sie brauchen, bis sie das herausfinden, was ohnehin bereits im Blogartikel steht. No offense, doppelt genäht hält ja wirklich besser, und Überprüfungen haben noch nie geschadet.

    Aufklärung reicht anscheinend nicht aus. Interessant ist auch, wie sich unmittelbar nach dem „Phänomen“ erst einmal falsche Begriffe aus der Verschwörerecke etablieren („blue beam“), die man später ebenfalls widerlegen darf.

    Vielleicht noch zur Erläuterung des blauen „Beams“:
    Aluminiumoxid = Raketenbrennstoff = der blaue Schleier, den die torkelnde Rakete im hinter sich herzieht

    (vgl: https://en.wikipedia.org/wiki/Sapphire )

    Und, wie klingt das?

  45. @Dr. UFO: „Ich finde es aber schade und enttäuschend dass hier fast niemand am Phänomen selbst interessiert ist sondern dies nur um sich an anderen Leuten zu belustigen.statt aufzuklären“

    Was meinst du damit? Das Phänomen ist interessant – sonst hätte ich ja keinen Artikel darüber geschrieben. Aber man weiß ja nun, was da abgelaufen ist. Welcher weitere Beschäftigung soll denn da noch passieren?

  46. @ Christian

    Zitat: ja die meisten menschen sind strunzdumm. ist leider so ! aber irgendwie läuft das werkl trotzdem, denn die paar die es nicht sind, reichen aus um es am laufen zu erhalten.

    Wer so einen Käse von sich gibt und anscheinend nichts besseres zu tun hat, als jeden Tag hier im Blog seine Kommentare zu hinterlassen, muss in der Tat selbst schon stark Hirngeschädigt auf die Welt gekommen sein. Wäre es anders, würdest du selbst realisieren, was du für einen Blödsinn von dir gibst. Der klassische Psydowissenschaftler, der der seriösen Wissenschaft noch keinen einzigen Nutzen gebracht hat, aber fast alle anderen Menschen für dumm hält. Typen wie dich braucht unsere Welt, weiter so!!!

  47. @Für alle Spinner
    Wenn du mir zeigst das du so viel besser bist, im Vergleich zu Loosern wie mir, dann will ich dir glauben. Also, was macht der alltägliche und stinknormele Rasensprenkler im Planschbecken? Und das natürlich mit theoreticher Begründung die über die Bíbel oder ähnliches Nichtwissen herausgeht begründet.

  48. Ich finde es aber schade und enttäuschend dass hier fast niemand am Phänomen selbst interessiert ist sondern dies nur um sich an anderen Leuten zu belustigen.statt aufzuklären.

    Die wesentliche Lehre ist, ein Bild ist ein Bild, ein Film ist ein Film, mehr nicht. Du meine Güte, was hat man schon in diesen wenigen Tagen alles darin gesehen, hier und anderswo. Schwarze Löcher, Wurmlöcher, Nibiru, Ufos u.v.a.m. Und für den Betreffenden war das ganz eindeutig. Es zeigt genau eines, dass man vielem vertrauen kann, aber nicht seinen Augen, und man muss noch nicht einmal etwas geraucht haben. Wer es nicht glaubt, der sollte sich mal die Seiten mit optischen Illusionen im www ansehen. Und wer es danach immer noch nicht glaubt, sollte mal Gerichtsverhandlungen besuchen: Augenzeugenberichte werden dort regelmäßig, aus gutem Grund, sehr kritisch beleuchtet und ggf. sticht ein Sachbeweis den Augenzeugenbeweis in schöner Regelmäßigkeit aus, aus gutem Grund und aus langjähriger Erfahrung. Vor Gerichten, deren täglich Brot es ist Geschehensabläufe aufzuklären, wird übrigens so eine unverständliche Schwurbelei ala @Eugenia gar nicht gern gesehen.

  49. @für alle Spinner hier

    Wer so einen Käse von sich gibt und anscheinend nichts besseres zu tun hat, als jeden Tag hier im Blog seine Kommentare zu hinterlassen, muss in der Tat selbst schon stark Hirngeschädigt auf die Welt gekommen sein.

    In der Annahme, dass Du nicht stark hirngeschädigt auf die Welt gekommen bist, lässt zumindest hoffen, dass Du nicht allzu oft hier aufschlägst, jedenfalls nicht jeden Tag.

  50. @S.S.T: Wenn ich die gereizten Reaktionen hier anschaue: Schon beeindruckend, wie schnell sich UFO- Verschwörungs- (whatever-) Phantasten an ihr neues Spielzeug gewöhnt haben. Diese wenigen Stunden, während derer „das Phänomen“ nur als unerklärt galt, haben anscheinend schon ausgereicht, um jetzt das große „Rabäh- rabäh!“ anzuleiern.

    Nö, Folks, der große Kringel ist MEIN Spielzeug!
    :o) die Bundesratte

  51. @ Bundesratte
    Solche und andere Erfahrungen lassen mich zweifeln, dass das Internet wirklich eine große Erfindung ist 😉

    Die Seite ‚Nibiru- und anderer 2012-Unsinn‘ gesucht, hat @Florian schon eröffnet. Aber wie wäre es mit der VT des Monats? Inklusive Abstimmung und einer Art von Preisverleihung? Alles wäre erlaubt, egal ob Homepage oder Post. Könnte zumindest eine nette Sammlung erbringen.

  52. @Florian- Das ist schon richtig mittlerweile.Aber zu der Zeit als du den Artikel geschrieben hast gab es noch keine Sicherheit und es waren noch berechtigte Fragen offen !Ich war schliesslich nicht der einzige der sich die ganze Nacht damit beschäftigt hatte.(Schau doch mal als BSp.in den weltweiten Wissenschaftsforen nach)

  53. @Dr.Ufo: „Aber zu der Zeit als du den Artikel geschrieben hast gab es noch keine Sicherheit und es waren noch berechtigte Fragen offen“

    Naja – Phil Plait von Bad Astronomy hat seinen Artikel unmittelbar nach dem Ereignis geschrieben und darin schon alles gesagt, was man sagen konnte (sogar das Video der Simulation hat er schon gehabt). Das es sich hier um eine Rakete handelte war so ziemlich allen klar, die Ahnung von sowas haben. Das irgendwelche UFO-Fans und Esoteriker erstmal lange rumschwadronieren und phanatasieren muss da nichts heissen…

  54. @Aragorn:

    Kinder nehmen den Rasensprenger und versenken ihn in einem Planschbecken. Auf der Wiese drehte sich der Rasensprenger im Uhrzeigersinn. Was macht er versenkt im Planschbecken?

    Na, das ist ja nicht so sauschwer.

    Der Rasensprenger rostet!

    LOL!

  55. hhmm, ich habe gestern auch den Bericht gelesen in Nachrichten, mit dem Licht ereignis, naja wenn die sagen das war eine Rakete, dann sollten wir denen den Glauben schenken. Möchte nur wissen welche Rakete das war, ich hoffe doch net Atombömchenspiele, das gehört doch echt verboten. Computerspiele werden soweiten was mit Gewalt angeht an Jugendliche (Kids), groß geschrieben. Aber was machen die Erwachsenen die mit Atombomben rumspielen, da kann ja viel mehres passieren. Mehr dazu sage ich nix, Grüßle

  56. Solange die Trägerraketen in der Luft zerfatzen, verballern die Russen mit Sicherheit keines Ihrer teuren Atombömbchen. Hier die Tests, die die Russen in diesem Jahr durchgeführt haben:

    #1 2004-06-24 Solid propellant engine exploded during the test.[30] Failure
    #2 2004-09-23 Pop-up test[30] Success
    #3 2005-09-27 First flight test. Launch from a surfaced submarine. [30] Success
    #4 2005-12-21 First launch from a submerged submarine.[30] Success
    #5 2006-09-07 Launch from a submerged submarine. The first stage failed shortly after launch.[30] Failure
    #6 2006-10-25 Launch from a submerged submarine. Failure of the first stage.[30] Failure
    #7 2006-12-24 From a surfaced submarine. Problems with the third stage.[30] Failure
    #8 2007-06-29 Launch from a submerged submarine. Warheads hit targets at the Kura testing range.[30] Success
    #9 2008-09-18 Subsurface launch at 18:45, warheads hit target at 19:05.[30][31] Success
    #10 2008-11-28 Launch from a submerged submarine. The first statements suggests that the test was a success.[30][15] Success
    #11 2008-12-23 Launch from a submerged submarine. The missile malfunctioned during firing of its third stage and self-destructed on command.[30][16] Failure
    #12 2009-07-15 Launch from a submerged submarine. The missile malfunctioned during firing of its first stage and self-destructed.[30][32] Failure
    #13 2009-12-09 Launch from a submerged submarine. The missile malfunctioned during firing of its third stage.[33][34] Failure

    https://en.wikipedia.org/wiki/RSM-56_Bulava#2009

    Ich sehe gerade, der Schneckenfurz ist auch schon eingetütet:
    https://en.wikipedia.org/wiki/2009_Norwegian_spiral_anomaly

    Nur, falls noch jemand gewichtige Spekulationen anmelden möchte…

  57. @ SST
    „Vor Gerichten, deren täglich Brot es ist Geschehensabläufe aufzuklären, wird übrigens so eine unverständliche Schwurbelei ala @Eugenia gar nicht gern gesehen“

    Es wird dann zur Aufgabe der Gerichte Geschehnisabläufe aufzuklären, wenn es um Rechtsfragen geht und darauf habe ich nur hingewiesen. Das mit der „Schwurbelei“ ist aber schon in Ordnung. Ich kann als Laie eben keine klare Aussage machen, über etwas dass ich selber nicht live gesehen habe.

    @Bundesratte
    „Die Absicht hinter dem „Phänomen“ „Interkontinentalrakete“ besteht darin, einen Sprengkopf von hott nach hü zu tragen. Was ist Dir daran nicht klar?“

    Das war mir schon klar, bevor ich deine Belehrung gelesen hatte. Nur geht es bei Interkontinentalraketen hier nicht nur um hott und hü.
    Daher stimme ich Dr.UFO zu, der meint: “ Aber der Sinn einer solchen Rakete im militärischen Sinn ist nur sie als Atomrakete zu verwenden. Daher dieser Ausdruck. Ich finde es aber schade und enttäuschend dass hier fast niemand am Phänomen selbst interessiert ist.“
    Nur ist das Phänomen ja nichts besonderes. Und es waren die Russen. Auch nichts besonderes. Und so Tests mit Interkontinentalraketen finden andauernd statt. Nichts besonderes. Bestimmt auch hier und da von anderen Ländern. Nichts besonderes. Genaus nichts besonderes wie Aluminiumoxyd eben. Also alles nichts besonderes, wir können diese Dinge nüchtern betrachten. Gott sei dank, dass es nur Kriegsübungen waren.
    Daher @Bundesratte, wo du dich doch so gut auskennst und „der große Kringel DEIN Spielzeug ist“, dann klär mich noch einmal bitte auf, ich möchte es genau wissen: War es nun eine Interkontinentalrakete oder oder war es nur so eine Rakete, womit man Satelliten ins All befördert?

  58. @Florian -Plaits Animation wahr eine Annahme wie er ja selbst sagt.Die sich als richtig herausstellte.Ausserdem meinte ich mit Wissenschaftsforen z.Bsp die der Astronomen und Physiker und nicht irgendwelche Spinner. Es gab eben Uneinigkeit unter den Experten.Ausserdem können sehr wohl auch laien etwas zur Aufklärung beitragen wenn sie gewissenhaft an ein Thema herangehen.Sie nehmen an dass zu dem Zeitpunkt die Rakete klar war dass ist falsch.Es ging ja nicht nur um die Rakete selbst….mehr habe ich dazu nichts zu sagen.

  59. Zumindest können Laien genauso viel beitragen, wenn sie wie die Experten einfach Wikipedia zitieren – Die gilt nämlich unter den führenden Experten als DIE Quelle für seriöse Wissenschaftler schlechthin! Hust.

  60. @Dr. UFO: Welche Foren sollen denn das sein?

    @Eugenia: Du meinst, wir hätten hier jetzt nicht nur über die Himmelserscheinung diskutieren dürfen, sondern auch den Weltfrieden abhandeln müssen?

  61. @Dr. Ufo:
    Höre ich da raus, das Du Plaits zu den „Spinnern, irgendwelche“ zählst?
    Dann solltest Du ein paar Artikel mehr von ihm lesen, dann merkst Du vielleicht, wo und womit er sein Geld verdient. Kleiner Tipp: Sagt dir „Hubble-Teleskop“ was? 😉

    Klär uns Wikipedia-süchtige doch mal auf, welches sind denn deine „Astronomische Foren“, indenen bewiesen wurde, dass mit den blauen Strahl was nicht stimmt? Damit wir alle was lernen können…

  62. @Bundesratte, @Florian
    Ich habe mit dem indirekten Genöle nicht begonnen. Gleich als die Medien u.a. bestätigten, es sei eine Rakete gewesen, wurden alle, die an UFOs glauben, belächelt; nach dem Motto ätsch, doch kein UFO. Auch hier, oben im Blogartikel klang es etwas durch, aber hämisch sein kann jeder. Was zu beweisen war. Aber nicht alle, die an die Existenz außerirdischer UFOs glauben, haben gleich nach dem Vorfall gesagt: „Ah das ist ja unser lang ersehntes UFO.“ Sie haben eher gesagt, ist das wirklich eine Rakete und woran erkennt man das. Ist es Rauch oder sind es Photonen oder so was? Was ist möglich, auch wenn es nicht wahrscheinlich ist?
    Ich habe mich ebenfalls informiert, kann aber bisher keine Theorie zu 100 Prozent glauben, und konnte so auch nicht sagen, um was es sich auf jeden Fall handelt und um was es sich auf keinen Fall handeln kann.

    PS. Die Abschweife in die Friedensdebatte sei mir verziehen, dass war ein Reflex der entsteht, wenn man das Wort Rakete hört, gerade jetzt wo sie alle aufrüsten.

    -Also dann Love&Peace und gutes Gelingen (for real:))

  63. @hardy nein¨! da hast du mich falsch verstanden.Plaits ist ein grossartiger wissenschaftler und er hatte ja recht mit der Animation was beweist wie kompetent er ist.nur irren kann sich jeder und da er sich auf das foto bezog bestand für mich doch auch noch bedarf selbst weiter nachzuforschen.Ist ja nicht schlimm oder?aber nicht dass du denkst ich meine dass ich mich auf gleicher Stufe oder sogar mehr als er stellen will.keineswegs…

  64. @eugenia-glaub mir wenn ich dir sage dass es keine theorie gibt.Es ist 99.999999%:)So wie es in der Animation beschrieben wurde.Wenn gerade ich als ufo-Gläubiger dir dass sage dass es keinen berechtigten Zweifel gibt.schau dir doch den Fehlstart von Minsk2006 an.(gibts bestimmt auf youtube)du soltest dich von esoterischen foren fernhalten tut dir nicht gut.)Nicht bös gemeint

  65. hahaha!! ich schmeiß mich weg!!
    @flo
    du hast es echt nötig, oder? ziemlich wenig selbstwertgefühl. musst andere meinungen auseinandernehmen und dich dazu noch über sie lustig machen um DEINE meinungen (die ja ganz klar IMMER die ABSOLUT richtigen sind) zu rechtfertigen. nimmst dich ein wenig zu ernst, hm? lass den Eso-freaks doch ihren spass. wenn du so dermaßen draufeingehst machst du dich selbst nur noch unglaubwürdiger, weil du dieses „eso-geschwätz“ ja beachtest.
    oje, musst noch einiges über dich selbst lernen. wünsch´ dir alles gute und ich hoffe du findest deinen weg mit anderen klarzukommen!

  66. @J.P.

    du hast es echt nötig, oder? ziemlich wenig selbstwertgefühl. musst andere meinungen auseinandernehmen und dich dazu noch über sie lustig machen um DEINE meinungen (die ja ganz klar IMMER die ABSOLUT richtigen sind) zu rechtfertigen. nimmst dich ein wenig zu ernst, hm?

    Lol, dein eigener Text passt perfekt auf dich selbst!
    Also, wenn du mal wieder über Leute mit wenig Selbstwertgefühl, welche die Groß- und Kleinschreibung nicht beherschen, ablästern willst, dann verspotte einfach dein Spiegelbild.

  67. Hab ich schon gleich nachm Posten gesehen. Aber da ich Kommentare nicht ändern kann, bleibts nu mal dabei. Auch ich mache Tippfehler. Die erkennt man übrigens ganz gut daran, daß zu dem eigentlichen Buchstaben noch einer dazukommt, der auf der Tastatur direkt danebenliegt.
    Ach ja: diese/r „J.P.“ hat übrigens nicht recht. Allein schon deshalb, weil es blökt „musst andere meinungen auseinandernehmen […] um DEINE meinungen […] zu rechtfertigen“
    Tja … es is einfach nicht helle genug, zu kapieren, daß Meinungen hier keinen interessieren.

  68. Ha, wo ich oben von Nibiru las: ich empfehle (ernsthaft jetzt): DAS PLANET X SURVIVAL-HANDBUCH FÜR 2012.

    Ich habe mich seit Jahren nicht mehr so bei einem Buch unterhalten gefühlt! Lahcer garantiert.
    Mein Bonbon: die darin enthaltene INTENSIVE Analyse einer seriösen Quelle, die unschätzbare Tipps für das Überleben bei der Ankunft des Nibiru 2012 und das Chaos auf Erden gibt.

    Möchtet Ihr nun wissen, was diese Quelle in dem Buch ist? LOL

    LG

  69. @Dr Ufo
    und hallo die Damen und Herren Wissenschaftler, hier ist wieder die für euch schwurbelnde Eugenia!

    Ob ich vielleicht einmal recht bescheiden nachschwurbelnd noch dazwischen erfragen dürfte, was die von euch gewiss haltlos erwiesenen Bullawa-Raketen der bösen Russen denn nun plötzlich im Himmel über China zu suchen hätten?

    https://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/12/mysteriose-spirale-auch-uber-china-wie.html

    Übrigens habe ich Ihre Empfehlung Doktor UFO, mich von esoterischen Seiten fernzuhalten (was Sie nicht bös meinten), fast so gut wie befolgt.

  70. @Eugenia…
    …öhm…. Russland grenzt auch an China und führt evtll auch dort Tests durch, wobei die eine oder andere Rakete Fehlfunktionen hat?… China testet selbst auch Raketen, wobei die eine oder andere nüscht so ganz richtig funktioniert (wie so manche andere Artikel „made in China“ auch)? 😉 Nordkorea grenzt ebenfalls an China. Genauso wie Indien und Pakistan…

    Wie Sie sehen, gibt es da einige Staaten, die hin und wieder Fehlfunktionen bei ihren Raketentests verbuchen könnten.

    LG

  71. @Eugenia-Deine Frage kann ich gerne beantworten.Hierbei handelt es sich um ein gescheiterter Raketentest der vor Jahren in China stattfand.Wie du siehst passiert hier etwa dass gleiche ,was beweisst dass es eine Rakete war.Das VT dass jetzt hervorkramen und die Story verändern damits schön in Ihr Weltbild passt zeigt ja wie irr diese Leute sind.Es ist unmöglich diesen Individuen etwas zu beweisen.Das macht eben ein Esoteriker aus.Oder sonst gehörst du dann auch zu den Verschwörer…Es gibt auch ein schlauer der auf der bekanntesten Verschwörungseite der USA eine genaue Animation mit Berechnungen der Flugbahn e.c.t präsentiert mit der Begründung dass die anderen Nachbarländer diese Rakete auch sehen mussten.Für naive sehr beeindruckend da Sie die Berechnungen nicht nachvollziehen können.In der Tat ist es aber völliger Schwachsinn.-Ausserdem wenn du dich (was ich toll finde)von den Seiten entfernst woher hast du den Link zu einer solchen Seite?hhmmm?

    Frohes Fest:)

  72. Ich habe mich wie gesagt FAST von jenen Seiten ferngehalten, sollte heißen, diesbezüglich vorübergehend. Um einseitig zu verstehen, wie Wissenschaftler so denken. Leider ist ohne ernsthafte Esoterik („Geheimlehre“) auch von ihnen anzunehmen, dass sie die Ereignisse in ihr Weltbild einweben und sie auf ihre Weise erklären.
    Gut nun, die Spirale mag eine Rakete sein, warum nicht. Ich schließe das nicht aus, wir werden wohl noch so einige komische Raketen sehen. Dennoch mag es auch etwas anderes wissenschaftlich Erklärbares sein, auf das nur noch keiner gekommen ist, weil es bisher so noch nicht bekannt war. Soll man mich für unbelehrbar halten, doch im Gegensatz zu manchen VTs und manchen Forschern habe ich es zu diesem Zeitpunkt noch nicht in mein Weltbild eingewoben.

    Von der Spirale aber jetzt abgesehen, noch etwas zum Verständnis wie einige der Esoteriker, bzw die an spirituellen Sichtweisen interessierten Leute denken:
    Wenn ich zB glaube einen Engel zu sehen und mich dann darüber belehre, dass die Erscheinung wissenschaftlich erklärbar ist, dann habe ich lediglich eine wissenschaftliche Erklärung erhalten, wie das Phänomen zustande kommt und wie man es auch beschreiben könnte, damit man es rational versteht. Das ist gut, es bleibt aber weiterhin für mich eine Engelerscheinung.
    Oder, weniger Verschwommen, das Beispiel beim Wind oder bei Donner und Blitz: Man kann die Zusammenhänge des Entstehens erklären, doch es bleibt für mich ein Wunder an sich, das die und die Formel hat und unterm Strich nennt man es Wind.
    Daher sind mir die spirituellen Seiten lieber.
    Denn sie verteufeln oder verlachen die Wissenschaften nicht, nur weil sie den Aspekt des Wunderglaubens hervorheben und binden die Wissenschaften sogar mit ein. Umgekehrt geschieht es eher selten.

    Ebenfalls frohes Fest.

  73. @Mischa
    Sie sollten nicht nur die Überschriften lesen, sondern auch die dazugehörigen Artikel 😉 Dann würde Ihnen auffallen, dass die Sichtungen der Spiralen in China vor einigen Jahren stattfanden.
    LG

  74. Die Raketen-Theorie erscheint mir nicht schlüssig, und ich persönlich wundere mich über die Hast mit welcher diese Animation bei youtube auftauchte, um eben zu erklären. Auch bekomme ich den Eindruck man ist vielenorts ja regelrecht dankbar über diese ja doch einfache Erklärung eines Phänomen. Als dürfte etwas anderes per se nicht in Frage kommen. Schlimm wäre es ja. Seltsam finde ich ebenfalls, egal welche Ursache die Erscheinung nun haben mag, daß sie in den regulären Medien so gut wie keine Erwähnung fand. Interessant ist sie ja allemal.

    Eine wirklich überzeugende Darstellung oder Aussage der Russen konnte ich bisher auch nicht finden. Es ist alles etwas schwamig und wenig eindeutig, für mich zumindest.

    Bedenklich aber finde ich die Reaktionen der sich für aufgeklärt haltenden, und die fast schon nur noch unsachlichen mit Polemik gespikten Aussagen, eben derer die meinen sie blickten durch die alles erhellende Wissenschaftsbrille. Ein Trugschluß der modernen Wissenschaft ist eben, daß sie glaubt alles erklären zu können, und was sich nicht erklären lässt, warscheinlich auch nicht existiert, so kommt es zumindest manchmal rüber. Dabei wird oft geflissentlich vergessen, daß Wissenschaft oftmals nur beschreiben kann, selten aber wirklich erklärt. Es ist schon eine Form der Selbstherrlichkeit wenn nicht gar schon religiöse Arroganz, mit der über Andersdenkende geurteilt wird. Die wenigsten wissen, daß fast alle großen Meister der Wissenschaft in der Tat und zwar vor allem auch große Mystiker waren.

    Betrachtet man die Art und Weise wie hier über Menschen geredet wird, die in der Lage sind sich mehr vorzustellen, daher auch Vorstellungskraft, liegt die Vermutung nahe man versuche sich hier bewußt oder wohl eher unbewußt seine eigene Angst wegzureden. Die anderen, die Irren, die spinnen. Natürlich, wie sollte es auch anders sein. Die Argumentationsform auf Sachlichkeit zu verzichten und sich dafür der Lächerlichkeit zu bedienen ist so gut wie immer ein Hinweis auf das Gefühl von großer Hilflosigkeit und auch Angst.

    Um sich zu einem Thema ernstzunehmend und faktisch zu äussern ist unerlässlich sich damit eingehend befasst zu haben. Viele sich als Wissenschaftler bezeichnenden aber meiden das Gebiet der Exopolitik wie der Teufel das Weihwasser, und verfügen somit defacto oftmals nicht mal im Ansatz die Bildungsgrundlage sich dazu zu positionieren.

    Allein die Tatsache andere als Irren oder Spinner abzutun, sich aber gleichzeitig dann mit denen bzw. auf die Art mit der Sache zu befassen, zeugt davon daß man eben nicht vom Gegenteil absolut überzeugt ist, und statt dessen Geissel seiner Angst ist.

    Ich hab hier noch keinen vernünftigen Kommentar zu den beiden Filmen gesehen auf die unknown am 10.12.09 hingewiesen hat.

    Dem würde ich noch das Video der Erscheinung über Russland hinzufügen.

    https://www.youtube.com/watch?v=IDXWJNA55Ao

    Gegen die Raketen-Theorie spricht meiner Meinung auch, daß bereits anfang November ein ähnliches Lichtphänomen über Norwegen (Hammerfest) zu sehen war.

    https://www.disclose.tv/forum/ufo-over-norway-1-november-2009-t11056.html

  75. @the cloked:

    Viele sich als Wissenschaftler bezeichnenden aber meiden das Gebiet der Exopolitik wie der Teufel das Weihwasser, und verfügen somit defacto oftmals nicht mal im Ansatz die Bildungsgrundlage sich dazu zu positionieren.

    Was, bitte schön, ist „Exopolitik“?

  76. @the cloked again:

    Die Raketen-Theorie erscheint mir nicht schlüssig, und ich persönlich wundere mich über die Hast mit welcher diese Animation bei youtube auftauchte, um eben zu erklären.

    .
    Welche Hast? Woran erkennt man, ob ein Video „hastig“ eingestellt wurde?

    Ein Trugschluß der modernen Wissenschaft ist eben, daß sie glaubt alles erklären zu können

    OMG.
    Nein. Genau das tut Wissenschaft nicht. Ein Trugschluß der modernen Folklore ist eben, daß sie glaubt, Wissenschaftler würden so tun, als könnten sie alles erklären.
    Im Gegentum. Leute, die sich mit wissenschaftlicher Forschung auskennen, sagen immer wieder „wir haben noch nicht wirklich eine Ahnung, was sich da abspielt, aber es ist Gegenstand der Forschung.“
    Was Wissenschaftler durchaus tun, ist, zu erklären, daß es prinzipiell eine Erklärung gibt. Ob wir sie haben oder nicht, ist in dem Punkt egal.

    Die wenigsten wissen, daß fast alle großen Meister der Wissenschaft in der Tat und zwar vor allem auch große Mystiker waren.

    Vor 500 Jahren vielleicht. Seitdem ist eine ganze Menge Wasserstoff fusioniert.

  77. Zitat: „…und ich persönlich wundere mich über die Hast mit welcher diese Animation bei youtube auftauchte, um eben zu erklären..“

    Nun… mit der modernen Technik ist es kein Problem, ein Video innerhalb von wenigen Minuten ins Netz zu stellen. Das hat nichts mit Hast zu tun. Aber wenn man den Teufel an die Wand malen will, dann findet man immer irgendetwas „verwunderliches“

    Zitat:“… Seltsam finde ich ebenfalls, egal welche Ursache die Erscheinung nun haben mag, daß sie in den regulären Medien so gut wie keine Erwähnung fand. Interessant ist sie ja allemal.“
    Anscheinend war diese Erscheinung dann doch nicht interessant genug. Ich persönlich schaue so gut wie nie Fern. Und dennoch habe ich in den Nachrichten davon gehört. Vielleicht schauen Sie die falschen Sendungen an? 😉
    Zitat:“… Eine wirklich überzeugende Darstellung oder Aussage der Russen konnte ich bisher auch nicht finden. Es ist alles etwas schwamig und wenig eindeutig, für mich zumindest…“
    Nun ja… es gibt bestimmt den einen oder anderen Grund, warum die Russen nicht sofort mit den Entwicklungsplänen ihrer Waffensysteme rausrücken um Klarheit über deren Fehlfunktionen zu schaffen. Ausserdem dürfte es recht peinlich sein, wenn die Raketen wiederholt lediglich einen Silvesterkracher abgeben.
    Zitat:“… Dabei wird oft geflissentlich vergessen, daß Wissenschaft oftmals nur beschreiben kann, selten aber wirklich erklärt…“
    Das ist so nicht ganz korrekt. Es gibt Wissenschaften die beschreiben (mehrheitlich Geisteswissenschaften) und Wissenschaften die erklären (mehrheitlich Naturwissenschaften). Und bevor die Naturwissenschaften sich an eine Erklärung eines Phänomens machen können, müssen sie dieses Phänomen erst einmal beschreiben. Verwechseln Sie das bitte nicht, bzw. versuchen Sie damit nicht, die Wissenschaften zu diskreditieren und deren Errungenschaften zu schmälen.
    Zitat:“… Ein Trugschluß der modernen Wissenschaft ist eben, daß sie glaubt alles erklären zu können, und was sich nicht erklären lässt, warscheinlich auch nicht existiert, so kommt es zumindest manchmal rüber…“
    Das ist so nicht korrekt: Es lässt sich alles erklären. Vieles im Moment noch nicht, doch in Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit schon.
    Auf diesen speziellen Fall übertragen: es gibt eine wissenschaftliche Erklärung für dieses Phänomen. Und es gibt Leute, die diese Erklärung partout nicht akzeptieren wollen/können. Aus welchen Gründen auch immer.
    Zitat:“… Die wenigsten wissen, daß fast alle großen Meister der Wissenschaft in der Tat und zwar vor allem auch große Mystiker waren.“
    Kennen Sie die Definition von „Mystik“? Hier eine kurze Zusammenfassung:
    „Mystik: Bezeichnung für religiöse Strömungen, deren Ziel das Einswerden des Menschen mit Gott bzw. dem Seinsgrund ist. Der Weg zu dieser Vereinigung führt nicht über verstandesmäßige Erkenntnis. Meditation, Askese und Riten werden als Hilfen zur mystischen Versenkung in die Gottheit empfohlen.“ (Quelle: https://www.dober.de/religionskritik/glossar.html)
    Leider haben Sie vergessen anzuführen, welche mystischen Meister der Wissenschaften es sein sollen. Ich hoffe, Sie holen das nach… doch bitte auf eine Art und Weise, die es anderen ermöglicht, ihre Behauptung zu überprüfen.
    Zitat:“… Betrachtet man die Art und Weise wie hier über Menschen geredet wird, die in der Lage sind sich mehr vorzustellen, daher auch Vorstellungskraft…“
    Auch wenn ich es mir sehr stark vorstelle, wird der Apfel in meiner Hand nicht zu einer Birne… die Rakete mit einer Fehlfunktion nicht zu einem UFO. Vorstellungen sind schön und Vorstellungskraft auch in der Wissenschaft essentiell. Doch machen Sie es sich bitte klar, dass man sich manchmal um einiges mehr vorstellen kann, als in der Wirklichkeit ist. Das hat auf real ablaufende Prozesse keinerlei Auswirkungen.
    Zitat:“… liegt die Vermutung nahe man versuche sich hier bewußt oder wohl eher unbewußt seine eigene Angst wegzureden.“
    Das behaupten Sie. Womit begründen Sie das?
    Zitat:“… Die Argumentationsform auf Sachlichkeit zu verzichten und sich dafür der Lächerlichkeit zu bedienen ist so gut wie immer ein Hinweis auf das Gefühl von großer Hilflosigkeit und auch Angst.“
    Sind Sie diplomierte Psychoanalytiker/in? Womit begründen Sie ihre Aussage? Ich unterziehe (zumindest versuche ich das 😉 ) ihr Kommentar der Lächerlichkeit, weil er lächerlich ist! Wenn Sie die Kommentare eingehend studieren, wird ihnen auffallen, dass es zunächst versucht wird auf sachlicher Ebene mit Esotherikern zu diskutieren. Da sie allerdings resistent gegen stichhaltige Argumente sind und selbst keine solche bringen können, verfrachten sie die Diskussion selbst auf weniger sachliches Niveau. Beklagen Sie sich darüber bitte nicht.
    Zitat:“… Um sich zu einem Thema ernstzunehmend und faktisch zu äussern ist unerlässlich sich damit eingehend befasst zu haben…“
    Genau das machen die Wissenschaftler ja auch! Doch die Esos weigern sich hartnäckig, die Sache aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten als ihren. Weil sie ahnen, dass ihre spirituellen/mystischen Ansichten der Vernunft nicht standhalten können?
    Ziatat:“ Viele sich als Wissenschaftler bezeichnenden aber meiden das Gebiet der Exopolitik wie der Teufel das Weihwasser, und verfügen somit defacto oftmals nicht mal im Ansatz die Bildungsgrundlage sich dazu zu positionieren.“
    Aber Sie verfügen über die notwendige Bildungsgrundlage? Wissenschaftler meiden das Gebiet der Exopolitik weil es keine Wissenschaft ist.
    Sie äußern sich so abschätzig über die Wissenschaftler und die Wissenschaften. Warum? Oder gehört das zu einer sachlichen Diskussion, die Sie hier mehrmals eingefordert haben? Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie damit Kommentare auf ähnlichem Höflichkeitsniveau erhalten. 😉

    Achso! Zu den Videos wollte ich mich ja auch noch äußern: Das kann alles mögliche sein: Wetterleuchten, Wetterballons, Reketenstarts, Fakes etc. Aber Sie werden sich vermutlich weigern, eine andere ERklärung gelten zu lassen, weil die wissenschaftlichen Erklärungen dazu Ihnen so schwammig und unverständlich erscheinen 😉

  78. Erinnert sich noch jemand an den Tsunami im Dezember 2005?
    Da gab es sogar „experten“ die folgende „Gründe“ für das Unglück nannten
    1. Eine Strafe Gottes, bzw. das war Gott um der Menschheit zu zeigen, wie allmächtig er doch ist.
    2. Unterseeische Atombombentest. Da wurden China, Iran, Koreo, Parkistan, die Russen und die Amis genannt
    3. Satelliten, die vom Erdorbit aus mit unbekannten Strahlen ein Seebeben auslösen können
    4. und noch viele andere, die mir nicht mehr einfallen, weil sie einfach bescheuert waren.

    Es spricht wirklich nichts dagegen, Dinge die man nicht versteht zu hinterfragen. Was man aber auch tun sollte ist, das ganze realistisch zu betrachten. Ich kann einfach nicht verstehen, dass der Mensch grundsätzlich bei Phänömenen die halt „komisch“ aussehen, immer in das übernatürliche Schema zurückfallen. Entweder ist es was göttliches, was außerirdischen oder was verschwörungstheoretisches.

    Und liebe liebe Leute, wundert euch doch bitte nicht, dass man euch als Spinner tituliert, wenn ihr so krampfhaft versucht etwas verschwörungstheoretisches oder außerirdisches als Grund dieser „Himmelserscheinung“ aufrecht zu erhalten und grundsätzlich sämtliche wissenschaftliche Ansätze als „schmarrn“ darstellt.

    Das ist ja so, als wenn heute noch jemand das „Elmsfeuer“ als was göttliches oder außerirdisches ansehen würde

    In diesem Sinne…

  79. @Stefan Hambach
    @JuBa

    Zu Juba möchte ich gerne sagen, dass ich finde, wie Sie anfangs sehr gut Ihre Position darlegten und die ersten Thesen des Vorredners mit guten Argumenten widerlegen konnten (Youtube Animation, Medienecho, Stellungnahme der Russen etc).
    Dann aber, als es zur Grundsatzdebatte kommt, und der Kritik an die Wissenschaft, schreiben Sie: „Es lässt sich alles erklären. Vieles im Moment noch nicht, doch in Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit schon.“
    Und später: „Doch die Esos weigern sich hartnäckig, die Sache aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten als ihren.“
    Genau dieses Fazit aber stimmt nicht. Es ist eine fehlgeleistete Schlußfolgerung.
    Denn das Poblem ist doch, dass von der hier wissenschaftlich verteidigenden Seite immer wieder gesagt wird, die „Esoteriker“ hätten hier gerne ein UFO gesehen. Z.B Stefan Hambach: „Ich kann einfach nicht verstehen, dass der Mensch grundsätzlich bei Phänömenen die halt „komisch“ aussehen, immer in das übernatürliche Schema zurückfallen“)
    Das ist aber nicht so, seit einiger Zeit jedenfalls nicht. Die Leute, die das Video gesehen haben, geben sich nur nicht mit der schnell herbeigeführten Erklärung zufrieden, das sei eine Interkontinentalrakete der Russen gewesen, was hier so schnell festgestellt wurde. „Seid ihr sicher“, das war die Frage gewesen, denn ein Wetterballon war es ja diesmal offensichtlich wirklich nicht. Die Antwort darauf war aber nur: „Ja, wir sind sicher, Rakete, vor allem aber war es kein UFO du Spinner“
    Das war die Antwort – und somit ist, zumindest hier, ordentlich unwissenschaftlich GEWERTET worden. Schon im Artikel selbst stand dies so unterschwellig dahin geflötet.
    Daraus resultierte dann die Kritik an „die Wissenschaftler“.

    Auch zu sagen: „Und liebe liebe Leute, wundert euch doch bitte nicht, dass man euch als Spinner tituliert, wenn ihr so krampfhaft versucht etwas verschwörungstheoretisches oder außerirdisches als Grund dieser „Himmelserscheinung“ aufrecht zu erhalten“
    ist Fehl am Platz. Die Leute werden Spinner genannt, OBWOHL sie noch nicht einmal behaupteten, hier wäre etwas Übernatürliches geschehen . Weil sie nicht an Interkontinentalraketen glaubten, wird ihnen unterstellt, sie hätten geglaubt die Spirale sei etwas gewesen, das nur ein Alien hat schaffen können. Doch in diese Ecke muß man niemanden stellen, nur weil er die erste Erklärung zunächst einmal anzweifelt.
    Bezeichnend finde ich daher auch die Aussage von Juba: „Zu den Videos wollte ich mich ja auch noch äußern: Das kann alles mögliche sein: Wetterleuchten, Wetterballons, Reketenstarts, Fakes etc. “
    Und es stimmt, es kann das alles sein, vor allem wenn man es nur auf einem Video sieht, denn das Video ist die Vorlage, die sämtliche Spekulationen auslöste. Die These, es seien Raketen gewesen, ist wahrscheinlich die Wahrscheinlichste, denn sie wurde von den Russen über die Medien bestätigt. Da muß man natürlich sonst nichts hinterfragen, doch wer es nur wagt, der ist aus wissenschaftlicher Sicht ein Spinner, der sich nach ET sehnt. Das ist aber eine sture Fehlleistung, die schon eben jenen Mystikern zu Schaffen machte, von denen einige auf den Scheiterhaufen landeten, den es heutzutage in der Form Gott sei Dank nicht mehr gibt.

    @Stefan Hambach,
    Ich finde, ein Tsunami oder eine ähnliche Naturkatatstrophe können sehr wohl die Folge eines Tests solcher Mittel sein, die immens in die Gesetzmäßigkeiten der Natur eingreifen. Und selbst wenn in dem Fall Indonesien nicht, dann hat hier noch keiner behauptet, ein UFO sei dort herübergeflogen. Und im anderen Fall, wo Sie bezgl der Seebeben allen Verschwörungstheoretikern eine erhebliche Verblendung anlasten, kann man doch nur antworten: Haben Sie denn bewiesen, dass es generell UNMÖGLICH und undenkbar ist, dass „Satelliten, vom Erdorbit aus mit unbekannten Strahlen ein Seebeben auslösen können“ ? Und wenn Sie das beweisen haben, kommen sie dann gleich zu dem Schluß, dass es ein natürliches Seebeben war oder kommen Sie nur zu dem Schluß, dass es auf jeden Fall keine Verschwörungstheorie war?

    @ keine Ahnung
    Was ist übrigens mit den Autoren von Star Trek? Was waren das doch für Fantasten, als sie die von Geisterhand aufspringenden Türen filmten, die Funkheräte am Mantelkragen, die Schieß-Taser und die sprechenden Computer. Alles Hirngespinste und heute schießt man die Demonstranten mit Tasern bewußtlos, funkt an die Zentrale, die Türen gehen wie von Geisterhand auf und die Computer sagen uns in welcher Abfolge, was davon wie geschehen soll.
    Das Undenkbare ist möglich, ist das nicht ein zentraler Leitsatz der Wissenschaft? Ist es denn ein Frevel zu fragen, ob es nicht denkbar ist, dass das was wir gesehen haben, nur so ähnlich aussieht, wie man es bisher kannte, aber etwas anderes war, als eine Interkontinentalrakete der Russen?

  80. @ Stefan Hambach
    Zu Ihrer Gegenüberstellung, was den Tsunami betrifft, teile ich übrigens auch nicht die Meinung der „Experten“, die sagten, es sei
    „1. Eine Strafe Gottes, bzw. das war Gott um der Menschheit zu zeigen, wie allmächtig er doch ist.“
    sondern glaube dann schon eher, dass es die „Experten“ unter den Menschen waren, die immer diesen Drang verspüren, Gott zu zeigen, dass er mindestens genauso allmächig ist. Und dann Dinge erfinden und ausprobieren wie z.B.
    „2. Unterseeische Atombombentests.“

  81. @Eugenia-Respekt guter Kommentar.Das Problem ist nunmal leider so dass die meisten die was anderes behaupten Spinner sind trotzdem machen sich die Forscher hier die Mühe darauf einzugehen um dann zu merken dass dies nur Geschwurbel ohne Substanz ist.Ausserdem haben die Wissenschaftler hier auch nicht die Zeit (wie ich)sich mit UFOs lange zu beschäftigen.Was ausserdem auch kein Stellenwert hatt denn es gibt ja wichtigeres.Dann ist ja auch nicht verwunderlich wenn man abstumpft und nicht gleich bei einem dahergekommenen aufzuckt wenn er behauptet er hätte eine Lösung gefunden.Vorallem weil die meisten nicht wissen wie man etwas wissenschaftlich untersucht.Bilder und Videos sind nicht so wichtig die können viel täuschen aus versch.Faktoren.Siehe die gepostete Wolkenformation die ich auch untersucht habe.Das Problem aber ist wenn man dann eine Sache aufklärt will es nicht angenommen werden.Daher sind nicht die wissenschaftler engstirnig sondern die was spezieles behaupten.Schliesslich sind sie dann in der Pflicht Ihre Behauptungen zu beweisen nicht umgekehrt.Du darfst nicht vergessen dass dies die erste Platform in der Form ist wo sich wissenschaftler mit laien austauschen.Dass müssten sie nicht denn dessen Zeit ist kostbar.

  82. Exopolitik ist ein pseudowissenschaftliches weltweites Forum.Dass war nicht immer so.Leider stecken wirtschaftliche Interessen dahinter und seit dem11.9 ist dies nur noch ein Verschwörungsforum dass jede Nachricht ungeprüft widergibt.Ich kann nur noch „grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com“ empfehlen sonst nichts mehr im deutschsprachigen Raum!

  83. @Eugenia
    Es wird von der „wissenschaftlichen Seite“ nicht unterstellt, die Esos würden in dieser Spirale ein UFO sehen. Einige der Esos sehen in dieser Spirale ein UFO! Ist auch mehrmals in den Kommentaren hier behauptet worden, und erst recht in einschlägigen Foren. Und wenn man diesen Menschen die Wrackteile dieser Rakete als Beweis auf einem Silbertablett präsentieren würde, so würden sie dennoch auf ein Alienraumschiff als Ursache bestehen und irgendeine wirre Verschwörungstheorie zur Herkunft dieser Wrackteile aus den Fingern saugen. Und wenn es keine Aliens sind, so eben das BLUE BEAM und/oder die Illuminaten. Das meine ich damit, wenn ich behaupte, die Esos weigern sich die Sache aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten, in erster Linie aus dem wissenschaftlich-rationalen.

    Selbstverständlich wird die Behauptung der Russen, es handle sich um eine fehlfunktionierende Rakete, kritisch hinterfragt und überprüft. Wenn Sie bis zum Ende von Herrn Freistetters Bericht scrollen, wird Ihnen ein Video mit einer Simulation auffallen. Diese Simulation liefert z.B. eine zufriedenstellende rationale Erklärung zu dem, was da passiert ist…. Aber das wird den Menschen, die nicht an Interkontinentalraketen glauben 😉 bzw. sich viel lieber etwas außerirdisches oder spirituelles drunter vorstellen möchten nicht ausreichen (behaupte ich an dieser Stelle einfach mal)

    Sie selbst glauben zwar nicht an ein UFO als Ursache dieses Phänomens (zumindest glaube ich das aus ihren Kommentaren herauslesen zu können) Haben allerdings ein gänzlich anderes Problem mit den Wissenschaften und der Forschung, das zwar Off-Topic ist, ich aber dennoch kurz darauf eingehen möchte: Sie unterstellen den Wissenschaften und der Forschung nicht normativ genug zu sein. Nun: es ist nicht die Aufgabe der Wissenschaften, den Menschen vorzuschreiben, wie sie zu leben hätten, sondern die Vorgänge zu untersuchen und zu beschreiben. Die Menschen selbst sollten mündig und vernünftig genug sein und ihren Verstand einsetzen um aus den wissenschaftlichen Erkenntnissen einen Nutzen zu ziehen. Die Wissenschaften haben z.B. die Ursachen von HIV und AIDS genau erforscht und aufgezeigt, wie man einer Infektion vorbeugen könnte. Es liegt aber an jedem einzelnen Menschen dies auch umzusetzen. Genau das gleiche gilt für die Klimakatastrophe, Kriege etc. Engagieren Sie sich politisch, wenn Sie Änderungen haben möchten und schieben nicht die Verantwortung den Wissenschaften zu.

  84. @JuBa-Zitat von Florian: –Die UFO-Fans werden ihr Glück kaum fassen können… sowas kann man doch sicher nicht ohne Aliens erklären, oder?
    Tja – leider ist auch dieses Video kein Beweis für die Existenz außerirdischer Raumschiffe. Viel mehr zeigt es, was alles bei unseren irdischen Raketen schief gehen kann.–

    Es ist dieser Text der problematisch ist denn er sagt meiner Meinung aus dass er
    1.pauschalisiert
    2.Naivität unterstellt wird allen UFO Forschern
    3.damit gezeigt wird dass UFO-Forschung Mist ist.
    4.dass UFos mit Aliens gleichgesetzt wird

    Dabei hatt dieses Phänomen absolut nichts damit zu tun.Dass heisst nicht dass viele Spinner behaubten es wäre ein UFO!Und das die auch behaupten sie seien UFologen.
    Aber genau wegen diesen Punkten nehme ich diese Aussagen von Florian auch nicht übel.Nur mal am Rande : seriöse UFologen behaupten nicht dass die UFOs Ausserirdischer Herkunft sind.Sie beobachen,sammeln Indizien und Analysieren diese wissenschaftlich.dazu gehören auch die bekannten UFO-Stimuli.Ich möchte aber bewusst hier nicht versuchen eine UFO-Diskussion zu starten wollte nur zeigen dass nicht alle Spinner sind die überall UFOs sehen wo keins ist.

  85. @Eugenia:

    Sie schrieben heute um 02:23 Uhr:

    @Stefan Hambach, Ich finde, ein Tsunami oder eine ähnliche Naturkatatstrophe können sehr wohl die Folge eines Tests solcher Mittel sein, die immens in die Gesetzmäßigkeiten der Natur eingreifen. Und selbst wenn in dem Fall Indonesien nicht, dann hat hier noch keiner behauptet, ein UFO sei dort herübergeflogen. Und im anderen Fall, wo Sie bezgl der Seebeben allen Verschwörungstheoretikern eine erhebliche Verblendung anlasten, kann man doch nur antworten: Haben Sie denn bewiesen, dass es generell UNMÖGLICH und undenkbar ist, dass „Satelliten, vom Erdorbit aus mit unbekannten Strahlen ein Seebeben auslösen können“ ? Und wenn Sie das beweisen haben, kommen sie dann gleich zu dem Schluß, dass es ein natürliches Seebeben war oder kommen Sie nur zu dem Schluß, dass es auf jeden Fall keine Verschwörungstheorie war?

    Besonders der erste Satz ist bezeichnend!

    Die Vermutung, die Naturgesetze könnten irgendwie manipuliert werden, enthält einen fundamentalen logischen Fehler! Es ist geradezu Kennzeichen der Naturgesetze, nicht manipuliert werden zu können. Man kann zweifellos darüber diskutiern, ob die Naturgesetze heute schon richtig erkannt worden sind und ggf. erweitert werden müssen, aber die Behauptung, Naturgesetze würden manipuliert werden können, ist schlicht Unsinn. Weil dem Begriff „Naturgesetz“ innewohnt, unabänderlich zu sein. Wenn also ein neu aufgetauchtes Phänomen sich nicht in das schon bestehende (recht gut funktionierende) Gedankengebäude einfügen lässt, liegt das daran, dass die Naturgesetze noch nicht vollständig erkannt wurden, aber nicht daran, dass die Naturgesetze nicht immer gültig wären!

    Es ist nun mal so, dass Sprache es zulässt sich alle möglichen Szenarien auszudenken. Daraus folgt aber nicht, dass alle Szenarien gleich sinnvoll sind! Ich kann natürlich die Frage stellen, was wäre, wenn mein leeres Glas Bier noch leerer wäre. Eine offensichtlich dumme Frage, aber gleichwohl formulierbar.

    In diesem Sinne ist Ihre Vermutung, ein Tsumami könnte Folge irgendeines ominösen Tests sein, zu werten. Sie dürfen selbstverständlich eine solche Vermutung äußern, müssen dann allerdings auch erklären, wie das gemacht worden sein könnte. Und diese Erklärung darf nicht den abertausendfach gemachten Beobachtungen widersprechen, die dazu geführt haben, dass z.B.: der Computer funktioniert, an dem Sie gerade sitzen.

    Sie fragen:

    Haben Sie denn bewiesen, dass es generell UNMÖGLICH und undenkbar ist, dass „Satelliten, vom Erdorbit aus mit unbekannten Strahlen ein Seebeben auslösen können“ ?

    Was für „Strahlen sollen das denn bitte schön sein? Sie führen da womöglich mal eben neben den recht gut bekannten vier Grundkräften eine fünfte Kraft ein! Ist Ihnen das klar?

    Das bedeutet, dass die komplette heutige Physik nicht hinhaut! Meinen Sie nicht, dass man bei einer solch starken Behauptung vielleicht einen klitzekleinen Beleg einfordern darf?

    Esoteriker argumentieren üblicherweise so, dass eine Behauptung aufgestellt wird und diese Behauptung gefälligst bis zum Beweis des Gegenteils zumindest als Option bestehen bleiben darf.

    Dagegen – mit Verlaub – wehre ich mich.

  86. @JuBa
    @Schlotti
    Danke für Ihre Kommentare und Erklärungen, vor allem auch die Art und Weise auf etwas einzugehen. Meine Gegenwehr anderen Kommentaren gegenüber sollten nicht als Angriff gegen Sie verstanden werden.
    Ich kann es aber auch verstehen, da Sie ernsthafter die wissenschaftliche Seite repräsentieren, als der, auf den mein Kommentar sich ursprünglich bezog. Mein Kommentar war eine Antwort auf den des Vorredners vom 17.12, das ich nur als billigen Versuch empfand, Esoterik an sich lächerlich zu machen, ohne seinerseits aber selbst wenigstens etwas von wissenschaftlicher Qualität entgegensetzen zu können. Die vier Punkte wie er sie hintereinandersetzte und der ganze Kommentar an sich waren im Grunde eine Frechheit. Die dort vertretete Denkart war mindestens genauso haltlos für mich wie meine Denkart für Sie es sein muß, sobald es um wissenschaftliche Angelegenheiten geht. Daher bin ich dankbar für Ihre Sicht und Art die Dinge zu erklären.
    Ich weiß, mit dem Eingangsthema hat es nicht mehr allzu viel zu tun, aber viel wurde darüber hier ja auch nicht wirklich geschrieben. Das mußte vielleicht auch gar nicht, doch dann hätte man sich die im Nebenton zersetzenden Kommentare ebenfalls sparen können. Diese waren Off-Topic, und auf die bin ich genauso offtopic dann eingegangen.
    Ich war auch nicht derjenige der die These mit den „Erdorbits mit unbekannten Strahlen“ ins Spiel brachte. Diese Idee stammt nicht von mir, sondern war es ein Zitat, das der Vorredner (ebenfalls als Zitat) nutzte; jedoch wieder nur überflüssiger Weise in falsche Winde hängte, mit der einzigen Wirkung die „Esos“ und andere lächerlich zu machen. Daher habe nicht ich die Gründe für den Tsunami darzulegen, sondern der, der sie vorher Off-Topic ins Spiel brachte.
    (Dazu will ich nur noch sagen, dass von manchen esoterischen Quellen auf diese Ereignisse schon hingewiesen wurde, bevor sie eintraten, und so dem einfachen Leser Dinge erklärten und sie gleichzeitig der Wissenschaft dankten, es soweit gebracht zu haben, diese Vorgänge ebenfalls vorauszusehen und mit technischen KnowHow begegnen zu können)

    Doch esoterische Quellen anzuzeigen, wäre hier wohl fatal; trotzdem haben Sie natürlich Recht, dass ich in meinem Zweiflertum wenigstens Gegenargumente bringen muß, die auch nachvollziehbar sind. Das wäre aber eine große Aufgabe, denn Sie glauben nicht, was ich alles an irgendeiner Stelle anzweifle, das schon wissenschaftlich erklärt wurde, doch das sind andere Schwergewichte und gehören hier nicht hin.
    Ich bin aber vollständig Ihrer Meinung, was die Naturgesetze anbelangt. Ich glaube sogar nur an diese und halte nichts anderes als gültig und muß dafür noch nicht einmal Fördermittel beantragen. Die Naturgesetze können nicht verändert werden, zumindest ist doch zu hoffen dass sie den Menschen in die Schranken weist, woimmer er fortschrittliche Unternehmungen erdenkt und dann in geringster Zeit bis zum Äußersten vollzieht, die dann dem Ablauf der Naturgesetze letztlich zuwider laufen. Darauf bezogen war die Sache mit den Atombombentests, der ganzen Spalterei an sich und es gibt weitere Bereiche, wo die Menschen meinten, sie könnten sich über die Naturgesetze hinweg setzen, wenn sie sie schon nicht ändern können und doch meinen, sie müßten Gott spielen. So ist dann nicht alles, was von Menschenhand zum „Wohle der Menschheit“ erfunden wurde später auch dafür eingesetzt worden, sondern schon vor dem Einsatz der Erkenntnis zum Scheitern verurteilt gewesen.
    Aber ich schweife ab und befinde mich dafür auch nicht in dem richtigen Forum.

  87. @Eugenia
    So, wollen wir doch mal überlegen. Ein Sattelit – oder nennen wir diesen Satteliten einfach mal Waffe, ok?, befindet sich also im Erdorbit. Diese Waffe soll also in der Lage sein, ein Seebeben auslösen, dass große Teile der Küstengebiete vernichtet, hohe Schäden verursacht und viele Menschenleben fordert. Diese Waffe muss also in der Lage sein eine der folgenden Überlegungen durchzuführen.
    1. Eine durchaus große Fläche des Meeres nach oben „ziehen“
    2. Einen durchaus große Fläche des Meeres tieef „herunter drücken“
    3. einen durchaus großen Teil des Meeresbodens schlagartig nach unten drücken
    4. einen durchaus großen Teil des Meeresbodens schlagartig nach oben ziehen.

    Nun, dass Meer „anzuheben“ bzw. vor sich herzuschieben“, dass kann der Mond ganz gut. Ebenso kann der Mond die Erdkruste heben und senken. Aber!! der Mond macht das nicht schlagartig! Er lässt sich eingermaßne Zeit damit, sonst hätten wir ja jeden Tag nen Tsunami!

    Die Waffe da oben im Erdorbit müsste also die Gravitativen Kräfte um einiges mehr beeinflussen, als der Mond.

    Jetzt mal ganz ehrlich, wie wahrscheinlich ist das wohl?

    Ich weiß jetzt leider leider nciht mehr die Quelle, hab es aber im TV gesehen, dass ein deutscher Ingeneur durch starke, sehr starke elektromotoren die „Schwerkraft“ aushebeln kann. Nun, immerhin für eine Masse von rund 200g! Hurra!

    Also KEINE Geheimwaffe und keine Atombombe, die den Tsunami ausgelöst hat.

    In diesem Sinne….

  88. Herr Freistetter irgendwie kommt mir die Behauptung mit russischen Interkontinentalraketen zu kurz zumal die Russen zunächst dementiert haben.

    Das ist mir ehrlich gesagt zu lächerlich!

    Was halten Sie hierbei von HAARP-Experimenten!?
    Interessant hierbei ist zu erwähnen, dass sich in dieser Region von Norwegen auch eine Minivarinate der bekannten HAARP-Forschungseinrichtung (auf Alaska) befindet!
    Offiziel heisst es, dass dies zur Ionosphärenbeobachtung dient. In WAHRHEIT jedoch wird diese Forschungseinrichtung für militärische Zwecke der US-Navy und US-Airforce benutzt!
    Genaugenommen „MINDCONTROL“.

    Bitte um Ihre Stellungsnahme!

    Ich würde jedem empfehlen sich diese Doku auf der folgenden Seite anzuschauen, die noch nie was von HAARP gehört haben:

    https://mutzurwahrheit.wordpress.com/2009/12/04/conspiracy-theory-folge-1-haarp/

  89. @Antilluminati: „In WAHRHEIT jedoch wird diese Forschungseinrichtung für militärische Zwecke der US-Navy und US-Airforce benutzt! Genaugenommen „MINDCONTROL“. Bitte um Ihre Stellungsnahme! „

    Oha – Wahrheit sogar in Großbuchstaben. Da weiß es ja einer anscheinend ganz genau. Meine Stellungnahme zur „Mindcontrol“: Bullshit!

  90. @Florian Freistetter

    First of all search for yourself!
    THAN make your personal opinion!

    MK-Ultra ist kein Bullshit, sondern genauso real wie Sie selbst…;-)
    Diese Forschung diesbezüglich wurden von der CIA in den 50ern (Project Artichoke bis Project Monarch weiterentwickelt). Die Sowjets waren hier jedoch viel weiter als die Amis!

    HAARP dient auch zur Wettermanipulation, Earthquackeweapon…

    Ich habe ja jedem empfohlen sich diese oben angegebene Doku als Einstieg anzuschauen.

  91. @Florian Freistetter

    First of all search for yourself!
    THEN make your personal opinion!

    MK-Ultra ist kein Bullshit, sondern genauso real wie Sie selbst…;-)
    Diese Forschung diesbezüglich wurden von der CIA in den 50ern (Project Artichoke bis Project Monarch weiterentwickelt). Die Sowjets waren hier jedoch viel weiter als die Amis!

    HAARP dient auch zur Wettermanipulation, Earthquackeweapon…

    Ich habe ja jedem empfohlen sich diese oben angegebene Doku als Einstieg anzuschauen.

  92. Oops…Sorry für die Rechtschreibfehler…Ich denke ich muss jetzt schlafen gehen… 😀

    @Florian Freistetter

    First of all search for yourself!
    THEN make your personal opinion!

    MK-Ultra ist kein Bullshit, sondern genauso real wie Sie selbst…;-)
    Die Forschung bezüglich „Mindcontrol“ wurden von der CIA in den 50ern (von Project Artichoke bis Project Monarch weiterentwickelt). Die Sowjets waren hier jedoch viel weiter als die Amis!

    HAARP dient auch zur Wettermanipulation, Earthquackeweapon…

    Ich habe ja jedem empfohlen sich diese oben angegebene Doku als Einstieg anzuschauen.

  93. Ja nee, is klar. „Die CIA hat …“ jaha. Und wie sie hat. Die hat so dolle Geheimnissachen drauf, daß das ganze Internet voll von geleakten Geheimnissen ist. Sischa.
    Gegenfrage: „Mindcontrol“ soll real sein? Woher weißt du das?
    Wuaaahaaa.

  94. @Bullet

    Lächerlich ist die hirnrissige Behauptung von Raketentests, obwohl die Russen dies dementiert haben!

    Einfach nach MK-Ultra, Project Monarch, Project Artichoke und HAARP googlen, then you see for yourself!

    ALL CLASSIFIED!

    Mehr brauche ich nicht zu sagen!

    Einen Schönen Abend auch!

  95. also dieser strahl ist bestimmt kein raketentest oder sowas gewesen….project blue beam und n.w.o. sind leider doch sehr real florian. aber , sorry, es ist doch klar das so ein opfer wie du es bist sich eine webseite bastelt wo andere internetopfer sich über andere internetopfer lustig machen. du siehst aus als ob du mit magickarten spielst pizza frisst und keine alte hast. das ist bestimmt real. so ein opfer iwe du würde nich mal 5 minuten auf der strasse überleben. kann mich über asies wie dich nur aufregen. alle sind dumm die nicht das behaupten was die mainstreammedien behaupten. wer bist du denn……starnge spirale am himmel….russland sagt wir warens….du glaubst das….nich mal meine kinder glauben das du opfer von massenmedien….alleine dein gesicht junge…du siehst aus als spielst du seit äonen worl of warcraft….N.W.O. und blue beam sind real……und ganz oben sitzen die jüdischen weltbankiers und industriellen und ficken unseren kopf….antisemit ich…lächerlich….schau mal einfach nach einflussreichen leuten und deren religion….religion ist nicht wichtig dann les mal den talmud du opfer…..

  96. ach was … kaum isses nachts, kommen die Checker aus den Löchern und posten ihren … ähm … wertvollen Beitrag.

    @Antiilluminati: wenns sooooooooooooo classified ist – woher weißt du dann überhaupt davon? Hast du keine Angst vor den CIA-Killern, die ihr Geheimnis wahren wollen?
    @Egon Leuchter: jaja, die jüdischen Weltbankiers. Wovor hast du Angst? Laß sie doch. Du hast doch nicht denn Blassesten, wer dein Leben wirklich bestimmt. Und du kannst mir nicht erzählen, du würdest einen Unterschied merken, wenn es nicht die „jüdischen Weltbankiers“ (*) wären, sondern die arischen Weltstahlkonzerne.
    Und jetzt zurück in dein braunes Körbchen.

    (*)übrigens 1a-Nazisprech. Also schön vorsichtig, Kindchen.

  97. Die weitaus GEFÄHRLICHSTE Bedrohung ist Erdbeerjoghurt. In den mischen die Geheimdienste (WELTWEIT!!!) nämlich plutoniumverseuchte Gammateilchen, welche auf das menschliche Gehirn hypnotisierende Wirkung haben! Anhand deiner EC-Karten-Daten wissen BND und CIA dann JEDERZEIT, wann du Erdbeerjoghurt gekauft hast! Und dann rufen sie dich zuhause an und pflanzen dir alle möglichen Gedanken in den KOPF, um die WAHRHEIT vor dir zu verbergen. Natürlich erinnerst du dich danach an nichts mehr, denn du bist vom Joghurt HYPNOTISIERT – aber die Gedanken bleiben! Das ist KEINE Erfindung – wer bei Google danach sucht, wird sich selbst davon überzeugen können! Falls die Geheimdienste die Wahrheitsfinder nicht schon längst MUNDTOT gemacht haben!

  98. @Antiilluminati @Egon Leuchter

    Paranoia soll behandelbar sein. Bitte wenden Sie sich an den Arzt ihres Vertrauens. Etwas mehr Bildung, um erkennen zu können, was den Naturgesetzen nach möglich ist und was nicht, kann ebenfalls durchaus hilfreich sein: in grauer Vorzeit haben die Leute sich Blitze mit Götterpupsen erklärt, weil sie es nicht besser wussten, heute wird so ein bissel misslungener Raketentest mit Top-Secret-Gehirnmanipulationsgeräten erklärt und Hollywood-Fiction für bare Münze genommen.

    Bildung hilft übrigens auch, die braune Kacke aus dem Hirn weg zu bekommen.

  99. @Antilluminati: „ALL CLASSIFIED!“

    Ja, alles so wahnsinnig geheim – ein Wunder, dass man es trotzdem einfach googeln kann.

    @Leuchter: Dein erster Kommentar hier? Jedenfalls ist es dein letzter. Wer nur rumpöbeln kann, fliegt raus. Aber danke, du bist ein Prachtexemplar des dummen, pöbelnden Verschwörungstrolls. Sowas sieht man selten.

  100. Servus allerseits.

    Herr Freistetter, ich habe Sie viel intelligenter geschätzt, nachdem Sie das 08/15 Pseudowissenschaftsbuch eines Heuchlers und Pseudowissenschaftler mit dem Namen „Dieter Boers“ aufs genialste auseinandergenommen haben.

    Ich habe mich wohl in Ihnen getäuscht!

    Nun…was ich mit Classiefied eigentlich meinte war, dass die Existenz dieser Projekte bestätigt wurde.
    Nur ein Bruchteil dessen wurde der Öffentlichkeit preisgegeben.
    Das meiste ist immer noch unter Verschluss.
    Gleiches gilt für HAARP!

    Den Rest kann man sich schon selbst ausmalen, wenn man über ein IQ von über 120 verfügt, wenn Sie verstehen was ich meine…;-)

    @Bullet
    Ehrlich gesagt mache ich mir inzwischen grosse sorgen, da ich seit geraumer Zeit
    mit dieser Thematik und dergleichem befasse und und immer mehr der „Wahrheit“ näherrücke.

    Über Schweinegrippepropaganda (zunächst entwickelt in Fort Detrick Labs und freigestezt in Mexico…) siehe:

    https://www.torontosun.com/news/canada/2009/02/27/8560781.html
    https://timesofindia.indiatimes.com/home/science/Virus-mix-up-by-lab-could-have-resulted-in-pandemic/articleshow/4230882.cms

    Schon mal was von Gladio, Psyops, Black Ops, Secret Societies…etc gehört?
    Interessant hierbei ist Operation Mockingbird -> Manipultaion und Desinfo in den Massenmedien.

    Deutschland ist schon längst ein Überwachungsstaat und jeder ist verdächtig!

    Genaugenommen ist die CIA ein WITZ im Vergleich zur NSA. Die NSA ist der größte und finanziell am besten ausgestattete Nachrichtendienst der Vereinigten Staaten ja sogar der Welt!
    Die NSA ist wie ein Staat im Staate.

    Nun…Es ist aber auch eine Tatsache, dass im Internet Desinfo und Nonsense auch bewusst von payed „Agent Provocateuren“ zu Hauf verbereitet wird.

    Die Kunst besteht darin das Wesentliche vom Unwesentlichen zu differenzieren und zu filtern.

    Hiefür braucht man viel Backgroundknowledge und Erfahrung!

    Merken Sie sich den Satz:
    >>> Die grösste Verschwörung seitens der Regierungen ist ihre Behauptung, es gebe keine Verschwörungen der Regierungen. <<<

  101. Achja was ich vorhin vergessen habe zu erwähnen.

    Schon mal was von WHISLE-BLOWERS gehört, die nun zu hauf den Mund aufmachen und der Regierungen grosse Probleme bereiten!

    Das Internet ist der einzige »freie« Raum für Informationen. Das einzige Medium, wo überhaupt noch Wahrheiten und Meinungen zu finden sind, die nicht in die allgemeine Meinungsmache der Konzernmedien passen.

    Noch nie konnte der Bürger so leicht an eine Fülle von frei verfügbaren unzensiereter Information gelangen!

    Genau DAS ist dem Establishment und der selbsternannten Pseuoelite ein Dorn im Auge!

  102. @antiilluminati: „Nun…Es ist aber auch eine Tatsache, dass im Internet Desinfo und Nonsense auch bewusst von payed „Agent Provocateuren“ zu Hauf verbereitet wird.“

    Was verdienen Sie denn so als „payed Agent Provocateur“, der hier bewusst Nonsense verbreitet? Wenn sich das lohnt, würd ich glatt bei Ihnen einsteigen, war schon immer sehr gut im Ausdenken von Desinfo!

  103. @Sebastian

    Schön wärs… :-))))
    Leider nicht der Fall!

    Well…so Intelligent scheinen wohl die meisten in diesem Forum nicht zu sein!
    Muss man Ihnen alles Mundgerecht machen, damit Sie mir folgen können!?

    DENKEN ist hier gefragt!

    Naja, kein Wunder auch im Zeitalter von VerdummungsTV a la „Deutschland sucht den Superdepp“…blablabla

    Ich wiederhole mich: Die Kunst besteht darin das Wesentliche vom Unwesentlichen zu differenzieren und zu filtern!

    Überwinden Sie Ihre Ignoranz.

    Wie ich bereits angedeutet habe: FIRST of all search yourself THEN start a conversation and make your opinion afterwards!

    Falls jemanden noch interessiert, nachfolgend die Folge 3 der Doku:

    About the „Global Warming Scam“ aka Climategate!
    It’s all about making CASH $$$…Was für Heuchler!

    https://mutzurwahrheit.wordpress.com/2009/12/17/conspiracy-theory-folge-3-%E2%80%93-global-warming/

  104. ääähh….yes, sure…. Sie bezeichnen uns also als weniger intelligent, weil wir icht sofort zustimmen, wenn einer fachlich wenig untermauerte Verschwörungstheorien verbreitet und schlauer ist als NSA,CIA,Sesamstraße und die Macher von Monster AG zusammen? Ich persönlich vertraue lieber auf Florians Variante, anstatt auf ominöse Strahlen. Hallo, wir sind noch nicht mal weit genug, um Energie über 4000km zu befördern, aber die NSA hat natürlich vom überaus riesigen Haushaltsbudget der USA mehr Geld bekommen als Gazprom und andere Konzerne in ihre Forschung investieren. Und das um einem Staat Macht zu geben um uns kleine Menschlein kontrollieren zu können? Na dann good night!

  105. @antiilluminati: Aber ich verstehe es doch vortrefflich, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu differenzieren: deshalb gebe ich ja keinen Pfifferling auf ihre fantasievollen „Wahrheiten“.

    Ihrer Meinung nach denkt also nur derjenige wirklich nach, der zu den selben Schlüssen kommt wie Sie? Das ist ja nicht nur ignor- sondern sogar arrogant! 🙂

  106. Je länger ich hier und in ähnlichen Blogs mitlese, um so mehr komme ich doch zu der Vermutung, daß es irgendwelche mysteriösen Strahlen geben muß. Irgendeine Erklärung muß es ja geben für all die Verstrahlten, die es auf diesem Planeten gibt …

  107. @Stargazer:
    Das liegt natürlich an HAARP. Da sitzt 24/7 jemand in Alaska am PC und hat eine Echtzeit-Weltkarte der Intelligenz-Flächendichte vor sich. Und sobald er merkt, daß es irgendwo einen Ausreißer nach oben gibt: Fokus drauf, *brrrrzt*, und schon geht der IQ dort wieder 20 Punkte ‚runter. Das allein ist schon erschreckend.
    Allerdings gibt es statistisch bedingt auch Leute, die sich mehrmals in der Nähe des jeweiligen Zielobjektes aufgehalten haben. Und bei denen akkumuliert sich der Effekt dann halt…

    [classified mode=“to-delete-before-reading“ cc-to=cia,nsa,kgb]
    Wobei aber HAARP in der Hinsicht nur ein Probelauf war und heute nur noch bei dringenden Fällen diesbezüglich zum Einsatz kommt. Weil (wie man durch Beobachtung am lebenden Objekt auch selbst unschwer nachweisen kann) – die entsprechenden, dort auf Wirksamkeit getesteten biophotonischen Ätherwellen werden inzwischen längst als Subaudio-Tonspur über RTL-II und 9live übertragen sowie subluminal in das Druckraster einer großen deutschen Tages“zeitung“ eingearbeitet.
    [/classified]

  108. Auch wenn hier unflätige Comments überwiegen, möchte ich doch gern noch mal wohlformuliert zu etwas Anderem beitragen:

    @Stefan Hambach vom 21.12.09
    („So, wollen wir doch mal überlegen.“)

    Ich muß wohl noch ein weiteres mal unterstreichen, dass diese Theorie von den Erdorbit Strahlen nicht von mir stammt und ich sie auch nicht vertrete. Ich fand diesbezüglich lediglich Ihre Gegenüberstellung fadenscheinig, in der Sie auf den Tsunami 2004 zu sprechen kamen, wo Sie schrieben:
    „Da gab es sogar „experten“ die folgende „Gründe“ für das Unglück nannten
    1. Eine Strafe Gottes, bzw. das war Gott um der Menschheit zu zeigen, wie allmächtig er doch ist.
    2. Unterseeische Atombombentest. Da wurden China, Iran, Koreo, Parkistan, die Russen und die Amis genannt
    3. Satelliten, die vom Erdorbit aus mit unbekannten Strahlen ein Seebeben auslösen können
    4. und noch viele andere, die mir nicht mehr einfallen, weil sie einfach bescheuert waren.“

    Nun ist es gut, dass Sie in dem letzten Kommentar diese Theorie aus Punkt 3 widerlegten, auch wenn ich sie ohnenhin nicht geglaubt habe. Aber Punkt 3 ist durch Ihre Mühe damit geklärt und das ist lobenswert.
    Jedoch Punkt 1, 2 und 4 sind so verallgemeinert, dass sie einfach nicht hintereinander genannt werden durften, wenn Ihre Argumentation irgendeinen Sinn haben sollte.
    Punkt 1 ist eine Glaubensfrage, deren Anhänger die andere Erklärungen (Seebeben, Erdplattten, etc) nicht gleichzeitg verwerfen, also was soll das, den Gottesglauben lächerlich zu machen?
    Punkt 4 ist alles und nichts und nur Füllstoff
    Und Punkt 2, unterseeische Atombombentests oder ähnlich verrückte Sachen *(siehe unten 2 Zitate), ist in ähnlicher Form meines bescheidenen Erachtens kein undenkbares Szenario – Doch durch Ihre obige Auflistung, wurde gleich jeder, der Naturkatastrophen auch nur in die Nähe von Tests mit modernen Waffen in Zusammenhang bringt, als einer von denen verurteilt, die Sie unter Punkt 1, 3 und 4 einfach mal schnell weg sortierten. Das war nur meine Kritik, es bestand also kein Anlass mich darüber belehren zu müssen, dass der Tsunami nicht entstand weil ET mit seinem Leuchtfinger Sumatra berührt hat.

    Zitate:
    *“Professor Thomas Leech von der Auckland Universität führte in den Jahren 1944-1945 in Whangaparaoa/nördlich Auckland eine Serie von unterseeischen Experimenten durch, die Unterwasserexplosionen mit kleinen Gezeiten-Wellen produzierten, berichtet der New Zealand Herald./ Ein früherer Kollege von Prof. Leech, Neil Kirton, berichtete dem New Zealand Herald, daß die Experimente eine Serie von Unterwasserexplosionen beinhalteten, welche die Herstellung eines Tsunami ermöglichten.“ New Zealand Herald

    „Am 31.12.2004, fünf Tage nach dem verheerenden Seebeben, wurde nachmittags bis 24 Uhr in Berlin Niederschlag mit IONISIERTER Strahlung (niederintensiv atomarer Zerfall) aufgefangen. /Messungen auf Informationsebene 1) erbrachten den Tatbestand, daß im Epizentrum des SEEBEBENS im Indischen Ozean und einem zweiten Standort nahe dem Südpol von einer atomaren Quelle ausgegangen werden kann.“ http://www.verbraucher-selbstschutz.de

    Doch das alles ist kein Grund, dass wir uns gegenseitig attackieren. Ich wünsche Ihnen schöne und friedliche Feiertage. 🙂

  109. Servus allerseits!

    Tja…scheint ja doch der Fall zu sein, dass niemand von euch jemals was von HAARP
    gehört hat!

    @Eugenia
    Quote:“Satelliten, die vom Erdorbit aus mit unbekannten Strahlen ein Seebeben auslösen können“

    DAS gibt es schon längst!
    Schon mal was von Starwars Projekt der Reagon Ära gehört.
    Wurde zunächst auf Eis gelegt aber in den 90ern fortgeführt!

    Auch die Russen verfügen über derartige Satelliten!
    HAARP ist da weit effektiver!

    @Sebastian

    Fantasievoll oder nicht!

    The choice is yours!

    Sie sollten lernen sich zunächst über die Materie ausführlich zu informieren und erst DANN die eigene Meinung kundzutun!

    WOW…Was für ein Forum. Umgeben von lauter ignoranten, arroganten Betonköpfe!….tsssss…:-))))

    @Paule

    Wieder so ein Schaf!

    Muhaaa…Raketentests…Na klaro!

    Na dann….Määäääen Sie mal schöööön weiter!

    Määäää!

    @Slammer

    YEAH!
    Net schlecht!
    Sie scheinen wohl ein Satiriker zu sein!
    Ein unendeckter Künstler!
    Naja…Aber zu billig!

    ABER….Übung macht den Meister…;-)

    Hmmm….was sehe ich da oben rechts…Partner von Focus Online!
    So so…Alles Klar!
    Ist mir wohl vorhin nicht aufgefallen, dass diese Webseite vom Blöckflöten-Propaganda-Gehirnwäsche-Lügenblatt „Focus“ gesponsert wird!

  110. @Eugenia

    Atomtests hinterlassen Spuren, die nicht nur auf einer Internet-Seite, die inzwischen geschlossen ist, registriert werden. Wo soll eigentlich der Sinn in einem unterseeischen Atomtest liegen? Wer soll ihn durchgeführt haben?

    Gleiches gilt für konventionelle Sprengstoffe. Um eine Welle zu erzeugen reicht schon eine Handgranate in einem Teich. Auch hier wieder, was soll das Motiv sein, xy-KT z.B. TNT zu zünden?

    Ist die Erklärung via Platentektonik, die sich ja überall bemerkbar macht, nicht einleuchtender?

    @Pöbelilluminati

    Geh woanders spielen. Es gibt genügend Sandkisten und Foren, in denen Dir die Anwesenden ob Deiner grenzenlosen Weisheit die Füße küssen werden.

  111. @Antiilluminati
    Tut mit leid, daß ich den Ansprüchen nicht genüge, aber ich bin da ausgebrannt… HAARP war eins der Themen, die schon vor ‚zig Jahren in de.alt.ufo und de.alt.soc.verschwörung (BTW – weiß jemand, was aus Nomarz geworden ist?) bis zur Rückwärtsverdauung durchgekaut wurden – da ist es halt schwer, noch kreativ zu sein… Im Gegenteil – ich bin da langsam eher allergisch, ansonsten hätte ich hier auch einfach meine Klappe gehalten und mich stillschweigend amüsiert.

    Ich verlange doch von niemandem ein abgeschlossenes Studium in Elektro- oder Nachrichtentechnik, aber es erleichtert die Sache ungemein, wenn man wenigstens schon mal von elektromagnetischen Wellen und ihren Eigenschaften (und nein, damit meine ich definitiv nicht sowas hier) gehört hat und weiß, was mit Dingen wie „Ionosphäre“, „Ausbreitungsbedingungen“, „Antennengewinn“ oder „Leistungsdichte“ überhaupt gemeint ist. Schon der Blick in ein Grundlagenbuch oder eine der zahlreichen Ausbildungsunterlagen für Funkamateure würde einen Großteil der Behauptungen in sich zusammenklappen lassen. Aber nein, die „Quellen“auswahl erfolgt streng nach den Nützlichkeitsprinzip. Und spätestens, wenn dann die obligatorische Patentliste mit Dingen wie

    US-Patent Nr. 4.873.928 – Oktober 1989
    „strahlungsfreie Explosionen von nuklearen Ausmaßen“

    usw. auf den Tisch kommt, kann man die Diskussion eigentlich sein lassen, weil man sich sicher sein kann, daß das Gegenüber auch wieder nur abgeschrieben hat. Patente lassen sich zwar einsehen – nur macht sich offenbar niemand die Mühe (oder ignoriert das Ergebnis, um seine Theorie nicht zu gefährden) und kopiert lieber Texte, ohne sie zu verstehen oder auch nur zu hinterfragen. Es gibt im Internet hunderte (obwohl – da das Thema immer noch aktuell zu sein scheint, werden es wohl inzwischen tausende sein) mehr oder weniger identische Seiten dazu, die sich allenfalls im Design unterscheiden – aber keine, die erkennen läßt, daß sich der jeweilige Autor mal ernsthaft mit den Zusammenhängen und zugrundeliegenden Themen befasst hätte.

    Und wenn man das anspricht, gehört man automatisch zur dunklen Seite. Weil – der größte Fehler, den man machen kann, ist es, auf Fachleute zu hören. Die gehören alle zu IHNEN, sind gekauft oder wenigstens unter Druck gesetzt. Und machen nebenbei die schönsten Verschwörungstheorien kaputt. Im täglichen Leben käme man doch auch nicht auf die Idee, sein Brot beim Bäcker zu kaufen oder gar mit einer Blinddarmentzündung zum Arzt zu gehen – die arbeiten doch nur im eigenen Interesse und können damit gar nicht unvoreingenommen sein… Auch für kaputte Autos ist ein Gärtner ein weitaus kompetenterer Ansprechpartner als womöglich ein Kfz-Schlosser.

    In diesen Sinne: Fröhliche Weihnachten! Und immer schön aufpassen, daß das Lametta am Weihnachtsbaum auch wirklich auf die halbe Wellenlänge der HAARP-Frequenzen geschnitten ist!

  112. Nachtrag…

    @Eugenia:
    Mir ist zwar unklar, wie es „ionisierende Strahlung“ in fünf Tagen vom Grund des Indischen Ozeans in die Atmosphäre und dann gegen die globale Luftzirkulation nach Berlin schaffen soll (und auch, wie man daraus ein punktförmiges Ereignis lokalisieren will) – aber ich bin da mal ergebnisoffen. Eine Archivdatenanfrage an IMIS ist raus – sicherheitshalber von November 2004 bis Januar 2005. Mal schauen, ob die etwas davon mitbekommen haben.

    Erdbebendaten werden weltweit gesammelt und archiviert. Damit kann man die Muster mit denen von Kernwaffenversuchen bzw. -explosionen abgleichen – was genau das ist, was u.a. zur Überwachung des Atomwaffensperrvertrages und -testmoratoriums getan wird. Sprich, da müßte jemand 2004 verdammt viel Mühe investiert haben, um den Deckel auf sämtlichen Geologen und Seismologen weltweit zu halten. Andererseits ist z.B. das USGS eine US-amerikanische Einrichtung und gehört damit vermutlich auch zu IHNEN. Und die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe ist (wie der Name schon sagt) eine Bundeseinrichtung und damit per se auch nicht vertrauenswürdig…

    Aber egal. Nochmal Frohe Weihnachten @all!

  113. @S.S.T
    Doch, ich halte die Vorgänge der Plattentetonik für wahrscheinlicher, als Atombomentests, gerade auch wegen der enormen Flutwelle und anderen fehlenden Hinweisen wie Fallout und Wolke. Dennoch schließe ich das Unwahrscheinlliche nicht aus – wer schmeißt heutzutage schon noch Atombomben. Was wenigstens diese betrifft gab es aber genügend nachgewiesene Tests unter der Erde, unter Wasser und in der Atmosphäre.
    Der Sinn, nach dem Sie ja auch fragen, ist auch mir natürlich nicht klar, dazu müßte man die fragen, die diese Tests machen. Von offizieller Seite gelten diese drei „Erklärungen“:
    1. Atomwaffentests dienen zur Überprüfung der Effektivität und Funktionsfähigkeit der Waffen.
    2. Durch Atomwaffentests soll die Sicherheit der Waffensysteme überprüft werden.
    3. Atomwaffentests dienen jedoch vor allem der Entwicklung und Erprobung neuer atomarer Waffensysteme.

    Viel mehr Sinn ist dahinter auch nicht zu vermuten. Und da es im Vorhinein keinen Sinn zu geben scheint, kann man den Sinn nur im Nachhinein, nämlich in den Folgen finden. Da zumindest manche der Folgen bekannt sind, probiert man Waffen sicherheitshalber da aus, wo man selber nicht wohnt und so sind weitere nachweisliche Folgen vor allem diese:
    „Atomwaffentests gehen auf Kosten der einheimischen Bevölkerungen, besonders aber zu Lasten ethnischer Minderheiten: Die Shoshone-Indianer in den USA, Kasachen in der ehemaligen UdSSR, die Mikronesier und Polynesier im Südpazifik mußten in der Vergangenheit unter Zwangsumsiedlungen, Zerstörung der Gebiete und dem Leben in verseuchten Gebieten leiden. Zudem muß man die tiefgreifenden Eingriffe in soziale, kulturelle und auch ökonomische Strukturen dieser Bevölkerungsgruppen bedenken, die zu einer ernstzunehmenden Gefährdung der Identität dieser Gruppen führen. “ https://www.glasnost.de/militaer/95atomstud.html
    Doch solche Waffen sind heutzutage, wie gesagt, bereits nicht mehr modern.

  114. @ Antiilluminati

    HAARP?? Meinen Sie damit folgendes? „Das HAARP (engl.: High Frequency Active Auroral Research Program) ist ein US-amerikanisches ziviles und militärisches Forschungsprogramm, bei dem hochfrequente elektromagnetische Wellen zur Untersuchung der oberen Atmosphäre (insbesondere Ionosphäre) eingesetzt werden. …
    HAARP verfügt über eine leistungsfähige Phased-Array-Kurzwellensendeanlage mit einer Sendeleistung (CW) von zur Zeit 960 kW. Im Jahre 1993 wurde mit 18 zusammengeschalteten Elementen begonnen, 1998 wurde die Anzahl auf 48 erhöht. Im Endausbau 2007 sollen 180 Sender betriebsbereit sein. Die derzeitige Effektive Strahlungsleistung (ERP) liegt bei 84 dBW (250MW) und soll im Endausbau bei 96 dBW (4000MW) liegen. Die einzelnen Sender des Typs Continental Electronics D616G [2] mit jeweils 10 kW maximaler Sendeleistung wurden speziell für dieses Projekt entwickelt. Der von der Anlage nutzbare Frequenzbereich ist 2,8 bis 10 MHz (Kurzwelle). Zwei der von HAARP benutzten Frequenzen sind 3,39 MHz und 6,99 MHz. Des Weiteren befinden sich am Standort zu Zwecken der Ionosphärenbeobachtung eine Ionosonde und ein Riometer.[3]

    Einer Kurzmeldung im Spiegel, Heft 6 vom 7. Februar 2005 zufolge ist es Forschern der US-Luftwaffe gelungen, mit „energiereichen Radiowellen“ der HIPAS-Anlage künstliche Polarlichter zu erzeugen.

    Ähnliche Forschungsanlagen befinden sich in mehreren anderen Ländern:
    Eine kleinere Anlage befindet sich in Lindau (Niedersachsen) beim Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (früher Aeronomie).“

    Das man damit aber auf der Erde Katastrophen auslösen kann oder gar Menschen beeinflußen kann, kann sich jeder, der seinen Verstand einschaltet und einige Grundlagen der Physik und Technik anschaut von Gegenteil überzeugen.

    Frohes Fest

  115. Das Problem ist dass diese Infos von VT-Seiten stammen und nicht von „langweiligen Wissenschaftsseiten“Natürlich hat Norwegen&Russland auch so ein Haarp-Programm aber eben warum naheliegendes Betrachten als unrealistisches Geplänkel.Ich hab mir mal die Mühe gemacht mit meinem beschränkten Intellekt die Forschung dieser Elektromagnetischen Wellen in einen Kontext zu diesem Phänomen zu bringen mit dem ergebniss dass es unmöglich ist.Als ich diess aber ausführlich mit dem Gedanken dass sich ja JEMAND bedanken könnte im grössten Forum dieser Art postete wurde ich als Angestellter der Regierung bezeichnet und gesperrt:)Soviel was Aufklärung betrifft.Man sollte mal eine Studie machen warum sich Blödsinn schneller verbreitet&wenn ein Wissenschaftler Blödsinn behauptet(ZBsp LHC)dann alle anderen 99% falsch liegen…

  116. @Oliver Debus

    Sie haben keinen blassen Schimmer!

    ÜBERWINDEN SIE IHRE IGNORANZ UND ARROGANZ UND INFORMIEREN SIE SICH >>> GRÜNDLICH!<<< Ganz schön armselig, wenn Sie lediglich nur das UNSERIÖSE WIKIPEDIA aka KIDIPEDIA (da Tummelplatz für Kinder) aka SCHEISSIPEDIA zitieren oder das Revolverblatt "Spiegel" was widerum Teil des Blöckflöten-Lügenpropaganda-Massenmedien a la Soros und Konsorten mit den dementsprechend dilettantisch pseudowissenschaftlichen Berichten zitieren! GANZ SCHÖN ARMSELIG! Sie sollten sich wrsteinmal gründlich informieren DANN mitreden! Wie ich schon merhmals erwähnt habe. Merken Sie sich das! Schauen Sie doch am besten die folgende Doku an: https://mutzurwahrheit.wordpress.com/2009/12/04/conspiracy-theory-folge-1-haarp/

    Oder hapert es bei Ihnen an Englisch?

  117. @Antierleuchteter

    Hab mal auf Ihren links rumgestöbert. Als unschuldiger mitlesender Laie hier und auf anderen blogs fällt es mir schwer zwischen „richtigen“ und „falschen“ Informationen zu unterscheiden.
    Wenn Sie hier laut schreien (mit Grossbuchstaben): „Informieren Sie sich“, dann frag ich mich schon, wie ich hier zwischen wahr und falsch entscheiden kann.
    Oder wieso sind Sie denn nicht falsch informiert? Kann das nicht sein?

  118. @UFO

    HAARP IST Teslas Todesstrahl!

    Dieses Schlagwort „Verschwörungstheorie“ dient lediglich dazu alles was von den Mainstreammedien (was dem ahnungslsoen Ottonormalbürger vorgegaukelt wird, der dies widerum blindlings schlucken muss) abweicht zu diskreditieren und ins Lächerliche zu ziehen ohne sich genau damit zu befassen!

    Dennoch gibt es Verschwörungen seit Menschengedenken. Genauso wie Verschwörungskonstrukte.
    Von der Ermordung Cäsars beispielsweise bis zur Ermordung des „Österreichisch-Ungarischen“ Königs und seiner Frau in Sarajevo, Hitlers Attentatsversuch, JFK und 9/11…

    Das waren nur einige wenige von VIELEN!

  119. Antierleuchteter!?
    Hm…Klingt lustisch… 😀

    Mit Grossbuchstaben war nicht schreien gemeint…:D
    Damit wollte ich Sie auf die entsprechenden Passagen aufmerksam machen…;-)

    Zitat:“Oder wieso sind Sie denn nicht falsch informiert? Kann das nicht sein?“

    Hmmm nunja…Rational betrachtet wäre dies möglich!

    Glaube eher weniger, da ich ziemlich viele Webseiten kenne, die Nonsense und Schwachsinn verbereiten, aber auch interessantes und wissenreiches von sogenannten Whistle-Blowers.

  120. @Thomas J

    Also ich fand das sehr wissensreich und interessant wie Dieter Boers und sein „Pseudowissenschaftsbuch“ in diesem Blog auseinandergenommen und seine Person als Heuchler entlarvt wurde!

    Wenn Sie sich die Doku über HAARP und Climategate aka Klimaschwindel auf der oben angegebenen Webseite anschauen dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Ex-NAVY SEAL, EX-Gouverneur von Minnesota „JESSE VENTURA „seinen Zuschauern fabrizierte Lügen auftischt!

  121. @Arml… äh, Antileuchte

    Rational würde ich Sie ja Sie und Ihre links als nicht vertrauenswürdig betrachten.

    Und erzählen Sie doch mal mehr von dem Interessantem und Wissensreichem von Ihren sogenannten Whsitle-Blowers.
    Und dann würde mich noch Wunder nehmen, wieso Sie diesen Leuten mehr glauben, als Leuten, die das Gegenteil behaupten?

  122. @Thomas J.

    Zitat:“Arml…euchter“

    Warum greifen Sie mich jetzt persönlich an. Gehen Ihnen etwa die Argumente aus!?

    Also ich fand das sehr wissensreich und interessant wie Dieter Boers und sein „Pseudowissenschaftsbuch“ in diesem Blog auseinandergenommen und seine Person als Heuchler entlarvt wurde!

    Wenn Sie sich die Doku über HAARP und Climategate aka Klimaschwindel auf der oben angegebenen Webseite anschauen dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Ex-NAVY SEAL, EX-Gouverneur von Minnesota „JESSE VENTURA „seinen Zuschauern fabrizierte Lügen auftischt!

    Zitat:“Und dann würde mich noch Wunder nehmen, wieso Sie diesen Leuten mehr glauben, als Leuten, die das Gegenteil behaupten?“

    Ganz einfach, weil genau das Gegenteil dessen was uns als das „Einzig wahre“ verkauft wird bewiesen wird!
    Wenn Sie über ausreichend IQ verfügen dann kann Sie sich den Puzzel selber in korrekter Reihenfolge zusammenflicken. Sie brauchen nur die einzelnen Puzzle-Bausteine finden!

  123. „Zitat:“Arml…euchter“

    Warum greifen Sie mich jetzt persönlich an. Gehen Ihnen etwa die Argumente aus!?“

    Nein, da ist mein Hirn schuld… spontante Assoziationen… kann ich nichts für 🙂

    „dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Ex-NAVY SEAL, EX-Gouverneur von Minnesota „JESSE VENTURA „seinen Zuschauern fabrizierte Lügen auftischt!“

    Tja… Was Sie sich vorstellen können und was nicht, das hat nichts mit der Realität zu tun, sorry.

    „Ganz einfach, weil genau das Gegenteil dessen was uns als das „Einzig wahre“ verkauft wird bewiesen wird!“

    Das ist genauso blöd, das „Einzig wahre“, was Sie hier so in den Raum stellen, wird von niemandem behauptet, Sie können ja selber denken und das Wahrscheinlichste aussuchen… ?
    Ich komme zum Schluss, dass Sie Quatsch erzählen… und nu?

  124. @Pöbelilluminati (ich bleib erst mal dabei, da kein Grund zur Änderung besteht).

    Ehe Sie irgendwelche Quellen, an denen nicht nur einer arbeitet und die auch von vielen Außenstehenden kritisch beäugt werden, als, kurzgefasst, ‚Scheisshaufen‘ titulieren, sollten Sie schon ein paar handfeste Belege vorweisen können. Ihre verlinkten Videos sind keine Belege. So etwas, mit beliebigem Inhalt kann ich auch produzieren, sofern ich mir die Zeit dafür nehme. Um in Ihrem Jargon zu bleiben: Kinderkacke.

    Bei Ihrem ‚Teslas Todesstrahlen‘ und den diversen Attentaten (es war übrigens der östr./ung. Tronfolger) – Beitrag, komme ich allerdings zu der Auffassung, dass Sie entweder verarschen wollen oder einen ganz massiven Sprung in der Schüssel haben.

  125. @Thomas J

    Zitat:“Tja… Was Sie sich vorstellen können und was nicht, das hat nichts mit der Realität zu tun, sorry.“

    😀 😀 😀
    Alles klaaaaro!

    Was Sie damit sagen wollen ist, dass die Doku nicht existiert und ein Ex-Gouverneur will uns bewusst Lügen auftischen, wodurch er sich hierdurch selbst ins abseits katapultieren würde!
    Ich lese aus Ihrem Satz sogar eine leichte Drohung heraus!

    Wollen Sie mir den Mund verbieten!?

    Tsss….Wie armselig!

    Zitat:“Ich komme zum Schluss, dass Sie Quatsch erzählen… und nu?“

    Nunja. Das ist eben Ihre Meinung.
    Es ist Ihnen überlassen, ob Sie mir glauben wollen oder nicht.
    Ich wollte lediglich meinen Standpunkt kundtun, Konverstaion führen und zum DENKEN anregen!

    Informieren Sie sich doch einfach über die Materie.
    Selbst ist der Mensch!
    Noch haben wir ja freien Zugang zur Information und Meinungsfreiheit…“NOCH!“

    Ihrer Argumentation und Ausdrucksweise nach zu urteilen scheinen Sie ein klassischer, durchgeknallter (sind wohl die meisten) „Payed Agent Provocateur“ zu sein!

  126. @Oliver Debus
    Zwei Fragen.
    Zunächst möchte ich aber sagen, dass ich mich an dem Geschimpfe nicht beteilige. Mir ist die freundliche Begegnung lieber und ich möchte nur gewisse Dinge hier erfahren, wie Sie (und/oder andere) darüber denken.
    Die erste Frage richtet sich Sie und geht Ihren letzten Kommentar an. Da schrieben Sie:
    „Einer Kurzmeldung im Spiegel, Heft 6 vom 7. Februar 2005 zufolge ist es Forschern der US-Luftwaffe gelungen, mit „energiereichen Radiowellen“ der HIPAS-Anlage künstliche Polarlichter zu erzeugen.“
    Danach schrieben Sie:
    „Das man damit aber auf der Erde Katastrophen auslösen kann oder gar Menschen beeinflußen kann, kann sich jeder, der seinen Verstand einschaltet und einige Grundlagen der Physik und Technik anschaut von Gegenteil überzeugen“

    Dazu meine Frage: Kann man es denn nicht durchaus als eine Täuschung bezeichnen, Polarlichter o.ä. zu sehen, wenn sie künstlich erzeugt wurden – vorausgesetzt die Öffentlichkeit würde nicht darüber informiert werden, dass es sich hierbei nur um eine Nachahmung handelte?

    Meine andere Frage bezieht sich auf die allgemeine Haarp-Debatte und zwar wieder nur in Form einer Frage. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass der von Antiilluminati empfohlene Film ernsthaft wissenschaftlich denkende Leute an sich binden würde. Allein weil er schon sehr reißerisch beginnt und hierdurch nicht besonders seriös anmutet, als dass jeder ihn bis zum Ende sehen würde. Auch wenn Jesse Ventura immerhin solche Themen an die breite Öffentlichkeit bringt, so haben sich hierzu doch schon längst auch weniger medienbewußte Leute mit der nötigen Distanz zum Polit-Pop beschäftigt.
    Mich würde daher interessieren, was man von wissenschaftlicher Seite von den Untersuchungen von Grazna Fosar und Franz Bludorf hält. Schließlich gehören sie wohl zu den ersten, die bereits in den 90ern versuchten sich gewissen Themen kritisch zu nähern. Z.B. zum Thema Haarp:
    https://www.fosar-bludorf.com/archiv/haarp.htm

    Übrigens schließen Fosar und Bludorf einen Atombombentest im Zusammenhang mit dem Tsunami 2004 aus. Womit ich anzeigen möchte, dass ich mich gerne von der Unnötigkeit meines ersten Mißtrauens abbringen lasse, und überzeugen lasse – wenn die Argumente schlüssig zu Ende gedacht sind.
    Zitat Fosar/Bludorf:
    „Nach der Tsunami-Katastrophe vom Dezember 2004 kamen Hypothesen auf, das Erdbeben, sei – möglicherweise durch einen Atomwaffentest – künstlich ausgelöst worden. Es steht außer Frage, daß die Energien, die bei Erdbeben freigesetzt werden, durchaus schon in Reichweite heutiger Technologien liegen. Dennoch waren diese Vermutungen falsch. Unabhängige Geophysiker konnten eine nukleare Explosion als Ursache des Bebens anhand der Schwingungsmuster auf den Seismographen ausschließen. Das heißt jedoch nicht, daß militärische Kreise sich nicht längst mit tektonischen Waffen (künstlichen Erdbeben) beschäftigen würden. Nur – sie machen es nicht mit dem „Holzhammer“ (Atombomben). Es gibt mittlerweile sehr viel subtilere und unauffälligere Waffentechnologien“
    https://www.fosar-bludorf.com/artikel.htm

    Womit wir eben wieder bei den unwahrscheinlichen aber denkbaren Theorien sind, auf die ich hier lediglich immer versuchte, das Augenmerk zu lenken.

  127. @Leuchte

    Ihrer Argumentation und Ausdrucksweise nach zu urteilen scheinen Sie ein klassischer, durchgeknallter (sind wohl die meisten) „Payed Agent Provocateur“ zu sein!

    Quatsch, ich bin Kirchenmusiker, nix mit „Payed Agent Provocateur“.

    „Was Sie damit sagen wollen ist, dass die Doku nicht existiert und ein Ex-Gouverneur will uns bewusst Lügen auftischen, wodurch er sich hierdurch selbst ins abseits katapultieren würde!“

    Ganz genau, richtig erraten! (Ob die Herren NavySeals und Gouverneuren das absichltich tun, das will ich nicht beurteilen)

    „Wollen Sie mir den Mund verbieten!?“

    Nä, das ist Sache vom Blogbetreiber

    „Informieren Sie sich doch einfach über die Materie.
    Selbst ist der Mensch!“

    Tu ich und gehe nach dem Plausibilitätsprinzip vor (Sie ja wahrschienlich auch, aber mit anderem Ausgang). Wer hat recht?

  128. @SST == IQ von 70 == Mr.Sheep

    Belege hier, Belege da…Beweise hier Beweise da….Belege für alles…Muhaaa….Wie kleinlich und beschränkt!
    Hierzu habe ich oben schon geschrieben!
    Wie wärs, wenn Sie endlich mal anfangen selsbtständig DENKEN!

    Wenn man alles zu 100% belegen könnte dann hätten wir nicht die Welt die wir heute vorfinden!
    Aber Sie können mir ja nicht folgen. Dafür reicht ja Ihre IQ nicht aus!

    Zitat:“es war übrigens der östr./ung. Tronfolger“

    Genau das stimmt!
    Habe mich verschrieben!
    Danke für die Korrektur!

    Zitat:“Bei Ihrem ‚Teslas Todesstrahlen‘ und den diversen Attentaten (es war übrigens der östr./ung. Tronfolger) – Beitrag, komme ich allerdings zu der Auffassung, dass Sie entweder verarschen wollen oder einen ganz massiven Sprung in der Schüssel haben.“

    😀 😀 :D….Okay Fine.
    Ich sage nur dazu: Erweitern Sie Ihr Bewusstsein!

    UND zum Schluss.
    Merken Sie sich den Satz GUT:

    „First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win.“
    >Mahatma Gandhi< @Thomas J Kirchenmusiker!?...:-)))) Sehr gut! Dann bitte ich Sie darum mir die EXISTENZ Gottes zu BEWEISEN! Einen schönen Abend auch!

  129. @SST == IQ von 70 == Mr.Sheep

    Belege hier, Belege da…Beweise hier Beweise da….Belege für alles…Muhaaa….Wie kleinlich und beschränkt!
    Hierzu habe ich oben schon geschrieben!
    Wie wärs, wenn Sie endlich mal anfangen selbständig zu DENKEN!

    Wenn man alles zu 100% belegen könnte dann hätten wir nicht die Welt die wir heute vorfinden!
    Aber Sie können mir ja nicht folgen. Dafür reicht ja Ihre IQ nicht aus!

    Zitat:“es war übrigens der östr./ung. Tronfolger“

    Genau das stimmt!
    Habe mich verschrieben!
    Danke für die Korrektur!

    Zitat:“Bei Ihrem ‚Teslas Todesstrahlen‘ und den diversen Attentaten (es war übrigens der östr./ung. Tronfolger) – Beitrag, komme ich allerdings zu der Auffassung, dass Sie entweder verarschen wollen oder einen ganz massiven Sprung in der Schüssel haben.“

    😀 😀 :D….Okay Fine.
    Ich sage nur dazu: Erweitern Sie Ihr Bewusstsein!

    UND zum Schluss.
    Merken Sie sich den Satz GUT:

    „First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win.“
    >Mahatma Gandhi< @Thomas J Kirchenmusiker!?...:-)))) Sehr gut! Dann bitte ich Sie darum mir die EXISTENZ Gottes zu BEWEISEN! Einen schönen Abend auch!

  130. @Leuchte

    „@Thomas J

    Kirchenmusiker!?…:-))))

    Sehr gut!
    Dann bitte ich Sie darum mir die EXISTENZ Gottes zu BEWEISEN!“

    Wieso sollte ich? Was hat das mit der Diskussion zu tun?

    Aber ja… Strohmänner brennen ja so gut… bravo 🙂

  131. @Pöbelilluminati, ein Fall für die Psychiatrie.
    Äh, @Florian, könntest Du nicht mal Deine Rechte als Blogbetreiber in Anspruch nehmen, ich finde, so langsam wird es mehr als lächerlich.

  132. @Thomas J == Payed Agent Provocateur

    Zitat:“Wieso sollte ich? Was hat das mit der Diskussion zu tun?“

    Ganz einfach!
    Weil Sie immer nach BEWEISEN schreien und alles was von Mainstreammedien abweicht als sogenannte „Verschwörungstheorie“ degradieren und diskreditieren!

    Zitat: „Aber ja… Strohmänner brennen ja so gut… bravo :)“

    Strohman!?….Muhaaaa….Alles im Lot bei Ihnen!

    Haaalloooo….S.S.T, da haben wir Ihren „duchgeknallten“ Agent Provocateur gefunden der dringend mal seine Tabletten einnehmen muss…:-))))

    Nicht ablenken Mister!
    Ich weiss nicht worauf Sie hinaus wollen, aber Sie sind mir noch eine Antwort schuldig!!!!!

    @S.S.T == Zombie == Mr.Sheep

    Zitat:“@Pöbelilluminati, ein Fall für die Psychiatrie.
    Äh, @Florian, könntest Du nicht mal Deine Rechte als Blogbetreiber in Anspruch nehmen, ich finde, so langsam wird es mehr als lächerlich.“

    Tssss……Was für eine Logik!

    Na dann müsste wohl der Ex-Navy Seal und Ex-Gouverneur von Minnesota „Jesse Ventura“ auch ein Fall für die Psychiatrie sein!

    Persönliche Angriffe sind ein Indiz der eigenen Inkompetenz und Schwäche!
    Tja…Ihnen gehen wohl die Argumente aus…;-)

    Jetzt sagen Sie mal schön: Määääääää

    Keine Sorge, ich bin schon weg.
    Dieser Blog ist unter mein Niveau!
    Was soll das für ein SCIENCEBLOG sein, worin geistig minderbemittelte, hirnverbrannte Zombies wie „S.S.T“ sich auf das Niveau eines 10 jährigen begeben und die Kommentatoren persönlich angreifen!

    Ich dachte man kann hier Konversation führen, Meinungen auf intellektuellem Niveau austauschen. Stattdessen ist man nur von ignoranten „Bauern“ umgeben, die nicht mal halbwegs der englischen Sprache mächtig sind!

    Tja…da habe ich mich wohl in diesem Blog getäuscht!

    …und ich sag Tschüss!

  133. @Antilluminati: „Keine Sorge, ich bin schon weg. Dieser Blog ist unter mein Niveau!“

    Sehr gut – ansonsten hätte ich mir stark überlegt, dich hier rauszuschmeissen. Gegen Leute mit seltsamen Meinungen hab ich ja nichts. Aber jemand der nicht fähig ist, irgendwas von dem Kram zu belegen, den er von sich gibt und dann rumpöbelt und spammt wie nur was – solche Leute muss ich hier nicht haben.

  134. ich glaube leider der meint was er sagt.nur so Jesse“The Body*Ventura war jahrelang Wrestlingsprecher mit seiner Boa&Pinken Brille danach spielte er noch in Predator mit und wurde mit dem Satz „keine Zeit zum Bluten“bekannt.Als er damals noch in der WWF kommentierte war ich ja auch Fan.nix mit Seals.Dass die Amis aber schauspieler zu Politiker wählen ist nichts neues.Aber The Body ist und war der durchgeknallteste nur so am Rande… Antiluminat

  135. @Eugenia:
    Äh – https://www.fosar-bludorf.com/archiv/haarp.htm ist genau die Seite, die die Sache damals erst in’s Rollen gebracht hat – der Rest der deutschsprachigen Seiten sind praktisch ausnahmslos (mehr oder weniger gut gemachte) Kopien davon. In Kurzform: der technische Teil ist (um das mal vorsichtig auszudrücken) obskur, und ich erlaube mir daraus Rückschlüsse auf den Teil zu ziehen, den ich nicht unmittelbar gegenprüfen kann. Im Einzelnen:

    Was die ominösen Schumann-Frequenzen betrifft, ist die Sache gar nicht so kompliziert wie auf obigen Seiten beschrieben: die Resonanzfrequenzen sind einfach die Frequenzen, bei denen ein Wellenzug um die Erde in sich geschlossen ist. Überschlagsrechnung für die Grundschwingung: 300000 km/s Lichtgeschwindigkeit / 40000 km Erdumfang = 7,5 Hertz. Das ist z.B. auf WP: Schumann-Resonanz grafisch schön dargestellt. Allerdings ist das eben nicht die Resonanzfrequenz der Erde (da müßten eher Geologen und Seismologen etwas dazu sagen) als die des Hohlraumes zwischen Erdoberfläche und Ionosphäre. Da ist nichts Geheimnisvolles dabei, und nicht einmal die Erde wird gebraucht – wenn man die Lücke zwischen Erde und Ionosphäre einfach durch ein kreisförmiges Rohr (also einen Toroid) mit 40000km Innendurchmesser ersetzt, kommt das Gleiche heraus.

    Was die Gehirnwellen angeht: der Trugschluß ist, daß die Alpha-, Theta- usw -Wellen so etwas wie eine „Taktfrequenz“ des Gehirns sind. Sie entstehen als Schwebung aus der Überlagerung von Milliarden einzelner Nervenaktivitäten und -potentiale. Und je nach Häufigkeit, Verteilung und Intensität dieser einzelnen Signale ändert sich zwangsläufig das Summensignal. Die „Übereinstimmung“ mit den Schumann-Frequenzen ist dabei allerdings unvermeidbar: Da das Gehirnwellenspektrum praktisch den gesamten Bereich von Null bis über 30 Hertz abdeckt, läßt sich zwangsläufig immer eine Überschneidung finden. Allerdings läßt sich daraus im Gegenzug keine Beeinflussung ableiten. Mal am Beispiel: wenn mein Computer (als Überlagerung diverser interner Vorgänge, entsprechend einem EEG-Signal der Gehirnaktivität) ein 120-Hertz-Brummsignal im Lautsprecher produziert, käme auch niemand auf die Idee, daß ich im Gegenzug mittels Beschallung mit einem 120-Hertz-Signal (entsprechend den HAARP-/Schumann-Frequenzen) den Speicherinhalt der Festplatte verändern kann.

    Und das ist es, was mich schon immer an der ganzen HAARP-Geschichte genervt hat. Da werden fröhlich Zahlenwerte aus dem Zusammenhang gerissen und miteinander vermischt, nur weil sie wertemäßig gerade zu passen scheinen und das Ganze damit kompliziert und beeindruckend aussieht. Ob und was sie überhaupt miteinander zu tun haben, interessiert nicht – Hauptsache, sie stützen irgendwie die Theorie. Eben Cum hoc ergo propter hoc in Reinstform. Ich bin gern bereit, meine diesbezügliche Meinung zu revidieren – aber erst, wenn ich mal irgendetwas auf den Tisch bekomme, das eine Begegnung mit einem Rechenschieber überlebt und als „Beleg“ nicht nur unfassbar-feinstoffliche oder gechannelte Aussagen anbietet.

    @Antiilluminati:
    1. Daß Dir Wikipedia nicht geheuer ist, kann ich mir lebhaft vorstellen. Auch wenn es dort durchaus Kritikpunkte gibt – aber daß für jede Behauptung auch nachdrücklich Belege gefordert werden und ein Artikel ohne selbige auch schnell mal als z.B. „unbelegtes Geschwurbel und Privattheorie“ gelöscht wird, ist definitiv keiner.
    2. Zwischen Denken und Phantasieren gibt es gewisse Unterschiede – wie schon irgendwo weiter oben stand: „Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben.“ Und unabhängiges Denken heißt definitiv nicht, Logik und Kausalität zu ignorieren.
    3. Man kann es mit der Bewußtseinserweiterung (oder den Hilfsmitteln) auch übertreiben…
    4. Um wirklich in die Fußstapfen des Meisters treten zu können, mußt Du noch viel üben.

  136. The clocked , vielen Dank besser hätte ich es nicht aussdrucken können.
    Ich glaube das wir alle die zu diesem Thema auf diese Seite etwas berichten möchten uns Gedanken über dieses Fenomen machen.
    Fast jeden Tag wünsche ich mir das ich eine von denen bin die sich Gedanken machen , was ziehe ich bloss an und welche Schuhe passen zu welche Jeans, oder welches Auto ich gerne Fahren wurde. Fröhlich durch den Tag hüpfe und mich des lebens freue ( oder auch nicht, wann ich nicht die passende Schuhe dazu habe:-)

    Dieses Fenomen ist nun mal da.
    Angenomen 2012 geht die Welt unter,.
    Unsere Sinne verändern sich und unser Bewustsein hat blick auf paralele Welten.
    Oder Planet Nirbu ramt uns und die Welt ist futsch.
    Wir können durch die Zeit reisen.
    Erdmagnet bricht zusammen und der Naturliche Magnet der sich inerhalb eine Stunde bilden sollte immer auf der sonnengewandte seite der Erde,
    bildet sich nicht und wir der Kosmischer Strahlung ausgesetzt sind.
    Die Zeit sich schneller dreht das wir värückt werden und nicht mehr mitkommen.
    usw,usw..
    Was denkt Ihr was pasieren würde wann das die Menschheit ofiziel von der seite der Poltik ( Wisenschaftler nene ich nicht, da sie nicht die Macht haben, falls solche dingen pasieren würden) in nachrichten erfaren würde…..
    Und welches Land, Poltiker eure Meinung nach wurde so ein große Menschenfreund sein, und wozu???
    Da die Wisenschaft höchstens 5 % des Universums versteht und vieles ist durch Vermutungen erst in gagng gekommen darüber zu forschen, denke ich das wir “ beklopte“ die sich gedanke machen nur vermuten können und für sich selbst eine Meinung bilden. Aber auch andere anhören und eigenes Horizont der möglichkeiten erweitern.
    Von der Politik werden wir es nie erfahren nur erleben, und es ist auch gut so!!

    Mich wundert nur an diesem Fenomen, das die Spirale so ebenmessig verläuft wie beim ablauf des Wassers in der badewanne, und sich danach die Kreisformige etwas bildet.
    Ist der Fenomen aus der Erde zum Himmel oder ungekert, leider reicht mein wissen und meine Fantasie nicht aus um mir genaueres zu vorstelen.
    Falls jemand von der Rottation in der Fisik mehr darüber weis, währe nett mir zu helfen.
    LG
    Bundesratte, auch ein herzlichen dank, ich habe schon lange nicht so gelacht:-)

  137. @mein echtes ich
    Dein Deutsch ist kein Kriterium, jedenfalls nicht hier. Es mag zu dem einen oder anderen Missverständnis führen, aber solche lassen sich leicht ausräumen.

    Von Deinem Text her meine ich, dass Du auch Seiten wie
    https://adminandreas.forumprofi.de/forum-anzeigen-nibiru-die-groesste-bedrohung-der-neuzeit-f1.html
    besuchst. Kein Fehler. Aber schau Dir einfach mal die Argumente an. Zu 2012 findest Du hier jede Menge Infos, aber entscheide selbst. Stelle Fragen, und sofern sie nicht x-Mal beantwortet wurden, wirst Du auch Antworten mit fundiertem Inhalt bekommen.

    Aber erste einmal, lies die Bloggs.

  138. SST sehr nett von Ihnen das Sie mich auf diese Seite hinweisen. Bin zwar noch nie dort gewesen aber Sie wiesen es besser..hä oder???
    Also, eigendlich bin ich kein Internet gänger, eher doku und zeitung.
    Da ich in letzte Zeit nichts über den Teilchenbeschleuniger in meinen lieblings Quellen finden konnte, hatte ich beschlossen mich im Internet umzusehen und sie da bin zufählig auf diese Seite gelandet, durch welche ich auch das oben beschriebenen Fenomen zum erseten mal gesehen habe.
    Anscheinend bin ich zu einfach um die Seite die Sie mir empfohlen haben zu verstehen, leider nicht brauchbar, aber trozdem Danke;-)

  139. Ich wünsche allen eine wunderschöne Weihnachten gehabt zu haben.

    Um dem Faden hier Rechnung zu tragen und zur Ausgangsthematik zurück zu kehren, möchte ich auf die folgende Adresse hinweisen, wo die meiner Meinung nach haltlose Behauptung, die Norwegen Spirale war eine fehlgezündete russische Rakete, Schritt für Schritt analytisch und logisch nachvollziehbar demontiert wird.

    Interessant ist es auch deshalb, weil sehr viel Greifbares für beide Seiten geliefert wird, und die Argumentationskette sachlich und nüchtern aufgezogen wird.

    Die Spirale direkt wird auf der ersten Seite ab dem unteren Drittel konkret behandelt beginnend mit „IRREFUTABLE SCIENTIFIC PROOF IT COULD NOT BE A MISSILE“ und auf der gesammten zweiten Seite.

    https://divinecosmos.com/index.php/start-here/latest-news/521-disclosure-endgame

  140. @the cloked

    Ehrlicherweise, ich habe mir den Link aus zeitlichen Gründen noch nicht intensiv durchgelesen (und werde dazu wohl auch in den nächsten Tagen nicht dazu kommen).

    Was mir aber besonders positiv aufgefallen ist, ist Ihr ausgesprochen freundlicher, ja höflicher Ton, mit dem Sie hier eine konträre Meinung posten. Ich halte das für eine sehr gute Grundlage, um eine angeregte Diskussion zu beginnen!

    Wie gesagt, ich bin etwas auf dem Sprung, und kann Ihnen daher nur ein schönes neues Jahr wünschen.

  141. Ich bin auch froh, dass der Umgangston sich nun geändert hat und sowohl weniger wissenschaftlich veranlagte Menschen, als auch die, die hier manches besser zu erklären wissen, sich nun Mühe geben, niemanden gleich als dumm darzustellen.

    @Slammer
    Deswegen danke an Slammer für die Erklärung auf meine Frage, bzgl, Fosar/Bludorf und auch überhaupt für die Mühe den Kommentar zwischen all dem Geröll noch gelesen zu haben.
    Interessierte, wie z.B. @mein echtes ich, und auch ich, (also äh ja) stellen manchmal interessante Fragen, aber nicht weil sie Belehrungen über die angefragte Materie hinaus erhalten wollen, nur weil sie von einer Sache weniger Kenntnis haben, als der Gefragte, sondern weil sie durch ihr Entgegenkommen dem Angefragten nur eine Beschreibung der Materie auf Augenhöhe abverlangen-
    Übrigens finde ich die „Rechtschreibfehler“ von mein echtes ich teilweise eher sympathisch und sehr fantasievoll freiheitlich angewandt – und so finde ich auch den auf diese Weise entstandenen Gedanken von ihr sehr wertvoll – wo sie nämlich sinngemäß sagt, die Meinung der (geistoffenen) Wissenschaftler ist wichtig, eben gerade jetzt, in Zeiten, wo der einfache Bürger von der Politik und ihren Vertretern in den Medien überwiegend nur angelogen, für doof verkauft oder übergangen wird. Daher suchen die einfachen Bürger Rat bei unabhängigen FachExperten, wenn sie das Gefühl haben, hey, da stimmt doch „irgendwas“ an der ganzen Sache da nicht. Die Wissenschaft ist sehr gefragt, nicht nur einige Theorien der Verschwörungsleute aufzuklären, sondern eben auch die Theorien der Volks und Wirtschaftsvertreter, die manchmal nicht weniger haltlos sind.

    Danke auch @the clocked für den eingestellten link. Noch habe ich ihn nicht ganz gelesen, doch werden in dem link offenbar die Fragen gestellt, die ich mir (und hier) eben auch zum Teil gestellt habe. Vor allem zum Beispiel: Seid ihr euch absolut sicher, dass es das war, was jeder gesehen hat und am wahrscheinlichsten erscheint? (Wenn nicht, muß es dennoch kein ET oder orbitbeam sein, wie schon gesagt.)
    Denn nicht nur ich, sondern viele Leute haben den Eindruck gehabt, gutgut, aber „irgendwas“ stimmt an der Geschichte trotzdem nicht, ich kann nur leider nicht sagen was, zudem glaube ich aber auch eine ganze Menge der anberaumten Verschwörungstheorien nicht. Vielleicht war es ja eine solche Rakete, und es ist nur im ganzen Plot der Geschichte irgendetwas zusätzlich im Busch.
    Das sind Spekulationen, ich weiß, doch deswegen habe ich auch gefragt, ob es von fachlicher Seite aus noch eine andere denkbare, plausible und nachweisbare höcht technisch zusammengefriemelte Möglichkeit gäbe, was es noch sein könnte, statt der plumpen Bullawa Rakete aus Russland.
    Ich frage mich dazu auch, wieso zündete man sie z.B. genau dann und „genau da“, alswo „der mächtigste Mann der Welt“ gerade den für die Menschheit „wichtigsten Gipfel der Menschheitsgeschichte“ (ja sicheeer) erklimmen wollte?
    Es werden in dem link noch weitaus wichtigere Fragen aufgeworfen – nun, mal schauen, was noch so passiert. In diesem Jahr vielleicht nicht unbedingt mehr so viel wie dann wieder im nächsten.

  142. @Eugenia: „Denn nicht nur ich, sondern viele Leute haben den Eindruck gehabt, gutgut, aber „irgendwas“ stimmt an der Geschichte trotzdem nicht,“

    Naja – aber über die Realität kann man nicht abstimmen. Wieviele Leute sich lieber eine spannende Verschwörungstheorie wünschen anstatt einer langweiligen russischen Rakete ist irrelevant.

  143. Eugenia Danke:-)
    Auf deine Frage warum gerade zur fragliche Zeitpunkt des “ wichtigsten Gipfel“ die Russische Rakete gezündet werden soll,
    kann mann sich vorstellen das die Planung wann eine Rakete getestet wird sicherlich sehr lange Zeit im vorraus bekant gegeben wird. Wodurch, falls das unerklärliche ding über Norwegen eine Mikrowellen Wafe oder so was ähnliches aus der seite des Westens vorgeplant war, genau auch dann stattfindet um es leichter zu vertuschen oder den Russen in die Schue zu schieben.. könnte möglich sein.
    The Clocked, die Seite ist super, die anfangsgeschichte über den Prügeljungen finde ich klasse.Die erklärung und die Räumliche unmöglichkeit eine sichtbarkeit eine Fehlgeschlagene Rakete ist auch profesionel und plausiebel ( obwohl ich nie daran geglaubt habe es währe der Grund des Fenomens).
    Leider nach dem ich zwei Seiten gelesen habe, komme ich nicht weiter. Jede versuch auf part 3 zu kommen ist fehlgeschlagen.
    Der Internetbrowser wird sofort geschlossen, versuch es in den nächsten Tagen nochmal.
    Geht es bei euch das Ihr auf dem link zugreifen könnt???

  144. Das hatte ich vergessen.
    Der vergleich warum das CNN schlechtere bildqualität zu stande bringt als Russisches Fernsehen ist auch sehr gut.
    Vieleicht müssen die Amerikaner sparen für Ihre Gesundheitsreform und haben daher eine Pixelsteuer für die Sender auferlegt, um Ihre kassen zu füllen. Daher Spart jeder Sender bei wichtigsten News.

  145. @theclocked: Ich hab jetzt mal angefangen, mir den Link anzusehen…

    Ist das dein Ernst? Was soll diese Ansammlung von UFO- und Verschwörungstheorie, von Esoterik und Pseudowissenschaft „beweisen“?

    We will now have to deal with the existence of non-Earth-born ‚Ascended‘ beings with telepathy, telekinesis, levitation, instant psychic healing, et cetera.

    Ehrlich… Auf dieser Seite ist weder etwas „Schritt für Schritt analytisch“ noch etwas „logisch nachvollziehbar demontiert“ worden. Das ist nur der übliche VT-Unfung der UFO-Gläubigen.

  146. @The cloked
    Vor gut 2 Stunden oder so ging dein link noch, vor einer Stunde die Seite 3 nicht mehr und jetzt geht gar nichts mehr außer Meldung 404 dass der Komponist nicht mehr gefunden wird. Von uns wenigen, die hier schreiben kann die Seite eigentlich nicht überlastet sein. Oder hat es hier Tausende Leser, die jetzt unbedingt den link ansehen wollten?

  147. @Eugenia

    Versuch den Link mal zu kopieren und dann einzufügen. Alternativ auf der Hauptseite nach „endgame“ suchen, dann dürfte sich das auch schnell finden (so hab ich’s gemacht).

    Ist aber die Mühe nicht wert, außer du stehst auf kranken Scheiß von paranoiden Spinnern 😀

  148. na, euch gehts auch nur gut, wenn ihr über andere mitmenschen ablestern, und euch verbal über sie erheben könnt!

    das zeugt von niederträchtigkeit, und qualitative minderwertigkeit(s komplexe)

    da muss man sich wirklich manchmal fragen, ob der blogger hier, und deren anhänger, wirklich menschen sind, oder doch eher so eine art animalische hormongesteuete vorstufe zum homo sapiens?!

    da lob ich mir doch andere blogs, mit niveau und menschlichkeit!

    so, und nun frohes niederes weitertreiben 😉

  149. @rettesierf: Anstatt mich hier als niederträchtigen Untermensch zu bezeichnen könntest du vielleicht auch konkrete Kritik anbringen? Unsinn als solchen zu bezeichnen ist nicht niederträchtig. Und wenn du anderer Meinung bist, dann kannst du sicher argumentativ begründen, wo ich Fehler gemacht habe? Oder bist du etwa doch nur ein Pöbeltroll mit unoriginllem Namen?

  150. @Florian Freistetter

    es geht um die Behauptung die Lichtspirale sei eine russische Rakete gewesen. Diese Behauptung wird dort überprüft und für unmöglich befunden. Die Gründe dafür werden nüchtern dargelegt.

    Ich hatte auch geschrieben wo die Abhandlung beginnt:

    „Die Spirale direkt wird auf der ersten Seite ab dem unteren Drittel konkret behandelt beginnend mit „IRREFUTABLE SCIENTIFIC PROOF IT COULD NOT BE A MISSILE“ und auf der gesammten zweiten Seite.“

    https://divinecosmos.com/index.php/start-here/davids-blog/521-disclosure-endgame

    Um vielleicht kurz einmal auf die Randdiskussion (UFOs‘ etc.) einzugehen, stell ich einen Videolink zu Puma Punku ein.

    https://www.youtube.com/watch?v=vKuE9bVqe8M

    Vorab, ich glaube nicht die Lichtspirale hat einen extraterrestrischen Ursprung.

  151. @cloked: „Die Gründe dafür werden nüchtern dargelegt.“

    Jaha… sehr „nüchtern“. Der Artikel fängt gleich mal mit wilden Spekulationen über Obamas Besuch in Norwegen an und in dem Stil gehts weiter. Das ist 08/15 Verschwörer-Geschwurbel das nichtmal im entferntesten was mit seriöser Wissenschaft zu tun hat.

  152. @cloked: Auch dort wird, wie in dieser Szene üblich, nur mit der eigenen Vorstellungskraft argumentiert:

    Granted, a rocket launched from the ground would have a trail that started from a single point, but it is unlikely that its exhaust would have created such a perfectly round teardrop shape — in addition to creating the blue spiral in the center.

    Herr Wilcock kann sich also nicht vorstellen, wie eine Rakete so eine Spur erzeugen kann – also muss es etwas anderes gewesen sein. Mit Leuten, die ihre eigene Vorstellungskraft als das Maß aller Dinge ansehen, kann man keine seriösen Diskussionen führen.

  153. @cloked: „wieso man dieses Phänomen dann nicht auch in Schweden, Finnland und Rußland beobachten konnte“

    Und du weißt mit Sicherheit, dass niemand dort die Rakete beobachtet hat? Woraus schließt du das?
    Meinst du, überall auf der Welt sitzen Leute in der Nacht mit Kameras rum und warten auf seltsame Himmelsphänomene?

    Hast du schon den Wetterbericht der fraglichen Nacht gecheckt? War den in den besagten Gebieten überhaupt der Himmel klar?

  154. @the clocked

    Ich habe gelesen – leider weiß ich nicht mehr wo – dass die 3. Stufe der Rakete nicht funktioniert haben soll. Das kann man sich so vorstellen: die Rakete wird abgeschossen, alles laüft zunächst nach Plan, doch dann – als die Rakete über Norwegen ist – versagt die 3. Stufe. Da ist nichts mysteriöses dran. Wäre die Fehlfunktion gleich nach dem Abschuss aufgetreten, hätte man dieses Phänomen nicht in Norwegen beobachten können. (Bitte berichtigt mich, falls ich mich irre)

    LG

  155. @Florian Freistetter

    –> „Und du weißt mit Sicherheit,..“

    Nein, natürlich weiß ich das nicht. Verwunderlich ist es aber doch allemal, daß in einem Umkreis von mindestens 1000km dies Phänomen wohl einzig in einer kleinen Region in Norwegen nachweislich beobachtet worden ist.

    –> „Meinst du, überall auf der Welt sitzen Leute in der Nacht mit Kameras rum und warten auf seltsame Himmelsphänomene?“

    Es war in den frühen Morgenstunden, zwischen 7 – 8 Uhr, dort wo die Bilder gemacht wurden.

    –> „Hast du schon den Wetterbericht der fraglichen Nacht gecheckt? War den in den besagten Gebieten überhaupt der Himmel klar?“

    Wie gesagt, es war in den frühen Morgenstunden. Wie war denn das Wetter zu dem Zeitpunkt im Umkreis von 1000km?

    Zitatweise, aus Deinem Eröffnungsbeitrag:

    –> „Das es sich um eine außer Kontrolle geratene Rakete handeln muss,..“

    Wieso muß? Sagst Du doch selber heute…

    –> „Auch dort wird, wie in dieser Szene üblich, nur mit der eigenen Vorstellungskraft argumentiert:“ – und – „Mit Leuten, die ihre eigene Vorstellungskraft als das Maß aller Dinge ansehen, kann man keine seriösen Diskussionen führen.“

    ebenso wie…

    –> „zeigt auch dieses Video recht schön. Hier wird simuliert,..“

    Eine Video Animation? Simuliert?

    –> „was in so einem Fall passiert und gezeigt, das man dann genau das sehen würde, was man gestern in Norwegen gesehen hat:“

    In so(!) einem Fall…genau(!) das? Wo Du heute doch sagtest…

    –> „Diese „Wissenschaft“ hat die gleiche Qualität wie die Rechungen und Analysen der Mondlandungsleugner, wenn sie an ihren YouTube-Videos herumrechnen“

    ————

    Wie Du siehst, ist es schwierig sich fair und objektiv mit einer Sache auseinanderzusetzten wenn man sich nicht auf eine gemeinsame Vorgehensweise und Sprache geeinigt hat.

    Andersdenkende pauschal als Leugner abzutun hat mittelalterliche Züge, gewiß. Damals wurde auch jeder der sich nicht der allgemeinen Sichtweise fügte verteufelt. Soweit sind wir also nicht gekommen.

    Wenn wir die Vorstellungkraft, oder besser gesagt die Grenzen derer mancher als Maßstab hernehmen würden, lebten wir noch heute auf einer Scheibe. Es waren in der Zeitgeschichte oftmals gerade die Spinner und Verrückten (abweichend der Norm) welche die Welt am Ende für alle neu entdeckten, oder nicht?

    Wenn ich es mir als bekennender Leugner einfach machen wollte, würde ich die Mondlandung(en) nicht versuchen zu widerlegen, sondern ganz einfach konform den Regeln und Gesetzen der Wissenschaft um den Nachweis bitten, daß sie defacto überhaupt stattgefunden haben, und damit meine ich nicht die „Fernsehaufzeichnungen“.

    Einfach nur einen einzigen unumstößlichen Nachweis, es wäre doch so einfach?

    Die knapp 400kg Gestein dürften wohl nicht mehr gelten, seitdem bekannt ist, daß sich darin irdische Verschmutzungen finden liessen, und sie vielleicht sogar aus Chile stammen.

    Wie dumm nur, daß die NASA ausgerechnet vor dem 40. Jahrestag öffentlich eingestehen muß, kein einziges original Bildmaterial mehr zu haben. Angeblich, wurde es versehentlich überspielt. Natürlich, kann passieren, ausgerechnet bei so einer hochwissenschaftlichen Einrichtung, und dann noch mit Material so eines bedeutsamen zeitgeschichtlichen Geschehens. Ein Schelm…

    https://www.artemodus.de/cars/MOND.HTM

    https://info.kopp-verlag.de/news/sensation-mondgestein-in-amsterdamer-museum-stammt-von-der-erde.html

    https://info.kopp-verlag.de/news/nasa-eine-fliege-im-mondgestein.html

    https://deutschlandpolitik.wordpress.com/2009/08/23/wernher-von-braun-der-ostpreuse-und-die-mondluge/

  156. @cloked: Jetzt kommst du hier tatsächlich mit der gefakten Mondlandung an?

    Ok – ich bin raus. Mit den Mondlandungsfreaks hab ich hier im Blog schon lang genug diskutiert. Das muss ich nicht nochmal haben. Außerdem ist klar, dass du sowieso nichts von dem akzeptieren wirst, was ich dir sage sofern es deiner Meinung nicht widerspricht. Du bist nicht an irgendeiner „Wahrheit“ interessiert sondern nur an Bestätigung. Dafür such dir doch einfach irgendein Pseudowissenschaftsforum, ok?

  157. Einer der größten Physiker der letzten tausendjahre hat mal gesagt
    “ Je tiefer mann in eine Materie hineinschaut , desto mehr besteht sie aus idee als Materie“
    Vieleicht ist es für einen oder anderem auf diesem Forum lehrreich die Biografie Einsteins zu kennen bevor Sie leichtvertig andere als Kälber bezeichnen.
    Falls jemand mag.Hier im Link eine von ZDF sehr gelungener zusamenstellung.
    https://www.zdf.de/ZDFxt/module/einsteinbio/pdf/biografie_druckversion.pdf
    Einen schönen neues Jahr mit freiem denkpotential wünsche ich allen:-)

  158. @mein echtes ich: Und was soll dieses Einstein-Zitat für die aktuelle Diskussion für eine Bedeutung haben? Einstein wurde zitatemäßig wohl schon von so ziemlich jeder weltanschaulichen Gruppierung mißbraucht.

    Einsteins Biografie kenne ich. Und wäre er noch am Leben, dann würde er wohl ziemlich deutliche Worte für den ganzen Verschwörungsunsinn finden…

  159. Hallo Florian, das Zittat soll lediglich den hinweis geben das es mehr möglichkeiten gibt als mann zu kennen glaubt.
    Einstein hat seine Gravitations Theorie auch alein durch vorstellungskraft der Gedanken in gang gebracht.
    Was mich angeht habe ich lediglich ein Antwort auf eine Frage gesucht, und zwar laut der drehung der Spiralle ist es möglich durch Physische Formel die richtung zu erkennen, ob Sie von der Erde in Himmel geht oder umgekert.
    Alles andere kann ich mir genug selber Spinnen da brauche ich die Werschwörungstheorie nicht.
    Wieleicht habe ich mich in meinem ersten Komentar falsch ausgedruckt, ich fasse die ganze Theorien zusammen und mehr ist das nicht. Aber deshalb brauche ich niemanden verurteilen der sich manches vorstellen kann, mann braucht nur nicht antworten..

  160. Auserdem habe ich so eine große Achtung vor den zwei für mich den klügsten Köpfe Einstein und Tesla.. das ich mir nie erlauben wurde diese in irgendwelche, wann auch eigener spinnereien zu mißbrauchen. Dann wurde ich mich mein eigenen schämen…

  161. @cloked
    Da ist nichts zu machen. Ich habe es auch schon versucht, doch gemerkt, so geht es natürlich nicht. Verständlich. Denn die Wissenschaft braucht trifftige Hinweise, aus denen sich Beweise erstellen lassen können, dass es anders gewesen sein könnte, als offiziell dargelegt wird. Es sieht alles ganz normal aus, was da zu sehen war und offenbar deckt es sich mit den Erklärungen, die dazu gegeben wurden. Es fehlt außerdem an trifftigen Hinweisen, dass es auch anders war, als berichtet wurde. Oder besser gesagt, alle Hinweise entspringen unweigerlich verschwörungs-theoretischen Aspekten.
    Es ist also nicht allein ein Problem der Hinweise und Beweise, sondern der Sichtweise.
    Es gibt eben eine Sichtweise, die hier nicht verstanden wird und vielleicht auch nicht verstanden werden muß; Obwohl auch ich nicht an viele der weit hergeholten Verschwörungstheorien zu 100 Prozent glaube, noch nicht mal zu 50Prozent, ist die Sichtweise diese: Bei der Bulawa-Rakete (oder anderen Erscheinungen, besonders jene die noch kommen werden) bewegen mich drei Fragen:
    1. Könnte es auch anders gewesen sein, auch wenn es so stattgefunden hat, wie es uns berichtet wurde? Diese Frage entspringt meinem gesunden Mißtrauen gegegnüber politisch groß angelegten Heldentaten.
    2. Hat es 100prozentig genauso stattgefunden, wie es berichtet wurde?
    Das entspringt meinem gesunden Mißtrauen gegenüber den führenden Medien, besonders bei politisch groß angelegten Heldentaten.
    3. Wenn es so stattgefunden hat, und zwar 100prozentig genauso, sind damit alle anderen theoretischen Möglichkeiten gleichzeitig auch ausgeschlossen?
    Und das ist das Problem. Wenn man fragt, sind alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen, dann muß man wenigstens eine andere Möglichkeit anbieten. Da es bei Massenvernichtungswaffentests und Weltraumforschung aber immer auch um politische Belange geht, behandelt man automatisch immer auch ein Thema, das verschwörerische Kreise zieht, wenn man auch nur einen Funken davon irgendwie nicht glaubt. Denn schließlich fragen wir ja nicht: Hat wirklich die Natur diese Blume gepflanzt oder könnte es auch ein außerirdischer Taliban aus der Andromedar-Galaxie gewesen sein – sondern wir wundern uns über Dinge und Erscheinungen, die schlicht rein politischer Menschennatur sind und vom menschlichen Verlangen nach Macht angetrieben wurden.
    Ich meine, wer kann heutzutage noch eine echte Gurke von einer aus der „geklonten“ unterscheiden. Beide sind möglich. Doch nur wer sie im entscheidenen verborgenen Detail unterscheiden könnte, der wüßte wo sie jeweils wirklich herkommen.

    Auch über den Mond habe ich mir meine einfältigen Gedanken gemacht:
    Warum sollte „Amerika“ nicht zum Mond geflogen sein? Unmöglich ist es ja nicht und geheim sollte es ebenfalls nicht sein. Amerika war auf dem Mond, haben nichts gefunden und sind wieder abgehauen. So gab es auch keinen Grund mehr jemals wieder vor aller Welt Augen dahin zu fliegen. Das ist wie es berichtet wird und lt. Wissenschaft ist es bewiesen. Natürlich waren sie auf dem Mond. Keine Frage. Man fragt sich nur, wie es jemandem, der soviel Geld, Wille und Energie dafür aufwendet, es reichen kann, ein paar Meter des Mondes abzustecken und dann nicht weiter den ganzen Planeten zu erkunden, ich meine, wenn man schon mal da ist. Will denn keiner wissen, wie es dort weiter hinten aussieht, will keiner noch mehr schöne Fotos oder gar Doku-Serien machen? Von unserem Mond? Von der Umgebung und darüber hinaus? War anscheinend doch mal wieder nur ein Ego-Trip. Wen interessiert schon so ein schlichter Mond?
    Andererseits bin ich natürlich auch froh, dass es wenigstens noch wüstenartige Gebiete gibt, die von den Amis nicht besetzt und danach verseucht werden.

  162. Einfach nur einen einzigen unumstößlichen Nachweis, es wäre doch so einfach?

    Lol, dann erbringe mir bitte den unumstößlichen Beweis das du existierst.

    Die knapp 400kg Gestein dürften wohl nicht mehr gelten, seitdem bekannt ist, daß sich darin irdische Verschmutzungen finden liessen, und sie vielleicht sogar aus Chile stammen.

    Was ist daran so ungewöhnlich in einigen Proben des Mondgesteins irdische Verschmutzungen zu finden? Zuerst solltest du jedoch Nachhilfekurse belegen. Vielleicht blamierst du dich dann nicht ständig mit unseriösen Quellen, die alle anderen sofort als solche erkennen.

    Wie dumm nur, daß die NASA ausgerechnet vor dem 40. Jahrestag öffentlich eingestehen muß, kein einziges original Bildmaterial mehr zu haben. Angeblich, wurde es versehentlich überspielt.

    Die Fotoalben wo ich noch als Bub durch die Welt gealbert bin, sind auch verschwunden. Folglich kann ich gar nicht existieren (nach Logik der Mondlandungsleugner). Dabei bin ich mir ganz sicher: Ich bin existent.

    Ein Schelm…

    Ja, freundlich ausgedrückt sind Mondlandungsleugner wie du in der Tat völlig durchgeknallte Schelme. Wie alle VT’ler prahlen sie mit ihrer Dummheit ohne es zu merken.

    So behauptete bsw. einer aus dem Leugner-Mob tatsächlich: Die Spiegel auf dem Mond, die Apollo zurückgelassen hat, damit unsereiner die Entfernung zum Mond zentimetergenau bestimmen können, seien unnötig. Denn 50 mal mehr Licht werde von der Mondoberfläche reflektiert im Vergleich zum Triple-Spiegel den Apollo zurückgelassen hat. Andere wunderten sich. warum auf Mondphotos keine Sterne zu sehen sind.

    Kontrast, Blende, Belichtungszeit und Filmempfindlichkeit sind halt Begriffe mit denen Mondlandungsleugner nicht umgehen können.

    Fragt man den Leugner-Mob: Wie entwickelt sich die Belichtungszeit für ein Sonnenphoto, wenn der Abstand zur Sonne ständig verdoppelt wird?
    Dann antworten die Spinner sicher auch mit dem 1/r^2 Gesetz und behaupten: doppelter Abstand ergebe vierfache Belichtungszeit. Lol.

  163. @Eugenia

    3. Wenn es so stattgefunden hat, und zwar 100prozentig genauso, sind damit alle anderen theoretischen Möglichkeiten gleichzeitig auch ausgeschlossen?

    Öhm… ja! Eine Rakete mit Fehlzündungen ist eine Rakete mit Fehlzündungen. Auch beim größten Mißtrauen besteht in diesem Fall keinerlei Möglichkeit, dass diese Rakete mit Fehlzündungen plötzlich zu einem Dreirad, oder einem Suppentopf, oder einem Alien-Raumschiff, oder – was auch immer menschliche Phantasie hergeben kann – wird. Das würde vielleicht in der Scheibenwelt funktionieren, oder in Alice‘ Wunderland 😉 Haben Sie ein Problem damit, dass es im irdischen Hier und Jetzt nicht klappt?

  164. Nachlese durch den Fnord-Jahresrückblick vom 26C3:

    ..der neunte fehlgeschlagene Test einer russischen Interkontinentalrakete. Und wenns zum neunten Mal schiefgeht, da geht dann auch die Laune in den Keller. (Bildbeleg)

  165. @Aragorn

    — „Was ist daran so ungewöhnlich in einigen Proben des Mondgesteins irdische Verschmutzungen zu finden? Zuerst solltest du jedoch Nachhilfekurse belegen. Vielleicht blamierst du dich dann nicht ständig mit unseriösen Quellen, die alle anderen sofort als solche erkennen.“ —

    Nun, mal abgesehen von der vermutlich chilenischen Herkunft des Gesteins, würde mich doch arg wundern wenn es auf dem Mond versteinertes Holz gibt.

    https://news.bbc.co.uk/2/hi/8226075.stm

    — „So behauptete bsw. einer aus dem Leugner-Mob tatsächlich: Die Spiegel auf dem Mond, die Apollo zurückgelassen hat, damit unsereiner die Entfernung zum Mond zentimetergenau bestimmen können, seien unnötig“ —

    Ja, die Spiegelbehauptung, die kenne ich. Richtig wäre zu sagen – Die Spiegel auf dem Mond, die Apollo zurückgelassen haben soll -. Noch nicht einmal das lässt sich beweisen. Mal ehrlich, ist dies eine Geschichte die Du einfach nur aufgegriffen hast und weiter trägst, die Spiegel, oder hast Du Dich tatsächlich mal damit ausführlich, wenn überhaupt mit auseinander gesetzt?

    Wer will, auch auf die Gefahr hin sein eigenes Weltbild ins wanken zu bringen, kann sich mal den sehr unspektakulären Dokumentationsfilm Die Mond(f)lüge anschauen. Auch darin wird auf den angeblichen, gerade mal Backblech großen Spiegel eingegangen.

    https://www.kopp-verlag.de/websale7/Mond%28f%29l%fcge.htm?Ctx=%7bver%2f7%2fver%7d%7bst%2f3eb%2fst%7d%7bcmd%2f0%2fcmd%7d%7bm%2fwebsale%2fm%7d%7bs%2fkopp%2dverlag%2fs%7d%7bl%2f01%2daa%2fl%7d%7bmi%2f000005%2fmi%7d%7bpi%2f914800%2fpi%7d%7bp1%2ff0068e60b792b83863834797115565f8%2fp1%7d%7bmd5%2f56ce53a3d72b70e909aac60526c93bd0%2fmd5%7d

    Nicht zum eigentlichen Thema, aber hier in diesem Faden auch kurz erwähnt, der Name Jesse Ventura, und damit der Hinweis auf das aktuelle Magazin Focus Money vom 5. Januar ’10 (heute, gelber Umschlag) und den darin 5-seitigen(!) Artikel über die Sprengung der beiden WTC Stahltürme und dem Gebäude-7 am 11. September 2001.

    https://www.parteidervernunft.eu/node/703

  166. @ the clocked

    Von Apollo 11 wurden eine ganze Menge kleiner Splitter in der Größenordnung von 0,05 g Gewicht in einem Kunststogffgehäuse und mit Plakette an Privatpersonen verteilt, aber keine ‚Trumms‘ von 3,1 oz Gewicht, wie das Holzstück, das das Musem von einem Privatbesitz, aber ohne ein Gehäuse und eine Echtheitsplakette geerbt hatte. Das Schicksal der weitaus meisten Apollo11-Mondsplitter ist nicht bekannt. Einiges an privatem Mondgestein wurde verloren, gestohlen, landete auf dem Schwarzmarkt oder wurde eingelagert bzw. ist sonstwie ‚unbekannt verzogen‘.
    https://www.msnbc.msn.com/id/32840132/ns/technology_and_science-space/

    Und die weitere Mondlandungsleugnerei wird durch die 1 Mio. Wiederholung auch nicht interessanter, Gääähn.

  167. @ S.S.T.

    — „Von Apollo 11 wurden eine ganze Menge kleiner Splitter in der Größenordnung von 0,05 g Gewicht in einem Kunststogffgehäuse und mit Plakette an Privatpersonen verteilt…“ —

    …steht auf einer Internetseite, die sich ihrerseits wieder auf einen Artikel(!) der AP beruft.

    Ist das denn Fakt? Und wenn, woher kommen diese Splitter, wie lässt sich den verifizieren ob sie echt sind, wenn die NASA bis heute die restlichen 382kg unter verschluß hält? Warum eigentlich?

    Übrigens heißt es nicht daß Apollo 11 ausschließlich Splitter und Kleinstmaterial mitgebracht haben soll:

    „NASA keeps most of the 382 kilograms (842 lbs) gathered by the Apollo missions locked away, giving small samples to researchers and – lending a set of larger rocks for exhibitions -.“

    Auf dem Bild unten die Brocken von Apollo 12, wo auch immer die her sind.

    https://www.artemodus.de/cars/apoll4.jpg

  168. Hallo Florian, ich möchte im folgendem geschriebenen nicht alle einzelheiten eigen aber da Sie Astronom sind,haben Sie warscheinlich auch sehr hoches wissen( so viel wie wir menschen nur verstehen, wissen können, nähmlich 5 %) überPlaneten zusammenstelung, Materie/ Masse( sichtbare und unsichtbare), Energie, Neutrinos usw…
    Jetzt schaut mann ein wenig mehr auf unsere Erde und ein bischen tiefer in die Welt der Mikroben, Atomen un deren Protonen und Neutronen und das verhältnis der kleinen teilchen die sich wie ein kleines für uns nicht sichtbares “ Uniwersum“ verhält, und dan noch die Strings, von denen mann vermutet das Sie alein durch Ihre schwingungen Masse bilden usw..und alles hat einen anschein das dort Raum und Zeit ganz anders ist.
    Dann noch die neuste erkentnis der Genforschung und die komplexitet der zusamensetzung der Musster und deren wirkung, die an einen geschriebenen Buch änelt.
    Das unsere Uniwesum Welten in Welten in Welten herbergt und alles läuft paralel in gleicher Zeit, was gibt es noch mehr das wir gar nicht kennen? Bestimmt noch vieles wunderbares verborgenes…
    Wann mann die ganze erkentnis der verschiedenen Wisenschaft zusammen in eine Glasschüssel reintun würde, und beobachten könnte,
    wie kann mann dann noch so sehr unakzeptabel über die nicht erklärte Fenomene nur eine Meinung betreten und darum kämpft das es nur die eine möglichkeit gibt, sonst nichts??
    Ich finde es nur schade das noch keine mir eine Antwort auf die von mir gestellte Frage beantworten konnte:-(
    LG

  169. Was die Mondlandung betrifft, bin ich der Meinung das Sie nie stattgefunden hat. Es gibt sehr viele schon genante Gründe die sehr plausiebel sind und rechnerisch korekt hier ein beitrag
    https://www.geschichteinchronologie.ch/atmosphaerenfahrt/26_Laserreflektoren-Landefaehren-ohne-koordinaten.htm

    Meine Meinung nach war das in den sechzigern eher die Machtausübung zweier ferfeindeten Mächte.
    Unsere “ Demokratie“ und unsere Meinungsfreicheit von den seiten der Medien!!!!
    Warum ist den Amerikaner der Frieden im Irak soo wichtig, wo es weis Gott viele Länder gibt wo mann hätte eher angreifen können..und won welche seite gössere gefahr ausgeht!
    Vieleicht die riesen Öl vorräte? Oder doch der Weltfrieden und die Demokratie;-)
    Dann kommt noch hinzu der neuste Vorfahl der Flugzeug geferdung… Da passiert ein “ nichts“ mit sprengstoff in den unterhossen zwei sehr gut bewachte Grenzen… keine fasst im an niemand sieht etwas.. Komisch
    Und das alles gerade nach dem der “ Große Mann den Friedens Nobelpreis bekommt und zusetzlich auf der andere Leitung die aufstockung für Irak fordert…hm..
    Und dann die ganzen berechtigungen die koleteralschaden und alles bedenkliche mit zu entschuldigen nach dem die Zwei Häuser am 11 Sep. so perfect Stürzen das sich viele fragen wie geht das überhaupt..
    Wann mann manche sachen die in den Medien verbreitet werden unbeteiligt und unvoreingenomen anschaut (ohne das mann zu viel zur gleiche Zeit mit sich selbst beschäftigt ist, wehrend des schauens), merkt mann das einige dinge nicht so sind wie sie sollen..
    Aber es ist nicht einfach das zu glauben, wiel dann wackelt unsere ganze demokratie freiheit Bild, und damit muss mann sich beschäftigen …wozu ( fragen sich viele) bereitet nur kopfschmerzen..
    Mann entwickelt eine sensibiltät die einem natur instinkt gegeben ist ohne das mann jedes wort aus den Nachrichten auf die Wage legt..
    Schweinegrippe war auch ein interessantes ereigniss über den mann schon voher geraten und geschmunzelt hat bevor manche berichte( vorgensweise ) in den medien kamen.
    Zb. die Ganze desinfektions aufwand in Mexiko und danach nichts mehr.. gar nichts.. dan die Impfung wartelisten wo jeder dachte das muss ich auch sonst komme ich nicht rechtzeitig drann. Impfung war da…wenig interesse… Bilder aus nachbarnländer die schwerst zu kämpfen hatten .. und dann nichts mehr..ach noch so viele dazwischen das der Kopf nicht verarbeiten kann…
    Ich glaube ich höre jetzt lieber auf.

    .

  170. Was ich eigentlich mit den beiden Komentaren sagen wollte ist :
    Das es zwischen Erde und Himmel vieles unerklärliches gibt, und in uns menschen genau so.
    Eigentlich führen Unterhaltungen dieser Art oft zu nichts, aber das ist warscheinlich auch in uns Menschen nur der natürliche Prozes
    ( weil wann er nicht natürlich wäre wurde es Ihm auch nicht geben, vieleicht ein chemische Prozes der bestimmte signale freisetzt)
    den wir uns nicht erkleren können..
    LG

  171. @ mein echtes ich
    „Was die Mondlandung betrifft, bin ich der Meinung das Sie nie stattgefunden hat. Es gibt sehr viele schon genante Gründe die sehr plausiebel sind und rechnerisch korekt hier ein beitrag“

    An den immer wieder gennanten Gründen ist gar nichts plausibel. Die werden auch nicht besser, wenn man sie tausendmal wiederholt.
    Was ist mit den Astronomen, die die Laserreflektoren anpeilen und sogar Lichtreflexe messen?
    Und was ist mit den Bildern der Landestellen vom Lunar Reconnaissance Orbiter?
    https://www.nasa.gov/mission_pages/LRO/multimedia/lroimages/LROMoonImages_archive_1.html

  172. @mein erstes ich

    Meine Meinung nach war das in den sechzigern eher die Machtausübung zweier ferfeindeten Mächte.

    Sie sagen es doch selbst: Machtausübung zweier verfeindeten Mächte USA und UdSSR. Die Astrophysiker, Raketenforscher etc. in der ehm. Sowjetunion waren doch wirklich um einiges besser ausgebildet in ihrem jeweiligen Fach als die Leugner der Mondlandungsgegner. Wenn es auch nur einen winzigen – realen – Hinweis darauf gegeben hätte, die Amis hätten die Mondlandung nur vorgetäuscht… was glauben Sie, wie lauthals die Sowjets es dem ‚verlogenen und unfähigen Kapitalismus‘ unter die Nase gerieben hätten? Sie glauben doch nicht wirklich, dass die Sowjets so eine Gelegenheit, die geistige und moralische Überelgenheit des Sozialismus und Kommunismus zu proklamieren, unnütz verstreichen lassen würden? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dafür? Ich würde sagen, die geht so ziehmlich gegen Null! 😉

    …was gibt es noch mehr das wir gar nicht kennen? Bestimmt noch vieles wunderbares verborgenes…

    Es hört sich für mich an, als ob Sie ein etwas verqueres Bild von den Wissenschaften hätten: selbstverständlich vertreten auch die Wissenschaften die Meinung, dass es vieles gibt, was wir (noch) nicht kennen, oder (noch) nicht erklären können. Doch wenn etwas behauptet wird, was sich nach Untersuchungen als falsch herausstellt, dann ist es das meistens auch. Diese Spirale am Himmel über Norwegen ist – nachweislich – eine Rakete mit einer Fehlfunktion. Die Behauptungen, es handle sich um Alienraumschiffe oder gehirnmanipulierende Strahlen etc. sind – nachweislich – falsch und sie werden auch dann nicht richtig, wenn behauptet wird, es gäbe viel Unerklärliches auf dieser Welt.

    Und noch etwas zur ‚Gehirnmanipulation‘: weiter oben hat jemand (ich weiß nicht mehr wer) einen Link zu einem Video gepostet, das angeblich am gleichen Tag aufgenommen wurde, an dem die ‚mysteriöse‘ Spirale über Norwegen aufgetaucht war. Das Video zeigt einen grauen geometrischen Körper, der über dem Kreml in Moskau in der Luft schwebt und sich um die eigene Achse dreht. Für mich war es eigentlich klar: ein Fake! Doch ich wollte mir nicht vorwerfen lassen, mit Scheuklappen durch das Leben zu gehen und keine anderen Erklärungen zuzulassen. Also habe ich zunächst in der Presse recherchiert: weder in der deutsch-, noch in der englisch- und auch nicht in der russischsprachigen Presse – wobei ich erwähnen muss, dass ich solcherlei Zeitungen wie ‚Bild‘ und ‚Sun‘ nicht in meine Recherchen einbezogen habe, da nicht ernst zu nehmend – gab es auch nur eine Zeile darüber. Natürlich werden Verschwörungsanhänger behaupten, die Presse wäre gleichgeschaltet und kontrolliert… deshalb habe ich mich bei einigen in Moskau lebenden Bekannten informiert. Die guten Leute hatten keine Ahnung, wovon ich da sprach und hatten auch keine mysteriöse ‚Pyramide‘ über dem Kreml schweben sehen. Wie hoch ist Ihrer Meinung nach die Wahrscheinlichkeit, ein Objekt zu vertuschen, das angeblich stundenlang, für jedermann sichtbar, in einer der größten Städte der Welt ’schwebte‘?
    Warum sollte man also Leute ernstnehmen, die ihre Behauptungen ausschließlich durch Fakes und Verar*** zu belegen versuchen?

  173. [„Sie glauben doch nicht wirklich, dass die Sowjets so eine Gelegenheit, die geistige und moralische Überelgenheit des Sozialismus und Kommunismus zu proklamieren, unnütz verstreichen lassen würden?“]

    Vor allen hätten sie dafür jahrelang Zeit gehabt.

    [„Wie hoch ist Ihrer Meinung nach die Wahrscheinlichkeit, ein Objekt zu vertuschen, das angeblich stundenlang, für jedermann sichtbar, in einer der größten Städte der Welt ’schwebte‘?“]

    Selbst aus dem Iran kamen ständig neue Videos von Übergriffen der Polizei auf die demonstrierenden Regimekritiker, obwohl da wirklich, die Meinungsfreiheit zensiert ist, bzw., diese garnicht existent ist. In der heutigen Zeit ist es ein leichtes, Videos ins Net zustellen, auch wenn dieses, in der betreffenden Region, zensiert ist.

    Der Punkt ist, das Moonhoaxer und auch alle anderen VT´s den gleichen Quellen glauben, denen sie kurz davor vorgeworfen haben nicht objektiv zu sein, bzw. NASA-, Regierungsgesteuert zu sein- das ist nicht nur widersprüchlich, das ist beknackt.

    Wie unterscheidet man (gerade Menschen die von der Sache an sich null Ahnung haben) denn zwischen NASA-Infos (schlechte und Regierungsmanipulierte Infos) und irgendeinen Mysteryforum (gute und stichhaltige Informationen)? Verstehe ich nicht, wenn einer meint das Medium Internet bietet keine sauberen Informationen, dann sollte das doch für das gesamte Internet gelten, oder wie, oder was?

  174. Aber hey, auf den Fotos vom Mond sind ja gar keine Sterne. Diesen stichhaltigen unwiderlegbaren Beweis kannst du nicht einfach wegdiskutieren. Die Idioten von der NASA haben sie einfach vergessen. Ist doch klar. Fälschen Bilder wie bekloppt und vergessen das naheliegendste. Und keiner merkts. Nur ich.

  175. @Bullet…die NWO-Killer werden Dich dann nachher noch aufsuchen, du weißt, äh, wusstest zuviel, wird auch in die Urne graviert;)

    Das blöde an diesen Geschichten ist, das ich im nachhinein immer denke wie simpel es ist die Leute zu verarschen aber selbst nie auf so ne Idee komme. Also ein Hardcoreweltuntergangsschwurbel-Buch über den LHC oder der gleichen zu verfassen, um damit die Kohlen mit nem Bagger zu schaufeln, was mach ich bloß falsch, einfach ne gute (möglichst abgehobene;) Story ausdenken und teuer als Wahrheit verkaufen.

    Vor allem wie lange sich so nen Müll in der Gesellschaft verankert.

    Jaja, die Kreativität der VT´ler sollte nicht unterschätzt werden. Und die können nur durch noch beklopptere Verschwörungstheorien widerlegt werden. Puh, kein Wunder das heutzutage jeder Scheiß geglaubt wird, wenn sich solche abgedroschenen Geschichten solange halten- Brechreiz.

  176. Ne, die Mondlandungen können nicht echt gewesen sein. Das hat doch sicher der Papst und der Vatikan verhindert. Sonst hätten doch die Astronauten Gott begegnen müssen, das ist doch der wahre Mann im Mond. :-))
    Das hat den Vatikan nicht mal viel Geld gekostet, nur ein paar Ablassbrieflein.
    Das habe ich aus ganz sicherer Quelle… hat mir Jesus selber erzählt… und der muß es doch wissen. … aaah, jetzt noch ein Joint… ;-))

  177. Hier hat es übrigens vor zwei Minuten an der Tür geklingelt. Ich schreibe gerade aus meinem Garte… ähm … weit entfernten Geheimversteck.
    Wenn ich morgen hier nicht mehr schreibe, wißt ihr bescheid.

  178. Oliver Debus, die Bilder sind könnten nicht unbedigt von der Mondlandung stammen. Das Bild seite 2 bild 9, wo die Apolo 11 auf dem Mond zu sehen ist ist ebenfalls für mich unergründlich da es nicht genau ist.
    Aber das ist meine vorstellung von möglichkeiten die es mir ermöglichen mir was vorzustellen.
    Was die lichtreflexion betrifft, auch wann Astronomen Lichtreflexe zurückgespiegelt bekommen muss nicht von der Mondlandung hingestellte Spiegel sein der dies verursacht. Auf dem Mars ist auch eine Sonde gelandet die uns Informationen gibt.

    Pat, das mit:
    „Sie sagen es doch selbst: Machtausübung zweier verfeindeten Mächte USA und UdSSR. Die Astrophysiker, Raketenforscher etc. in der ehm. Sowjetunion waren doch wirklich um einiges besser ausgebildet in ihrem jeweiligen Fach als die Leugner der Mondlandungsgegner. Wenn es auch nur einen winzigen – realen – Hinweis darauf gegeben hätte, die Amis hätten die Mondlandung nur vorgetäuscht… was glauben Sie, wie lauthals die Sowjets es dem ‚verlogenen und unfähigen Kapitalismus‘ unter die Nase gerieben hätten? “
    Das ist wirklich ein stichhaltiger Argument worüber ich nicht sehr viel nachgedacht habe..ok. ich frage mich nur in wie fern die Westliche Medien überhaupt darüber berichtet häten. Was sich natürlich zu heutiger Zeit ein wenig entspant häte nach dem verfall des Sozial.. aber ich denke noch darüber nach.
    Was die Spiralle angeht, ich habe mir die erklärungen angeschaut, aber warum die Perfecte Spiralle??? die drehung fängt ganz flach an und weitet sich sehr weit im Himmel weiter und es bildet sich einrundeskreisformiges Loch ( übrigens bin ich kein anhenger der verschwörungs Theorien).
    Meine überlegung ist folgende:
    Wann sich ein Körper anfengt zu drehen, begint es von der kleine Spirall Formige beswegung in grössere spirall kreise. Jetz ist die Frage das auch entfernung bei so einem Fenomen grosse rolle spielen kann. Auf den aufnahmen ist es für mich sichtbar das die kleinere spirallformen näher der Erde Waren als die Grösser.
    Ich weis nicht genau warum aber für mich ergibt das Bild der drehung nicht den anschein als ob es eine Rakete war:-)

  179. Echt witziger Artikel. Also wie naiv muss man sein, um tatsächlich zu glauben, das dies eine Rakete war? Fressen in letzter Zeit wirklich alle nur mehr das was in der Mainstreampresse behauptet wird? Also ich glaub das auf keinen Fall!

  180. Sundance:
    ich weiß nicht, wie du auf die Idee kommst, daß es so etwas wie eine „Mainstreampresse“ gibt, der „alle“ glauben.
    Hier in Deutschland gibt es eine Zeitung mit vier Buchstaben, die millionenfach jeden Tag gekauft wird. DAS ist die Mainstreampresse, wenn es überhaupt eine gibt. Und? Wer glaubt der BILD, wenn Attila Albert wieder einmal etwas über UFOs schreibt? Okay, immer noch zu viele. Aber was ist denn bitte die „Presse“ die nicht Mainstream ist? Und ist jene Alternativpresse denn zwangsläufig qualitativ besser, weil sie nicht Mainstream ist? Ist jene Parallelgesellschaft aus NSA-und zionistenresistenten Berichterstattern in irgendeiner Weise per se höherwertig und irrtums- oder lügengefeit?
    Manchmal ist die Wahrheit eben langeweilig.

  181. @ mein echtes ich

    „Oliver Debus, die Bilder sind könnten nicht unbedigt von der Mondlandung stammen. Das Bild seite 2 bild 9, wo die Apolo 11 auf dem Mond zu sehen ist ist ebenfalls für mich unergründlich da es nicht genau ist.
    Aber das ist meine vorstellung von möglichkeiten die es mir ermöglichen mir was vorzustellen.
    Was die lichtreflexion betrifft, auch wann Astronomen Lichtreflexe zurückgespiegelt bekommen muss nicht von der Mondlandung hingestellte Spiegel sein der dies verursacht. Auf dem Mars ist auch eine Sonde gelandet die uns Informationen gibt.“

    Die Antwort wundert mich jetzt nicht wirklich. Ich würde einfach mal die Bilder von LRO weiter verfolgen, sie werden nähnlich noch besser werden, so dass man dann die Mondlandungsplätze noch genauer einsehen kann. Aber nur mal so angedacht.
    Was sagen Sie denn, wenn es bald Bilder gibt, wo man die unteren Teile der Mondlandefähren und sogar die besagten Spiegel sehr genau erkennen kann. Halten Sie die Mondlandungen dann immer noch für ein Fake??

    Zu den Spiegeln, woher sollen die den sonst kommen? Schliesslich stehen sie an den Apollo Landeplätzen? Warum machen Sie sich nicht die Mühe, direkt bei den entsprechenden Astronomen nach zu fragen? Okay, machen die Mondlandungsleugner auch nicht. Sonst würde ihr Lügengebäude zusammenfallen wie ein Kartenhaus.

  182. Oliver Debus, bin echt gespannt , wir werden sehen was die Zeit und neue erkentnisse bringen.
    ps. mein “ Lügengebäude “ kann nicht so leicht zusammenfallen. Würde mich freuen wann sich die Mondlandung als wahrheit herausstellt, wieder ein schritt weiter an erfahrung ( die übrigens nicht schaden kann)
    LG

  183. @mein erstes ich

    ok. ich frage mich nur in wie fern die Westliche Medien überhaupt darüber berichtet häten. Was sich natürlich zu heutiger Zeit ein wenig entspant häte nach dem verfall des Sozial.. aber ich denke noch darüber nach.

    Nun… der Eiserne Vorhang war nicht ganz so undurchdringbar, wie es eventuell den Anschein erwecken mag. Und wenn es die „Rolling Stones“-Platten in den 60gern in den Ostblock (auch wenn ’nur‘ auf den Schwarzmarkt 😉 ) geschafft haben, so hätte es auch eine für den Sozialismus so bedeutende Nachricht, die die gefakete Mondlandung der Amis gaaaanz sicher in den Westen geschafft… zumal es auch im Westen Kommunisten und Sozialisten gab/gibt, die schon dafür gesorgt hätten, dass diese Nachricht sich ausgebreitet hätte – nur für den Fall, dass die doch freie westliche Presse sich geweigert hätte, eine goldene Nase an so einem Skandal zu verdienen 😉

    Zu der Spirale:
    1. Sie ist ja nicht flach, so wie sie auf den Bildern erscheint. Die Rakete steigt nach oben, dreht sich dabei durch die Fehlfunktion und verliert Material (was das ist, kann ich nicht sagen, Treibstoff? Kondeswasser? ???)
    2. Das Innere der Spirale ist also weiter oben und erscheint deshalb ‚kleiner‘
    3. Wie bei einem Kondesstreifen, der ja zunächst scharf umrissen und klar ist und nach kurzer Zeit ‚verschwimmt‘, verschwimmt auch diese Spirale nach einiger Zeit.

    Ich bin kein Raketenforscher und auch sonst nicht vom Fach. So habe ich das aber für mich – als absoltuer Laie – erklärbar gemacht, aus all den Artikeln, Aufnahmen und Simulationen die ich dazu gelesen/gesehen habe.

    @sundance

    Und auch hier tauchen Sie auf, hinterlassen ein kurzes Statement mit subtilen Beleidigungen [Zitat: Also, wie naiv muss man sein…?] ohne irgendeine weitere Erklärung – mit Begründung! bitte – und wundern sich dann einige Posts weiter – wie schon bei anderen Berichten – über den rüden Tonfall in den Kommentaren.

  184. Ich meinte jene Mainstreampresse, die diese Nachricht von einem fehlgeschlagenen Raketentest verbreitet hat und jede andere Presse, die es sofort nachplappert. Egal ob jetzt Print, Internet oder Rundfunk. Ist ja sowieso immer dasselbe. War schon immer so. Solange es nicht 100% bewiesen ist, das es eine Rakete war, kann es alles mögliche gewesen sein.

  185. Also nochmal zum mitdenken, @sundance, sie schreiben

    [„Echt witziger Artikel. Also wie naiv muss man sein, um tatsächlich zu glauben, das dies eine Rakete war? Fressen in letzter Zeit wirklich alle nur mehr das was in der Mainstreampresse behauptet wird? Also ich glaub das auf keinen Fall!“]

    Wenn wir alle so naiv sind und sie so abgeklärt, weil sie ja die richtigen Informationen haben, möchte ich wissen woher sie ihre Infos haben?

  186. @ pat
    Welche Infos soll ich denn haben? Ich hab gesagt, dass ich nicht glaube, das dies eine Rakete war aber ich hab nicht gesagt, dass ich weiß was es ist. Es könnte alles mögliche sein. Beweis mir erst mal die Raketentheorie, dann werd ich dir zustimmen.

  187. @pat

    wild guess: Natürlich von der unabhängigen, kritischen, wissenschaftlichen und fast unfehlbaren Nicht-Mainstream-Nachrichtenseite secret.tv bezogen. 😉

  188. JuBa
    das die Spiralle nicht flach ist, war mir ja auch schon klar.
    Ich werde mir noch zum 100 mal die Spirale ansehen und die infos von Ihnen damit berücksichtigen.
    Danke:-)

  189. @ sundance
    „Ich hab gesagt, dass ich nicht glaube, das dies eine Rakete war aber ich hab nicht gesagt, dass ich weiß was es ist. Es könnte alles mögliche sein. Beweis mir erst mal die Raketentheorie, dann werd ich dir zustimmen.“
    Das ist auch eine tolle Einstellung. Florian hat es doch oben gemacht. Aber davon läßt Du Dich nicht überzeugen. Welches wissenschaftliche Argument würde Dich denn überzeugen?

  190. @ sundance

    weil es die einfachste und naheliegendste Erklärung ist. Da braucht man keine Ufos oder sonstige Dinge heran zu ziehen.
    Außerdem kenn ich mich recht gut in der Raumfahrt und Raketentechnologie aus, ebenso in der Astronomie. Und jetzt kommt der Hammer, ich habe so gar recherchiert und mir eine eigene Meinung gebildet. Also ich plapper nicht alles sinnlos nach.

  191. @sundance:
    Fragen wir mal anders herum: was war denn der ausschlaggebende Grund für dich, der Raketenthese soweit zu mißtrauen, daß du sie nicht anerkennen willst?

  192. Diese von seinem echten ich verlinkte Seite (=»Vorsicht massiver Bullshit) hat ja köstlichste Argumentatiönchen:
    –„Wenn eine Messung zwischen Erde und Mond mehrere Stunden dauern soll“ na klar, Laufzeitmessung über ~800.000km, 3 Sekunden sind auch deutlich nah an ‚mehreren Stunden‘ 🙂
    –„Abstand Erde-Mond bis zum heutigen Tag nicht als feste Grösse festgestellt worden … was damit zusammenhängt, dass sich der Mond bewegt“ Ei der Daus, das haben wir ja völlig übersehen^^

  193. au weia, rolak:

    Die Reflektoren sollen auf dem Mond aufgestellt worden sein, um die Entfernung zwischen Erde und Mond besser messen zu können. Mehr als gute „Katzenaugen“ sind das aber nicht. Und wenn auf dem Mond tatsächlich solche kleinen Reflektoren stehen würden, dann wäre das Anpeilen nicht möglich, denn auf die Entfernung von 380.000 km wird ein Laserstrahl 7 km breit, und nach der Reflexion auf der Mondoberfläche ist der Laserstrahl 20 km breit.
    Manche Quellen behaupten, mittels eines Laserstrahls könnte man an Reflektoren „auf dem Mond“ die Entfernung zwischen Mond und Erde auf 3 cm genau messen, wenn die Messung mehrere Stunden dauern würde, um ein genaues Resultat zu bekommen. Dabei soll es keine Rolle spielen, dass der Laserstrahl am Mond 7 km breit sei. So sei u.a. messbar, dass der Mond sich pro Jahr 3,8 cm von der Erde entferne.
    (https://www.planetenkunde.de/m001/m001000/m001_mx0101_03.htm)
    [Das alles scheint ziemlich genau, aber auch sehr märchenhaft, denn 3,8 cm kann niemand kontrollieren, ausser die Messstationen selbst…]
    Es braucht aber prinzipiell keinen „Reflektor“, dass ein Laserstrahl reflektiert wird, denn der Laserstrahl reflektiert an der Mondoberfläche selber. Es bleibt aber die Frage, wie man nun die winzigen Reflektoren auf dem Mond anpeilen soll. Insgesamt ist es nämlich unmöglich, von der Erde aus die kleinen Reflektoren zu finden. Keine Kamera ist scharf genug, die Position zu ermitteln, um eine Peilung zu ermöglichen.
    [Und da ist noch eine andere Tatsache: Wenn eine Messung zwischen Erde und Mond mehrere Stunden dauern soll, dann dreht sich die Erde während der Zeit um mehrere 10°. Es müsste also immer „nachgepeilt“ werden, vielleicht alle 10 Minuten. Damit würde aber jede Messung von Neuem beginnen. Ruhige Messungen über mehrere Stunden zwischen Erde und einem Reflektor „auf dem Mond“ sind also gar nicht möglich].

    Und als ob das noch nicht schlimm genug wäre, les ich da noch einen Namen:

    Gernot L. Geise

    weia, weia, weia.

    Erinnert mich ein wenig an „was, winzige Tiere, [Bakterien, Anm. v. Bullet] die mich krank machen sollen?“ Blödsinn. Das geht gar nicht. Die würden ja verdursten, weil die Oberflächenspannung von Wasser verhindert, daß diese Tierchen so kleine Mengen Wasser trinken könnten. Also muß ich mir auch nicht nachm Kacken die Hände waschen.“

    Naaa guuut.

  194. @Bullet
    Weil eine Rakete niemals so eine perfekte Spirale zustande bringt und weil ich mich frage, was dieses Licht ist, welches dann als blaugrüner Strahl aus der Mitte kommt. Das passt für mich nicht zusammen und darum glaub ich nicht an die Raketentheorie.
    Aber egal. Ihr könnt ruhig daran glauben, hab nix dagegen. Nur für mich scheint es so, dass man sich mit der einfachsten und für viele auch bodenständigsten Erklärung zufrieden gibt und damit ist das Thema für die meißten abgehakt. Ich dachte ihr seid Wissenschaftler, habt ihr denn gar keinen Forscherdrang?

  195. @ rolak

    Ja super, da tauchen ja auch alle Experten der Mondlandungsleugner auf.
    Tja, der Herr Geise wundert sich auch immer über die unterschiedlichen Angaben zur Mondentfernung. Er hat wohl noch nie was von Perigäum und Apogäum gehört. Na ja. Wir sind halt alle Dussel und vor allem die NASA beschäftigt ja nur Trottel, die zu blöde sind eine Mondlandung so zu fälschen, dass es wirklich keiner merkt, also auch die Mondlandungsleugner nicht.
    Ich würde gerne mal wissen, wie die auf die Bilder vom LRO reagieren.

  196. @sundance:
    jetzt willst du mich aber verarschen, oder? Was bitte ist eine „perfekte Spirale“? Ab welcher Abweichung von „perfekt“ erlaubst du es, nicht mehr von einer „perfekten“ Spirale zu sprechen?
    Mal so eben locker aus der Hand geschüttelt: wenn ich eine sich mit konstanter Winkelgeschwindigkeit drehende Scheibe hab (nimm einen Plattenspieler), und auf die sich drehende Scheibe einen Stift ansetze und diesen mit konstanter Geschwindigkeit vom Zentrum nach außen ziehe:
    was zum Schnitzel soll die gezeichnete Figur anderes sein als eine perfekte Spirale???
    UND DAFÜR BRAUCH ICH NUR EIN 10 EURO TEURES STÜCK VERALTETER ELEKTROMECHANIK!
    Alter! Und du willst mir erzählen, es wäre nicht möglich, daß ein raketengetriebenes 3/4-Hightech-Gerät eine Spirale fliegt?

  197. @sundance

    [„Welche Infos soll ich denn haben? Ich hab gesagt, dass ich nicht glaube, das dies eine Rakete war aber ich hab nicht gesagt, dass ich weiß was es ist. Es könnte alles mögliche sein. Beweis mir erst mal die Raketentheorie, dann werd ich dir zustimmen.“]

    Du wirfst uns Naivität vor, hast aber selbst keine Alternative- geile Scheiße mann. Die Frage ist übrigens nicht beantwortet, ich stelle sie ein letztes mal, weil ich mich langsam langweile.

    1.) Woher nimmst Du Deine Informationen wenn man den Mainstreammedien nicht glauben darf? Oder anders, wie muss eine Informationsquelle geschaffen sein, der Du glaubst? Was Du glaubst ist mir eigentlich Hupe, mir geht es um diesen Naivitätsvorwurf.

    2.) Wenn Du daran nicht glaubst musst Du eine andere Erklärung vorziehen (vielleicht Ufos, Batman, oder irgendetwas anderes), diese andere Erklärung, wie auch immer geartet, mag dann Dich und deinen Glauben zufriedenstellen und diese andere Erklärung muss ja irgend woher kommen, vor allem nicht aus den blöden Mainstreammedien ala Scienceblogs.de.

  198. @Bullet
    Hey, jetzt komm aber mal runter. Deine Ausdrucksweise passt ja richtig zu deinem Nicknamen ;-). Du mußt zugeben, dass dein Vergleich mit einer gezeichneten Spirale auf der Schallplatte schon ziemlich lahm ist. So wie du sagst, halt eben aus der Hand geschüttelt. Das kann man doch in keinster Weise miteinander vergleichen. Schau dir doch bitte mal ganz genau die Fotos und Videos an. Wo soll denn da bitte eine Rakete sein?
    Und warum wurde dieses Phänomen nur in Norwegen gesehen und nicht in Schweden und Finnland? Die beiden Länder liegen viel näher am weißen Meer als Norwegen. Da hätte man es eigentlich viel stärker sehen müssen. Schon komisch, oder? Und haben die Russen überhaupt offiziell zugegeben, das sie eine Raketentest gemacht haben? Fragen über Fragen. Und deshalb glaub ich nicht an eine Rakete.

  199. @ pat
    Ich hab nicht Dir Naivität vorgeworfen, sondern denen die sich mit der seichten Erklärung dieses Artikels zufriedengeben. Keine Ahnung, ob du dazu gehörst.
    Und nochmal. Ich weiß nicht was es ist, aber okay, wenn du so willst, dann behaupte ich einmal das es ein Ufo ist. Tja, und wie du weißt kann ja ein Ufo alles mögliche sein, denn Ufo kommt von „Undefined Flying Object“. Somit kann es etwas irdisches, aber natürlich auch etwas außerirdisches sein. Vielleicht ist da auch gar nix weggeflogen, sondern einfach gekommen. Genügt dir jetzt diese Meinung?

  200. @sundance:

    Schau dir doch bitte mal ganz genau die Fotos und Videos an. Wo soll denn da bitte eine Rakete sein?

    Das war nicht deine vorige Aussage. Deine vorige Aussage war:

    Weil eine Rakete niemals so eine perfekte Spirale zustande bringt

    Ich hab dir gezeigt, mit welch lächerlichen Mitteln man eine (sogar ziemlich perfekte) Spirale zustandebringt. Plus der frage, was für dich in diesem Zusammenhang „perfekt“ bedeutet. Du hättest vorher Gelegenheit gehabt, etwas zu sagen wie „weil man da keine Rakete sieht“. Hast du aber nicht.
    Du bringst ein Argument, ich widerlege das, und du tust dann so, als hättest du ein ganz anderes Argument gebracht. So läuft das nicht.
    Ebenso das:

    Das kann man doch in keinster Weise miteinander vergleichen.

    Warum nicht? Ich behaupte: man kann. Denn genau das ist der Mechanismus, der eine Spirale entstehen läßt. Wenn du einen Hinweis hast, der darauf deutet, daß ein konstanter Drehvektor, kombiniert mit einem konstanten Linearvektor hier nicht angesetzt werden kann, um ein Phänomen zu erklären, dann laß ihn hören.

    Btw: du hast immer noch nicht damit herausgerückt, welche denn deine so zuverlässigen und nicht der Mainstreamträgheit anheimgefallenen Quellen sind, auf die du die Behauptung stützt, daß dort kein verpatzter Rakenenstart stattgefunden hat. Und langsam drängt sich der Verdacht auf, daß du keine Quellen hast. Also: raus damit.

  201. @sundance

    Dein Post lässt mich vermuten, dass du zwar das Bild (vllt auch das Video) von dieser Spirale angesehen, doch absolut keine weiteren Infos eingeholt hast. Die Rakete selbst flog ja auch keine Spirale. Schau dir doch – bitte – das letzte Video in Florians Beitrag. Das von der Computersimulation. Da bekommst du ganz anschaulich gezeigt, wie es zu dieser ‚perfekten‘ Spirale gekommen ist und auch zu dem blauen Strahl.

  202. nochmal sundance:

    Somit kann es etwas irdisches, aber natürlich auch etwas außerirdisches sein.

    Mumpitz. Damit behauptest du, es hätte an jenem Tag mindestens ein Objekt nichtnatürlicher außerirdischer Herkunft dort in der Region gegeben. Den Beweis kannst du nicht führen, also wozu das Geschwafel?

  203. @sundance

    Du mußt zugeben, dass dein Vergleich mit einer gezeichneten Spirale auf der Schallplatte schon ziemlich lahm ist. So wie du sagst, halt eben aus der Hand geschüttelt. Das kann man doch in keinster Weise miteinander vergleichen.

    OK. Dann stelle dir vor, die Rakete ist ein Eimer, mit zwei Kammern (die 2. Und die 3. Stufe) Beide Kammern sind mit Flüssigkeiten gefüllt (Treibstoff für die jeweilige Stufe) Unten im Eimer ist ein Loch (Auspuff für die Abgase der 2. Stufe) und in der oberen Kammer ist ein Loch in der Seite (Fehlfunktion der 3. Stufe) Der Raketeneimer fliegt nach oben, rotiert und verliert aus beiden Löchern die Flüssigkeiten. Die Flüssigkeit aus dem Loch in der Seite ist dann für die ‚perfekte‘ Spirale verantwortlich. Die Flüssigkeit aus dem Boden des Eimers für den blauen Strahl.

    Schau dir doch bitte mal ganz genau die Fotos und Videos an. Wo soll denn da bitte eine Rakete sein?

    Was glaubst du wie groß so eine Rakete ist, und wie hoch oben sie sich während der Aufnahmen befand?

    Und warum wurde dieses Phänomen nur in Norwegen gesehen und nicht in Schweden und Finnland? Die beiden Länder liegen viel näher am weißen Meer als Norwegen. Da hätte man es eigentlich viel stärker sehen müssen. Schon komisch, oder?

    Wieso komisch? Wenn die Rakete erst über Norwegen angefangen zu spinnen, warum soll man sie dann in Schweden sehen können? ???

    Und haben die Russen überhaupt offiziell zugegeben, das sie eine Raketentest gemacht haben? Fragen über Fragen.

    Haben sie. Medwedew hat sich sogar offiziell bei der Norwegischen Regierung entschuldigt dafür. Schon komisch, dass du das nicht weißt, aber die Frechheit besitzt, uns Naivität vorzuwerfen. Übrigens: diese Rakete – nun, nicht genau diese, aber diese Art – sollen die Russen bereits 12 mal getestet haben. Und 9x kam es zu Fehlfunktionen.

  204. @JuBa Gewohnt stichhaltig;)

    Ich wage es kaum zu schreiben aber meine Frage wurde immernoch nicht beantwortet und @sundance eine Entschuldigung wäre wohl angebracht, erwarte ich aber nicht;)

  205. @pat und bullet
    Also ihr seid schon 2 komische Zeitgenossen. MIr kommt das jetzt schon so vor, als würdet ihr den 100%igen Beweis dafür haben, dass dies eine Rakete war. Also her mit dem Beweis. Ich hab schon mal gesagt, dass ich keine Quelle dafür habe, dass dies etwas anderes war, nur ich gehe nicht mit der einfachsten Erklärung die man sich halt machen kann, konform. Es ist halt für viele einfacher gleich den Nagel ins Brett zu schlagen, als sich über andere Möglichkeiten Gedanken zu machen.
    Und was meinst Du Pat bloß mit diesem seltsamen Wort Schwurbel? Was soll denn das heißen? Dieses Wort kenn ich nicht, zumindest nicht bei mir in Österreich.

    @JuBa
    Ja klar, wers glaubt wird seelig. Schon komisch, dass zuerst alles geleugnet wird und dann folgt die Entschuldigung. Und die wahrscheinlich auch eher spärlich. Wenn eine Rakete in den Luftraum eines anderen Landes eintritt, dann hätte das ohne drumherum reden sofort geklärt werden müssen.

  206. @sundance

    Du hast recht! Es war keine Rakete. Die Gründe hast du schon ausgeführt. Es war ein geheimes Forschungsprojekt von Ausserirdischen, die in Verbindung mit Uri Geller (und natürlich den Illuminaten) steht (Was meinst du , weshalb Uris grosse UFO-Show stattfand?) Die Konditionen wurden auf der letzten Bilderbergkonferenz ausgehandelt: Die Ausserirdischen sollen mit ihrer weit überlegenen Technik eine riesige Spirale in den Himmel projezieren um uns alle zu hypnotisieren, damit wir glauben, Uri Geller könne wirklich Löffel verbiegen. Es geht natürlich um eine Menge Geld und Macht. Die Illuminaten wollen mit Uri Geller an der Spitze, der von nun an von allen Menschen angebetet wird (mit Ausnahme ein paar schlauer Köpfe, die sich nicht das Video der Spirale angeschaut haben und nun ihr Wissen auf secret.tv weitergeben und alles enttarnt haben, und MIR natürlich, der ich die Wahrheit kenne), eine geheime Weltregierung installieren und die Repitiloiden von ihrem Thron stürzen, und sie zurück die in Nähe der Zentrum der Milchstrasse, der Herkunft ihres Synchronisationsstrahls (ihrer Geheimwaffe!) schicken.

    Glaubst du nicht? Beweise mir das Gegenteil. Aber 100%! Oder bist du etwa Teil der Geller-Verschwörung (oder „Operation Bete-den-Löffel-an“, wie sie in erleuchteten Fachkreisen auch genannt wird) ? Lasst euch nicht verarschen Leute, die Mainstream-Gutmenschen-Medien wollen eh nur glauben, was sie glauben wollen! Wacht auf! Die Wahrheit ist da draussen!

  207. @sundance was verstehst Du nicht? Wie alt bist du? Warum kannst Du mir nicht sagen woher Du deine Informationen beziehst? Willst Du mich verarschen? Seit heute 15.21 Uhr möchte ich eine Beantwortung auf meine Frage- denn und das ist jeden ausser Dir klar, verdrängst Du Fakten wo es geht, schreibst aber Du willst überzeugt werden, womit ausser Fakten soll das gehen?

    Schwurbeln, ist sich die Wahrheit, unter Ausschluss der Fakten zurechtbiegen und verdrehen heißt, das Du nicht in der Lage bist mir auf eine poplige Frage zu antworten, sondern nur ausweichende Antworten gibst- also was willst Du hier wenn Du dir deine Meinung gemacht hast und alles was ihr nicht entspricht, obwohl die Fakten gegen sie sprechen, eh als Humbug darstellst?

  208. „Schon komisch, dass zuerst alles geleugnet wird und dann folgt die Entschuldigung.“
    Genau. Dafür gibt es in der ganzen Weltgeschichte keinerlei Beispiele. Wenn die Russen es nicht zugeben, dann waren sie es auch nicht. Und wenn sie es dann später doch zugeben, waren sie es natürlich erst recht nicht. Ist doch logisch!

  209. @sundance

    Ich hoffe, du merkst, wie absurd deine Argumentation ist, wir müssen irgendwas 100% beweisen (Ich sowieso nicht: Ich kenne mich weder mit Raketen, noch mit Physik oder Russen sonderlich gut aus) Das ist unmöglich. Florian hat oben die naheliegendste, einfachste, beste wissenschaftliche Erklärung für das Spiralenphänomen angegeben. Ich kann nicht beurteilen, ob sie stimmt. Aber ich glaube der Wissenschaft. Sie hat einfach die besseren Argumente. Es aber kann nicht zu 100% ausgeschlossen werden, dass es eigentlich ganz anders ist. Aber in dem Punkt müssen „wir“ nicht beweisen, dass „unsere“ Erklärung zu 100% stimmt, sondern du musst beweisen, dass sie nicht stimmt. Und zwar nicht anhand ein paar schlechten Einwänden, sondern sie muss sich auf dem selben Niveau bewegen. Das ist wissenschaftliches Arbeiten. Daher habe ich dir weiter oben die Videos von QualiaSoup empfohlen, der solche Prinzipien recht anschaulich erklärt. Sollte dich das immer noch nicht überzeugen.. ich weiss auch nicht 🙂

  210. Nein nein, H.M.Voynich, das ist nicht der Punkt. Es geht darum, daß die Russen es nur deswegen zugegeben haben, damit JuBa hier entlastet wird. Bitte nicht ablenken!

  211. @ Pat
    Sag mal liest du überhaupt, was ich geschrieben habe. Zum 3ten und letztenmal, ich habe keine Informationsquelle, ich glaub nur nicht an diese Raketenversion. Ich hab meine eigene Meinung dazu und wenn ich sag, dass es ein UFO sein könnte, dann kann dies durchaus möglich sein, weil man ja eigentlich nicht wirklich weiß was es gewesen ist. Du hast die Informationen doch nur von ein paar Massenmedien, genauso wie Florian und wenn ihr an eurer Theorie festhält, dann könnt ihr das ja ruhig machen. Nur ich ziehe ein paar andere Möglichkeiten auch noch in Betracht, weil mir die Raketenversion ein bißchen zu einfach ist.

    @Patrick
    Mach dich ruhig lustig über mich und die anderen, die sich nicht jeden Quatsch aufs Auge drücken lassen. Überheblichkeit ist heute leider weit verbreitet. Gute Nacht!

  212. @sundance

    Wenn du nicht mal verstehst, dass ich mich mit meiner kleinen Verschwörungstheorie keineswegs über dich lustig machen wollte und dir in Verbindung mit meinem nachfolgenden Post was ganz bestimmtes sagen wollte, dich zumindest zum Nachdenken anregen wollte und vor allem, da du anscheinend nicht mal bereit bist dir die verlinkten Videos anzusehen, kann ich dir leider auch nicht mehr helfen. Tut mir leid. Glaub doch was du willst.

  213. @sundance zum zweiten

    Da ich noch deine Antwort an pat (nein, wir sind nicht verwandt 😉 gesehen habe und weil mir langweilig ist, noch ein letzter Versuch:

    Punkt 1: Du darfst gerne deine Meinung haben, dass das alles Quatsch ist, kein Problem. Du darfst gerne alles anzweifelen. Sehr gut! Eine Meinung ist aber keine Hypothese (Wikipedia!) oder gar eine wissenschaftiche Theorie (Wikipedia!), schon gar nicht Wissen (im Gegensatz zu Glauben. Wikipedia! Oder oben verlinkte Youtube-Videos)

    Punkt 2: Vergiss mal die Massenmedien. Schau dir die Videos an. Die haben keine Presseheinis von den Massenmedien aufgenommen, sondern „ganz normale“ Augenzeugen und auf Youtube oder sonst wo hochgeladen.

    Punkt 3: Florian und der andere Mensch von der anderen Webseite (keine Lust nach oben zu scrollen, Sorry! 😉 sind Physiker und Astronomen. Sie wissen wovon sie sprechen, haben lange studiert um sich das Wissen anzueignen. Sie wissen, wie sich bestimmte pysikalische Objekte unter bestimmten Konditionen verhalten (hier: eine schlechte russische Rakete beim Abschmieren. Beachte: Arbeitshypothese! ) und können vorhersagen, ob diese Objekte bestimmte Effekte produzieren können (hier: die Spirale) und haben keinen Widerspruch gesehen und akzeptieren diese Erklärung, bzw. stellen auch noch eine „Theorie“ anhand eines schönen Models auf (hier: das Video des andere Menschen von der anderen Webseite), was die Effekte schön bestätigt und hinreichend erklärt.

    Punkt 4: Eine „Theorie“, besser eine Hypothese, kann in den meisten Fällen nicht verifiziert, sondern nur falsifiziert werden (siehe Wikipedia!) Das heisst DU bist in der Beweislast mit sachlichen (physikalischen!) Argumenten Fehler in der Argumentation oder in der oder auf physikalischem Niveau eine bessere Theorie aufzustellen. 100%ige Sicherheit gibt es in den Naturwissenschaften nicht, dies ist nur in den Formalwissenschaften möglich (Mathematik, Logik). That`s science, dude! Das hat nichts mit Glauben zu tun. DU glaubst hier, nicht die Wissenschaft.

    So, ich befürchte alles verlorene Müh‘, aber man kanns ja mal versuchen 🙂

    sleep tight

  214. @the clocked

    Ja, die Spiegelbehauptung, die kenne ich. Richtig wäre zu sagen – Die Spiegel auf dem Mond, die Apollo zurückgelassen haben soll -. Noch nicht einmal das lässt sich beweisen. Mal ehrlich, ist dies eine Geschichte die Du einfach nur aufgegriffen hast und weiter trägst, die Spiegel, oder hast Du Dich tatsächlich mal damit ausführlich, wenn überhaupt mit auseinander gesetzt?

    Das ca. 50 mal mehr Licht von der Mondoberfläche reflektiert wird, anstatt vom Triplespiegel ist korrekt (kann man anhand der scheinbaren Helligkeiten von Mond und Sonne direkt erkennen, da beide den gleichen Durchmesser – 30 Bogensekunden – besitzen, und man sich daher die Umrechnung in Flächenhelligkeiten sparen kann).
    Was die Leugner nicht begriffen haben ist, daß die Triplespiegel nicht auf dem Mond gebracht wurden um mehr Licht für die Messung zu erhalten, sondern um ….

    Die Mondlandungsleugner haben mit der Spiegelbehauptung „die Mondspiegel sind unnötig, weil mehr Licht von der Mondoberfläche kommt“, im Prinzip ausgesagt: Man kann des Nachts keine entfernte Straßenlaterne fotografieren. Trotzdem gelingt dies problemlos. Da muß an der Logik der Mondlandungsleugner etwas ganz krass falsch sein. Das passiert halt Mondlandungsleugnern, weil die nicht wissen worauf es dabei wirklich ankommt (Kontrast).

    @mein echtes ich

    Was die lichtreflexion betrifft, auch wann Astronomen Lichtreflexe zurückgespiegelt bekommen muss nicht von der Mondlandung hingestellte Spiegel sein der dies verursacht. Auf dem Mars ist auch eine Sonde gelandet die uns Informationen gibt.

    Du solltest dir mal anschauen, wie aufwendig es ist, die Spiegel überhaupt anzuvisieren. Und welcher Auswerteaufwand danach nötig ist, um die vom Spiegel reflektierten Photonen von denen die von der Mondoberfläche reflektiert wurden, trennen zu können:

    https://www.fesg.bv.tum.de/91872–~fesg~forschung~llr.html

    @sundance
    Es sieht aus wie eine Katze, miaut und schleckt Milch. Dann muß es wohl eine Katze sein. Für VT`ler wie dich, könnte es dagegen auch ein ausserirdischer Aggressor sein, der die Weltherrschaft anstrebt. Wenn danach der ganze Saal lacht, kommst du daher und forderst erbost: Beweist mir das die Katze eine Katze ist!
    Irgendwie kommen mir da Leute in weißen Kitteln, die euch abholen wollen, in den Sinn?

  215. Um es nochmal klar zu stellen, weil „mein erstes ich“, glaube ich, für ihn noch keine zufriedenstellende Antwort erhalten halt (und weil ich schlaflos bin)

    (ja, auch sundance ist angesprochen 😉

    1. Könnte es auch anders gewesen sein, auch wenn es so stattgefunden hat, wie es uns berichtet wurde? Diese Frage entspringt meinem gesunden Mißtrauen gegegnüber politisch groß angelegten Heldentaten.

    Ja, es KÖNNTE anders sein. Die Wahrscheinlichkeit dürfte aber in einem sehr geringen Bereich anzusiedeln sein. Die Raketensache wurde „uns“ (Sorry@Physiker 😉 aber nicht nur berichtet, es gibt Videos. Genauso von der Mondlandung. Ja, sie KÖNNTEN gefälscht sein. Eine gesunde Portion Skepsis ist immer gut (Augenzwinkern@GWUP)

    2. Hat es 100prozentig genauso stattgefunden, wie es berichtet wurde?
    Das entspringt meinem gesunden Mißtrauen gegenüber den führenden Medien, besonders bei politisch groß angelegten Heldentaten.

    Wie gesagt, Videos. NASA-Aufzeichnungen. Berechnungen. Physiker und so. Nicht nur „Berichte“.

    3. Wenn es so stattgefunden hat, und zwar 100prozentig genauso, sind damit alle anderen theoretischen Möglichkeiten gleichzeitig auch ausgeschlossen?

    Nein. Die Beweislast liegt nur nicht bei der Wissenschaft, sondern bei dir. Du zweifelst an. Kein Problem: Lese dich in theoretische Physik ein (wichtig dabei: seriöse Quellen), stelle alle anderen Berechnungen in Frage, ziehe alle Möglichkeiten in Betracht, habe schlaflose Nächte, überprüfe alle vermeintlichen Beweise, rechne, rechne, rechne (wichtig dabei: wissenschaftlich und auf dem gleichen Niveau wie dein „Gegenüber“) Das ist doch das schöne an echter Wissenschaft, alles ist überprüfbar, nachvollziehbar, reproduzierbar. Kein geheimes Wissen. Sollte die Wissenschaft zu dem Ergebnis kommen (oder auch du! Wichtig dabei: Validität und son Schmarn ), dass die Mondlandung/die Spirale/irgendwas sich nicht so zugetragen hat: Phantastisch! Die Wissenschaft wird sich freuen und du bist wahrscheinlich ein reicher Mann.

    Und das ist das Problem. Wenn man fragt, sind alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen, dann muß man wenigstens eine andere Möglichkeit anbieten.

    Nein, das muss die Wissenschaft nicht! Die Wissenschaft hat eine hinreichende Erklärung (wichtig: nicht zwangsläufig eine notwendige) angeboten, die alle Phänomene ausreichend beschreibt. Du kannst eine andere Möglichkeit anbieten aber achte auf Punkt 3.

    Ich befürchte, das Hauptproblem in der Debatte scheint ein grundliegendes Missverständnis der „Esoteriker“, „Verschwörungstheoretiker“, oder was auch immer, zu sein, wie Wissenschaft eigentlich funktioniert. Wissenschaft ist für jeden frei zugänglich, alle Ergebnisse werden publiziert, von Wissenschaftlern gegengelesen und sind (zumindest bei ernsthaftem Forschungsbedarf) frei einsehbar. Solltet ihr wirklich Schwachstellen in bestehenden Theorien oder ähnlichem finden: Wunderbar! Die Wissenschaft wäre euch zutiefst dankbar! (meistens zumindest 😉 Nobelpreisgefahr!

    Nur leider werdet ihr das nicht durch irgendwelchen suspekten Internetlinks schaffen, die an Geschwurbel kaum noch zu übertreffen sind. Sondern nur durch das Wälzen viiiiiieler möglicherweise für euch erstmal langweiligen Bücher. Physikalische Theorien können erstmal nur physikalisch widerlegt werden. Fakten! Berechnungen! Von mir aus auch durch grundliegende philosophische Einwände (schwierig! aber wenn ja, dabei wichtig: valide, stichhaltig)

    (Schlechtes Beispiel: Nur weil ihr von mir aus logisch Begründen könnt, dass Raum und Zeit nur als Konzept in eurem Kopf existieren, wird die Physik nicht die Relativitätstheorie aufgeben)

    Aber ein Anfang wäre es doch schonmal, nicht immer nur darauf zu bestehen, dass „es ja auch anders sein könnte“, sondern stichhaltige Argumente auf Florians Diskussionsgrundlagen zu geben und vor allem auf Fragen einzugehen. d.h. nicht ausweichen! Akzeptiert stichhaltige Gegenargumente! Wenn ihr sagt, dass Florians Begründungen Mist sind, dann sagt WO der Mist ist. Dann würde jeder mit euch vernünftig diskutieren.

    Wenn ihr eure Ansichten mit Seiten wie secret.tv oder schall und rauch begründen wollt, dann seid darauf gefasst, dass die Wissenschaftler mit den Augen rollen und irgendwann genervt resignieren. Das sind keine Quellen für irgendwas! Ich kann auch eine Internetseite „Schwall und Rauch“ gründen und behaupten Bananen sind in Wirklichkeit grün. Der Gegenbeweis liegt hier nicht bei der Wissenschaft! (siehe: Post von 20:58)

    Deswegen kann ich euch nur ans Herz legen, euch ERNSTHAFT mit den Dingen zu beschäftigen. Vor allem mit wissenschaftlichem Arbeiten und Methodik, denn das ist die Grundlage für alles andere. Und das geht nur durch viel, viel, viel lesen. Ein Anfang wären die Links zum Youtube-Channel von Qualia-Soup hier: https://www.youtube.com/watch?v=T69TOuqaqXI&feature=channel und in den Related Videos. Wikipedia! Kauft euch (seriöse!) Bücher!

    Aber behaltet eure gesunde Skepsis. Das ist eine gute Eigenschaft.

    Mit einem Wunsch des „Sapere Aude“ für euch verabschiedet sich in die Nacht,
    patrick (Nicht-Naturwissenschaftler)

    ps. Wenn ihr nun immer noch nicht verstehen wollt, was wir euch sagen wollen, geb ichs auf! Versprochen!

  216. Achja, vergessen: Der Vorteil der Naturwissenschaften gegenüber der Esoterik ist, dass sie immer versucht mit so wenigen unbewiesenen hypothetischen Konstrukten wie möglich auszukommen. Die beste wissenschaftliche Theorie ist die eleganteste, ist die mit den wenigsten Zusatzannahmen. Da greift dann Ockhams Rasiermesser (Wikipedia!).

    Ihr geht von der anderen Seite an die Sache heran in dem ihr sagt „Ich behaupte es ist so, beweist mir das Gegenteil!“. Das ist logisch nicht möglich! Ausser ihr nennt konkrete Fakten, die überprüft werden können. Ihr müsst beweisen, dass die bestehende Theorie Schwachstellen hat oder falsch ist! Das wie die Argumentation eines Theisten der behauptet, dass Gott existiert. Unwiderlegbar! Die Wissenschaft arbeitet aber genau andersrum und versucht Schritt für Schritt unser Erkenntnissystem induktiv von unten aufzubauen. Behauptung: ALLE Schwäne sind schwarz: unwiderlegbar, weil nie ausgeschlossen werden kann, dass doch mal ein weisser Schwan gefunden wird (bei unbegrenzter Population). Ihr müsst behaupten: Es gibt schwarze Schwäne: falsifizierbar! Lest euch mal bei Wiki ins Falsifikationsprinzip ein. Weiterer Lesetipp: Kritischer Rationalismus.

    So, nu aber wirklich. Bonne nuit!

  217. @patrick
    Guten Morgen. Du hast geschrieben: „DU glaubst hier, nicht die Wissenschaft.“
    Das klingt jetzt wieder sehr überheblich, ohne Zweifel. Aber ich hab ja nichts anderes von dir erwartet. So ist es nun mal in deiner Welt. Absolut nichts anderes wird akzeptiert, weil man hat ja das allumfassende Wissen, noch dazu mit 100%igen Beweisen, für sich gepachtet hat und nichts anderes darf man zulassen. So nach dem Motto: ES KANN JA NICHT SEIN, WAS NICHT SEIN DARF.
    Das klingt ja wirklich vielversprechend. Also wenn du mit dieser Denkweise durch die Welt gehst, dann tust du mir leid. Schalte einfach mal deinen rationalen Verstand aus und entspann dich, sonst kannst nächste Nacht wieder nicht schlafen.

  218. @sundance Du glaubst, ich will wissen- das ist der Unterschied.

    [„Sag mal liest du überhaupt, was ich geschrieben habe. Zum 3ten und letztenmal, ich habe keine Informationsquelle, ich glaub nur nicht an diese Raketenversion. Ich hab meine eigene Meinung dazu und wenn ich sag, dass es ein UFO sein könnte, dann kann dies durchaus möglich sein, weil man ja eigentlich nicht wirklich weiß was es gewesen ist. Du hast die Informationen doch nur von ein paar Massenmedien, genauso wie Florian und wenn ihr an eurer Theorie festhält, dann könnt ihr das ja ruhig machen. Nur ich ziehe ein paar andere Möglichkeiten auch noch in Betracht, weil mir die Raketenversion ein bißchen zu einfach ist.“]

    Es ist aber kein Ufo und auf welcher Basis (daten?) ziehst du denn andere Möglichkeiten in Betracht? Du bist ein bischen lahm oder? Meine Frage wurde nicht beantwortet. Wenn Du uns, und mir auch (das von mir geschriebene UNS beinhaltet mich), Naivität vorwirfst weil wir den Mainstreammedien glauben, dann musst Du ja anderen Medien eher glauben, weil Du ja nicht naiv bist. Jetzt frage ich welche, bzw. wie die beschaffen sein müssen, damit der heilige Sunnydance ihnen glauben schenkt- darauf du, ich habe keine Informationen.

    Heißt das jetzt, das egal welche Informationen du bekommst aus den bösen, bööösen Massenmedien; Du ihnen nicht glaubst? Mal ganz abgesehen von der Schrottrakete der Russen.

    Da stellt sich mir die zweite Frage, was arbeitest du? Oder was studierst du? Oder welchen Schulabschluss strebst du an?

    Ist mir persönlich Hupe, wie schon gesagt, nur wenn du hier so ein provokanten Müll von dir gibst, dann impliziert das, dass du andere Quellen, saubere Quellen benutzt- oder glaubst du nur? Bist du in einer sekte? Nur das was DU glaubst ist wahr und richtig?

    [„Und warum wurde dieses Phänomen nur in Norwegen gesehen und nicht in Schweden und Finnland? Die beiden Länder liegen viel näher am weißen Meer als Norwegen. Da hätte man es eigentlich viel stärker sehen müssen. Schon komisch, oder?“]

    Und woher hast Du diese Informationen? Nicht aus dem Mainstremmedium Internet?

    In meinen Augen hast du den Schuss nicht gehört. Du bist auch nicht der erste der so argumentiert, nein, schwurbelst und verdrehst. Somit jetzt definitiv mein letzter Post an Dich bei soviel Ignoranz, ist dir eh nicht mehr zu helfen. Die Realität kümmert sich nicht um deine Meinung die ist wie sie ist.

    @patrick super posts;)

  219. @sundance:
    ich glaubs nich. Patrick hat einfach sachlich recht: DU glaubst hier, nicht die Wissenschaft. Das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun, sondern einfach mit klarer Erkennung der Sachlage. Zum Thema Spirale: es gibt am Himmel etwas zu sehen, und es gibt eine Erklärung, wie das am Himmel zu sehende zustandekam. Der angenommene Verursacher hat angeblich (ich hab die Meldung der russischen Behörden, die zugegeben haben, daß ihnen ein Flugkörper entgleist ist, nicht mitbekommen) auch eingeräumt, daß er der Verursacher war. Nach einer für den Verursacher völlig typischen Zeit, in der er es eben NICHT zugegeben hat. Ein völlig normaler und langweiliger Vorgang, wenn man weiß, wie gerne die Russen zugeben, daß sie wieder mal was nicht auf die Reihe bekommen haben.
    Wo ist da das Problem?
    Aber du sagst einfach: „nö, ich glaub das nicht“ und gibst ebenfalls zu, daß du keine Quelle hast, die dich überhaupt in die Position versetzt, anzuzweifeln, daß die hier beschriebene Erklärung NICHT stimmt. Warum zweifelst du die „offizielle“ Version dann überhaupt an? Da kommt dann dein Glauben ins Spiel. Keine Belege? Unlogisch? Erkennbares Produkt reinen Wunschdenkens? Jepp, das muß so gewesen sein. Dein Vorwurf der Überheblichkeit ist unsinnig. Wenn du Müll erzählst, mußt du dir auch sagen lassen, daß es Müll ist, was du erzählst.

    zum Thema „es kann nicht sein, was nicht sein darf“:
    auch hier versage ich bei dem Versuch, dahinterzusteigen, wie man auf solchen dämlichen Quatsch kommt. Wer das Original nicht kennt, sollte also hier den Nuhr walten lassen. Im Palmström wird damit nämlich angesprochen, daß sich Juristisches und Realität durchaus unterscheiden können. Hier aber geht es nur um Realität. Und in der Realität gibt es durchaus Situationen, die nicht eintreten können und Dinge, die nicht existieren können. Und es nervt mich wie Sau, wenn immer wieder irgendwelche Zweifünftelklugscheißer glauben(!), aus der Abwesenheit einer Beobachtung zu schließen, daß ja per (Noch)-nicht-Beobachtung klar ist, daß die Beobachtung eines Tages gemacht werden kann. Ergo der Schluß, daß eine Nichtbeobachtung nahelegt, der zu beobachtende Umstand würde nicht existieren, falsch sein muß.
    Fall das zu kompliziert war:
    „Niemand hat je ein außerirdisches Raumschiff gesehen. Die Außerirdischen sind nämlich viel zu fortgeschritten, als daß sie selbst aus Versehen für uns bemerkbar wären. Sie wollen nicht gefunden werden, also werden sie nicht gefunden.“ Nicht falsifizierbarer Bullshit.

    Die viel einfachere These „solange ich nicht mit einer Beobachtung konfrontiert werde, die zwingend mit der Annahme außerirdischer Intelligenz erklärt werden muß, behaupte ich nicht, es gäbe Außerirdische“ scheint nicht gut genug für solche Leute zu sein. Jeder, wiklich absolut jeder, der mal in irgendeiner naturwissenschaftlichen Ausbildungsstätte auch nur einen Döner gegessen hat, würde sich ein zweites Loch in den Hintern freuen, wenn es tatsächlich Hinweise auf außerirdisches Leben/Intelligenz/Technik gäbe. Aber warum haben dann alle möglichen Leute nur eins dort? Einfach weil bisher jeder UFO-Glaube plus Derivate ganau das ist: ein Glaube.

    Zu guter Letzt: rationalen Verstand ausschalten????? Warum?? Um zu einem Deppen zu werden, der an UFOs glaubt??

  220. @ sundance

    so wirklich begriffen, was Dir patrick geschrieben hat, hast Du es wohl nicht.
    Wenn Du nicht glauben willst, dass es eine Rakete war, ist das deine Sache. Aber wenn Du andere davon überzeugen willst, mußt Du schon mit mehr kommen als mit deinem Glauben und mit deiner Aufforderung nicht der einfachsten Erklärung glauben zu schenken. Was war es denn deiner Meinung nach und wie begründest Du es?

  221. @pat
    Also wenn dir das so wichtig ist. Ich bin von Beruf Grafiker, studiere also nicht und geh schon lange nicht mehr in die Schule. Und jetzt nochmal zum mitschreiben. Der Artikel von Florian und der animierte Film versuchen zwar die Spirale zu erklären, können aber mit diesen Mitteln in keinster Weise den tatsächlichen Hergang beweisen. Ob wir die wirkliche Ursache jemals herausfinden weiß ich nicht. Was ich aber weiß, ist die Engstirnigkeit vieler Leute hier, die ein anderes Denken nicht akzeptieren wollen, sich durch Pseudoerklärungen ein eigenes Weltbild erschaffen und somit jeden anderen für einen Verschwörer oder Esoteriker halten, der nicht ihre Ansichten teilt und sich auch nicht mit den simplen Erklärungsversuchen der Massenmedien zufriedengibt.
    Und noch was. Wer von Euch hat beim betrachten der Bilder im ersten Moment, ohne das ihr etwas darüber gelesen habt, wirklich an eine Rakete gedacht. Ich bin mir sicher, sehr sehr wenige. Nur dann erschien die Meldung mit der Rakete, dazu die passende Erklärung und schwupps, wurde dies gefressen. Mhhh lecker ;-)!

  222. @Bullet
    Deine Ausdrucksweise lässt zu wünschen übrig. Passt wirklich zu deinem Nicknamen.
    Ich will hier niemandem meinen Glauben aufzwingen, eher bin ich der Meinung, dass ihr mir Euren Glauben aufzwingen wollt. Oder sollte ich besser sagen Euer Wissen, denn ihr wisst ja eh alles. Du bist nicht nur naiv, sondern auch arrogant.

  223. @sundance

    Du hast die verlinkten Videos von QualiaSoup nicht angeschaut, stimmts? 😉

    Was ich aber weiß, ist die Engstirnigkeit vieler Leute hier, die ein anderes Denken nicht akzeptieren wollen,

    Ist nicht so ganz richtig: wir akzeptieren auch anderes Denken… es muss nur hinreichend belegt sein! Denn – hier möchte ich den Titel eines Buches anführen, weil er m.E. passt – „Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.“

    @patrick

    Super-Post! Klasse! Finde ich nur schade, dass die Person, an die er adressiert war, ihn wohl etwas missverstanden hat.

  224. @ sundance

    „sich durch Pseudoerklärungen ein eigenes Weltbild erschaffen“

    Also die Naturwissenschaften als Pseudoerklärung zu bezeichnen ist schon sehr schräg. Woher hast Du dass denn?

    „der nicht ihre Ansichten teilt und sich auch nicht mit den simplen Erklärungsversuchen der Massenmedien zufriedengibt“

    Also in den Massenmedien habe ich erst später davon erfahren. Zuerst habe ich hier davon gelesen und mir die Argumente sehr genau angesehen und sie selber nachvollzogen / falszifiziert. Ja, ich habe mir sogar die Mühe gemacht mir andere Meinungen anzusehen. Nun mein Fazit war dann, die hier abgegebene Erklärung war die einleuchtendste, nachvollziehstbare.

    „Wer von Euch hat beim betrachten der Bilder im ersten Moment, ohne das ihr etwas darüber gelesen habt, wirklich an eine Rakete gedacht“

    Weder an eine Rakete, noch an ein UFO, noch eine Geheimwaffe,… alles war möglich, aber weder UFO, noch Geheimwaffe, noch sonstwas hat mich wirklich überzeugen können.

    Was war es denn deiner Meinung nach und wie begründest Du es?

  225. @sundance

    Wenn eine Erklärung einfach, plausibel und stichhaltig ein Phänomen erklärt (hier sogar nach naturwissenschaftlichen Regeln simuliert), so wird nur ein Idiot (wenn erwachsen) oder ein störrisches Kind nach einer abstrusen, unwahrscheinlichen, allen Erfahrungstatsachen widersprechenden suchen.

    Wenn aus einer Orgelpfeife z.B. Kammerton a erklingt, würdest du das dann erklären durch a) eine stehende Welle, entstanden durch Interferenz vor- und rücklaufender Luftströmung, oder b) Sphärenklänge, die von Elfen aus der fünften Dimension durch Zaubersprüche in das Holz eingewoben wurden?

  226. Mein erster Gedanke, als ich das Bild von dieser Spirale gesehen habe: „Das kriege ich mit Photoshop auch hin.“ ^^ Dann habe ich gelesen, dass es doch kein Fake ist.

  227. sundance:

    Du bist nicht nur naiv, sondern auch arrogant.

    Schreibt sich leicht sowas, stimmts?

    Ich lasse dich jetzt mal ein wenig an meiner Weisheit teilhaben. Lies und lerne.

    Ich habe in meinem Leben den Vorwurf der Arroganz durchaus häufig zu hören bekommen. Jedoch von wem? Wikipedia beschreibt Arroganz in etwa als „auf Andere herabsehen und sich für etwas Besseres halten“. Diese Haltung ist kontextunabhängig und quasi ohne weitere Berührung mit einem solchen Menschen sofort sichtbar, da sie sich bereits im ersten Blick durchaus deutlich zeigen kann. Wenn ich so bezeichnet wurde, dann stets nur von Personen, die zuvor ein Streitgespräch oder eine Diskussion mit mir beendet hatten, ohne zu einem für sie befriedigenden Ergebnis gekommen zu sein. Meistens lag das daran, daß ich recht hatte und sie nicht. (Umgekehrt ist es mir natürlich auch passiert, daß ich „verloren“ hatte, weil ich falsch lag. Aber das lag dann immer daran, daß ich zu wenige und/oder falsche Informationen hatte.) Es sind mir wirklich einige Leute in meinem Leben begegnet, denen ich Arroganz unterstellen würde – aber KEINE(r) bekam dieses Label von mir im Kontext einer Diskussion. Ich werde auch nicht von anderen Leuten der Arrroganz bezichtigt, wenn ich nur Smalltalk betreibe oder rumblödele, sondern ausschließlich in (eigentlich eher nach) sachlichen Diskussionen. Von daher hab ich es mir zur Angewohnheit gemacht, den Arroganzvorwurf einfach nur noch als letzten Aufschrei einer gequälten Eitelkeit des Verlierers zu betrachten.
    JETZT lass ich mir den Vorwurf auch gefallen. Jetzt weißt du, wie’s aussieht, wenn ich arrogant werde, du Wurm.

    Kommen wir nun zur Naivität.

    Wikipedia schreibt wieder: „Oft gilt „naiv“ als Synonym für leichtgläubig, leicht verführbar oder unwissend.“
    Alle meine Mathelehrer in der Schule hatten Glück mit mir: sie zeigten mir das System, ich verstand es. Wenn der Lehrer sagte: ich lege drei Birnen und vier Äpfel auf einen Haufen. Die Methode, die ich anwenden muß, um die Frage nach der Anzahl der Früchte auf diesem Haufen korrekt beantworten zu können, lautet „Addition“., dann hab ich das hingenommen und abgespeichert. Macht mich das leichtgläubig? Wenn er sagte, meine Rechnung in der Hausaufgabe sei falsch und ich solle nochmal rechnen und den Fehler finden, dann hab ich das getan. Und nicht immer den Fehler gefunden, aber ich habs probiert. Macht mich das leicht verführbar?
    Wenn ich ein Video einer scheinbar leuchtenden Spirale am Himmel sehe und mir jemand eine Erklärung in Form einer schief brennenden Rakete anbietet, die sich mit allem, was ich so über Kinetik und Optik weiß, deckt und nicht ein Verhalten zeigt, das zu meinen Erwartungen in Widerspruch steht (beispielsweise habe ich schon so einige Male Silvester erlebt und daher einen nicht gerade geringen Datenbestand an Erlebnissen mit funktionierenden und versagenden Raketen), und ich daher bereit bin, anzunehmen, daß es sich in der Tat um eine schief brennende Rakete handelt, bin ich dann unwissend?
    Und wieso sind dann all die Leute, die ständig nur am „nö nö, das glaub ich nicht“ nörgeln sind und dabei mit den Händen auf den Ohren im Kreis stampfen, besser informiert? Noch dazu, wo dieselben nörgelnden und stampfenden Leute erstmal blindlings(!) fast alles für möglich halten – selbst das bereits nachweislich unmögliche, jedoch nicht das naheliegendste mögliche? (Der vorletzte Punkt betrifft nicht dich persönlich – aber gugg mal in die diversen Nibiru-Foren.)
    Wäre ich naiv, würde ich auch glauben, was in der BILD unter der Rubrik „Mystery“ zu finden ist. Tu ich nicht. Ich hab dort noch nichts gefunden, was der ernsthaften Erwähnung wert wäre. Obwohl sich dort genau die Themen tummeln, die mir, wenn ich erkläre, daß dort nur Müll steht, den Vorwurf der Blindheit, Naivität und Voreingenommenheit einhandeln. Das ist paradox.

    Wer von Euch hat beim betrachten der Bilder im ersten Moment, ohne das ihr etwas darüber gelesen habt, wirklich an eine Rakete gedacht?

    Ich hab gedacht: „boah, sieht toll aus. Cooler Effekt. Ist das dieses Programm aus dem Hause Adobe?“ und dann: „oje, ich hör schon die Nibiristen heulen … „der Synchronisationsstrahl, der Synchronisationsstrahl!!!111einself“

  228. @ Patrick
    „edit: Rechtschreibfehler sind auch Teil der Verschwörung.“

    Jetzt sind Sie der wahrheit ein stückhen näher.
    Die Spiralle war tatsechlich nur eine Zeit / Beam Maschine.
    Es handelt sich um eine geheime Mission der auseredische,
    deren Ziel ist es
    die Menschheit so zu verblöden in dem Sie geheim wafen / getarnte Agente im verschiedener Länder beamen.
    Die Aufgabe ist es die Sprache der Menschheit bis zu vollkomenem zusammenbruch der Komunikation der Menschliche Rasse.
    So das jeder alles erzält und jeder für sich selbst sich zusammen reimt / denk was das sein könnte.
    So kommt es zum völigem zusamenbruch..
    Die sind im jedem Land vertretten, in Deutschland , Östereich und Schweiz sind es Sylvi , Bruce und Uri..:-p
    Aber wie jedes geheime system, gibt es bei diesem auch Fehler die beheben werden mussten. Das merkt mann in dem mann leute bei denen die form der “ verblödung “ nicht funktioniert, so wie bei Patrick und Bullet die alles zu wiesen scheinen trozt der Starkem einfluss der Spiralle;-)

  229. @sundance. Habe zwar versprochen, mich nicht mehr zu äußern, aber mir geht diese Haltung langsam tierisch auf den Sack, vor allem nachdem mir meine Friseuse heute vehement Homöopathie aufschwätzen wollte 😉

    Also wirklich letze Äußerung zum Thema, weil dann wirds mir echt zu blöd:

    Zuerst nochmal: Die Wissenschaft behauptet nicht, 100%ig richtig zu liegen. Sie behauptet nicht, dass du MÖGLICHERWEISE (sehr sehr theoretisch) recht haben könntest.

    Es geht hier aber nicht darum zu beweisen, wer nun 100% richtig liegt (das ist unmöglich! Aber die Wahrscheinlichkeit zu Gunsten der Wissenschaft nähert sich immer mehr den 100% an; besser gesagt die Irrtumswahrscheinlichkeit geht gegen 0).

    Das ist hier nicht in einem erkenntnistheoretischen Sinne zu verstehen, sondern rein empirisch. Nur weil wir behaupten, die wissenschaftliche Erklärung momentan ist die beste, die es momentan gibt, sind wir doch nicht arrogant?! Die rationale Vorgehensweise ist nun mal das einzige, was wirkliches Wissen schaffen kann. Sonst stände doch jede „Wahrheit“ gleichberechtigt nebeneinander. Diese (philosophische) Aufassung haben wir seit 200 Jahren abgelegt und war im 19. Jh. populär.

    Du musst WISSENSCHAFTLICHE und ALLTAGSwissenschaftliche Erklärungen trennen, das lernt man schon im ersten Semester der Wissenschaftstheorie.

    Beispiel aus der (gegenüber den Naturwissenschaften eher weichen 😉 Sozialpsychlogie: Es heisst, „Gegensätze ziehen sich an“, gleichzeitig aber auch „Gleich und gleich gesellt sich gerne“. Was stimmt nun?

    Du kannst das eine oder das andere glauben, da will dich auch keiner überzeugen. Aber wenn du jemanden anderen von DEINEM Glauben überzeugen willst, greift: NUR die Wissenschaft kann gute und valide Gründe für die eine oder andere Hypothese bringen, z.B. durch geeignete Experimente. Aber auch einzelne Experimente können sich gegenseitig widerprechen. Dann gilt es abzuwägen und VORERST eine bestimmte Hypothese anzunehmen (Experimente sind immer die Bestätigung wissenschaftlicher Hypothesen an der Realität).

    Du kannst gerne als Skeptiker alles in Frage stellen. Du kannst fragen wenn jemand behauptet „Das ist ein Zebra“: „Woher weisst du, dass das nicht nur ein angemalter Esel ist?“ Das sind aber nur rein erkenntnistheoretische Begriffspielereien.

    Die Wissenschaft würde sagen: Ich habe mir das vermeintliche Zebra geschnappt, es in ein Labor verfrachtet, es genaustens untersucht und keine Anzeichen für Farbe gefunden. Daher ist mit einer SEHR HOHEN Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass das wirklich ein Zebra ist. Genreller Irrtum nicht ausgeschlossen.

    Nun kommst du und sagst „Aber es gibt die und die Anzeichen, dass es doch ein Pferd ist“ Okay! Dann begründe diese Anzeichen. Sind sie logisch und valide, dann wird sich auch die Wissenschaft nach ausreichender empirschen Prüfung zugegeben geirrt zu haben und wird über kurz und lang deine Auffassung annehmen. Frei nach Philip K. Dick: „Just because you’re paranoid, doesn’t mean they’re not after you“ (Hast du bestimmt schonmal auf Schall und Rauch gelesen 😉

    Ich befürchte, du hast eher ein Problem mit dieser rationalen Herangehensweise an Probleme. Okay. Dann darfst du aber nicht von dir behaupten, eine bessere Erklärung für Phanömene anbieten zu können. Wir behaupten nicht, 100% richtig zu liegen (ich sowieso nicht). Wir behaupten nur, und können es auch belegen, dass du dich mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% irrst 😉

    Und vergiss diesen Scheiss mit der riesen Verschwörung der „Mainstream-Medien“. Das ist Quatsch. Dass du diesen Eindruck hast, liegt an ganz anderen Dingen, vor allem an der Weise wie das Mediensystem funktioniert und wie Medien arbeiten. Aber das würde jetzt den Rahmen sprengen. Dein Medien- Verschwörungsargument bringen vorzugsweise rechtsextreme Gedankenströmungen, vor allem unsere Freunde von PI-News (bitte sag mir nicht, dass du auch noch denen glaubst!) und ist einfach ein Scheinargument. Und selbst wenn die riesige Medien-Verschwörung real wäre: Es ist für den „Rakten-Fall“ vollkommen irrelevant! Die Physiker sind hier nicht auf die Medien angewiesen. Höchstens von den hochgeladenen Yotube-Videos. Wurden die auch von Verschwörern hochgeladen?

    Wenn ja, dann hast du keinen Grund zur Annahme, dass die Spirale wirklich existiert hat vielleicht wollen sie dich das nur glauben lassen?

    Wenn nein, warum sollte man, was man auf den Videos seht, anzweifeln?

    (P.S. Ich studiere Medienwissenschaften, also weiss ich in diesem Fall wovon ich rede. Nur zur Anmerkung. Jezt kommt wieder der Vorwurf der Arroganz, ich sehs in den Sternen)

    Aber ich habe eh das Gefühl du liest aus unseren Posts nur das raus was du auch lesen willst und ignorierst (vielleicht unbewusst) einfach fundamentale Einwände gegen deine Betrachtungsweise. Dass wir irgendwann nicht mehr sonderlich freundlich und sachlich argumentieren, sondern auch recht polemisch, liegt vor allem an deinen auch nicht grade freundlichen Reaktionen. Das nennst du dann Arroganz. Les mal deine Posts noch mal durch. Kannst du darin keine Arroganz erkennen? Irgendwann wirds uns auch zu blöd.

    Dazu fällt mir zum Ende nur noch das ein: https://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_Wahrnehmung

  230. Patrick, es war nicht böse gemeint eher ironisch.:-)
    Ich finde es toll wann jemamnd seine Meinung vertrettet. Aber lasst den Sundance auch ein wenig Würde.

  231. Entegen besserer Vorsätze wieder am schreiben 😉

    @ „mein echtes ich“

    War mir schon klar, dass es nicht Ernst gemeint war. Aber den zitierten Punkt kann ich trotzdem nicht lustig finden, weil es ja im ganzen Thread und in den ganzen Diskussionen mit Esoterikern immer genau darum geht. Nichts gegen dich persönlich 😉

    und @sundance und alle: Meine Argumentation ist in keiner Weise persönlich und greift eure „Würde“ an, sondern rein fatktenbezogen. Ich habe nichts gegen euch persönlich, kenne euch nicht und würde mir nie ein Urteil über euch erlauben. Ich bin davon überzeugt, ihr seid alle ganz furchtbar nette Menschen in Realität. Was ich, und bullet, pat und andere angreifen ist diese Denkweise, da diese höchst problematisch ist und m.E. Ursprung für viel Schlechtes in dieser Welt ist. Diese Ebenen sollte man schon trenne können. Dass viele dies nicht können zeigen immer viele Debatten, vor allem die für Manche „emotionalen“ Themen wie Theismus vs. Atheismus. Wissenschaftler und Philosophen argumentieren auf der grundsätzlichen Ebene und faktenbezogen (Religion ist schlecht, weil…) und die Gegenseite persönlich und emotional (Für mich ist Gott toll, weil..) Die persönliche Ebene will ich gar nicht mir berühren und mir ein Urteil bilden, das würde ich mir nicht anmassen.

  232. @ Patrick
    Ich bin kein Esoteriker, nur ein Mensch der in seinem Leben nicht nur an „Fakten“ glaubt, da ich öfters die Erfarung des gegnteil erfaren habe.
    Ein Mensch der sehr interessiert in die Welt hineinschaut, und nachdem ich aufgegeben habe mich mit der Menschen Psyche und deren auswirkungen zu “ grübeln“ ( weil das oft sehr dolle Kopfschmerzen bereitet) Interessiere mich lieber für Natur( im groserem sinne), die ist sehr schön.
    Das ist eben das, wie Sie schon so schön den wiederstand der Menschen mit “ Ich glaube..“ beschrieben haben.
    Ich glaube eben nicht immer an “ Fakten 🙂

  233. @ patrick
    und wann ich eine Sache nicht ganz „Normal“ Faktgemäss richtig finde,und troz den kleinen “ Wurm“ einfach nur mir dagebotenen Fakten als wahrheit empfinde ohne zu hinterfragen, dann lebe ich sehr oberflächlich.
    Es kann sein das sich mein “ gefühl“ als falsch erweist, aber das ist es was mann genau bei suchen von Antworten für sich erreichen möchte.
    Irgendetwas zu Glauben ohne es zu wissen kann auch schön sein, aber es reicht nicht aus und mann kommt immer wieder in einem zwieschenspalt der gefühle.

  234. @ „mein echtes ich“

    Das eine schliesst das andere ja nicht aus. Ich glaube auch an viele Dinge, ohne hinreichende „Belege“ zu haben oder an Dinge die sich nicht belegen lassen. Ich glaube an die Liebe, ich glaube an den Sozialismus, ich glaube daran, dass unser Universum nur Teil eines viel grösseren „Organismus“ ist (analog: Zelle – Mensch) oder es ein einheitliches metaphysisches Prinzip gibt, ich glaube an die Schönheit der Natur, ich glaube durchaus daran, dass manche Menschen durchaus Gotteserfahrungen hatten. Ich postuliere nur nichts davon absolut und alles ist weit von jeglicher Theorie entfernt (ausser vielleicht die Sozialismus-Sache ;).

    Ich gebe aber zu, dass ich mich irren kann. Es ist immer schwer persönlichen Glauben aufzugeben, daher wird sich auch nie (korrigiere: selten) ein Theist von einem Atheisten überzeugen lassen können, egal wie gut seine Argumente sein mögen.

    Finde ich aber hinreichende „Fakten“ dafür, dass mein Glaube „falsch“ ist, bin ich bereit ihn wieder zu verwerfen. Zumindest auf der faktischen Ebene. Das ist der grosse Unterschied.

    Aber meine Überzeugung: „There cant be a practial reason for believing what isnt true“ (Bertrand Russel 1959: https://www.youtube.com/watch?v=2aPOMUTr1qw). Die musst du nicht teilen.

    P.S. Zur „Psyche“ und die Verbindung zur Wahrnehmung der Welt gäbe es auch einiges zu sagen, aber ich glaube so reichts erstmal 😉

  235. @ patrick bin vollkommen damit einverstanden, nur das die Grenze der Fakten bei jedem unterschiedlich “ Hoch“ oder weit ist.
    Ja die Psyche und die Wahrnemung..
    LG

  236. @mein echtes ich

    Okay! Nur muss man dann, um wieder aufs Thema zurückzukommen ;), auch gute (sehr gute Gründe!) Gründe dafür bringen einen Glauben als „Fakt“ darstellen zu wollen und nicht nur auf secret.tv verlinken 😉 In der Naturwissenschaft und in der Philosophie sind Fakten sehr klar definiert.

    Es geht vor allem um inhaltliche Validität und Kohärenz. Glauben lässt sich einfach nicht beweisen oder widerlegen. Aber dass muss man von der naturwissenschaftlichen Beschreibung der Welt trennen. Darum gehts hier.

  237. zum letzten: Genau diese Trennung von Glauben und Wissen ist es doch was es erlaubt, dass die Naturwissenschaften eine hinreichende Beschreibung der meisten Phänomene dieser Welt haben und der Grund für unsere sagenhaften technischen Errungenschaften in den lezten 150 Jahren. Eine Wissenschaft kann nicht auf Glauben aufgebaut werden, jeder hätte einen „anderen Glauben“ davon wie ein Computer funktioniert und es könnte nie ein funktionierendes Gerät gebaut werden. (Ausser vielleicht durch den glücklichen Zufall, dass der, der die richtigen Idee hat, zufällig auch noch den richtigen Glauben in Technik, Konstruktion, keine Ahnung was, hat. Absurd, da alles eine kohärente Beschreibung der Welt abhängt). Die Natur- und Sozialwissenschaften können keine Sinnfragen klären und keine metaphysischen Konzepte klären. Dafür ist die theoretische Philosophie da.

    Genau deshalb war es so wichtig, dass die ersten griechischen Naturphilosophen versuchten sich vom Glauben, also dem „Mythos“ zu lösen und eine „Wissenschaft“ zu begründen, die sich von jeglichem „Glauben“ und mythologischer Welterklärung distanziert und das „Pferd von hinten aufrollt“. Diese mythologischen Erklärungen setzen eine unbewiesene Behauptung als absolut und versuchen durch Deduktion dieser eine Weltbeschreibung zu schaffen. Das funktioniert nicht: Von erkenntnistheoretischer Begründung mal abgesehen, vor allem praktisch nicht! (siehe oben)

    Was hat die Religion jemals greifbares hervorgebracht? Nichts! Das heisst nicht, dass diese nicht auch „Wahrheit“ enthalten können ( vor allem eine persönliche), aber als Weltbeschreibung und zur Erkenntnisvermehrung (und deren praktische Umsetzung), worum es doch in den Wissenschaften vor allem geht, taugen sie nichts.

    Aber als kreativer Input für die Wissenschaften ist Glauben und Intuition eine feine Sache.

  238. Die Natur- und Sozialwissenschaften können keine Sinnfragen klären und keine metaphysischen Konzepte klären. Dafür ist die theoretische Philosophie da.

    Im Nachhinein schlecht ausgedrückt. Die theoretische Philosophie kann auch Sinnfragen nur schwer klären. Sie dient vor allem zur Definition der Erkenntnisgrenzen für uns Menschen und setzt einen Rahmen in der die Naturwissenschaften sich bewegen können.

    Soo. Wenn sundance nun grundliegende Einwände hat, her damit. Auf Geschwurbel und Medienverschwörungstheorien antworte ich nicht mehr.

  239. Hola! Kaum macht man Urlaub, gehts hier wieder rund.

    Zur Mondlandungsdiskussion: Könnt ihr die bitte hier (https://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/12/die-mondlandungsluge.php) weiterführen? Da passt sie hin; hier nicht.

    @Sundance: 100%ige Sicherheit gibts nie. Vielleicht bin ich ein Alien aus der Andromedagalaxie, der sich als Blogger ausgibt? Das Gegenteil kann man nicht zweifelsfrei beweisen. Klar, die Spirale kann alles mögliche gewesen sein. Es kann auch sein, das die letzte Wasserleiche nicht von nem menschlichen Mörder umgebracht wurde sondern von einem Irren aus der 12. Dimension oder einem tollwütigen Einhorn. Kann man nicht ausschließen. Aber es gibt auch noch sowas wie Wahrscheinlichkeiten. Eine kaputte Rakete würde genau den beobachteten Effekt erzeugen. Zur fraglichen Zeit IST eine Rakete im fraglichen Gebiet getestet worden. Wenn du mir jetzt einreden willst, dass hier Aliens am Werk waren, musst du schon mit SEHR guten Argumenten ankommen…

  240. @sundance und alle anderen Schwurbel:

    https://sciencebasedparenting.com/2010/01/07/is-science-a-religion/

    Nochmal ungefähr meine Punkte, vielleicht ewas konkreter und praxisnaher ausgeführt. Allerdings in Englisch

    (Auch tauglich für Topics wie „Religion vs. Dawkins, Anekdoten vs. „Wissenschaftliche Methode“, Synchronisationsstrahl vs. Broers Physik-Kenntnisse. Vielleicht kannst du ja einen ultimativen Crosslink setzen @ Florian 😉

  241. @Patrick, sehr schöner link, danke, es tauchen ein paar vergleiche und denkparallelen die mich sehr ansprechen.:)
    LG, Scwurbel( obwoll ich nicht weis was das bedeutet)

  242. @Florian Freistetter u.a. Wissenschaftler

    Auch wenn es mit der „Spirale“ eher weniger zu tun hat,
    aber ich finde, daß wir es manchen Kommenatoren schuldig sind, den unten stehenden „Entschließungsantrag“ des europäischen Parlaments aufzuzeigen. Insbesondere denjenigen Kommentatoren, die meinten HAARP sei doch keine Waffe und wer so etwas glaube, der sei ein schwurbelnder Verschwörungstheoretiker, der von den Wissenschaften keine Ahnung habe. Deswegen übrigens auch meine ständigen Aufrufe an die Herren Allwissend, man sollte sich auch mit Politik beschäftigen, wenn man meinen möchte, man beschäftige sich umfassend mit den Spielregeln der modernen Wissenschaft.

    Ich zitiere für alle Wesserbisser daher nun aus dem „Bericht über Umwelt, Sicherheit und Außenpolitik vom Ausschuß für auswärtige Angelegenheiten, Sicherheit und Verteidigungspolitik“
    (Am Ende dieses Kommentars stehen die entsprechenden Quellen)

    „Das Europäische Parlament …

    (Punkt 27). – hält HAARP (High Frequency Active Auroral Research Project) wegen der weitreichenden Umweltauswirkungen für eine globale Angelegenheit und fordert, die rechtlichen, ökologischen und ethischen Auswirkungen von einem unabhängigen internationalen Organ untersuchen zu lassen, bevor weitere Forschungsarbeiten und Versuche stattfinden; bedauert die wiederholte Weigerung der Regierung der Vereinigten Staaten, einen Vertreter zu der öffentlichen Anhörung … zu entsenden;
    (Punkt 30). – fordert vor allem ein internationales Übereinkommen über ein generelles Verbot von Forschungs- und Entwicklungsprojekten – ob militärisch oder zivil -, die die Anwendung der Erkenntnisse auf dem Gebiet chemischer und elektrischer Vorgänge oder von
    — Schallwellen oder anderen Funktionen des menschlichen Gehirns zur Entwicklung von Waffen beinhalten, die jeder beliebigen Form der Manipulation des Menschen Tür und Tor öffnen könnten; — (Hervorhebungen von mir)
    dieses Übereinkommen sollte auch ein Verbot aller derzeit bekannten sowie aller erdenklichen Anwendungsmöglichkeiten solcher Systeme umfassen; …“

    Außerdem auf Seite 34:

    … „betrachtet
    — das ionosphärische Manipulationssystem des US-Militärs (HAARP),—
    das in Alaska stationiert ist und einen Teil der Entwicklung und Anwendung —elektromagnetischer Waffen— für den externen und internen Bereich der Sicherheit ausmacht, als ein Beispiel
    —einer höchst gefährlichen neuen militärischen Bedrohung—
    der gesamten Umwelt wie auch der menschlichen Gesundheit, da dieses Projekt zum Ziel hat,
    —zu militärischen Zwecken in den höchst sensiblen energetischen Bereich der Biosphäre einzudringen,—
    obwohl die Konsequenzen dieses Vorgehens in keinster Weise abzusehen sind; fordert die Kommission, den Rat und die Mitgliedstaaten auf, Druck auf die US-Regierung, Rußland und jeden anderen in solche Aktivitäten verwickelten Staat auszuüben, damit diese Tätigkeiten eingestellt und ein umfassendes Abkommen gegen —derartige Waffen—
    geschlossen werden kann …“

    Weitere Zitate dazu, auf den Seiten 19-22 des gleichen Berichts:

    „HAARP – Ein klimabeeinträchtigendes Waffensystem
    Am 5. Februar 1998 führte der Unterausschuß für Sicherheit und Abrüstung des Europäischen Parlaments eine Anhörung u.a. über HAARP durch. Vertreter der NATO und der USA waren eingeladen worden, nahmen jedoch an der Anhörung nicht teil. Der Ausschuß bedauert es, daß die USA keinen Vertreter entsandt hatten, der auf Fragen hätte antworten und die Gelegenheit nutzen können,
    zu dem vorgelegten Material Stellung zu nehmen.
    HAARP, Forschungsprogramm für hochfrequente Strahlenforschung (High Frequency Active Auroral Research Project), wird gemeinsam von der Luftwaffe der USA und dem Geophysikalischen Institut der Universität Alaska, Fairbanks, durchgeführt. Auch in Norwegen laufen ähnliche Untersuchungen, ebenfalls in der Antarktis und auch in der früheren Sowjetunion.
    HAARP ist ein Forschungsprojekt, bei dem mit einer bodengestützten Anlage mit einem Netz von Antennen, die alle mit einem eigenen Sender ausgestattet sind, Teile der Ionosphäre mit starken Radiowellen erwärmt werden. Die erzeugte Energie heizt bestimmte Teile der Ionosphäre auf, was auch Löcher in der Ionosphäre und künstliche „Spiegel“ herbeiführen kann.
    HAARP ist für viele Zwecke einsetzbar.
    —Durch Manipulation der elektrischen Eigenschaften in der Atmosphäre lassen sich gewaltige Kräfte kontrollieren.—
    Wird dies als militärische Waffe eingesetzt, können die Folgen für den Feind verhängnisvoll sein.
    Durch HAARP läßt sich ein fest umrissenes Gebiet millionenfach stärker mit Energie aufladen als mit irgendeiner anderen herkömmlichen Energiequelle.
    —Die Energie läßt sich auch auf ein bewegliches Ziel ausrichten, u.a. auf feindliche Raketen.—
    Das Projekt ermöglicht auch eine bessere Kommunikation mit U-Booten und die Manipulation der globalen Wetterverhältnisse. Aber auch das Gegenteil, eine Störung der Kommunikation, ist möglich.
    Durch Manipulation der Ionosphäre kann man die globale Kommunikation stören, gleichzeitig bleiben die Kommunikationsverbindungen des Anwenders erhalten. Eine weitere Nutzungsmöglichkeit des Systems ist eine Röntgenaufnahme der Erde bis in eine Tiefe von mehreren Kilometern (erddurchdringende Tomographie), um Öl- und Gasfelder aufzuspüren, aber auch unterirdisch stationierte Militäranlagen. … Seit den 50er Jahren führen die USA Atomexplosionen im Van Allen-Gürtel durch, um zu erforschen, welche Auswirkungen der entstehende elektromagnetische Impuls in so großer Höhe auf Funkverbindungen und die Wirkungsweise von Radaranlagen hat. Diese Explosionen erzeugten neue Magnetstrahlengürtel, die fast um die gesamte Erde liefen.
    —Die Elektronen bewegten sich auf magnetischen Feldlinien und erzeugten ein künstliches Nordlicht über dem Nordpol.—
    … HAARP kann Veränderungen der klimatischen Bedingungen bewirken. Das System
    kann auch das gesamte Ökosystem beeinträchtigen, insbesondere in der empfindlichen Antarktis.
    Eine weitere schwerwiegende Folge von HAARP sind die Löcher in der Ionosphäre, die durch die nach oben gerichteten starken Wellen entstehen. …
    HAARP ist wegen der umfassenden Auswirkungen auf die Umwelt eine globale Angelegenheit, und es ist zu bezweifeln, ob die Vorteile dieses Systems wirklich die Risiken aufwiegen. Die ökologischen und ethischen Auswirkungen müssen vor weiteren Forschungsarbeiten und Versuchen untersucht werden. HAARP ist der Öffentlichkeit fast nicht bekannt, und es ist wichtig, daß die
    Bevölkerung davon Kenntnis erhält.
    HAARP steht in Verbindung mit 50 Jahren intensiver Weltraumforschung für eindeutig militärische Zwecke, beispielsweise als Teil des „Kriegs der Sterne“, um die obere Atmosphäre und die Kommunikation zu kontrollieren. Solche Forschungsarbeiten sind als schwerwiegend umweltschädigend anzusehen, sie können unübersehbare Auswirkungen auf das Leben der Menschen haben. Niemand weiß heute mit Sicherheit, welche Auswirkungen HAARP haben kann. Der Geheimhaltung in der
    militärischen Forschung muß entgegengewirkt werden. Das Recht auf Öffentlichkeit und demokratische Kontrolle militärischer Forschungsprojekte und die parlamentarische Kontrolle müssen gestärkt werden….
    Alle Auswirkungen
    —der neuen Waffensysteme—
    müssen von unabhängigen internationalen Einrichtungen untersucht werden. Es sind weitere internationale Vereinbarungen anzustreben, um die Umwelt im Krieg vor unnötiger Zerstörung zu schützen.“

    …“Auf Ersuchen der Konferenz der Ausschußvorsitzenden, gab der Präsident … bekannt, daß dem Ausschuß für auswärtige Angelegenheiten, Sicherheit und Verteidigungspolitik (im weiteren der Ausschuß) die Genehmigung erteilt wurde, einen Bericht zu diesem Thema auszuarbeiten. Der Ausschuß benannte in seiner Sitzung …Frau Maj Britt Theorin als Berichterstatterin. In der Sitzung …gab der Präsident des Europäischen Parlaments bekannt, daß dieser Bericht … vom Ausschuß …ausgearbeitet wird. Der Ausschuß prüfte den Berichtsentwurf in seinen Sitzungen … In der letztgenannten Sitzung nahm der Ausschuß den Entschließungsantrag mit 28 Stimmen bei 1 Enthaltung an.“…

    Bitte sehr, nichts zu danken.

    https://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A4-1999-0005+0+DOC+XML+V0//DE
    oder pdf:
    https://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//NONSGML+REPORT+A4-1999-0005+0+DOC+PDF+V0//DE

  243. Allem Anschein nach wurde zu HAARP lediglich ein Geschäftsmann und Buchautor befragt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/HAARP (unter ‚Verschwörungstheorien‘)

    Wie dem auch sei: spätestens seit dem Krumme-Gurken-Gesetz wissen wir, dass Politiker auf der EU-Ebene auch nur Menschen sind… und manche mit fragwürdiger Intelligenz eben.

  244. Wenn man lange genug sucht, findet man zu jedem Furz irgendeinen Politiker, der ihn unterstützt. Von Stoppschildern gegen Kinderpornografie bis zum EU-Austritt Deutschlands: keine Idee ist zu dämlich, um irgendwelche politischen Anhänger zu finden. Die Aussagekraft von „Politiker XY findet Thema ABC nicht gut“ ist daher ohne faktische Beweise völlig wertlos.

    Außerdem solltest du dieses Anliegen vielleicht eher offiziellen Behörden vortragen. Selbst wenn du alle Leser dieses Blogs vom bösen HAARP überzeugst, ist noch kein einziger Schritt getan, um es aufzuhalten. Alamier die Polizei, wende dich ans auswärtige Amt oder den Bundesgrenzschutz, meinetwegen auch an die Wasserschutzpolizei – aber lass uns damit in Ruhe.

  245. Außerdem, Eugenia, schau dir doch mal an, WER alles zu HAARP so schreibt, und WAS.
    Da kommen dann von „Antiilluminati“ solche Kommentare wie „aber auf cuttingedge.org [eine im Übrigen vertrauenswürdigere Quelle als Wikipedia, weil in WP ja jeder reinschreiben kann *höhö*, während auf einer Spinnerseite wie CE nur echte Untergrundinfos mit Geheimhaltungsstufe 20000 erstveröffentlicht werden; Anm. v. Bullet] steht:
    The United Nations has a law on their books prohibiting this
    environmental warfare technology from being used against humanity,
    which is further proof this technology really exists
    .
    Das muß doch echt sein!!!111einself“
    Da geb ich JuBa gern recht mit den Politikern… nicht nur gerade oder krumme Gurken, sondern auch solche unglaublich durchdachten Forderungen wie „unbedeckte Haut im Internet erst ab 22 Uhr“ sind lediglich deutliche Hinweise auf den Informations-und/oder Geisteszustand dieser Leute.

  246. Okay, … da meine Meckerei durchgekommen ist, schließe ich auf irgendetwas im Text, das Ärger macht. Also gibts Bruchstücke.

    Nutztext:

    Außerdem, Eugenia, schau dir doch mal an, WER alles zu HAARP so schreibt, und WAS.
    Da kommen dann von „Anti*lluminati“ solche Kommentare wie „aber auf cuttingedge.org (eine im Übrigen vertrauenswürdigere Quelle als Wikipedia, weil in WP ja jeder reinschreiben kann *höhö*, während auf einer Spinnerseite wie CE nur echte Untergrundinfos mit Geheimhaltungsstufe 20000 erstveröffentlicht werden; Anm. v. Bullet) steht:

  247. (Aha. So geht das…)

    The United Nations has a law on their books prohibiting this
    environmental warfare technology from being used against humanity,
    which is further proof this technology really exists
    .
    Das muß doch echt sein!!!111einself“
    Da geb ich JuBa gern recht mit den Politikern… nicht nur gerade oder krumme Gurken, sondern auch solche unglaublich durchdachten Forderungen wie „unbedeckte Haut im Internet erst ab 22 Uhr“ sind lediglich deutliche Hinweise auf den Informations-und/oder Geisteszustand dieser Leute.

  248. @ Eugenia

    schön das Europaparlament hat sich also 1995 und 1998 in Debatten, wo es um militärische Dinge ging auch mal mit Haarp befaßt. Nun, nur weil es einige Politiker für möglich halten, dass Haarp als Waffe eingestzt werden könnte, muß das nicht gleich so sein.
    Es zeigt nur eins, dass das Haarp-Projekt nicht so wahnsinnig geheim sein kann, wie hier einige behaupten.

    „28. fordert die STOA-Lenkungsgruppe (Scientific and Technological Options Assessment) auf, ihre Zustimmung zu geben, daß die wissenschaftlichen und technischen Beweise, die in allen vorliegenden Forschungsergebnissen über HAARP vorliegen, untersucht werden, um die genaue Art und das Gefährdungspotential, das HAARP sowohl für die lokale als auch für die globale Umwelt sowie für die Gesundheit der Menschen generell darstellt, zu ermitteln;“

    Wenn man solch eine Untersuchung fordert heißt das ja zwangsläufig, das man noch gar nicht weiß ob HAARP wirklich gefährlich ist oder nicht. Und hier wurde ja behauptet, das Erdbeben in Haiti sei durch Haarp ausgelöst worden.
    Ich würde bei dem Thema einfach mal den Ball flach halten und darauf ein Auge haben.

  249. Ja ja Herr Freistetter „die NPD stellt ja auch Anfragen zum Chemtrails“. Ja,ja…
    Natürlich nehmen die Rechten populäre Themen gerne auf, um zu ködern, was aber nicht heißt, dass alle die solcher Art Anfragen stellen, auch rechts sind. Aber man muß schon aufpassen, in welche Ecke man geschoben wird, da gebe ich dir hintenrum recht. Für Kategorien-Denker kann ja jemnad entweder nur ein Esoteriker sein oder rechts, das sehe ich ein.
    Also viel Spaß noch beim Ertüffteln der Weltformel, glaubt von mir aus, was euch vorgesetzt wird, beschäftigt euch schön weiter mit krummen Gurken, und sonst besteht auch kein Zweifel, threads wie diese haben mich vollständig überzeugt: Das Millitär von heute schießt noch Pulver und es ist auch ganz bestimmt nur dafür da, humanitäre Einsätze zu fahren, damit wir alle glücklich sind.

  250. @Eugenia

    Die Kommentare nach @Eugenia· 24.01.10 · 23:16 Uhr waren Fragen nach fundierten Argumenten, eben auch an die unbekannten Verfasser der Schrift, und nicht nach unfundierten Befindlichkeiten. Es ist schon merkwürdig, wenn zehn Jahre lang nichts mehr aus der Ecke gekommen ist, bei so einer Super-Waffe. VT gefällig?

  251. @Eugenia: „Für Kategorien-Denker kann ja jemnad entweder nur ein Esoteriker sein oder rechts, das sehe ich ein.“

    Krieg dich mal wieder ein. Ich hab dich hier nicht als „rechts“ bezeichnet. Sondern nur, bestätigt, das Politiker hauptsächlich Politiker sind und deswegen noch lange keine Ahnung von Wissenschaft haben müssen. Und das sich auch unter Politikern große Deppen finden, die jeden Mist glauben. Zum Beispiel eben NPD-Politiker den Chemtrail-Unsinn glauben.

    Und überleg mal: würdest du den EU-Politikern alles so bereitwillig abnehmen, wenn sie sagen würden, das an HAARP nichts dramatisches dran ist? Nein, dann würdest vermutlich wieder rummeckern, dass alles vertuscht wird und die Politiker die Bevölkerung eh nur für dumm verkaufen…

  252. @ Eugenia

    „Für Kategorien-Denker kann ja jemnad entweder nur ein Esoteriker sein oder rechts, das sehe ich ein.“
    Willst Du Dich jetzt als Esoteriker oder als rechts bezeichnen?
    Sonst macht das doch keiner hier.

    Warum soll man denn alles ungeprüft glauben? Darf man denn nicht an solchen Theorien zweifeln? Meines Erachtens nach wird dieses Haarp-Projekt und seine Möglichkeiten sehr übertrieben dargestellt ohne auch nur die Spur eines Beleges zu bringen. Nur weil darüber mal unter anderen im Europaparlament beraten wurde, ist doch wirklich nicht klar, was damit eigentlich erreicht werden kann.
    Bezeichnend ist auch dieser Abschnitt aus Wikipedia (Haarp, siehe auch Link von JuBa, heute 8:14 Uhr):
    „bei dieser Anhörung war der Buchautor und Geschäftsmann Nick Begich jr.. Er vertritt die Meinung, dass die HAARP-Anlage für „geophysikalische Kriegsführung“ genutzt werden könne.“
    Es ist also die Meinung eines Buchautors und keine Aussage mit wissenschaftlichen Gewicht.
    „So soll bei einem der von Begich genannten Patente etwa ein Drittel des Strombedarfs der gesamten USA für eine derartige Anlage zur Verfügung stehen müssen.“
    Das klingt für mich nach ziemlicher Enegieverschwendung und erscheint mir ziemlich schwer realisierbar.

  253. @Eugenia

    Was hast du eigentlich erwartet, als du uns das EU-Parlaments-Protokoll vorgesetzt hast? Dass alle Leser hier sich verwundert auf die Schenkel klopfen, „Ei! Was hat die Eugenia recht! Was für ein Augenöffner!“

    Man sollte sich eben informieren und den Sachverhalt aus mehreren Blickwinkeln betrachten (so etwas nennt man auch ‚Vernetztes Denken‘) In den USA darf man Patente anmelden, unabhängig davon, ob die Sache die da patentiert wird, auch funktioniert. Als man in den USA auf die Idee kam, es wäre doch unheimlich ‚praktisch‘ im Krieg, wenn man das Wetter kontrollieren könnte. Also mal geschwind ein Patent drauf anmelden, obwohl es noch nicht mal klar ist, ob solche Waffen überhaupt möglich sind. Aber falls doch, so hat man schon ein Patent drauf… und dass Politiker in der EU sich manchmal mit äusserst dämlichen Sachen beschäftigen, ist auch kein Geheimnis (oder findest du es nicht dämlich, zu einem – angeblich – so brisanten Thema lediglich einen Schriftsteller zu befragen und keine wirklichen Experten?)

  254. Oder man könnte auch meinen, Du gehörst zu den Grünen, wenn Dir die Paarung NPD/HAARP nicht passt. Auch eine nette Spinnerei, aber eben aus der anderen Ecke des politischen Spektrums. Hat aber mit der wirklichen Welt nicht viel zu tun.

  255. Es ist also die Meinung eines Buchautors und keine Aussage mit wissenschaftlichen Gewicht.
    „So soll bei einem der von Begich genannten Patente etwa ein Drittel des Strombedarfs der gesamten USA für eine derartige Anlage zur Verfügung stehen müssen.“
    Das klingt für mich nach ziemlicher Enegieverschwendung und erscheint mir ziemlich schwer realisierbar.

    Nick Begich jr. hat vermutlich irgendwo gelesen: „Haarp hat im Endausbau eine effektive Strahlungsleistung von 4000 MW“, und dann dämlich in Verschwörermanier lauthals verkündet, daß Haarp 4000 MW (so etwa das doppelte vom Atomkraftwerk Biblis) an Energie verbruzeln würde. Ist ja auch zu viel verlangt, sich vorher zu informieren was der Begriff „effekt. Strahlungsleistung“ aussagt.

  256. Die 4000 MW effekt. Strahlungsleistung der Wikipedia sind schon ok. HAARP arbeitet mit Richtantennen. 4000 MW würden in die Atmosphäre geblasen, wenn HAARP einen Kugelstrahler, der die selbe Leistungsdichte pro Fläche gleichmäßig in alle Richtungen abstrahlt, verwenden würde.
    Im HAARP-Endausbau 2007 werden daher nur insgesamt 1,8 MW in die Ionosphäre gesendet.
    Also nix mit Energieaufnahme der USA.

    Ein kleiner Laserpointer (P = 0,001 W, Öffnungswinkel = 0,001 rad) erreicht eine effektive Strahlungsleistung von ca. 13000 W. Trotzdem reicht eine kleine Knopfzelle zum Betrieb aus 😉

  257. Aber selbstverständlich ist HAARP als Erdbebenwaffe gedacht, wie der große Demokrat und Wissenschaftler Hugo Chavez verkündet hat:

    Über dein TV-Sender ViVe TV ließ Chavez verlauten, dass die USA eine „Erdbeben-Waffe“ besitzen, mit der sie das Horror-Beben ausgelöst haben. Das berichtet Foxnews.
    Aber die „Erdbeben-Waffe“, die aus dem legendären HAARP-Forschungsprogramm in Alaska stammen soll, hat nicht nur für die Erschütterungen in Haiti gesorgt, sondern auch das Erdbeben in Kalifornien vom 9.1.2010 und jenes in China vom 7.8. 2008 ausgelöst, erklärt Chavez in der Pressemitteilung. Außerdem könne die Waffe auch Überflutungen, Dürre und Hurricanes auslösen.
    Trotz des gigantischen Ausmaßes der Katastrophe in Haiti, soll alles nur ein Probelauf gewesen sein. Das eigentliche Ziel der USA sei der Iran.

    https://www.oe24.at/welt/weltchronik/haiti/USA-griffen-Haiti-mit-Erdbeben-Waffe-an-0624326.ece
    Also wenn das kein Beweis ist.

  258. @S.S.T.

    Das überzeugt micht jetzt wirklich. Wenn ein so seriöser Politiker und Staatschef wie Hugo Chavez dies sagt, dann muß das auch so sein.
    Sicher hat er die im vorliegenden Fakten mit seinem scharfen wissenschaftlichens Verstand genau geprüft, somit ist jeder Zweifel weggewischt.

    Naja, fast…. 😉

  259. Guten Abend zusammen,

    gewissermaßen passend zu dem Themenkreis, ist das angeblich auf NASA Satellitenbildern aufgenommene Wolkenphänomen über Australien in den letzten Tagen.

    https://www.ireport.com/docs/DOC-397659

    und

    https://www.colinandrews.net/Cloud-Radar-Circle-Australia-2010-0116.html

    ————

    Zu Chavez, weil angesprochen, fällt mir die unglaublich spannende und erstaunliche Dokumentation „This Revolution will not be televised“ ein.

    https://www.nuoviso.tv/krieg-und-frieden/revolution-will-not-be-televised.html

    Ergaenzend dazu paßt die Dokumentation „CIA“. Es verschlägt einem nur noch die Sprache!

    https://www.nuoviso.tv/geheimdienste/die-verdeckten-operationen-der-cia.html

    Wer sich diese Informationen in einen größeren Kontext setzen möchte kann sich mit John Perkins vertraut machen, einem sogenannten Economic Hitman.

    https://fora.tv/2007/06/21/Secret_History_of_the_American_Empire

    https://video.google.de/videoplay?docid=3968544393356669182&hl=de&emb=1#

    https://video.google.de/videoplay?docid=3848716298990404813&hl=de&emb=1#

    ————

    Wer sich fragt woher die man die Energie für eine Anlage wie HAARP nimmt oder glaubt, die USA hätte davon nicht genug, kann sich mal Lindsay Williams anhören.

    https://video.google.com/videoplay?docid=3340274697167011147#

    Wer HAARP verstehen will kommt an den beiden Dokumentationen Angels Don’t Play This HAARP und Angels Still Don’t Play This HAARP nicht vorbei.

    https://video.google.com/videoplay?docid=2522354075837339907&ei=tVBfS5yFJKDe2wKSi6GBDQ&q=angels+dont+play+haarp#
    https://video.google.com/videoplay?docid=2522354075837339907&ei=tVBfS5yFJKDe2wKSi6GBDQ&q=angels+dont+play+haarp#docid=-8066925138937638623

    ————

    Interessant in diesem Zusammenhang zu Haiti.

    https://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/01/21/haiti-ein-911-deja-vue/

    wie auch zu dem Tsunami in 2004, wurde hier mal vor einiger Zeit kurz erwähnt.

    https://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/esp_ciencia_tsunami25.htm

    ——–

    @Aragorn

    –> „Du solltest dir mal anschauen, wie aufwendig es ist, die Spiegel überhaupt anzuvisieren. Und welcher Auswerteaufwand danach nötig ist, um die vom Spiegel reflektierten Photonen von denen die von der Mondoberfläche reflektiert wurden, trennen zu können: https://www.fesg.bv.tum.de/91872–~fesg~forschung~llr.html “ <-- Dazu steht auf der von Dir zitierten Seite --> „Von den abgesendeten ca. 10hoch19(!) Photonen findet im Mittel noch nicht einmal ein einziges(..!) den Weg zum Empfänger zurück. Also darf nicht bei jedem Meßvorgang mit einem positiven Ergebnis gerechnet werden. Nur alle paar mal ist überhaupt ein(!) Photon zu registrieren, das aus dem(!?) abgesendeten und vom Reflektor auf dem Mond reflektierten Laserpuls stammt. <-- Ich frage mich wie man erkennen will, daß dieses im Mittel weniger wie eine(!) Photon zu den 10hoch19 gehörte? Ich weiß nicht ob man dies als ein Indiz für Spiegel auf dem Mond gelten lassen kann.

  260. Guten Abend zusammen,

    gewissermaßen passend zu dem Themenkreis, ist das angeblich auf NASA Satellitenbildern aufgenommene Wolkenphänomen über Australien in den letzten Tagen.

    https://www.ireport.com/docs/DOC-397659

    und

    https://www.colinandrews.net/Cloud-Radar-Circle-Australia-2010-0116.html

    ————

    Zu Chavez, weil angesprochen, fällt mir die unglaublich spannende und erstaunliche Dokumentation „This Revolution will not be televised“ ein.

    https://www.nuoviso.tv/krieg-und-frieden/revolution-will-not-be-televised.html

    Ergaenzend dazu paßt die Dokumentation „CIA“. Es verschlägt einem nur noch die Sprache!

    https://www.nuoviso.tv/geheimdienste/die-verdeckten-operationen-der-cia.html

    Wer sich diese Informationen in einen größeren Kontext setzen möchte kann sich mit John Perkins vertraut machen, einem sogenannten Economic Hitman.

    https://fora.tv/2007/06/21/Secret_History_of_the_American_Empire

    https://video.google.de/videoplay?docid=3968544393356669182&hl=de&emb=1#

    https://video.google.de/videoplay?docid=3848716298990404813&hl=de&emb=1#

    ————

    Wer sich fragt woher die man die Energie für eine Anlage wie HAARP nimmt oder glaubt, die USA hätte davon nicht genug, kann sich mal Lindsay Williams anhören.

    https://video.google.com/videoplay?docid=3340274697167011147#

    Wer HAARP verstehen will kommt an den beiden Dokumentationen Angels Don’t Play This HAARP und Angels Still Don’t Play This HAARP nicht vorbei.

    https://video.google.com/videoplay?docid=2522354075837339907&ei=tVBfS5yFJKDe2wKSi6GBDQ&q=angels+dont+play+haarp#
    https://video.google.com/videoplay?docid=2522354075837339907&ei=tVBfS5yFJKDe2wKSi6GBDQ&q=angels+dont+play+haarp#docid=-8066925138937638623

    ————

    Interessant in diesem Zusammenhang zu Haiti.

    https://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/01/21/haiti-ein-911-deja-vue/

    wie auch zu dem Tsunami in 2004, wurde hier mal vor einiger Zeit kurz erwähnt.

    https://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/esp_ciencia_tsunami25.htm

    ——–

    @Aragorn

    –> „Du solltest dir mal anschauen, wie aufwendig es ist, die Spiegel überhaupt anzuvisieren. Und welcher Auswerteaufwand danach nötig ist, um die vom Spiegel reflektierten Photonen von denen die von der Mondoberfläche reflektiert wurden, trennen zu können: https://www.fesg.bv.tum.de/91872–~fesg~forschung~llr.html “ <-- Dazu steht auf der von Dir zitierten Seite --> „Von den abgesendeten ca. 10hoch19(!) Photonen findet im Mittel noch nicht einmal ein einziges(..!) den Weg zum Empfänger zurück. Also darf nicht bei jedem Meßvorgang mit einem positiven Ergebnis gerechnet werden. Nur alle paar mal ist überhaupt ein(!) Photon zu registrieren, das aus dem(!?) abgesendeten und vom Reflektor auf dem Mond reflektierten Laserpuls stammt. <-- Ich frage mich wie man erkennen will, daß dieses im Mittel weniger wie eine(!) Photon zu den 10hoch19 gehörte? Als ein Indiz für angebliche Spiegel auf dem Mond gelten lassen kann man das sicher nicht.

  261. Guten Abend zusammen,

    gewissermaßen passend zu dem Themenkreis, ist das angeblich auf NASA Satellitenbildern aufgenommene Wolkenphänomen über Australien in den letzten Tagen.

    https://www.ireport.com/docs/DOC-397659

    und

    https://www.colinandrews.net/Cloud-Radar-Circle-Australia-2010-0116.html

    ————

    Zu Chavez, weil angesprochen, fällt mir die unglaublich spannende und erstaunliche Dokumentation „This Revolution will not be televised“ ein.

    https://www.nuoviso.tv/krieg-und-frieden/revolution-will-not-be-televised.html

    Ergaenzend dazu paßt die Dokumentation „CIA“. Es verschlägt einem nur noch die Sprache!

    https://www.nuoviso.tv/geheimdienste/die-verdeckten-operationen-der-cia.html

    Wer sich diese Informationen in einen größeren Kontext setzen möchte kann sich mit John Perkins vertraut machen, einem sogenannten Economic Hitman.

    https://fora.tv/2007/06/21/Secret_History_of_the_American_Empire

    https://video.google.de/videoplay?docid=3968544393356669182&hl=de&emb=1#

    https://video.google.de/videoplay?docid=3848716298990404813&hl=de&emb=1#

    ————

    Wer sich fragt woher die man die Energie für eine Anlage wie HAARP nimmt oder glaubt, die USA hätte davon nicht genug, kann sich mal Lindsay Williams anhören.

    https://video.google.com/videoplay?docid=3340274697167011147#

    Wer HAARP verstehen will kommt an den beiden Dokumentationen Angels Don’t Play This HAARP und Angels Still Don’t Play This HAARP nicht vorbei.

    https://video.google.com/videoplay?docid=2522354075837339907&ei=tVBfS5yFJKDe2wKSi6GBDQ&q=angels+dont+play+haarp#
    https://video.google.com/videoplay?docid=2522354075837339907&ei=tVBfS5yFJKDe2wKSi6GBDQ&q=angels+dont+play+haarp#docid=-8066925138937638623

    ————

    Interessant in diesem Zusammenhang zu Haiti.

    https://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/01/21/haiti-ein-911-deja-vue/

    wie auch zu dem Tsunami in 2004, wurde hier mal vor einiger Zeit kurz erwähnt.

    https://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/esp_ciencia_tsunami25.htm

    ——–

    @Aragorn

    –> „Du solltest dir mal anschauen, wie aufwendig es ist, die Spiegel überhaupt anzuvisieren. Und welcher Auswerteaufwand danach nötig ist, um die vom Spiegel reflektierten Photonen von denen die von der Mondoberfläche reflektiert wurden, trennen zu können: https://www.fesg.bv.tum.de/91872–~fesg~forschung~llr.html “ <-- Dazu steht auf der von Dir zitierten Seite --> „Von den abgesendeten ca. 10hoch19(!) Photonen findet im Mittel noch nicht einmal ein einziges(..!) den Weg zum Empfänger zurück. Also darf nicht bei jedem Meßvorgang mit einem positiven Ergebnis gerechnet werden. Nur alle paar mal ist überhaupt ein(!) Photon zu registrieren, das aus dem(!?) abgesendeten und vom Reflektor auf dem Mond reflektierten Laserpuls stammt. <-- Ich frage mich wie man erkennen will, daß dieses im Mittel weniger wie eine(!) Photon zu den 10hoch19 gehörte? Als ein Indiz für angebliche Spiegel auf dem Mond gelten lassen kann man das sicher nicht.

  262. @ the clocked

    „Ich frage mich wie man erkennen will, daß dieses im Mittel weniger wie eine(!) Photon zu den 10hoch19 gehörte?“

    Mein Tipp, den Text einfach vollständig bis zum Ende lesen und nicht an einer Stelle aufhören, wo was steht was scheinbar die Mondlandungslüge stützt.

  263. @Oliver Debus
    Da hat „the clocked“ wohl geschlafen, oder einfach aufgehört zu lesen, nachdem er Absätze gefunden hat, diese sein Vorurteil zu bestätigen scheinen.

    Trotzdem finde ich das Spiegelargument nicht mehr so überzeugend wie zuvor. Um eine direkte unabhängige Messung handelt es ja nun tatsächlich nicht. Der Mondabstand muß vor der Messung, bereits auf wenige Meter genau bekannt sein, damit das Zeitfenster passend eingestellt werden kann. Die gewünschte Genauigkeit erreicht man nur durch statistische Auswertung vieler Messungen, etc.

    Interessant finde ich vielmehr, mit welchen geradezu lächerlichen Argumenten viele Mondlandungsleugner argumentieren.
    Diese behauptenb bsw.: Es wird 50 mal mehr Licht von der Mondoberfläche zurückreflektiert, wie vom Triplespiegel. Deshalb seinen die Spiegel unnötig, sowieso nicht von der Erde aus sichtbar und eben kein Beweis für die Mondlandung.
    Die Behauptung „50 mal mehr Licht von der Mondoberfläche“ ist zwar korrekt. Die Schlußfolgerung „daher keine Spiegel notwendig“ ist aber Blödsinn.

    Erstens wurden die Spiegel nicht aufgestellt um mehr Licht für die Messung zu erhalten, sondern um einen Referenzpunkt zu besitzen, mit dessen Hilfe die Messgenauigkeit stark verbessert werden kann. Der kurze Nanosekunden Laserimpuls wird bsw. von Mondbergen, der Ebene oder von tiefen Kraterböden reflektiert und bsw. auf 1000 Nanosekunden verlängert, wenn deren Höhendifferenz 300 m beträgt.
    Da man keinen Referenzpunkt im Signal hat, erreicht man dann nur eine Meßgenauigkeit in der Größenordnung.

    Zweitens ist das Argument der Mondlandungsleugner völlig absurd. Wenn ich ein Foto einer hellen stecknadelkopf großen Lichtquelle aus größerem Abstand mache, erhalte ich ein Bild mit einem winzigen Leuchtfleck. Die Aufaddition der Photonen die den Leuchtfleck bilden ergibt, wegen dessen kleiner Fläche nur wenige Photonen. Der Bildhintergrund hat viel mehr Photonen abbekommen. Z.B:

    Kamera mit 10 Megapixeln
    Lichtfleck: A=10 Pixel mit je 1000 Photonen = 10000 Photonen
    Hintergrund: A=(10^7-10) Pixel mit je 10 Photonen = 100 Millionen Photonen

    Wenn nun jemand daherkäme und behaupten würde: Mit eine Digitalkamera könne man keine stecknadelkopf großen hellen Lichtquellen fotografieren, weil 10000 mal mehr Licht von der Umgebung ins Bild komme. Dann würde jeder den sofort als Spinner abtun, weil das problemlos klappt. Nur wenn es um die Mondlandung geht, dann wird dieser offensichtliche Blödsinn, plötzlich akzeptiert.

    Ich halte die Mondlandung für keine Fälschung und glaube das die stattgefunden hat. Wenn ich der Mondlandung skeptisch gegenüberstehen würde, dann würden mich die Argumente der Mondlandungsleugner davon überzeugen, daß sie stattgefunden hat. Denn wenn es wirklich trifftige Indizien gegen die Mondlandung geben würde, dann bräuchten die Mondlandungsskeptiker nicht mit so offensichtlichem Unfug ihre Behauptungen zu belegen.

  264. @ Aragorn
    „Der Mondabstand muß vor der Messung, bereits auf wenige Meter genau bekannt sein, damit das Zeitfenster passend eingestellt werden kann.“

    Das ist richtig. Der Abstand des Mondes wird ja bereits seit dem Altertum bestimmt. Mit der Zeit wurde der Wert immer genauer.

    Die Mondlandungsleugner kommen schon mit seltsamen Argumenten. Z.b. Lichtquellen, die schattige Stellen aufhellen, aber keine Schatten werfen. Da wird dann wieder gerne vergessen, dass die Mondoberfläche soviel Licht reflektiert, dass die Spiegel nicht nötig sind. Da haben wir zwei Argumente, die unabhängig von einander erstmal stutzig machen, bringt man sie zusammen, widersprechen sie sich gegenseitig.

  265. @Oliver

    Da haben wir zwei Argumente, die unabhängig von einander erstmal stutzig machen, bringt man sie zusammen, widersprechen sie sich gegenseitig.

    Genau. Wie hilflos, unbelehrbar und stur die VT’ler sind, sieht man ja daran, daß sie, nachdem ihre Argumente in Forum A allesamt widerlegt wurden, danach trotzdem unbekümmert mit ihren alten Argumenten in Forum B weitermachen, als ob nichts gewesen wäre. Daran ist eindeutig erkennbar, daß es ihnen niemals um die Klärung ihrer Fragen ging.

    Vermutlich haben diese Menschen unausgelebte sadomasochistische Neigungen, und lieben daher die öffentliche Selbserniedrigung durch Zurschaustellung ihrer Dummheit 😉

  266. Oh. Ach so. Wenns darum geht …
    In diesem SM-Zeug bin ich zufälligerweise recht firm. Ich könnte eine nächtliche Stadtrundfahrt in Berlin einrichten… Besuch diverser Clubs usw. Da ließe sich dem Defizit abhelfen. Sie könnten ja versuchen, mit dem Herrn der Peitsche noch zu diskutieren. Das macht dann mehr … ähm … Eindruck. 🙂
    Mag sich vielleicht der eine oder andere Vertreter der Landungslügen- oder Nibiru-vertreter melden?

  267. An dieser Stelle der obligatorische Hinweis auf eine wissenschaftliche Arbeit zu dem Thema:

    Why do delusions persist?

    https://frontiersin.org/neuroscience/humanneuroscience/paper/10.3389/neuro.09/012.2009/

    Kurzfassung der Hypothese: Die Abweichung der Vorstellungen eines VT’lers von der Wirklichkeit ist so groß, dass jedes Feedback aufgrund der Abweichung zur Verstärkung der Vorstellungen beiträgt anstatt zur Korrektur, wie es normalerweise der Fall ist. Man könnte es mit einem Variablenüberlauf nennen.

  268. Die Abweichung der Vorstellungen eines VT’lers von der Wirklichkeit ist so groß, dass jedes Feedback aufgrund der Abweichung zur Verstärkung der Vorstellungen beiträgt anstatt zur Korrektur, wie es normalerweise der Fall ist. Man könnte es mit einem Variablenüberlauf nennen.

    Also ist Gott nicht nur ein herschsüchtiger Sadist, sondern auch noch ein mieser Programmierer? Stack Overflows…sowas. Gibt es auch Null Pointer Dereference-Sicherheitslücken im menschlichen Hirn?

  269. @ the clocked

    deinen vielen verlinkten Videos nach bist du davon überzeugt, dass die USA mittels HAARP das schlimme Erdbeben in Haiti ausgelöst haben? Oder/und möchtest du unsere Gedanken in diese Richtung einfach etwas anregen?

    So wie der Peter dies bspw. auch getan hat mit seinem Link-Tipp im Kommentar vom 22. Januar 2010 – 22:50 Uhr im DB-Blog zum Artikel „Kann man das Magnetfeld spüren? – Teil 2“ –> https://www.revolution-2012.com/blog/2010/01/kann-man-das-magnetfeld-spuren-teil-2/#comments

    Der Link-Tipp von Peterle ist wirklich lesenswert!
    –> https://german.irib.ir/index.php?option=com_content&view=article&id=32670:ernsthafte-zweifel-in-internationalen-wissenschaftskreisen-das-erdbeben-von-haiti-ist-unnatuerlich-war-haarp-der-ausloeser&catid=95:beitraege&Itemid=43

    Frag mich nur, wo die ganzen Wissenschaftler und Sachverständigen aller Kontinente nun plötzlich abgeblieben sind, warum man von denen gar nix hört, wo sie sich doch so sicher sind… Vermute, die wurden von HAARP sofort Bewusstseinsmanipuliert, oder per HAARP-Hardcore-Strahler sicherheitshalber sofort komplett ausgeschaltet, denn auf die paar Leichen mehr kommt’s den USA ja nun wirklich nicht an…
    Oder, was meinst du – the clocked?

    Gibt es vielleicht andere Gründe, dass du hier diese ganze Latte Videolinks gepostet hast, ohne eine begleitende klare Ansage dazu, worum es dir dabei geht – was du mitteilen willst? Meinst du ohne eine Erklärung von dir, wozu diese ganzen Filmchen gut sein sollen, hat einer große Lust, sich da durch zu wühlen? Nächstes Mal, schreib doch besser auch was zu deinen vielen Videolinks, nur so als Tipp – denn dann ist der Response sicher höher.

    Ich hab mir deine Filme aber dennoch mal kurz anlaufend durchgeschaut, weil mir in deinem Text der Dokuname „Angels Don’t Play This HAARP“ aufgefallen war. Ah – das ist doch bestimmt auch von diesem Dr. Nick Begich dachte ich mir da, diesem einzigen Sachverständigen, den die EU mal vor 10 Jahren zu HAARP befragte und allein darauf basierend einen Bericht dann erstellte, der nun immer noch so munter durchs Internet geistert, als wäre er grad frisch gedruckt…

    Also – ich habe zur HAARP-Thematik hier auch mal einen Link-Tipp für dich.
    https://skeptoid.com/episodes/4122

    Ist schnell durchgelesen und ganz interessant finde ich – mal was anderes einfach, als die Filmchen. Steht auch bisschen was informatives zu Herrn Nick Begich drin, was mich lustiger weise sehr an Dieter Broers Lebenslauf erinnerte – betreffs des ebenfalls gekauften Dr.-Titels und der eigenen, fleißig promoteten „New Age Energy“-Erfindungen. Na, aber vielleicht stimmt das ja gar nicht, hat dieser „Skeptoid“ das einfach nur so behauptet – könntest du also vielleicht mal nachprüfen „the clocked“, ob sich das bei Nick Begich tatsächlich ebenso so verhält? (Dann wäre ich ja richtig froh, dass die EU den Broers noch nicht als Sachverständigen zur Einschätzung der Synch-Gefahren, die von den GRBs herrühren, vorgeladen hat… 😉

  270. Zwei weitere Kommentare waren parallel dazu auch noch vergebens verfasst, kamen nicht durch die Moderation. Wenn’s nicht passt Florian, haus ruhig raus

    denn wie gesagt, kann ja jeder auf seinem Blog machen was er will, gibt keinen Grund da jemanden irgendwas was vorzuwerfen.

    Sehr interessant finde ich es jedoch, und das sollten auch andere erkennen können finde, dass der Dieter es scheint’s gar nicht mag, seine Wissenschaftler, auf die er sich den Quellenangaben nach beruft, auch mal direkt „zu Wort kommen zu lassen“ – darauf zu verweisen/aufmerksam zu machen, was die von ihm in seinem Buch in den Quellen angeführten Forscher – tatsächlich sagen.

    Warum ist das wohl so? Na ja – am Freitag gibt es in Hamburg ja eine der seltenen Möglichkeiten, den „guten Mann“ all dies direkt persönlich zu fragen.
    –> https://www.revolution-2012.com/spielplan/

    Dann bekommt man endlich umgehend Antwort einmal, ohne sich lang und vergeblich abmühen zu müssen, es durch die Moderation seines Blogs zu schaffen. Und ich habe so viele Fragen… zu den ganzen Ungereimtheiten & Fehlern in seinem Buch!

    Also hamburger Mädels & Jungs, wie wär es mit einer lustigen Freitag-Abendunterhaltung. Ich denke mal, dass man nach Filmende den Einlasspersonen nur glaubhaft erklären muss, einen ganzen Haufen DVDs und Büchlein gleich zu kaufen, sollte einem der Autor in der Podiumsdiskussion gefallen. Somit sich den Film sich also nicht antun muss und die 14,- Euros für die Abendunterhaltung auch umgeht… 😉

    hier die weiteren nicht freigeschalteten Kommentare:

    Hallo Herr Broers,

    da uns Bloggern es doch an der Sachkenntnis zur Beurteilung dieser technischen Fragen letztendlich fehlt, würden wir uns alle freuen, denke ich, wenn Sie Ihre Meinung & Sicht uns in einem Kommentar dazu eventuell erklären: Halten Sie es für möglich dass die USA mittels HAARP das Erdbeben in Haiti (+ evtl. auch weitere) ausgelöst hat?

    Interessieren würde es mich auch, ob Sie einen Polsprung in den nächsten 3-10 Jahren für möglich halten.

    In Ihrem Buch schreiben Sie: “ … Diese Tendenz verstärkt sich zunehmend, und zwar in einem solchen Maße, dass manche Geophysiker die prognostizierte Umpolung der Pole für die unmittelbare Zukunft voraussagen“ – Nun, das hört sich zwar für uns „geophysikalischen Laien“ erst mal nach einem prognostiziertem Polsprung innerhalb der nächsten Jahre an.

    In der Quelle die Sie nach diesem Satz (auf Seite 73) angegeben haben, äußert der Wissenschaftler Robert Roy Britt (jedoch) dazu: „Researchers also have not known how long it takes for the magnetic field to make a transition.“ „Studies have suggested anywhere from 1,000 to 28,000 years are required to initiate and complete a reversal. But 7,000 years is probably enough for them to adapt,” he said”

    Es ist denke, wichtig zu wissen, dass bei Geophysikern selbst 1000-10.000 Jahre eigentlich „nichts“ sind… also praktisch „unmittelbare Zukunft“. Und ich gehe deshalb davon aus, dass Sie die von Ihnen per Quellenangabe belegten Aussagen von Robert Roy Britt in der Sprache der Geophysiker formulierten, und so wie diese Geophysiker auch an eine aktuell möglicherweise eingeleitete Umkehr dabei denken, die sich in einem Prozess über 1000 – 5000 Jahre vollzieht. Liege ich da richtig?

    Beste Grüße
    Kim

    ——————————————————–

    Hallo Artemisia,

    deinem Kommentar von gestern Abend nach hast du recht große Angst/bist sehr besorgt in Hinsicht auf einen bevorstehenden Polsprung. Ich habe zu dieser Thematik auch noch einmal das Buch von Dieter Broers mir geschnappt und genau dazu nachgelesen, auch die Quellenangaben dabei studiert (vieles kann man im Internet finden).

    Die Geophysiker, auf die sich Herr Broers den Quellen nach bezieht (und darüber hinaus die gesamte Gemeinde der Geophysiker), sprechen alle davon, dass die in den vergangenen 160 Jahren gemessene Abnahme des Erdmagnetfeldes möglicherweise auf einen „bevorstehenden“ Polsprung hindeuten könnte. Weiter sagen sie allesamt übereinstimmend, dass, sollten wir uns tatsächlich im Anfangsstadium einer Feldumkehr befinden, dies über einen Prozess von 2000 – 10.000 Jahren stattfinden wird. Na ja – hier sind sie sich allerdings etwas uneinig doch, denn manche halten sogar einen noch vielen längeren Zeitraum von bis zu 28.000 Jahre für möglich. Dass die in der Vergangenheit bereits oftmals stattgefundenen Polsprünge sich immer über einen Prozess dieser – für uns geophysikalischen Laien – enormen zeitlichen Spannweite vollzogen haben, ist anhand von Gesteinsproben erforscht.

    Für uns Leser sind 10.000 Jahre eine sehr lange Zeit – für einen Geophysiker dagegen sind 10.000 Jahre sozusagen “nichts”. Herr Broers ist Wissenschaftler, und spricht hier denke ich in der Sprache der Geophysiker auch, wenn er von einem bevorstehenden Polsprung schreibt, denn sonst würde er danach nicht folgende Aussagen des Wisssenschaftlers Robert Roy Britt als Quelle angeben: „Researchers also have not known how long it takes for the magnetic field to make a transition.“ „Studies have suggested anywhere from 1,000 to 28,000 years are required to initiate and complete a reversal. But 7,000 years is probably enough for them to adapt,” he said”

    Noch 2 aufschlussreiche und informative FAQ-Quellen zum Erdmagnetfeld – anhand derer man auch erkennt, dass “bevorstehender” bzw. eingeleiteter Polsprung bei Geophysikern und Wissenschaftlern etwas völlig anderes bedeutet, als im Sprachgebrauch und -verständnis von uns geophysikalischen Laien:

    https://www.gfz-potsdam.de/portal/gfz/Struktur/Departments/Department+2/sec23/Service/0_FAQ+Erdmagnetfeld#1700456

    https://spidr.ngdc.noaa.gov/spidr/friend.do?hlink=https://www.ngdc.noaa.gov/stp/
    siehe unter: Is Earth’s magnetic field going to reverse?

    Hier erfährt man zudem auch, dass das „dipole moment“, was ein Maß für die Stärke des Magnetfeldes ist, gegenwärtig sogar über dem Durchschnitt der letzten 50.000 Jahre liegt:
    „…Based on measurements of the Earth’s magnetic field taken since about 1850 some paleomagnetists estimate that the dipole moment will decay in about 1,300 years. However, the present dipole moment (a measure of how strong the magnetic field is) is actually higher than it has been for most of the last 50,000 years and the current decline could reverse at any time. Even if Earth’s magnetic field is beginning a reversal, it would still take several thousand years to complete a reversal…”

    Hoffe, du bist nun nicht mehr so besorgt Artemisia

    Grüßle
    Kim

  271. Hm, der Kommentar jetzt sollte eigentlich vor dem anderen erscheinen (dann machts von der Abfolge her mehr Sinn 😉

    @ Eugenia

    Für dich ist dieser Link in Bezug auf den von dir geposteten Kommentar und auf Mister Bregichs sachkundiger Beratung basierenden EU-Bericht sicher auch interessant.

    https://skeptoid.com/episodes/4122

    Übrigens, hast du bei der EU zwischenzeitlich nun mal angefragt, wie der aktuelle Informationsstand zu HAARP ist? Es wäre doch das nächste, dies zu tun – wenn du wegen dieses alten Berichtes stark beunruhigt bist. Viel naheliegender als diesen hier zu posten und FF recht streng aufzufordern, eine Stellungnahme dazu abzugeben – dann beleidigt und bös schimpfend dich zu verzischen, nur weil FF keine große Lust dazu zeigt. Hab mich beim Lesen deines „polternden Rückzugskommentars“ schon sehr gewundert, was es einen Grund da wohl für dich gab, so auszuflippen.

    Und wie bist du am späten Sonntagabend überhaupt auf diesen Gedanken zum Posting hier gekommen, obwohl das außerhalb der diskutierten Thematik lag, gar nicht recht passte. Bist du in den Kommentaren eines anderen Blogs vielleicht mehrfach auf diesen (auf den 1. Blick schon beunruhigend wirkenden) EU-Bericht gestoßen und wolltest hier deshalb mal eine qualifizierte Meinung dazu einholen?

  272. Ach, und das auch noch – Also der zweiten Kommentar der Serie gehört eigentl. ganz nach unten (oder löschen Florian). Ich teil diesen Kommentar jetzt auch mal in 2 Teile auf, denn Posting hackt irgendwie – hoffe, es erscheint dann nicht alles dreifach doch

    @ the clocked & Eugenia

    Da euch die Kommentare in DBs-Blog vielleicht ebenso wie mich auf diese HAARP-Thematik und den EU-Bericht aufmerksam machten. Und ich die Kim dort war, die beim Peter gleich nachfragte und darum bat, das mal genauer zu erklären… Auf meine Anfrage dann einige Infos und Link-Tipps verschiedener Kommentatoren und ebenfalls dieser EU-Bericht eingingen, ich mir das angesehen und einen Antwortkommentar dazu verfasst habe – poste ich diesen dann hier auch mal für euch.

    Den „skeptoid-Link“ hatte ich in meinem Antwort-Kommentar dort nicht aufgenommen, um ein Posting nicht von vornherein auszuschließen. In dem Kommentar ist ein anderer Link enthalten, der dich „the clocked“ vielleicht eher auch als der „skeptoid-Link“ anspricht und anregt eventuell, dich mit den technischen Grundlage/Voraussetzungen dieser „Erdbebenanlage“ etwas zu befassen.

    Auch ohne dem „skeptoid-Link“ wurde meine Antwort jedoch nicht gepostet. Und am Sonntagabend hab ich übrigens das erste Mal meine Irritation gegenüber der Moderation ausgedrückt, höchst freundlich dabei jedoch und mit der zum x`ten mal wieholten Bitte um Freischaltung, falls was verloren gegangen ist… (Nicht das mich jetzt jemand falsch versteht – nein, Zensur ist das nicht, wenn Kommentare nicht gepostet werden. Auf seinem Blog kann jeder schalten & walten, wie er will – auch den ganzen Tag unter verschiedenen Pseudonymen mit sich selbst schwatzen bspw., wenn ihm danach zumute sein sollt… 😉

    Vorab des Kommentares noch zur Info: HAARP war zum Zeitpunkt meiner Fragestellung an Peter wirklich noch nicht in mein Bewusstsein gedrungen, hatte tatsächlich noch nie davon gehört. Aufgefallen war mir dagegen aber schon, dass das Peterle nicht ganz so „ahnungslos“ wohl ist, wie es tut, sondern eher so „initiierende“ Puzzlestückchen ganz gern eher verteilt, als nur darauf zu warten – insbesondere wenn es schön wär, die Diskussion und Sichtweise in bestimmte Richtung etwas zu beleben. Mensch – und ich hab mich so abgemüht, dem Querdenker/Peter den Zusammenhang zw. solarer Aktivität/KP-Index und Erdbeben, den er da auch mal so andeutete… auszureden. Das war in dem Falle echt unnötige „Aufklärungsmüh“ denk ich jetzt (beim Meister persönlich dafür aber vielleicht sogar… 😉 Und umso schlimmer fand ich aber diesen HAARP-Verdächtigungs-Kommentar.

  273. Hier der eigentlich für „den anderen Blog“ verfasster Antwort-Kommentar zum Thema HAARP, der euren geposteten Kommentaren nach, euch evtl. interessieren könnt

    Hallo CelticFrog, Morph & Peter,
    dank euch für eure Antwort und Infos.

    Zuerst einmal vielleicht: beim Lesen von Peters Kommentar Freitagabend vorm ins Bett gehen hat es mir einfach so den Atem verschlagen… dass ich nicht erst gegoogelt, sondern gleich direkt nachgefragt hab. Von HAARP hatte ich halt noch nie was gehört.

    Habe mich zwischenzeitlich nun mit HAARP etwas bekannt gemacht – alle Links von euch auch durchgesehen. Was da in dem EU-Bericht stand, fand ich auch äußerst unbehaglich. Später habe ich dazu allerdings auch gelesen, dass der einzige Befragte Nick Begich jr.(Buchautor) war. Zu dem Mann und seiner Sachkenntnis habe ich nicht recherchiert. Eine einzelne Meinung ist jedoch in jedem Falle keine sonderlich gute Grundlage für einen Bericht, meine ich. Dass die ebenfalls zur Anhörung eingeladenen Vertreter der USA und NATO nicht erschienen sind, wirkt aber auf jedem Falle aber auch natürlich alles andere als offen und aufklärend.

    Auch auf den Seiten von HAARP direkt habe ich mich umgesehen – immerhin gibt es „Open Houses“ dort, zu denen jedermann eingeladen ist. Kann mir vorstellen, dass ein Experte bei Besichtigung schon recht genau auch erkennen kann, was da so erforscht wird. Und wäre zu wünschen, dass Experten der EU inzwischen dort dagewesen sind (Man könnte bei der EU ja mal nachfragen, wie der aktuelle Stand dazu ist)

    Nun zu dem aber was mich (wegen Peters Kommentar von gestern Abend) zunächst am meisten interessierte: „Wie soll es genau funktionieren, mit HAARP Erdbeben auszulösen?“
    Ich habe in den Link-Tipps von euch dazu keine Erklärung gefunden. Nur wie HAARP allgemein in etwa funktionieren soll, konnte man dort lesen – wie HAARP konkret zur Auslösung von Erdbeben benutzt werden kann, was dabei technisch genau abläuft… dazu war auf diesen Websites nichts zu finden. Auch sonst habe ich im Netz dazu keine Erklärungen gefunden.

    Was ich dagegen gefunden habe – eine technische Erklärung, warum es nicht funktionieren kann: https://www.pimath.de/magnetfeld_der_erde/haarp.html

    „…Um gezielte seismische Aktivitäten in Gang zu setzen ist Haarp – als atmosphärischer Strahler – also gar nicht das geeignete Instrument. Hinzu kommt noch, dass die atmosphärischen Frequenzen sich von den inneren Erdfrequenzen unterscheiden und daher für die von Haarp benutzten Frequenzen keine bzw. nur geringfügige Resonanz zu den Erdschalen gegeben ist. Seismische Folgeerscheinungen durch die Ausstrahlungen von Haarp sind, wenn überhaupt existent, eher Zufallsprodukte und eben keine gezielten Handlungen. Durch seinen physikalischen Aufbau und die real erzeugbaren Energiemengen in seiner Wirkungsweise und seinem Wirkungsmaximum begrenzt, ist Haarp nicht in der Lage, als offensive globale geophysikalische Waffe zu wirken, allenfalls zur Wetteränderung. Denkbar sind eher militärische Einsätze als Ortungs- und Kommunikationssystem sowie die Störung von Funkkommunikation…”

    Das was zum Vorwurf der Bewusstseinsmanipulation mittels HAARP dort zu lesen war, fand ich auch ganz interessant.

    Inwieweit der hier von mir in Auszügen zitierte Autor des Buches (das gesamte Buch kann man im Netz lesen) wirkliche Sachkenntnis hat, kann ich nun aber auch nicht beurteilen. Der Inhaltsangabe des Buches nach: https://www.pimath.de/magnetfeld_der_erde/Buch/inhaltsangabe.html
    scheinen die Aussagen jedoch fundiert zu sein.

  274. @Sunny

    –> „deinen vielen verlinkten Videos nach bist du davon überzeugt, dass die USA mittels HAARP das schlimme Erdbeben in Haiti ausgelöst haben?

    Nicht zwingend, aber ich bin durchaus in der Lage mir heute sehr viel mehr vorzustellen als noch vor zehn Jahren. Mit dem Wissen, daß die Gebäude des WTC am 11. September tatsächlich gesprengt wurden und nicht wie man uns glauben machen wollte, durch die Flugzeugeinschläge einstürzten, sowie Gebäude-7 welches ohne jeglichen Flugzeugeinschlag, einfach so in freier Fallgeschwindigkeit in sich zusammenfiel, nebst all den anderen Absurditäten an dem Tag, nicht zuletzt aber wegen dem schier unglaublichen Zufall, daß genau an dem Tag eine großangelegte Militärübung stattfand, die exakt so ein Anschlag simulierte, wie auch dem ebenso unglaublichen Zufall der London Attentate, wo ebenfalls just an diesem Tag eine Sicherheitsübung durchgeführt wurde, zur Prävention eben genau so eines Anschlages, kommt man doch auch vor dem Hintergrund der heute bekannten Abläufe im Golf von Tonkin, und des gefälschten Bericht eines Anschlag auf ein US Kriegsschiff, welches als Anlaß für den Eintritt der USA in den Krieg in Vietnam genommen wurde, der geplanten Operation Nortwoods in 1962, bei der man Terroranschläge gegen die amerikanische Bevölkerung durchführen wollte um sie dann Kuba anzulasten, des Angriffs auf die USS Liberty in 1967 mit dem Versuch sie zu versenken um es Ägypten in die Schuhe zu schieben, Pearl Harbour oder die Explosion des US Kriegsschiffs Maine in Kuba in 1898 welches zum Krieg zwischen Amerika und Spanien führte, weil man Spanien dafür fälschlicherweise beschuldigte, die gewaltige direkte Einflußnahme Amerikas in die Politik souveräner Länder über ein halbes Jahrhundert lang und bis heute, angefangen im Iran mit dem Sturz der dortigen demokratischen Regierung durch die CIA, welcher als einer der Schlüsselfaktoren gesehen werden kann für die heutige Situation des Iran, der mit Hilfe der US Geheimdienste und Kissinger eingefädelte Putsch in Chile durch Pinochet, mit dem Tod des drei Jahre zuvor demokratisch gewählten Präsidenten Allende, und der dann eingeführten Militärdiktatur die bis zu ihrem Ende in 1989 zig tausenden Menschen das Leben kostete, der durch die CIA beauftragten Hinrichtung Qassims im Irak durch niemanden anderen als dem jungen Saddam Hussein, der spätere Diktator, der Beseitigung von Torrijos, des Staatsoberhaupt von Panama, sowie die spätere Invasion von Panama durch die USA bei der zig tausende Zivilisten regelrecht geschlachtet wurden, und nicht zuletzt der unter frei erfundenen Vorwänden und Lügen durchgeführte Angriffskrieg auf den Irak, um den Bürgern von diesem Land die Freiheit zu bringen, den Lobbyisten das Öl, und den Menschen der Welt die Bilder von gefolterten Männern und vergewaltigten Frauen durch ihre Befreier, derweilen Osama Bin Laden, dessen CIA Name Tim Osman war, auch fast zehn Jahre später auf der Seite des FBI nicht wegen den Anschlägen des 11. September gesucht wird, weil es dafür schlichtweg keine Beweise gibt und das einzige Video Interview danach wo er sich angeblich dafür verantwortlich zeichnete, sich als plumpe Fälschung heraus stellte, und dem ganz aktuellem unglaublichen Zufall, daß die USA genau zu dem Zeitpunkt des Erdbeben in Haiti eine Übung durchführte, bei der es eben genau um eine Naturkatastrophe in Haiti ging, bin ich durchaus in der Lage mir vorzustellen, daß zumindest die USA, wobei ich nicht die Bevölkerung meine, dazu fähig ist so etwas zu machen. Ja, ich kann mir auch vorstellen, daß sie technisch dazu in der Lage wären. Ob das allerdings mit HAARP zu bewältigen ist, weiß ich wirklich nicht. Erzählen lasse ich mir aber auch nicht, HAARP wäre nur eine Wetterstation.

    Dazu auch nochmal der Hinweis zu einer weiteren interessanten Filmdokumentation, HAARP – Holes in Heaven

    https://www.youtube.com/watch?v=Y-VMfzO94M0

  275. Tsss… das ist die Spirale der Himmelsgöttin.
    Einmal nicht verhütet und schon gabs die Menschheit….
    Böse Sache das…

    Gruß
    Oli

  276. @ the clocked,

    schön, dass du auf meine Frage geantwortet hast. So kann ich mir nun auch einen Reim darauf machen, welche Mitteilungs-Intention hinter den vielen Film-Tipps deines zu vorigen Kommentars stand.

    Verstehe, dass aus deinen die Politik der USA betreffenden Überzeugungen, die du in deinem Kommentar schilderst, eine entsprechende Einschätzung und „Ursachenvermutung“ jedes aktuell auftretenden „mörderischen Geschehens“ – inbegriffen Naturkatastrophen – folgt.

    Vermute wegen deiner Überzeugungen ebenfalls, dass die Frage der technischen Realisierbarkeit durch Menschenhand (der aus deiner Sicht immer verdächtigen, „wahren Übeltäter“) für dich grundsätzlich immer auch vorstellbar ist?

    Aber gerade wenn du dir etwas „nur vorstellen“ kannst – wäre es dann nicht höchst relevant, dieser technischen Realisierungs-Frage (der Auslösung von Erdbeben) zunächst einmal ernsthaft nachzugehen?

    Du postest in deinem Antwort-Kommentar einen weiteren Video-Link. Mich würde es (dennoch) vor allem interessieren, ob du die Lese-Tipps meiner Kommentare eventuell auch einmal durchgesehen hast – und was du dazu meinst.

    https://skeptoid.com/episodes/4122

    https://www.pimath.de/magnetfeld_der_erde/haarp.html

  277. @Sunny

    Meine Überzeugung zur Politik der USA habe ich bisher nicht offenbart, statt dessen aber Historisches wiedergegeben, und damit erleutert wie ich zu meinen Vorstellung komme, daß auf gewißenen Ebenen solche Fähigkeiten vorhanden sind, und halte es auch nach wie vor nicht für ein Ding der technischen Unmöglickeit.

    Vorausgesetzt dem wäre wirklich alles so, stellt sich zwingend die Frage nach der Motivation, und weise deshalb auf den Artikel -The Fateful Geological Prize Called Haiti- von William Engdahl auf der Seite von Global Research hin.

    https://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=17287

  278. @florian Freistätter
    du schriebst:
    „…bestätigt, das Politiker hauptsächlich Politiker sind und deswegen noch lange keine Ahnung von Wissenschaft haben müssen. Und das sich auch unter Politikern große Deppen finden, die jeden Mist glauben. Zum Beispiel eben NPD-Politiker den Chemtrail-Unsinn glauben….“ (Von den Grünen ganz zu schweigen)
    Und was ist mit den Wetterfröschen? Müssen sie auch keine Ahnung von Wissenschaften haben und sollten sie nicht auch die Möglichkeit von Chemtrails ausschließen? Zum Beispiel die 350 Kilometerlangen „Schlangenlinien“(ZDF), die in etwa 6 KM Höhe von Militärmaschinen „herausgebracht“ wurden:

    ZDF:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xot1EI4s6j0&feature=player_embedded
    RTL:
    https://www.youtube.com/watch?v=BVjKg1JOjVY&feature=player_embedded

    (Nichts Anwendbares zur Widerlegung der Chemtrail-Theorien? Na gut, ihr habt recht, wer unseren allwissenden Vorzeige-Medien noch irgendetwas glaubt, ist natürlich selber Schuld)

  279. Falls dies hier in diesem Blog-Forum noch nicht bekannt ist.

    Seit mitte Januar werden angeblich Objekte von der Göße der Erde in der Nähe und innerhalb der Korona der Sonne beobachtet.

    ———

    NASA Images Earth Sized Spherical Objects Inside Corona of SUN

    What you are seeing here is a „SOLID OBJECT“ It’s not – compression artifacts -, pixels or dust, who says so? NASA! on their official web site read on below..

    https://gazbom.blogspot.com/2010/01/nasa-images-earth-sized-spherical.html#ixzz0etbaVG1I

  280. @cloked

    und? was hat das mit der Spirale zu tun? und wieso verlinkst du wieder so komische Seiten mit farbigem Hintergrund und aufdringlicher Schrift mit Verschwörungsblablablabla?

  281. @the cloked
    Der NASA-Wissenschaftler hat euch doch eine passende Erklärung geliefert, oder nicht; aber die ist nicht spektakulär genug, richtig? Und dann gleich noch den ultimativen Rundumschlag mit Kornkreisen und schlag mich tot, es ist ein reines Jammertal mit euch.

    @Thomas J
    Vielleicht sind diese „Ufos“ durch das Stargate gekommen, das durch die geheimnisvolle Spirale am Himmel von Norwegen geöffnet wurde;)

  282. Eieiei … the_cloked. Immer wieder.
    Sach mal … glaubst du eigentlich alles, was du liest? Ich mein, da wurstet sich irgendein Hannes was zusammen mit „NASA Images Earth Sized Spherical Objects Inside Corona of SUN“ – und du glaubst das auch noch.
    „Inside“… hat jemand mal die Stereo-Satelliten gefragt? Ich bin mit ziemlich sicher, daß das DIE Schlagzeile für die nächste Ausgabe des „Scientific American“ wäre, wenn es diese Objekte gäbe. Und STEREO müßte das belegen können.
    Wenn es aber keinen Rummel gibt – dann wohl aus dem Grund, daß diese „Objekte“ keine sind. Oder warum sollte „man“ (wer auch immer das ist) versuchen, die Veröffentlichung der Entdeckung zu verhindern? Wenn sie wirklich in der Korona rumgurken, dann sind sie eh außerhalb unserer Möglichkeiten der Einflußnahme. Also wat solls.

  283. Was die Nasa Wissenschaft betrifft, so sollte man sich nicht 100% darauf verlassen. Wer das noch nicht geschnallt hat, lebt in einer Märchenwelt!

  284. also ich finds lustig, wenn Esos einem vorwerfen, man lebe in einer Märchenwelt.
    Selber an alle möglichen erfundenen Geschichteln glauben, nur weil sie cool klingen, obwohl es keine Beweise gibt, aber denen, die sich auf Beweisbares verlassen, vorwerfen, sei würden an Märchen glauben.. ..

    das hat was.

  285. @Sarah
    Das hat nichts mit erfundenen Geschichten zu tun, sondern mit der Tatsache, das es mehr Möglichkeiten als nur eine gibt.
    Auf der einen Seite fordern die Wissenschaftsgläubigen Belege und Beweise und auf der anderen Seite geben sie sich mit der einfachsten Erklärung zufrieden. Es kommt für sie nur darauf an, von wem diese Erklärung kommt. Überprüft wird da gar nix, weil die Nasa sagt ja immer die vollkommene Wahrheit.

  286. @sundance
    Musst Du nicht gerade nen Bunker buddeln, oder dir Alufolienhüte basteln oder sowas in der Art?

    Man, die Teleskope sind da, jeder Mensch mit I-net kann das Universum beobachten, jeder- aber ihr glaubt immer noch an irgendwelche abstrusen Verschwörungen, ist euch das eigentlich nicht peinlich? Woher kommen denn die Bildchen von clokie? Hat er die in irgendwelchen haarsträubenden und geheimen Verfolgungsjagden, den pösen CIA- Agenten abgenommen? Oder wurden ihm die gechannelt oder wie? Oder wurde er durch das pöse und desinformierende Massenmedium Internet auf sie aufmerksam?

  287. Es gibt schon mehr Möglichkeiten als nur eine, aber es gibt immer nur eine Realität. entweder Ausserirdische kreisen um die sonne oder nicht. Eines (und nur eine) Möglichkeit ist richtig.
    Niemand sagt, dass es unmöglich ist, dass sie das tun, aber das es verdammt unwahrscheinlich ist, wirst du zugeben, oder? Und es ist nunmal unter vernünftigen Menschen Usus, dass der, der das extrem Unwahrscheinliche behauptet, beweisen muss, nicht umgekehrt. (Und wie will man beweisen, dass nichts da ist?)
    Diese saublöden Verschwörungstheorien, wo schon ein Schmutzfleck am eigenen Bildschirm als Beweis fürs Ufo gilt, sind doch allesamt haltlos. Ich bastel dir mit mit meinen Bildbearbeitungsprogrammen in 10 Minuten Bilder, die besser sind als alles aus solchen kruden Foren.
    Da führt euch jemand an der Nase herum und freut sich einen Haxn aus, dass soviele Volldeppen (sorry) drauf reinfallen, und seine lustigen selbstgemachten Bilder auch noch verteidigen und verbreiten.

  288. @pat
    Warum sollte ich einen Bunker bauen?
    Was sind denn deiner Meinung nach die Objekte bei der Sonne? Komprimierungsfehler, Pixelfehler oder ähnliches?

  289. @sundance
    Ja das, oder eben ähnliches. Ist natürlich nicht so schön schaurig wie eine bevorstehende Alieninvasion, oder das viele Nibirus um die Sonne flitzen aber doch wahrscheinlicher,…wesentlich wahrscheinlicher. Die mitverlinkte Mail vom NASA-Wissenschaftler klang einleuchtend und hat mir als Erklärung gereicht.

    So beantwortet man übrigens Fragen.

  290. @Sarah
    Du musst ja ziemlich eingebildet sein, wenn du andersdenkende Menschen als Volldeppen bezeichnest. Also dann bastel mir doch mal ein viel besseres Bild mit deinem Bildbearbeitungsprogramm, du Genie.

  291. Nicht anders denkende Menschen (was soll das überhaupt sein?- inwiefern denkst du anders als ich?) , sondern Leute, die sich gerne und bereitwillig übers Ohr hauen lassen.
    Und ja, ich halte mich für klug und gebildet: Und?

    (Und nebenbei, das mit dem Bildbearbeitungsprogramm kann jeder, der sich ein bissi damit beschäftigt, dafür muss man nicht sonderlich klug sein- solche Sachen bekommt ja schon aus Versehen hin- wenn man das Bild verkleinert oder vergrößert- Ohhh nein, aus Versehen?- Gibts ja gar nicht, dann könnte das ja bei diesen Bildern.. aber nein, das wäre eine viiiiiiieeel zu einfache Erklärung. Bildfehler, wie langweilig, natürlich warens Aliens!)

  292. @Vollspacken (werauchimmer sich davon angesprochen fühlt)

    O.K., die Bilder kommen von SOHO. Das ist ein mit speziell für die Sonnenbeobachtung gedachten Instrumenten ausgerüsteter Satellit. Der wurde von der NASA gestartet. Daneben gibt es noch Yohkoh, eine Gemeinschaftsaktion von NASA, ESA und JAXA. Davor auch noch ein paar spezialisierte Satelliten für den selben Zweck. Warum baut man sowas? Weil man aus dem All Dinge in der Corona und der Heliospäre beobachten kann, die man von erdgebundenen Teleskopen nicht sieht.
    Soweit, so gut. Aber warum sollte die NASA dann Bilder dieses Sateliten für die Öffentlichkeit freigeben, auf denen Dinge zu sehen sind, die die Öffentlichkeit nicht sehen soll?

    Mal sehen, ob ich das logisch irgendwie nachvollziehen kann:
    – auf meinem Computer, auf den nur ich Zugriff habe, sind Dateien vorhanden, die ausser mir Niemanden etwas angehen.
    – Ich speichere diese Dateien auf einer der Allgemeinheit frei zugänglichen Website
    – Wenn jemand sich diese Dateien ansieht, dann sage ich, das ist alles ganz anders, als es den Anschein hat

    Kann jemand erkennen, WO hier der logische Fehler liegt?

    Also mal ganz Ehrlich: glaubt Ihr wirklich, ich meine wirklich, ehrlich und wahrhaftig, dass die NASA (CIA, NWO, Rosenkreuzer, Illuminati oder wasauchimmer für ein Verein) so beknackt sind, dass sie ganze Photoserien, auf denen Nachweise für Nibiru, UFOs, das Hirn von Dieter Bohlen oder Gott in’s Internet stellt?

    Und selbst wenn: bei einem Budget von ein paar Milliarden US-$ haben die doch auch bestimmt ein paar Hitmen, die dann solche Fehler bereinigen. Ein Autounfall und ein paar Hacks auf den Servern, sowie Zugriff auf den Google-Cache und gut is‘.

    Aber NEIN, das gehört ja zur perfiden Strategie der NASA, dass man solche Bilder dann von ein paar Vollhonks auf einer Para-Channel-Telekinese-Granderwasser-UFO-Website analysieren und die Wahrheit(TM) enttarnen lässt. Warum auch immer. Deswegen heisst es ja auch geheim.

    Mannmannmann, sunny und cloaked, Ihr seid echt zwei geistige Flakscheinwerfer, auf die die Welt seit Jahrzehnten wartet. Aber immer für ein paar Lacher gut. Wie heisst doch die Satire-Sendung mit Urban Priol? Moment, mir fällt’s gleich ein………ach, ja, „Neues aus der Anstalt“. Wie zutreffend.

  293. @Sarah
    Ich meine jene Menschen, die auch andere Möglichkeiten in Betracht ziehen. Das sie sich übers Ohr hauen lassen, ist deine Meinung.
    Und klug und gebildet ist etwas anderes als eingebildet, falls du das nicht weißt.
    Also von Bildbearbeitung scheinst du wirklich nicht viel Ahnung zu haben, denn nur aus Versehen bekommt man so etwas nicht hin. Also doch eingebildet!

  294. @Gluecypher
    Na wenn du das so genau weißt, dann bin ich ja jetzt beruhigt. Ich wusste ja, dass es hier nur so von geistigen Superheros, wie du einer bist, wimmelt. Zum Glück gibt es Menschen wie dich, die immer die logischste Erklärung parat haben. Danke vielmals! 😉

  295. @Florian
    Achso, wen beleidige ich denn hier? Verwende ich solche Wörter wie Volldeppen oder Vollspacken? So eine Ausdrucksweise klingt nicht nach sehr intelligenten Zeitgenossen.
    Und was das Thema betrifft, wär ich neugierig auf deine logische Erklärung für die Objekte bei der Sonne.

  296. OOOOPPPPPSSSS….hat sich da jemand angesprochen gefühlt??
    Tja, wem der Schuh passt………

    Und eine Antwort auf die Frage habe ich noch nicht bekommen. Du glaubst also wirklich, ehrlich und wahrhaftig, dass die NASA so blöd ist, wie DU gerne meinst.

    Ach so, wer heult hat recht, oder wie?

  297. @Gluecypher
    Na wenn du meinen Namen in deinem Kommentar verwendest, muss ich mich doch angesprochen fühlen, oder?
    Und was deine Frage betrifft. Warum sollte gerade die Nasa alles richtig machen? Fehler können überall passieren. Also auch bei der Nasa. Niemand ist perfekt.

  298. Tja, sundance. Erklär das doch einfach mal. Die SOHO-bilder werden nicht einfach vom Satelliten ins Netz gefunkt. Da haben vorher Menschen dran gesessen.
    Das Problem mit euch Nichtspeilern ist eigentlich ein ganz einfaches: ihr beschäftigt euch mit Dingen, die ihr nicht versteht, glaubt aber, daraus etwas gelernt zu haben. Das klappt so nicht.
    Ich hab in diesem lustigen Nibru-Forum, dessen Link hier ab & zu rumgereicht wird, schon einiges gelesen: au – wei – a. Was passiert da? Die Leutchens greifen sich notdürftig visualisierte Diagramme aus den Beobachtungsdaten von irgendwelchen Satelliten und fangen dann an, über irgendwelche Peaks in den Diagrammen zu sinnieren, als ob es völlig klar wäre, was das bedeutet. Zum totlachen. Echt. Niemand dort versucht auch nur im Ansatz, mal Daten aus gleicher Quelle anzusehen – und sei es nur als Mittelwert über die Jahre. Aber jedes Tal und jede Spitze ist „geheimnisvoll“. Bilder, die am nächsten Tag anders aussehen, sind plötzlich „Beweise“ dafür, daß da jemand rumgepfuscht hat. Gepfuscht? Wie wärs mit „entrauscht“? Ich sitze nach jeder bescheuerten Mikrophonaufnahme eine halbe Stunde an WaveLab, um das Audiosignal einigermaßen so aufzuhübschen, daß man es für was-auch-immer-für-Soundeffekte verwenden kann. Ist das damit gefälscht?Bearbeitet, ja. Klar. Ich hab inzwischen auf dieser Seite:
    https://adminandreas.forumprofi.de/thema-anzeigen-aktuelle-berichterstattung-nur-zum-thema-planet-x-nibiru-t2-s2150.html
    nur noch den Zoobesucherblick. Die kleinen Äffchen tollen durcheinander, werfen sich Bananen zu und spielen mit bunten Dingen, ohne auf die Idee zu kommen, daß nicht alle Dinge gleich sind, die die gleiche Farbe haben. Und so weiter.
    Eigentlich sollte jeder von euch mal ein Praktikum in einem Observatorium machen. Leider gibts zu viele Deppen und zu wenig Observatorien, die auch noch so billig sein müssen, daß ihr dort nichts kaputtmachen könnt. Bei der Gelegenheit könntet ihr mal eine parallaktische Montierung korrekt ausrichten und schon so lernen, warum unsere Erdachse nicht einfach mal irgendwohinkippt.

  299. @Bullet
    Eigentlich möcht ich zu deinen Kommentaren gar nichts mehr schreiben, weil du mit deinem Gehabe deinem Nicknamen alle Ehre machst. Einfach nur wild herumschiessen. Nur so viel. Ich hab absolut nichts mit einem Nibiru Forum zu tun und bin dort auch nicht angemeldet.
    Ich frag mich nur, wenn du das für so bescheuert hältst, warum schaust du dann rein? Hast du denn nichts besseres zu tun, oder suchst du nur irgendetwas, über das du wie ein dummer Schuljunge herziehen kannst. Fütterst du damit dein Ego?

  300. @sundance: „Und was das Thema betrifft, wär ich neugierig auf deine logische Erklärung für die Objekte bei der Sonne. „

    Die anderen sagen zumindest was zum Thema – du beschränkst dich in den letzten Kommentaren nur mehr auf persönliche Angriffe. Und nein – du bist nicht neugierig auf meine Erklärung. Du weisst ja eh schon, was es war und lässt keine andere Antwort mehr gelten 😉 Die Leute vor mir haben schon alles wesentliche dazu gesagt. Im Sonnensystem schwirrt jede Menge Kram rum, der auf Fotos landen kann. Aber Raumschiffe o.ä. sind nicht darunter…

  301. @Florian
    Du bist schon komisch. Ich hab gar nicht gesagt, was ich von diesen Objekten halte und das es Raumschiffe sein sollen, hab ich nirgendwo erwähnt. Hab nur gefragt, was der eine oder andere für eine Theorie hat. Schon seltsam, dass du nur in meinen Kommentaren persönliche Angriffe liest, obwohl ich niemanden angegriffen hab. Hast du denn die Kommentare der anderen nicht gelesen? Da merkt man halt wieder aus was für einem Holz du geschnitzt bist.

  302. @sundance: Also erstens gehts in diesem Thread um (angebliche) UFOs. Wenn du nicht verräts, was du meinst, dann kann ich dir auch nicht helfen.

    Und zu den persönlichen Angriffen: Dich persönlich hat hier in niemand beleidigt. Lies mal nach. Du hingegen schreibst Sachen wie „Also dann bastel mir doch mal ein viel besseres Bild mit deinem Bildbearbeitungsprogramm, du Genie.“ – und das wär mir auch egal, wenn du von dir ansonsten irgendwas substantielles kommen würde. Das tuts aber nicht. Und nur zum rumtrollen brauch ich dich hier nicht.

    Also hör auf damit und nerv hier nicht rum, ok? Was auf diesen Bildern zu sehen ist, haben dir hier schon genug Leute gesagt. Wenn du das nicht wahrhaben willst, dann hau entweder ab oder komm mit vernünftigen Argumenten an.

  303. @Sundance:
    hehe … „wild herumschiessen“. Na, ganz so schlimm wirds noch nicht sein.
    Ich hab nicht behauptet, du hättest was mit denen zu tun. Aber da kann man immer wieder gut sehen, wie sich Leute gegenseitig mit eingebildetem Verständnis hochpushen. Jeder glaubt, er hätte was gerafft – hat er aber nicht.
    Du bist hier leider auch so einer, der gerne ein bißchen mehr glaubt als er weiß.
    Du z.B. „weißt“ alles über „die Presse“:
    Also wie naiv muss man sein, um tatsächlich zu glauben, das dies eine Rakete war? Fressen in letzter Zeit wirklich alle nur mehr das was in der Mainstreampresse behauptet wird? Also ich glaub das auf keinen Fall!
    Oder über Raketen und wie sie sich im Havariefall verhalten:
    Weil eine Rakete niemals so eine perfekte Spirale zustande bringt und weil ich mich frage, was dieses Licht ist, welches dann als blaugrüner Strahl aus der Mitte kommt. Das passt für mich nicht zusammen und darum glaub ich nicht an die Raketentheorie.
    Oh, und „die Wissenschaft“ natürlich:
    So ist es nun mal in deiner Welt. Absolut nichts anderes wird akzeptiert, weil man hat ja das allumfassende Wissen, noch dazu mit 100%igen Beweisen, für sich gepachtet hat und nichts anderes darf man zulassen. So nach dem Motto: ES KANN JA NICHT SEIN, WAS NICHT SEIN DARF.
    Das klingt ja wirklich vielversprechend. Also wenn du mit dieser Denkweise durch die Welt gehst, dann tust du mir leid. Schalte einfach mal deinen rationalen Verstand aus und entspann dich, sonst kannst nächste Nacht wieder nicht schlafen.

    Und jetzt „weißt“ du alles über die Sonne und optische Geräte für den Weltraumeinsatz.
    Ist es so schwer für dich, mal etwas locker zu bleiben und zu sagen: „ey, ich hab da keine Ahnung vom Thema. Was weiß ich, wie die Flecken dahinkommen.“ ?
    Warum kommst du immer gleich mit der absolut unüberprüfbarsten These an? Statt bei jedem Anblick, der nicht jeden Dreijährigen auf die notwendige Schlußfolgerung bringen würde, erstmal herumzuphantasieren, solltest du mal versuchen, deinen eigenen Wahrnehmungsapparat auf Kompatibilität mit technischen Aufnahmegeräten zu überprüfen. Gerade diese Sonnenpopel beispielsweise sind nicht das, was sie auf den Bildern scheinen. Das ist FeXIV, schon vergessen? wie kommst du darauf, daß das irgendetwas ist, was man „materiell“ im irdischen Sinne nennen könnte?

  304. @Florian
    Was ist an dem Satz beleidigend? Ist die Bezeichnung Genie beleidigend? Wenn mir jemand vorschwärmt, wie gut er Bilder fälschen kann, dann muss ich wohl annehmen er ist ein Genie. Und in diesem Thread gehts nicht um UFO´s sondern um die Himmelsspirale von Norwegen. Was diese nun wirklich war, wissen wir ja bis heute nicht. Und was die Objekte bei der Sonne betrifft, so kann ich mir gut vorstellen, das es Ufos sind, aber das ist nur meine Vorstellung. An Pixelfehler glaub ich nicht ganz, denn bei mir sehen Pixelfehler nie so aus. Ich wüßt trotzdem gern, was du davon hältst.

    @Bullet
    Ich hab ja nicht behauptet, zu wissen, was die Objekte sind. Ich hab eigentlich nur gefragt, was ihr davon haltet. Meiner Meinung nach ist die Erklärung der Nasa zu diesen Objekten viel zu einfach, aber das ist nur meine persönliche Meinung. Ich weiß, mit dieser Denkweise schütte ich Öl ins Feuer und damit komm ich nicht gut an. Das ich mehr glaube als zu wissen, streite ich nicht ab, aber auch mit noch so seltsamen Glauben kann man manchmal richtig liegen.

  305. @sundance: „Und in diesem Thread gehts nicht um UFO´s sondern um die Himmelsspirale von Norwegen. Was diese nun wirklich war, wissen wir ja bis heute nicht.“

    Doch wissen wir. Wir wissen was es war, wer dafür verantwortlich ist; wissen, wie die Spirale entstanden ist – usw. Ich hab das ja alles erklärt. Du GLAUBST mir nur nicht – weil du gerne eine spektakulärere Erklärung haben willst.

    „An Pixelfehler glaub ich nicht ganz, denn bei mir sehen Pixelfehler nie so aus. Ich wüßt trotzdem gern, was du davon hältst.“

    Ich hab dir doch schon gesagt, was ich davon halte. Außerdem hat das der Astronom im verlinkten Beitrag ja schön erklärt. Aber du hast halt keine Ahnung von astronomischer Fotografie, von nichtoptischer Astronomie, von astronomischer Bildbearbeitung, etc. Und du willst dich darüber auch nicht informieren. Also wirst du auch nie verstehen, worums geht.

  306. @sunny

    Und was deine Frage betrifft. Warum sollte gerade die Nasa alles richtig machen? Fehler können überall passieren. Also auch bei der Nasa. Niemand ist perfekt.

    Na dann haben die Volldeppen bei der NASA aber auch garnix aus der Mondlandungslüge gelernt. Ich habe bis vor kurzem für einen Niederländischen Elektronikkonzern gearbeitet. Da gibt es für alles, was in die Öffentlichkeit gelangen darf eine eigene Abteilung (und da sitzt nicht nur der Praktikant, der sich damit beschäftigt, sondern ein paar dutzend hochbezahlte Menschen). Und was nicht von dieser Abteilung genehmigt ist, gelangt auch nicht in’s Internet. Ich find es immer zum ROFLn, dass die NASA auf der einen Seite als Organisation dargestellt wird, die es schafft, eine derartige Verschwörung durchzuziehen, aber bei der Veröffentlichung der Daten zu dämlich ist, das vorher ordentlich zu filtern. Und im Zweifelsfall würden dann eben alle Bilder von SOHO, die auch nur Ansatzweise misstrauen wecken könnten zurückgehalten. Und ausserdem würden die Jungs nach dem Disaster der Mondlandungslüge eben 2 oder 3 Kontrollebenen dazwischenschalten. Und hier geht es ja nicht um 1 (in Worten: EIN) Photo, hier geht es um eine ganze Photo-SERIE.

    Was mich mal wieder zu der Frage führt: WARUM sollten die sowas überhaupt machen? Um die Menschheit dumm zu halten? Wieso zocken sich die NASA-Fuzzies nicht aus irgendwelchen schwarzen Quellen das benötigte Geld ab? Die paar Milliarden kann man locker in irgendeinem Etat verschwinden lassen, da brauche ich keine fabrizierten Satelliten.

    Und was das Bildbearbeitungsprogramm angeht: glaubst Du wirklich,dass eine Organisation, die über derartige Mittel verfügt, sich irgendwas mit Photoshop zurechtfrickeln muss? Die hätten da wohl eher eigene, speziell entwickelte Programme, die alle Spuren einer Manipulation unsichtbar machen.

  307. @sundance

    Diese Seite, die Sie verlinkt habe ist Mist! Wissen Sie warum? Gleich am Anfang wird etwas behauptet, was für Normalbürger – mangels Sprachkenntnisse – schwer nachzuprüfen ist: die Russen hätten die Lichtspirale nie direkt mit ihrer kaputten Bulawa in Verbindung gebracht. Tja… ich kann russisch! 😉 Die Russen haben nicht nur diese Lichtspirale direkt mit dem Raketentest in Verbindung gebracht, Medwedew hat sich sogar persönlich dafür entschuldigt (Ist halt sch*** und nicht gerade Image fördernd so ein Raketentest, wo doch die ganze Welt vom Abrüsten redet und die Iraner und Nordkoreaner anprangert).

    Alleine diese gezielte Falschinformation sagt einiges über diese Seite, die Sie verlinkt haben, aus. Und das ist nicht gerade seriös bzw. eine alle andere als glaubwürdige Quelle.

  308. @ JuBa:

    Das macht die Sache wirklich mysteriös! Genosse Medwedew entschuldigt sich wegen eines nicht stattgefundenen Raketenfehlschlags, bei dem es sich, folgt man sundances Link, tatsächlich um einen Test eines amerikanischen Militärprojektes gehandelt hat. Also… wofür hat er sich noch gleich entschuldigt? Und warum? Seeehr merkwürdig. Ich spüre Schmerzen zwischen den Ohren!

  309. @JuBa
    War mir schon klar, dass es jemand wieder besser weiß. Für dich scheint halt jede Seite, die nicht deine These vertritt Mist zu sein. Wenn du so seriöse Quellen hast, dann bitte ich um Info.

  310. @sunny
    Könntest Du Dir eigentlich auch nur ansatzweise ein Indiz vorstellen, das Dich in Deinem tiefen Glauben an die Verschleierung zweifeln lassen könnte?

  311. @sundance

    Es geht hier nicht um besseres Wissen und auch nicht um meine Thesen. Es geht darum dass hier triumphierend Seiten verlinkt werden, die angeblich belegcharakter haben. Wenn es sich allerdings gleich am Anfang des Textes herausstellt, dass es Bauernfängerei ist und gezielt falsche Informationen gesetzt werden, die ohne weiteres nicht von jedem geprüft werden können, so ist die Seite Mist, ob es Ihnen gefällt oder nicht.

    Ausserdem: Sie haben öffentlich auf eine Seite aufmerksam gemacht, ich habe meine Kritik daran geäussert. Meine Quellen? Wenn Sie mit Original-Interviews – ich möchte nicht, dass Sie noch vorwerfen, die Dolmetscher würden etwas ganz anderes übersetzen 😉 – zu diesem Thema etwas anfangen können (oder jemanden kennen, der übersetzt), suche ich gerne welche, in denen die Russen diese Lichtspirale direkt mit dem missglückten Raketentest in Verbindung bringen.

  312. @walim
    Okay, dann sag ich ja, wenn man sie mir 100% belegen kann. Kannst du?

    @Juba
    Eigentlich möcht ich über das Thema nicht mehr diskutieren, denn ihr lässt eine andere Möglichkeit sowieso nicht zu. Okay, es war eine Rakete.
    Aber vielleicht weißt du es ja nicht. Sowohl das russische, als auch das norwegische Militär haben zwar von einem Raketentest gesprochen, aber sie haben die Spirale über Norwegen nicht damit in Verbindung gebracht.
    Von dem spricht auch Robert Fleischer bei seinem Vortrag „SETI und die Himmelsspirale über Norwegen“. Zu sehen auf http://www.exopolitik.org

  313. @sundance

    *seufz* drücke ich mich denn so unverständlich aus? Die russischen Militärs – genau: das Verteidigungsministerium – haben sehr wohl die norwegische Lichtspirale mit der Rakete in Verbindung gebracht… und Medwedew hat sich deswegen auch öffentlich entschuldigt. Warum hätte er es denn müssen, wenn die Bulawa für dieses Feuerwerk nicht verantwortlich gewesen wäre? Ihre Argumente sind inkonsistent, sundance.

    Anbei ein Link, in dem alles in einem Zusammenhang steht: Spirale, Rakete und russisches Militär. Vllt können Sie ja was damit anfangen.

    https://www.newsru.com/russia/10dec2009/bulavanlo.html

  314. Hey Sundance

    du bist so ein richtig leidenschaftliches Stänkerfrettchen, hm… ?

    Immer wieder kommst du hier bei allen möglichen Artikeln mit höchst dubiosen Verlinkungen daher – und freust dich dann tierisch, wenn deine Kommunikationspartner verärgert reagieren…

    Was gibt dir das…? Was macht das für einen Sinn? Trägt das deiner Meinung nach zu einem Erkenntnisfortschritt bei? Welcher soll das sein?

    Bleib doch mal an einem kontrovers diskutiertem Artikel und Thema besser konsequent dran, finde ich… Organisier zum Beispiel ein Fundraising zur Erforschung der Kornkreise. Bin mir sicher, dass du auf den diversen „aufklärenden“ Seiten die du hier immer wieder verlinkst, innerhalb kürzester Zeit ausreichend Spender akquirieren kannst.

    Dann geh zu einem anerkannten wissenschaftlichem Institut mit den Spenden, gebe dort ordentlich durchgeführte, nachvollziehbare Erforschung der Kornkreise in Auftrag … und melde dich dann wieder hier, wenn`s Ergebnisse dazu gibt – denn das wäre wirklich Erkenntnisreich für uns alle!

    Wie findest du diesen Vorschlag – wäre doch im Allgemeinen Interesse und sehr viel konstruktiver, oder? Anstatt hier deine wertvolle Zeit immer wieder mit sinnlosen Stänkereien zu verplempern.

    Ach und nebenbei nur bemerkt – der Herr da im Video des von dir verlinkten Artikels hat schon wieder ne weiße Jeans an – Huh, das kann doch nun echt kein Zufall mehr sein, meiner Meinung nach stecken die alle unter einer Decke, findest du nicht auch?…. 😉

  315. @JuBa
    Es ist immer das gleiche blabla, was ich von dir höre. Diese russische Newsseite sieht ja sehr seriös aus. Erinnert mich irgendwie an die Bild. 😉 Aber egal, behalte dein Weltbild und lass dich weiter verarschen. Viel Spass!

    @Sunny
    Ich will niemanden verärgern, wunder mich aber, warum ihr so verärgert reagiert? Kann es sein, das man hier keine anderen Theorien zulässt? Oh entschuldige, ich kanns ja nicht beweisen und ein Link genügt ja nicht. Es muss ja in einer Fachzeitschrift stehen. Trotzdem kann ich ja meine Meinung dazu schreiben, oder herrscht in diesem Blog keine Meinungsfreiheit?

  316. Außerdem: in der Verlinkung von sundance findet sich die Phrase unter dem Zitat:

    „…wurde einige Tage später vom Kopp-Verlag klargestellt.“

    Seit wann stellt ein Verlag etwas klar, was mit Medienberichten zu tun hat??? (Wenns nicht mit seiner eigenen Politik oder Veröffentlichungen zusammenhängt.)

    Kopp-Verlag … wer war denn das gleich nochmal …? Oh, ein Link.
    Ach, auf der Titelseite ist ja auch gleich wieder EvD mit seiner Dämmerung zu finden. Was für ein Zufall.
    Oder unter der Rubrik „Informationen, die Ihnen die Augen öffnen!“: Gerhard Wisnewski! Yeah. Wer ist eigentlich der häufig dort als Autor anzutreffende Udo Ulfkotte? Ich trau mich kaum zu gugeln. Das kann doch wieder nur so ein Flachbrenner sein.
    Naja … sundance, wann wirst du einmal einen Link reinsetzen, den man auch ernsthaft nutzen kann?

  317. @sundance

    Das Problem ist, dass du nicht lernwillig bist, und, mein Verdacht, noch nichtmal lernfähig.
    Seit Monaten diskutierst du hier auf Kindergartemniveau, erkennst nicht, was Argumente sind, was logisches Denken ist und selektive Wahrnehmung.
    Die Realität erkennst du nicht, wenn sie dich in den Hintern beisst und das willst du auch nicht ändern. Du glaubst gerne, schön für dich. Aber versuch wenigstens mal ins Hirn von Menschen zu schlüfen, die denken, bevor sie sich eine Meinung bilden!

  318. @sundance

    Diese russische Newsseite sieht ja sehr seriös aus. Erinnert mich irgendwie an die Bild.

    Wieso? Fehlt da Ihrer Meinung nach blinkende Werbung für 2012-Survival-Kits und Broers-Bücher, um seriös zu wirken? ^^

    Aber egal, behalte dein Weltbild und lass dich weiter verarschen

    *lach* Na gut! Solange Sie die absolute Wahrheit über werbeblinkende Webseiten erhalten, die Krankheiten wie AIDS leugnen und Selbstbausätze für Weltuntergangsschutzbunker verticken, besteht ja noch Hoffnung für die Menschheit! [ironiemodus aus]

    P.S. sundance… wie wäre es, wenn wir uns am 22.12.2012 hier treffen, und Sie mir berichten, wie es sich so lebt, nach dem Bewusstseinssprung? 😉

  319. @Thomas J
    Naja, was das diskutieren auf Kindergartenniveau betrifft, so hab ich das hier gelernt. In dieser Hinsicht seid ihr echt gute Lehrmeister.

    @JuBa
    Du musst nicht von ein paar gleich auf alle schliessen. Oder glaubst du wirklich, ich leugne Aids und baue Weltuntergangsbunker. Ich hab auch nie behauptet, das ich an einen Weltuntergang glaube. Was für ein Blödsinn. Da sieht man wieder, wie hier alles in eine Schublade gesteckt wird. Jeder, der mal nicht eurer Meinung ist, ist gleich ein Esotyp oder ein Verschwörungstheoretiker. Lernt man dieses engstirnige Denken eigentlich in der Uni? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, denn ich habe einige Freunde, die studiert haben und die sind sehr offen für vieles und absolut keine Besserwisser wie ihr es seid.

  320. @sundance

    Wenn Sie nicht in die Eso-Ecke gesteckt werden wollen, dann sollten Sie sich nicht wie ein Eso verhalten. Will heißen: keine Eso-Seiten als Belege anführen wäre schon mal ein guter Anfang. Ferner kann ich mich an Diskussionen (oder zumindest etwas ähnliches) mit Ihnen erinnern, in denen Sie durchaus einen VT und Eso zum besten gegeben haben – z.B. in Beiträgen zu Broers. Auch die Frage, was Sie tun würden, wenn 2012 nichts von all dem geschieht, was Broers et al postulieren, habe ich Ihnen nicht umsonst gestellt.

    Ausserdem: wenn Sie schon für Offenheit plädieren, dann gehen Sie doch mit einem guten Beispiel voran, und seien Sie wenigstens etwas für Logik und Rationalität offen. 😉

  321. Ja, ich bin jetzt auch verärgert – weil du kein bisschen auf meine „weiße Jeans-Theorie“ eingehst Sundance. Jeder der Herren in deinen hier verlinkten Artikeln & Videos trägt weiße Jeans! Nimmst du das etwa nicht ernst, ignorierst du das? Aber das hat doch bestimmt etwas zu bedeuten, bestimmt kein Zufall kann das doch mehr sein!

    Ich kann das jetzt zwar auch nicht „direkt beweisen“, wie auch deine vielen seltsamen Verlinkungen nix belegen können…. aber dennoch, es ist doch durchaus möglich, und sieht ganz danach aus, dass es da einen Zusammenhang gibt! –> Diese Herren mit den weißen Jeans womöglich alle unter einer Decke stecken, und uns fürchterlich verarschen…

    Das ist meine Meinung, sag was dazu. Oder sind dir deine ganzen geposteten „weiße Jeans-Links“ nicht genug, dich zu meiner Theorie mal zu äußern? Oder lässt du eine andere Meinung etwa (auch) nicht gelten? 😉

    Und falls du dir wirklich ernsthaft Sorgen machst – wegen der HAARP-Spirale usw.
    Nicht nur besonderen Spaß am Stänkern also hast… Dann besorg dir nen zuverlässigen Dolmetscher doch am besten und ruf direkt mal an – beim Herrn Medwedew.
    (-> verstehe immer nicht, warum du die simpelsten Informationsmöglichkeiten nicht nutzt, wenn du doch so besorgt bist…)

  322. Seh ich das richtig, sundance?
    Du beschwerst dich allen Ernstes darüber, daß dich die Kommentatoren in die Eso-VT-Schwurbel-Flachzangen-Ecke stellen obwohl du kein AIDS-Leugner bist oder Weltuntergangsbunkerbauer?
    (Der von dir so lustig über eine Zwischenstation verlinkte Kopp-Verlag bietet genau diese Bunkerbausatzbeschreibungen an…. soviel zum Thema „iiich doch nicht“.)

    Entschuldige, aber DAS ist ja wohl eine Frechheit. Dein erster Post hier war

    Also wie naiv muss man sein, um tatsächlich zu glauben, das dies eine Rakete war? Fressen in letzter Zeit wirklich alle nur mehr das was in der Mainstreampresse behauptet wird? Also ich glaub das auf keinen Fall!

    (7.1.2010)
    Und du wunderst dich?
    Ernsthaft?

  323. Die vom Traumtänzer verlinkte Seite erkläre ich u.a. wg

    TEQUILAsunrise (Transient Effects Quantification Under Ionospheric Low Angle sunrise)

    für unter Poe’s Law fallend.

  324. @bullet, @Juba
    1. Der Kopp-Verlag ist ein Verlag. Über die dort veröffentlichten Bücher kann man denken was man will. Genauso wie bei anderen Verlagen. Zum Beispiel die bei Bertelsmann, Springer oder von mir aus auch Suhrkamp, Beck oder wasimmer. Suhrkamp in Ehren, aber ist man allein deswegen gezwungen, an alle „ihre“ Bücher zu glauben? Weder hier noch dort muß man an ALLE Inhalte der Bücher und Zeitungen glauben, wie auch immer der Verlag oder die Internetseite heißt.
    2. Gut, dann wird eben irgendwo Medwedew zitiert und jemand der russisch kann glaubt es. Heiß für mich: Er glaubt der Zeitung, mehr nicht. Oder war er etwa dabei, als Medwedwedew es sagte?
    3. Zu Wisnewski, der vormals glaube ich für den Spiegel schrieb (wo kein Autor mit Gewissen lange bleibt) will ich noch sagen: Seine Bücher „was nicht in der Zeitung stand“, stellen Fragen und fügen hinzu, was eben nicht in den Zeitungen stand. Daran ist doch wohl bitte nichts Verschwörerisches zu entdecken oder? Auch seine Artikel zur Schweinegrippe bestätigen sich heute. Aber mir scheint, das interessiert keinen. Schließlich haben ja auch Wissenschaftler und führende, sogar seriöse, Medien zur Impfung geraten. Man glaubt ihnen also, weil sie einen Namen haben, und läßt sich impfen. Und schwups stellt sich später heraus (nämlich allein durch die Arbeit der von euch so benannten „Esos“ und „Verschwörungs-Journalisten“) daß die Sache mit der Schweinegrippe, vor allem mit der Impfung, ein großer Schmuh war. Folgte ich aber eurer Denkweise, so hätte ich mich umgehend impfen lassen müssen, weil die Wissenschaft hat ja immer Recht. Man sollte seinem Arzt schon glauben, wenn man selber nicht Medizin studiert hat. Und wenn die seriösen Medien meinen Arzt zitieren, soll man ihnen auch glauben. Ja, normalerweise schon, aber heutzutage? Von wegen! Weiß ich denn wer nebenbei noch andere Interessen verfolgt?
    Und was für diese Sache gilt (Schweinegrippe), bei der es ja monatelang um „Leben und Tod“ ging, gilt dann auch für die anderen Themen, und sei es nur eine lustige Rakete, die am Abendhimmel der Wissenschaft verglüht.

    @Florian Freistätter
    Daher kannst du dir von mir aus das folgende einbilden. Deine Worte:
    „Wir wissen was es war, wer dafür verantwortlich ist; wissen, wie die Spirale entstanden ist – usw. Ich hab das ja alles erklärt. Du GLAUBST mir nur nicht – weil du gerne eine spektakulärere Erklärung haben willst.“

    Nein, ich glaube dir nicht, weil du glaubst, du hättest alles erklärt. Hui. Genau wie der Arzt, der mir riet, mich unbedingt impfen zu lassen.
    Gut, dass ich ihm nicht geglaubt habe und eine spektakuläre Erklärung habe ich trotzdem nicht von ihm haben wollen. Die kam erst später heraus. Dank derjenigen, die den vielen angeblich wissenschaftlich nachgewiesenen Sachverhalten nicht gleich Glauben schenkten, weil sie sahen, dass es auch Interessenverbände (das sind übrigens keine Ufos) gibt.

    (PS am Rande: Meine Frage vom 31.01 an dich ist wohl untergegangen. Aber was soll’s, war nicht so wichtig; der Thread ist etwas zu voll, um alle Kleinigkeiten zu besprechen)

  325. Tja, da hat sich jemand nicht gegen die Schweinegrippe impfen lassen und ist trotzdem nicht daran erkrankt, und schon ist die „geheimnisvolle Spirale“ kein missglückter Raketentest, sondern ein UFO (schwarzes Loch, Gedankenkontrollstrahl, *brzzzzz*, wasauchimmer). Toll, wie alles mit allem zusammenhängt. 🙂