Jupiter ist vor kurzem mit einem Asteroiden oder Kometen kollididert und der Zusammenstoß hat einen dunklen Fleck hinterlassen. Auch auf der Venus hat man kürzlich einen weißen Fleck entdeckt. Beide Phänomene kann man sich in einem netten Video erklären lassen.

Ich bin ja ein großer Fan der Video-Reihe „Sixty Symbols“ (und von Amanda Bauer). Da trifft es sich hervorragend, dass Amanda gemeinsam mit ihren Kollegen ein Video mit dem Titel „Planets, Spots and Amateurastronomy“ gedreht haben.

Apropos Video: Heute abend um 21:30 gibt es eine neue Folge der Astronomiesendung „Supernova„. Zu empfangen entweder über den Wiener Fernsehsender Okto oder per Webstream.

P.S. Ich kann außerdem den YouTube-Kanal Nottinghamscience sehr empfehlen (dort erfährt man – u.a. – was Wissenschaftler frühstücken…)

8 Gedanken zu „Die Flecken auf Jupiter und Venus“
  1. Jupiter ist vor kurzem mit einem Asteroiden und Kometen kollididert und der Zusammenstoß hat einen dunklen Fleck hinterlassen.

    Gleich mit einem Asteroiden UND einem Kometen zusammengestoßen, und trotzdem nur einen einzelnen Fleck hinterlassen.
    Mei, Florian, ich wusste, dass in dir ein kleiner Sensationsjournalist steckt. 😉

  2. Hier ist eine uralte (circa 1960) Idee für ein Astronomieprojekt: Richte jede Nacht ein Teleskop auf unsere Planeten und Monde. Verbinde das mit einem Computer Program das die nächtlichen Bilder mit früheren vergleicht und nach neuen Flecken, Stürmen, Kratern, Vulkanen, usw. sucht. Verbinde das mit einem automatisierten Nachrichtendienst für Abonnenten.

  3. @ Florian:

    [aus dem Link] …one active object now known as 176P/LINEAR, leading to the identification of the new cometary class of main-belt comets.

    Heißt also, dass es nun eine neue Kometenklasse gibt, die eigentlich einem Asteroidengürtel entspringen.
    Aber das ist doch im weitesten Sinne nur eine Definitionsspielerei, oder?

    Zu meinem Hinweis auf die Bannerwerbung in einem deiner anderen Themen:
    Vielleicht bist Du Nachts nicht so oft im Web unterwegs, wie ich (da ich meistens Nachts noch arbeite). Aber so ab 1:30 Uhr sind hier so Flirt- und Dating- Banner zu finden. Halbnackte Girls, Werbung für diesen Viagra- Nachfolger Vimax (oder wie das heißt – Get a lager P…), usw.
    Skandal! Ich werde deine Redaktion umgehend um wie Schließung der Scienceblogs ersuchen. 😉

    @June:

    Klingt sinnvoll. Warum gibt es das nicht? Oder gibt es sowas doch, und ich weiß es nur nicht?

  4. @Patrick:

    Schließungsgesuche bitte doch direkt an die Redaktion und nicht nur hier in die Kommentare. 😉

    Zu den Bannern: halbnackte Frauen, die sich für Datingseiten räkeln? Das wäre mir absolut neu. Und ich bin auch jmd. der regelmäßig zu nächtlicher Stunde auf ScienceBlogs unterwegs ist.

    Zu 100% ausschließen kann ich das nicht, da die Bannerschaltung über eine Agentur läuft. Machst Du ggf. einen Screenshot und schickst ihn mir?

    Wie gesagt kann ich es mir eigentlich aber nicht vorstellen.

  5. @ Marc:

    Klar, ich mach einen Screenshot, wenn es mir wieder auffällt.
    Zwei oder drei Mal kam das bislang vor, wenn ich mich recht erinnere.
    Ich hab ja nix dagegen (ist man im Web ja gewohnt), mutete auf den Scienceblogs aber doch ein wenig seltsam an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert