i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Vorwort (Jan 2011): Das hier war der zweite lange Artikel den ich zum Thema „Weltuntergang 2012“ geschrieben habe. Auch wenn er nun schon über 2 Jahre alt ist, zieht er immer noch sehr viele Besucher an und die meisten die auf meinem Blog Informationen zum Thema suchen landen hier. Mittlerweile habe ich aber schon ein paar dutzend mehr Artikel geschrieben; mit vielen detaillierten Informationen zu speziellen Aspekten der diversen 2012-Behauptungen.

  • Wer wissen, will, ob es den „Planet X“ bzw. „Nibiru“ wirklich gibt, kann das HIERnachlesen.
  • Wer wissen möchte, wie das mit dem Polsprung ist, findet HIER alle Infos.
  • Wer sich um einen möglichen „Sonnensturm“ sorgt, der sollte HIER nachlesen.
  • Und HIER gibt es Antworten auf alle möglichen anderen Fragen und Links zu entsprechenden detaillierten Artikeln.

Mein Artikel über den angeblichen Weltuntergang am 21.12.2012 hat vor kurzem die 1000-Kommentare-Schwelle überschritten. Langsam wird es ein wenig unübersichtlich – und außerdem ist mittlerweile schon ein halbes Jahr vergangen. Zeit, um einen neuen Artikel zu schreiben und mal zu schauen, was sich in der Zwischenzeit Neues getan hat.

Broers und seine Revolution

Dieter Broers ist immer noch eifrig dabei, seine seltsamen „Theorien“ zu verbreiten. Immer noch behauptet er, die Sonnenaktivität würde das menschliche Bewusstsein beeinflussen. Im Jahr 2012 soll das Aktivitätsmaximum der Sonne (das übrigens auch 2011 oder 2013 stattfinden kann; das ignoriert Broers aber) dann zu einem „Bewußtseinssprung“ führen. Um das zu belegen erstellt er lustige Diagramme, die angeblich zeigen, wie die Aktivitätszyklen der Sonne mit Revolutionen auf der Erde korrelieren:

i-c75f1ac283ece18f31ac48a369785950-Dieterbroers03.png

Bild: EsoWatch

Solche angeblichen Zusammenhänge lassen sich natürlich leicht und für alles konstruieren. Ein Beispiel:

  • 1994 gab es in Kolumbien ein Erdbeben; 795 Menschen starben. Ebenfalls im Juni stürzte in China ein Flugzeug ab; 160 Tote. Und im September sank die Estonia und 852 Menschen starben.
  • 1998 gab es im Mai ein Erdbeben in Tadschikistan bei dem 4000 Menschen starben. Auch im Mai entgleiste der ICE in Eschede; es gab 101 Opfer. Im September stürzte ein Flugzeug in Halifax ab; 229 Menschen kamen dabei um.
  • 2002 im Mai stürtzte ein Flugzeug in China ab; 112 Menschen starben. Im Juni kamen bei einem Erdbeben im Iran 261 Menschen um. Und im September starben 1800 Menschen bei einem Fährunglück im Senegal.
  • 2006, Mai: 113 Tote bei einem Flugzeugabsturz in Russland. Im Juli sterben wieder 131 Menschen bei einem Flugzeugunglück in Irkutsk. Und im August sterben 170 Menschen, als ein Flugzeug in der Ukraine abstürzt.

Die Daten zeigen klar, dass es anscheinend eine 4-Jahres-Periode gibt, was schwere Katastrophen angeht. Und alle treten zwischen Mai und September auf. Was ist das besondere an diesen Jahren? Nun, jeweils zu Anfang des Jahres fanden olympische Winterspiele statt! Besteht nun ein kausaler Zusammenhang zwischen Wintersport und Katastrophen? Warum nicht – Broers behauptet ja immerhin, dass die Energie der Sonne die menschliche Psyche beeinflusst und dabei Revolutionen wie den Fall der Berliner Mauer auslöst. Da kann man auch umgekehrt behaupten, dass das menschliche Bewusstsein Energie beeinflussen kann. Und das olympische Feuer wird schließlich immer um die ganze Welt getragen. Wahrscheinlich nimmt es dabei die ganzen schlechten Energien der Menschen auf. Wenn die Fackel dann das große Feuer entzündet verteilen sich diese Energien konzentriert auf der ganze Welt und verursachen die Katastrophen.

Absurd? Selbstverständlich! Aber diese „Theorie“ ist genauso „gut“ belegt und pinzipiell genauso unwiderlegbar wie die „Theorie“ von Broers. Irgendwelche Kurven zu finden, die zueinander passen, ist leicht. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass auch ein kausaler Zusammenhang besteht!

Broers geht auch immer noch mit seinem „Synchronisationstrahl“ hausieren. Der soll nämlich aus dem Zentrum der Milchstrasse genau auf die Erde gerichtet sein und 2012 einen Bewußtseinssprung verursachen. Und der Mayakalender hätte diesen Strahl vorhergesagt.

Ich probiere ja schon seit langem herauszufinden, was denn ein „Synchronisationstrahl“ sein soll. Meint Broers hier vielleicht Synchrotronstrahlung? Das sind elektromagnetischen Wellen, die tangential zur Bewegungsrichtung von leichten, geladenen, relativistischen Teilchen (Elektronen oder Positronen) austreten, wenn sie durch ein Magnetfeld abgelenkt werden. Natürliche Quellen dafür sind z.B. Pulsare, Radiogalaxien und Quasare. Aber nichts davon hat einen Einfluß auf das menschliche Bewußtsein.

Broers behauptet außerdem, die NASA (warum eigentlich immer die NASA?) würde diese Strahl schon seit langem beobachten. Vielleicht hat er sich zu seinem „Synchronisationsstrahl“ auch durch einen Gammablitz inspirieren lassen? Diese gewaltigen Energieentladungen entstehen, wenn sehr große Sterne gewaltsam in einer Hypernova sterben. Manchmal erreicht diese Energie uns auf der Erde und wir können einen „Gamma-Ray-Burst“ oder Gamma-Blitz beobachten. Sowas hat auch die NASA gemacht. Aber dieser „Strahl“ kam nicht aus dem Zentrum der Milchstrasse.

Naja – Broers wird seine seltsamen Theorien wohl weiter verbreiten. Immerhin hat er jetzt einen komplette Film gedreht: (R)Evolution 2012 – We are immortal. Mittlerweile gibt es dazu auch einen Trailer:

Zu Sphärenklängen wird hier das ganze Spektrum der „New-Age-Physik“ abgehandelt. Man stellt sich so großartig klingenden Fragen wie „Was bedeutet Multidimensionalität für das Bewusstsein?“ und findet dafür noch großartig klingender Antworten. Ausgehend von realen physikalische Hypothesen (z.B. der Stringtheorie), die ein Universum mit mehr als 3 Raumdimensionen vorhersagen, wird fröhlich losgeschwurbelt:

Man müsse eine „Biometrisierung der Strukturen von Teilchen durchführen„, weil man in der 4-D Raumzeit nicht alles erklären kann. Wenn es mehrdimensionale Teilchen gibt, dann ist das auch (fragt mich nicht warum!) ein Beweis für die Reinkarnation. Denn um die Reinkarnationserlebnisse zu erklären, braucht man eine neue Physik… Ich würde ja erstmal versuchen, zu klären, ob Reinkarnationserlebnisse überhaupt real sind bevor ich eine neue Physik fordere, aber ich bin wohl nicht offen genug 😉

Dann wird eifrig der Beliebigkeit gehuldigt. Der Tonbandstimmenforscher Ernst Senkowski meint: „Wir sind ein offenes System und haben Zugang zu allem„. Und Francine Blake (sie gehört zu einer Organisation mit dem seriös klingendem Namen Wiltshire Crop Circle Study Group) meint:

„Wir können jede Realität erzeugen, die wir haben wollen“

.Äh… ja. Offensichtlich. Denn wenn man sich nur mit der realen Realität beschäftigen würde, würde man ja schnell merken, was man da für einen Quatsch von sich gibt.

Dann stellt man sich die spannende Frage: „Welche Veränderungen dürfen wir in naher Zukunft erwarten?“ Auch hier gibt es schöne Antworten. Man erwartet natürlich einen „Paradigmenwechsel“. Illobrand von Ludwiger meint gar „die Aufspaltung müsste den Übermenschen bringen“. Und der Kirlian-Fotograf Michael König erwartet
Chaotische Umwälzungsprozesse beim Übergang in einen neuen Seinszustand„.

Ich bin ja gespannt, ob es dieser Film in irgendein Kino schafft. Aber selbst dann werde ich es wohl nicht schaffen, mir das anzusehen. Vermutlich würde ich irgendwann einfach schreiend aus dem Kino laufen 😉

Warnung aus dem Weltall

Auch Nancy Lieder, die schon seit Jahren den Weltuntergang prophezeit (und schon einigemale daneben lag) hat Neuigkeiten von den Zetas. Diese netten Außerirdischen, die nur mit Frau Lieder sprechen, wollen uns immer noch von der Gefahr des nahenden Planeten Nibiru und des drohenden „Polsprungs“ überzeugen. Man sollte ja eigentlich meinen, dass eine fortgeschrittene außerirdische Rasse ein bisschen mehr Ahnung von Himmelsmechanik und Geophysik hätte und wüßte, dass so ein Planet nicht existieren kann bzw. dass es einen „Polsprung“ in der Form nicht geben kann. Nancy Lieder hat jedenfalls wieder jede Menge Sonnenuntergangsfotos und verpixelte SOHO-Aufnahmen gefunden, die die Existenz des Nibiru „beweisen“:

Das muß ja wirklich ein außerordentlicher Planet sein! Seit Jahren treibt er sich schon in der Nähe der Sonne rum. Aber mit Teleskopen ist er nie zu sehen. Auch in der Nacht ist noch niemanden der riesige neue Planet aufgefallen, der – wenn er wirklich so ein riesen Brocken und so nahe an der Sonne ist, wie im Video angedeutet – eigentlich unheimlich hell scheinen müsste. Und nicht nur, dass er nur in Ausnahmefällen elektromagnetisch wechselwirkt und Licht reflektiert: er scheint auch übehaupt nicht von der Gravitationskraft beeiflusst zu werden! Denn wenn da wirklich schon seit Jahren ein so großer Planet im inneren Sonnensystem rumchschwirrt, dann hätte der sämtliche Weltraummissionen vom Weg abbringen müssen – und auch die Bahnen der anderen Planeten hätten entsprechende Abweichungen gezeigt.

Ich hab zwar keine Ahnung, wie ein Planet, der nicht gravitativ wechselwirkt, der Erde gefährlich sein könnte (bzw. wie er dann überhaupt dazu kommt, die Sonne zu umrunden) – aber die Zetas werden schon wissen, von was sie reden 😉

Nibiru finden!

Die Verschwörung um Nibiru weitet sich immer mehr aus. Wenn der Planet wirklich im Jahr 2012 der Erde nahekommt, dann müsste er sich jetzt schon auf dem Weg ins innere Sonnensystem befinden. Und wenn er – was von den Planet-X-Fans behauptet wird – mindestens so groß wie die Erde, wenn nicht sogar ein Brauner Zwerg (also viele Male größer als Jupiter, der größte Planet im Sonnensystem) ist, dann müsste man ihn schon längst am Nachthimmel sehen können.

Tut man aber nicht! Und das ist erstaunlich – denn jede Nacht entdecken professionelle und Amateurastronomen überall auf der Welt Asteroiden, die viel kleiner und viel weiter entfert sind, als angeblich Nibiru. Schon seltsam, dass die winzigen Felsbrocken finden, den riesigen Planeten aber übersehen. Dafür gibt es nur zwei Erklärungen:

Entweder hält sich Nibiru nicht an die Gesetze der Himmelsmechanik. Das wäre höchst seltsam – denn in der gesamten Geschichte der Wissenschaft hat man noch keine Verletzung z.B. der Energieerhaltung entdeckt – und genau das müsste bei Nibiru der Fall sein. Aber diese Erklärung lehnen ja anscheinend auch die Esoteriker ab: denn sie benutzen ja genau diese Gesetze, um z.B. aus der angeblichen 3600-Jahr-Periode, die Nibiru haben soll, seine Bahn abzuleiten. Es kann also nur Erklärung 2 zutreffen:

Alle, die den Himmel beobachten, sind Teil einer Verschwörung! Nicht nur die Profi-Astronomen, die ja sowieso mit der Regierung unter einer Decke stecken; auch die Millionen Amateurastronomen, die jede Nacht mit kleinen und Kleinstteleskopen den Himmel beobachten, verheimlichen uns die Wahrheit! Und die Verschwörung zieht immer weitere Kreise: Nibiru muss bald mit freiem Auge sichtbar sein: Jeder der als in der Nacht zum Himmel aufblickt, gehört zu IHNEN! Also immer schön den Blick senken, wenn man nicht auffallen will.

Aber irgendwie klingt auch die die zweite Erklärung wenig glaubwürdig. Bleibt nur noch ein möglicher Ausweg: Nibiru existiert nicht! 😉

Übrigens hat ihn doch jemand gefunden. Anscheinend war jemand unvorsichtig und hat Bilder von Nibiru bei Google Sky gepostet:

Fazit

Tja – wir werden wohl noch mindestens bis Ende 2012 mit den Panikmachern, Abzockern und Weltuntergangspropheten leben müssen. Und selbst dann wird es nicht vorbei sein. Manche bereiten sich jetzt schon vor, und verschieben den Weltuntergang/Bewußtseinssprung/Whatever auf 2015. Und wenn dann im Dezember 2012 nichts passieren wird, dann war sicher eine falsche Intepretation des Mayakalenders schon. Oder die heroischen Esoteriker haben den Weltuntergang wegmeditiert. Oder wir sind in höhere Dimensionen aufgestiegen – aber nur die wahrhaft eingeweihten merken was davon; für uns stumpsinnig-grobstoffliche Skeptiker schaut alles aus wie zuvor. Oder… oder man denkt sich irgendwas anderes aus. Eines wird aber mit Sicherheit nicht passieren: dass ein Esoteriker zugibt, sich geirrt zu haben 😉


i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Ähnliche Artikel:2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, NASA und Nibiru, Warum es Planet X nicht geben kann, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das „Institut für Human Continuity“ ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Der neue Stern von Benjamin Creme, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

2.450 Gedanken zu „Kein Weltuntergang am 21.12.2012: Teil 2“
  1. Manchmal frage ich mich tatsächlich, ob es eine Grenze der Realitätsverweigerung gibt und wenn ja, wo diese liegt…

    Aber naja Florian. Du musst dich wohl damit abfinden, dass du keine Ahnung von Himmelsmechanik hast, oder dass du den Planeten nicht sehen willst, weil das ja den von dir dogmatisch angebeteten Gesetzen der Physik widerspricht (Geheiligt sei die Energieerhaltung!). Sei mal offener! 😉

    (Darf ganz ganz dezent auf meine Frage hier:
    https://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/05/der-mond-die-gezeiten.php
    hinweisen? Nur wenn du mal Zeit findest, n Link reicht auch. Mich wurmt das nur irgendwie.. Hab auch die Formel v=(G*m/r)^0,5 hergeleitet. Die sagt mir ja aber auch nur „schnellerer Planet braucht kleinere Bahn“ und nicht „schnellerer Planet bekommt höheren Orbit“.

    …man, jetzt hab ich hier n Off-Topic-Roman geschrieben, tut mir leid. :()

  2. Ich habe diesen Wahnsinn jetzt auch mal angeschaut. Diesen Bewusstseinssprung haben die wirklich bitter nötig. Ich befürchte nur, dass es nichts weiter sein wird, als noch ein Sprung in der Schüssel dieser Freaks. Das wirkliche Ärgernis ist aber, dass man sich immer auf die Wissenschaft bezieht um ihr dann den eigenen Kleingeist aufzupfropfen.

    Mich regt sowas auf!

  3. Wenn ich mich recht erinnere – vielleicht habe ich das auch falsch verstanden -, ist es gar nicht mal soo trivial, dass das Sonnensystem „mechanisch stabil“ ist. Aber man kann ja wohl durch numerische Integration der Bahnen der Planeten, also durch eine numerische Lösung dieses Mehrkörperproblems zeigen, dass für die nächsten paar hunderttausend Jahre nichts Spektakuläres zu erwarten ist. Wenn man nun aber so ein Monstrum von Planet wie Nibiru dazu tut, was ist dann? Wahrscheinlich ist die Frage aber einfach blöd, da die Bahn von Nibirus unbekannt / geheim / veränderlich / vom Bewusstseinszustand der Nibiruaner (heißen die so?) abhängig / nicht der Gravitation unterliegend / nicht im Rahmen der normalen Himmelsmechanik beschreibbar / 12-dimensional / … / ist.

  4. @Klopstein: Kommt drauf, wo Nibiru seine Bahn haben soll. Das innere Sonnensystem ist ziemlich voll – da passt kein weiterer Planet mehr rein. Im äußeren Sonnensystem müsste es noch gehen (also dort wo die Gasriesen sind). Aber natürlich würde jeder zusätzliche Planet die Bahnen der vorhandenen ändern – und das würde man merken. Wenn es noch größere Objekte im Sonnensystem gibt (was durchaus möglich sind), dann sind die weit draußen im Kuipergürtel bzw. der Oortschen Wolke und bleiben dort auch.

  5. Dankeschön! Also wenn, dann seeehr weit draußen, sonst würde es über kurz oder lang auffallen. Es sein denn, der Broers’sche Synchronisationsstrahl hätte irgendwie… Entschuldigung, ich hör schon auf. Bekomme selbst schon Kopfweh, dabei habe ich keins der Videos bis zu Ende angesehen. 😉

  6. A propos Esoterik überall.
    Habe gerade mit Entsetzen gesehen, dass die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft bei ihrer Veranstaltung „40 Jahre Mondlandung“ einen ganz besonderen Stargast eingeladen hat: Gerda Rogers. Als Expertin in einer „hochkarätigen Runde“, wie es auf der Einladung zu lesen ist. Habs für einen Scherz gehalten, aber es ist echt:
    https://www.ffg.at/content.php?cid=26&sid=371
    auf der rechten Seite ist dort der Link zum Download der Einladung

    Schöne Grüße vom Wiener Institut!

  7. Das erinnert mich an eine gute alte Folge aus Captain Future, in der ein großer schwarzer Planet die Erde bedroht. Future untersucht die Sache und stellt fest, daß der Planet kaum Masse besitzt. In Wirklichkeit handelt es sich um ein Raumschiff; das Bild eines Planeten wurde den Betrachtern nur suggeriert. Könnte das nicht glatt Nibiru sein?
    Ach ja, und damit der Plan nicht auffliegt wurden vorsichtshalber sämtliche(!) Astronomen von der Erde entführt – also Vorsicht, Herr Freistetter!

  8. @Lili
    Na geh, muss denn das sein? Wollte da hinschauen, jetzt bin ich aber am schwanken. Oder ich mach mir den Spaß und höre mir an, was die Gute so als Expertin zur Mondlandung zu sagen hat. Könnte auch spannend werden 😉

  9. Uiuiui, vom ganzen Geschwurbel bekommt Gehirn noch Synchrotronstrahlung. Ich glaube, ich muss mal Energieausgleich machen gehen – vielleicht schaffe ich dabei auch den 4,73-dimensionalen Bewusstseinssprung zum Polarmeer, dann würde ich immerhin Pinguine sehen. Und Pinguine gehen schließlich immer.

  10. @Florian bzgl @Lili: Du musst rechts unter Downloads das pdf (Einladung) öffnen.

    Gerda Rogers und Franz Viehböck diskutieren über „Himmel und Erde“.
    Oh Gott, das ist so skurril, dass ich mir überlege, dorthin zu gehn 😉

  11. Neulich habe ich per Post (woher haben diese Leute meine Adresse?!) eine Einladung bekommen zu „2012 – Der Kongress“, der im September in Hamburg stattfinden soll. Eingeladen sind nach dem Prospekt u.a. Heiler, spirituelle Führer, eine Mayapriesterin(!) und der bekannte Esoteriker José Argüelles. Habe eben diesen Link dazu gefunden. Erstaunt bin ich nur, dass der Veranstalter ziemlich irdische Preise verlangt: 180 bis 200 Euro für ein Wochenende mit Vorträgen? Naja, in der fünften Dimension werde ich das Geld ja eh nicht mehr brauchen…

  12. Danke für Ihren großartigen Text! Ich hab mich schlappgelacht. Ihre Art zu schreiben ist nicht nur informativ, sondern zugleich amüsant, realistisch und herrlich sarkastisch. =) Nichts desto trotz, ich werde mir den Hollywood Katatrophenblödsinn-Film gut vorbereitet ansehen.
    Viele Grüße

  13. Hallo Florian,
    Danke für Deine Mühe, das alles zusammenzutragen. Es ist allerdings nicht nur aus Deiner Sicht gesehen lustig zu lesen. Dein Sarkasmus und Deine Intoleranz sind nicht weniger messianisch als die geistigen Auswüchse der Untergangs- und Aufstiegspropheten. Du outest Dich selbst als jemand, der angreift, was er nicht versteht. Ich habe mich beim Lesen Deiner Artikel manchmal gefragt, warum Du mit diesem extremen Tunnelblick durch die Welt gehst. Denn es ist doch nicht so, daß, wenn einer einen absurden Gedanken äußert, allen anderen Äußerungen auch absurd sein müssen. Auch in der absurdest erscheinenden Theorie steckt immer wenigstens ein Körnchen Wahrheit. Sieh doch die Sache einfach ein wenig entspannter. Sonst bekommt man noch den Eindruck, daß Du Dich von dem ganzen 2012-Rummel angegriffen fühlst!

  14. @Gonnar

    Das Fünkchen Wahrheit in diesem wilden Konstrukt ist die Sonne, ja sie existiert. Das wars dann aber auch. Darüber hinaus wird hier Aufklärung betrieben und das ist mehr als nötig, denn a) verkaufen Menschen momentan ihr Hab und Gut, also ihre Häuser, um Geld für den Bunkerbau zu haben, b) irgendwelche Fanatiker Tips zum Waffenkauf geben, c) Menschen total verblendet und verängstigt durch die Gegend laufen, d) die Fanatiker aufrufen zur Gewalt gegen Menschen die anders denken

    Ich könnte noch lange so weitermachen, aber entspannen kann ich mich angesichts solcher Zustände nun wirklich nicht. Wenn Sie ein Fünkchenwahrheitargument haben, was sicher auf zwei Beinen steht, dann lassen Sie es uns hören.

    Beweisen Sie mir doch bitte nur irgendetwas was die Esoterik so erzählt, egal was, ohne Ihren Glauben an all diese Auswüchse, sondern knallhart recherchiert.

  15. Gonnar schrieb am 09.07.09 um 01:09 Uhr:

    Auch in der absurdest erscheinenden Theorie steckt immer wenigstens ein Körnchen Wahrheit. Sieh doch die Sache einfach ein wenig entspannter.

    Mal abgesehen davon, dass es auch nicht sonderlich entspannt wirkt, jemanden mit Ausdrücken wie Sarkasmus … Intoleranz … messianisch … angreift, was er nicht versteht … extremen Tunnelblick förmlich zuzukübeln 😉 würde mich interessieren: Können Sie erklären oder einen Hinweis geben, worin bei dem, was die oben zitierten Personen von sich geben, das Körnchen Wahrheit liegt? Bei Broers‘ Synchronisationsstrahl beispielsweise?

  16. @florian: vatikan
    ich gehe davon aus: auch die kirche verkauft seit jeher die projektion astrologischen und astronomischen wissens als geschichte (jesu = geburt sonne 25.12. + …).
    ob sie es wissen, das es keinen weltuntergang gibt! die geister die ich rief …
    wie lange wurde geleugnet das die erde eine kugel (form kartoffel) ist?

    parallelen zur gegenwärtigen wirtschaftlichen lage scheinen mir angebracht.
    (tv, radio = noch 90% geschichten, welche nicht zur aufklärung beitragen)

  17. @Gonnar: „Du outest Dich selbst als jemand, der angreift, was er nicht versteht“

    Was versteh ich denn nicht? Das die Nibiru-Gemeinde von einem Planeten faselt, der sämtlichen Gesetzen der Physik und Himmelsmechanik widerspricht? Das Broers irgendwelche wilden Korrelationen aufstellt, für die es keinen Beleg gibt? Das Fotos vom Sonnenuntergang keinen „Planeten“ zeigen?
    Es gibt aber einiges, was ich tatsächlich nicht verstehe. Vielleicht kannst du es mir erklären – ich lerne gerne dazu: Was ist ein Synchronisationsstrahl? Wo hat die NASA den beobachtet? Wo sind die Quellen, die belegen, dass die Maya den vorhergesagt haben? Was ist eine „Biometrisierung von Elementarteilchen“? Widerspricht diese Vorgehendweise dem Standardmodell der Elementarteilchen? Wenn nein, warum nicht? Wo kann ich das nachlesen?

  18. Gonnar macht ja mal klassische Trugschlüsse.

    „Die Gegenseite (Wissenschaftler) ist genauso messianisch wie wir selber“
    „Wissenschaftler haben einen Tunnelblick“
    „Wissenschaftler verstehen nicht, was wir sagen“

    *gähn* Florian, mich würd auch interessieren, ob Gonnar versteht, was er dir vorwirft das du nicht verstehst, ich schliesse mich vorbehaltlos an.

    Sieh doch die Sache einfach ein wenig entspannter.

    Gonnar, such mal in dem Vorgängereintrag nach Kommentaren von Candy.

  19. @Florian

    Also ich muss Gonnar beipflichten! Wie kannst Du, der als Astronom absolut gar keine Ahnung von Himmelsmechanik hat (auf jeden Fall weniger als Gonnar), Dich über sowas ernstes wie Nibiru lustig machen. Das zeigt doch eindeutig dass Du engstirnig, messianisch und verbohrt bist.

    Und was die „Biometrisierung von Elementarteilchen“ angeht, da liegst Du nicht ganz richtig. Ich hab‘ mir die Passage mehrmals angehört und der Typ sacht eindeutig „Geometrisierung“. MAcht aber auch nicht mehr Sinn als der andere Quatsch. Aber die Trolldichte ist sowieso im Augenblick erstaunlich niedrig. 27 Kommentare und nur ein Faselkopp.

  20. Florian – Danke – toller Blog!
    Deine Arbeit bringt es wirklich – hör nicht auf damit. Ich fang erst grad an Deine Beiträge zu lesen, aber ich werd jetzt öfter „vorbeischaun“.

    @rababa:
    https://www.esowatch.com/index.php?title=Dieter_Broers

    Tut mir leid, aber der Herr Broers bringts wirklich nicht. Ein Kollege hat eine schnelle Patentrecherche gemacht – der hat wirklich viele Patente eingereicht: alles Schwachsinn – wirklich (zur Info: ich hab auch ein Patent – so schwer ist das nicht 😉

    Gruß,
    Roland

  21. GEOmetrisierung sagt er, nicht Biometrisierung. Geometrisierung von Strukturen. Das macht man am besten waehrend man auf einem weissen Schimmel sitzt.

    Die Kornkreis-Tante hat aber was schoenes gesagt: „believe doesn’t equate reality“
    …von wegen „Koernchen Wahrheit“.

  22. Jawoll ,ich habs getan ! Ich hab mir den Broers Filmtrailer bis zum bitteren Ende angesehen .
    Obwohl,das Ende ist ja gar nicht bitter , uns erwartet ja eine leuchtende Zukunft….
    Aber der Film hat , so muss ich gestehen ,auch wahre Ansätze .
    Das mit der Sechs-Dimensionalität hab ich schon selbst erfahren,nach ner amtlichen Zechtour ist man sowas von multidimensional….
    Aber wenn ich was über die Zukunft erfahren will,kuck ich mir nicht solchen Müll an, so les lieber was vom Matthias Horx . Der Mann hat so eine schöne Art , selbst ernannten Gutmenschen und Untergangspropheten ans Bein zu pinkeln ,das ist genau meine Wellenlänge . Nur so am Rande .
    Nun ich hab von dem Trailer nichts anderes erwartet,darum eher ein belustigtes Schulterzucken als Kopfschmerzen .
    Jeder macht sich halt zum Deppen , so gut er kann .

    Nun,Florian ,bis Dezember 2012 musst du diesen Blog aber noch zig mal teilen ….
    Ich rechne mal mit Folge 9 bis dahin ,dann kannst Du´s ja als Buch gebunden rausbringen .

    Lemmy

  23. @neu gierig:
    „auch die kirche verkauft seit jeher die projektion astrologischen und astronomischen wissens als geschichte (jesu = geburt sonne 25.12. + …)“

    Was ist das denn für ein Quatsch? Die Kirche hat mit Astrologie überhaupt nix am Hut. Und selbst wenn es so wäre, inwiefern würde das belegen, daß der Vatikan an die 2012-Geschichte glaubt?

  24. @Florian:
    Auch auf die Gefahr mir Feinde zu machen, aber ich glaube zu verstehen, was Gonnar meint.
    Ergebnissoffenheit. Ein heiliges (sorry) Prinzip der Wissenschaft.
    Wenn Du vorhast, Zweifler zu überzeugen, müßten diese wenigstens das Gefühl haben, Du würdest unvoreingenommen an die Sache herangehen. Du mußt die Leute dort abholen, wo sie stehen.
    Wahrscheinlich sind daher Sendungen wie „Galileo Mysterie“ so erfolgreich: die tun wenigstens 59 Minuten lang so, als könnte es Geister geben, bevor sie am Schluß zusammenfassend sagen: nö, war wohl nix.

  25. H.M.Voynich: „Ergebnissoffenheit. Ein heiliges (sorry) Prinzip der Wissenschaft.
    Wenn Du vorhast, Zweifler zu überzeugen, müßten diese wenigstens das Gefühl haben, Du würdest unvoreingenommen an die Sache herangehen. Du mußt die Leute dort abholen, wo sie stehen.“

    Hmm – das Problem ist, das ich das schwer bei jedem Artikel machen kann. Da müsste dann jedesmal ein langer Disclaimer hin. Gerade die „PlanetX“-Sache ist ja etwas. das Astronomen durchaus interessiert. Nach unbekannten Planeten im äußeren Sonnensystem wird ja seit dem 19. Jahrhundert und heute immer noch gesucht. Entsprechende Hinweise wären also durchaus interessant für Astronomen. Aber man kann halt schnell zeigen, dass an den Nibiru-Texten und Interpretationen nichts dran ist; also nicht interessant für die Wissenschaft. Und man kann halt nicht für alles offen sein – wer für offen für alles ist, ist nicht ganz dicht 😉 Oder, wie Tim Minchin so schön sagt: If you open your head to much, your brain will fall out 😉

  26. @ pat „denn a) verkaufen Menschen momentan ihr Hab und Gut, also ihre Häuser, um Geld für den Bunkerbau zu haben, b) irgendwelche Fanatiker Tips zum Waffenkauf geben, c) Menschen total verblendet und verängstigt durch die Gegend laufen, d) die Fanatiker aufrufen zur Gewalt gegen Menschen die anders denken“

    Hast du da irgendwelche Links / Belege für diese Aussage …? Vor allem für a), b) und d) Danke bestens ..!! Gruss, tom

  27. @Florian:
    Verlangt ja auch keiner 😉
    Ich frage mich auch bei vielen Sachen, wie verrückt jemand sein muß, um daran zu glauben. Aber wenn ich mit ihm ins Gespräch kommen will, darf ich ihm das nicht sagen.
    Das ist so eine Sache, die mich z.bsp. auch bei Harald Lesch öfters stört: wenn er anfängt, über UFOs, die „Mondlandungslüge“ oder auch nur über „Lichtermüdung“ zu reden, dann schaltet jeder, der nicht so richtig weiß, an was er glauben soll, sofort ab. So erreicht man nur die Leute, bei denen es nicht notwendig ist, man „predigt nur den eigenen Jüngern“.
    Aber wenigstens für die kann es dann ganz unterhaltsam sein, also: laß Dich nicht bremsen. 😉

  28. @Jörg: Danke! Ich hab mich schon gewundert, warum mir das beim schreiben so komisch vorkam 😉 Von wem ist denn eigentlich das andere Zitat? (Wer offen für alles ist…)

    @H.M. Voynich: Ja, ist halt schwierig. Da müsste ich dann wirklich bei jedem Artikel bei Adam und Eva anfangen und alles von Grund auf erklären… Das wäre dann für viele auch wieder langweilig…

  29. @Tom: Im alten Thread hat eine Candy so etwas in die Richtung geschrieben. Auf einer Seite namens wer-kennt-wen.de oder so ähnlich tummeln sich anscheinend ein paar von diesen Bekloppten, die sie dann auch ziemlich konkret bedroht haben („Wir wissen, wo du wohnst!“), und die sich gegenseitig Tips zum Waffenkauf geben, wenn ich mich nicht irre.

  30. @rolak:
    Auwei – eine kurze google-Suche ließ mich schon befürchten, daß Ede bald als Urheber etabliert wird.
    Eine etwas glaubhaftere Fundstelle schrieb das Zitat einem Graffiti (sic) zu.
    Harald Lesch brachte es vor Jahren mal am Ende einer Alpha-Centauri-Sendung, aber soweit ich mich erinnern kann nannte auch er keinen Urheber.

  31. hmm, ich kann mich natürlich wie immer irren, es ist mir nur was in der Richtung Politischer Aschermittwoch Anfang diesen Jahrtausends in Erinnerung. Gibts da eigentlich die Redetexte? FJS hat aus demselben Anlaß doch auch schon einige Klassiker gebracht 🙂

  32. @Florian:
    Nein, ich glaube nicht daß du zu wenig in die basics gehst.
    Mhh, wie soll ich es erklären?
    Vielleicht mal ein Beispiel, fangen wir ganz oben an:
    „Dieter Broers ist immer noch eifrig dabei, seine seltsamen „Theorien“ zu verbreiten.“
    Ok, wenn Theorien sogar in Anführungsstrichen steht will ich natürlich als nächstes lesen, was daran so seltsam ist. Der Leser erwartet jetzt einen Kracher.
    „Immer noch behauptet er, die Sonnenaktivität würde das menschliche Bewusstsein beeinflussen.“
    Nanu, ist das seltsam? Alles Mögliche beeinflußt das menschlische Bewusstsein, warum nicht auch die Sonnenaktivität? Der trivialste Fall: Pärchen sitzt auf einem romantischem Fjord -> Sonnenaktivität sorgt für Polarlichter -> die Romantik wird unerträglich -> Bewußtsein beeinflußt.
    Teilweise sind es nur Kleinigkeiten. Im Folgenden wären die Worte „lustige“ und „natürlich“ nicht unbedingt nötig gewesen, und bei „Da kann man auch umgekehrt behaupten, dass das menschliche Bewusstsein Energie beeinflussen kann“ kann ich nur antworten: diese These nennt sich „freier Wille“ – und ich glaube übrigens nicht an sie.
    Wie soll ich es sagen – mir persönlich fehlt da dieses: „Mhh, das gucken wir uns mal an“ eines Peter Lustig. Es erinnert mich eher an das: „Heute lernen wir, warum der Idealismus falsch ist“ meines Staatsbürgerkundelehrers. Nix für ungut. Ich kann damit leben, wegen mir kannst Du gern so weitermachen (als ob du dazu meine Erlaubnis bräuchtest ;). Ich wollte nur erklären warum ich glaube, Gonnar ein bischen zu verstehen.

  33. „Sonnenaktivität würde das menschliche Bewusstsein beeinflussen.“

    Mir sind persönlich Leute bekannt, die aufgrund ihrer beruflichen Situation den größten Teil ihres Arbeitslebens unter Neonlicht verbringen. (Kaufhausangestellte)
    Da gibt es sogar welche denen der ärztliche Rat zu mehr Sonnenlicht bzw. „normalem“ Tageslicht zuteil wurde. Erklärt wurde das damit, das Sonnenlicht Einfluss auf den Stoffwechsel des menschlichen Körpers hätte wie es z.B. die Photosynthese bei Pflanzen hat.
    Also ein biochemischer Prozess der auch Auswirkungen auf das Gehirn, somit auch auf das Bewusstsein, haben kann.
    Hört sich für mich als Laien erst mal schlüssig an. Oder bin ich da einer Eso Theorie aufgesessen?
    Da liegt der Schluss für den Laien natürlich nahe, das erhöhte Sonnenaktivität auch höhere Auswirkungen hat.
    Gruß
    O

    P.S. Die Esos erwarten bei höherer Sonnenaktivität natürlich eine „Bewusstseinserweiterung“.
    Könnte aber auch sein das ihr Gehirn dann völlig verbrutzelt.

  34. habe den Kapitel Teil2 gelesen, ist für mich Kreuz und quer, also ich als Nichtwisserin japanisch. Aber mich interessiert bei den Bericht Teil2 , das viele Ereignisse in Mai oder Juni endstand. Möchte nur gerne wissen ob das alles am Pfingsten stattfandet, das ist meine einsigste letzte Frage.
    CU Nici

  35. @OLLE: Ganz und gar nicht. Die Wechselwirkung von Licht mit Materie ist gut dokumentiert und sogar erforscht 😉
    Hab eben nachgeschaut, z.B. wird Vitamin D unter Einwirkung von UV-Strahlung gebildet (eine Quelle neben der Nahrung für dieses Vitamin). Außerdem: Schon mal nen Sonnenbrand gehabt? 😉

  36. @H.M.Voynich: Ich versteh schon, was du meinst. Aber um diesen Anspruch zu erfüllen, müsste ich immer erstmal eine wissenschaftstheoretische Abhandlung darüber schreiben, was wissenschaftliche Vorgehensweise ist und was nicht. Denn es sind genau die Leute, die das nicht verstanden haben, die immer mit dem „Seid doch offen!“-Argument kommen. Ich versteh ja auch, was Gonnar et al. meinen. Aber diese Leute würde ich erst dann zufrieden stellen können, wenn sie ein realistisches Bild von Wissenschaft und wissenschaftlicher Arbeit haben – denn ihres basiert hauptsächlich auf Vorurteilen (Wissenschaftler sind sture Dogmatiker, lehnen alles ab, was nicht im Lehrbuch steht, sind nicht offen für neues, kritisieren, was sie nicht verstehen, etc). Diese Vorurteile abbzubauen und zu erklären, wie Wissenschaft wirklich funktioniert, ist mir aber hier im Blog nur bedingt möglich.

    @OLLE: „Da liegt der Schluss für den Laien natürlich nahe, das erhöhte Sonnenaktivität auch höhere Auswirkungen hat.“

    Ja, aber natürlich hat „Sonnenaktivität“ nichts mit „Sonnenlicht“ zu tun bzw. nur bedingt. Bei der Sonnenaktivität gehts um geladen Teilchen im Sonnenwind, Protuberanzen, koronale Massenauswürfe, etc. I.A. bekommen wir davon auf der Erde kaum was mit, weil uns das Magnetfeld schützt. Das Sonnenlicht einen Einfluß auf den Menschen; auch seine Psyche, hat, ist nicht verwunderlich und wird auch nicht bestritten. Aber vielleicht hast du recht, die beiden Sachen kann man als Laie wirklich verwechseln. Bei meinem nächsten Artikel werde ich da näher drauf eingehen.

  37. @ Christian A. Merci! Werd den Spinnern mal nachgehen. Vorstellen kann ich mir das gut. Bei Y2K gabs in den USA auch schon ein paar so Ausgeflippte, die Haus & Hof verkauft und sich in der Wildnis eingegraben haben – aber das hat dort teilweise auch noch ne etwas andere „Tradition“/ Background. (Und v.a hatte Y2K im Gegensatz zu „2012“ noch nen realen Bezug & Risikopotenzial.)
    Übrigens, danke @ Odysseus, für den Konferenzhinweis( „2012 – Der Kongress“). Dieser José Argüelles, war auch einer der Köpfe der sog. „Harmonischen Konvergenz“. Hier ne kurze Erklärung aus einer x-beliebigen Eso-Website dazu >

    „Wie wir alle seit langem wissen, begann im Jahre 1987 auf der Erde ein neues Zeitalter, als am 16./17. August die Harmonische Konvergenz stattfand. Damals erhielt unser Planet eine neue Energiestruktur, die aus der Erde einen völlig neuen Planeten machte. Die Menschheit wurde befragt, ob sie soweit sei, sich weiterzuentwickeln. und es stellte sich heraus, dass wir nun bereit waren für die nächste evolutionäre Stufe. Wir waren bereit, unsere unterbrochene spirituelle, galaktische Verbindung wiederherzustellen.
    Wir wissen, dass der Photonengürtel, dem wir uns seit den 6oer-Jahren näherten, und das neue Magnetgitter, das die Kryon-Gruppe installiert hat, uns dabei halfen. Beides sorgte für zahlreiche Erdveränderungen wie Erdbeben, Überflutungen, Vulkanausbrüche und Wetterkapriolen. (…)“
    Usw. und so fort … Alles klar ? Köstliches pseudowissenschaftliches Geschwurbel auf der Site, wo obiges Zitat herkommt – Perlen wie diese (erlebt man aber erst, wenn man weiter „aufsteigt“): „Beide Hemisphären des Gehirns verbinden sich allmählich miteinander“ . Wow, demnach sind wir bislang alles Split-Brain-Patienten …?
    Die Energie der Sterne – v.a. den Astronomen hier zu empfehlen (oder hab ich da jetzt auch was falsch verstanden 😉 auf :
    https://www.energie-der-sterne.de/Newsletter/Lichtkorperprozess/lichtkorperprozess.html
    Gruss, tom

  38. ich bin auf 2012 nur rein zufällig aufmerksam geworden.

    ich bin selber nur ein laie, habe den artikel aber dennoch verstanden. jetzt weiss ich nicht ob ich laut lachen oder über die dummheit und ignoranz mancher menschen weinen muss.

    sehr erheiternd finde ich ja die ulknudeln, die sich zeta nennen und sich einen spass daraus machen, die menschliche rasse zu verängstigen.

    vielen dank für diese artikel. sie waren für mich sehr informativ und das wichtigste: sie haben meine gute laune aufrecht erhalten!

  39. Studiert, promoviert und trotzdem borniert. Das könnte man dem Autor an den Kopf werfen. Diese ganze zwielichtige Skeptiker-Bewegung ist genauso dogmatisch und lächerlich wie das andere Extrem der Scharlatane und Betrüger. Durchfressen von Ignoranz und Unverständnis. Man konsumiert als Student Informationen, die man selbst nicht erarbeitet hat. Nein, man hinterfragt sie nicht, man interpretiert sie nicht neu, man akzeptiert sie einfach und versteht sie sowieso nicht. Und ist man dann irgendwann fertig, schimpft man sich Wissenschaftler. Und dann bekämpft mit allen Mitteln der miesen Rhetorik die „Fakten“, die man mühsam und jahrelang aufnehmen musste.

    Dass man als Wissenschaftsinteressierter / Wissenschaftler nicht in der Lage ist, auch seine eigene Überzeugungen und Ansichten zu hinterfragen, erstaunt mich immer wieder. Man muss sich auch die Mühe machen, seine eigene Perspektive zu verändern. Das werde ich wohl nie verstehen, warum das auf Ablehnung stößt. Wo ist die Offenheit, wo ist der Entdeckergeist. Vernebelt von Mainstream-Meinung Bequemlichkeit.

  40. @Tepi: „Nein, man hinterfragt sie nicht, man interpretiert sie nicht neu, man akzeptiert sie einfach und versteht sie sowieso nicht.“

    Ok – also soll ich deiner Meinung nach einfach akzeptieren, dass da ein „Synchronisationsstrahl“ aus dem Zentrum der Milchstrasse kommt, nur weil Broers das behauptet? Oder das vielleicht doch „hinterfragen“. Und wenn ich dabei feststelle, dass das Unsinn ist – was dann?

    „Wo ist die Offenheit, wo ist der Entdeckergeist.“

    Mangelnde Offenheit wird Esoterik-Kritikern ja oft vorgeworfen. Vielleicht kann man das mal konkretisieren? Für was genau bin ich in diesem Fall nicht offen genug? Welche Dinge habe ich einfach so, dogmatisch und borniert, abgelehnt? Wenn du eine „Wissenschaftler sind dumm“-Diskussion führen willst, ok – haben wir zwar schon oft genug gehabt, aber bitte. Viel zielführender wäre es allerdings, wenn du konkret sagst, was dich an meiner Einschätzung der 2012-Geschichte stört: wo habe ich was falsches gesagt; wo habe ich was falsch verstanden? Welche Argumente habe ich übersehen? Etc…

  41. @Tepi = lebende Satire auf alle 2012-Fans. Schafft es aber immerhin auf gerade mal 13 Zeilen so gut wie alle Vorurteile auf wissenschaftliche Arbeit zusammen zu fassen. Dass dann natürlich kein Platz mehr bleibt für einen inhaltlichen Beitrag, versteht sich von selbst.

    Aber kotz Dich nur aus @Tepi.

    P.S. Du hast noch Gallileo und die Nazis vergessen.

  42. @ OLLE: P.S. Die Esos erwarten bei höherer Sonnenaktivität natürlich eine „Bewusstseinserweiterung“.
    Könnte aber auch sein das ihr Gehirn dann völlig verbrutzelt.

    ich bin zwar keine eso-tussi, hab mich aber über jahre hinweg mit dem thema 2012 auseinandergesetzt. (nicht nur mit den spirituellen aspekten)

    nun als erstes mal OLLE erwarten die esos nicht eine bewusstseinserhöhung durch eine „erhöhte sonnenaktivität“.
    sie werden durch ein anderes denken automatisch in diese schwingung „aufsteigen“. das versteht aber ein so von materiellem und technik beeinflusster mensch -wie du womöglich einer sein magst- nicht. oder hoffentlich noch nicht.
    zudem handelt es sich nicht um „normales“ sonnenlicht, sondern genaugenommen um photonenlicht bzw photonenenergie.
    diese energie ist -wie ich vernommen habe- sehr feinstofflich, sodass die materie in der 3.dimension komplett aufgelöst würde, wenn sie denn ihre „schwingung“ nicht erhöht oder anders ausgedrückt, nicht anpasst.
    vielleicht hast du schon mal vom projekt CERN gehört, dass in genf im gange ist.
    dort wird versucht genau diese energie „herzustellen“.
    sie ist so stark, dass ein staubkorn jede menge chaos anrichten könnte.
    vielleicht hast du den film „illuminati“ gesehen. da wird inetwa gezeigt, wie „mächtig“ photonenenergie ist.

    nun ja..das nur so am rande erwähnt.

    zum titel des ganzen theaters hier „2012 KEIN WELTUNTERGANG“:
    tja..leider gibts tatsächlich leute, die denken, dass die welt dann untergeht.
    nur haben auch die mayas und andere völker, nie von einem weltuntergang geredet, sondern von einer wendezeit. denn die mayas wussten wie man das universum zu lesen und verstehen hat, und konnten den genauen zeitpunkt für den vollständigen eintritt unseres sonnensystems in den photonenring ausrechnen.
    ich beziehe mich also hiermit auf den 1.teil dieser lustigen theatervorstellung dass wir im jahre 1998 in den photonengürtel eingetreten sind und 2012 wieder austreten.
    alles schwachsinn.
    ich finde, wenn man einen artikel schreibt, sollte man sich auch darum bemühen, dass der inhalt stimmt.
    demzufolge muss ich sagen, dass wir zum ersten mal im jahr 1986 in kontakt mit dem photonengürtel gekommen sind -nur teilweise- und uns ab 2012 vollständig darin befinden für die nächsten 2000 jahre (auch bekannt als „goldenes zeitalter“, „new age“, „das neue jerusalem“ etc etc.)

    nun genug geplaudert.
    ich freu mich auf eure antworten und erfreue mich, dank euch, immer noch des lebens.

  43. @Sally: Was bitte ist „Photonenlicht“? Was ist „feinstoffliche Energie“? Kannst du das genauer erklären oder sind das nur irgendwelche Buzzwords, die solche „Theorien“ seriös erscheinen lassen sollen?

    „vielleicht hast du schon mal vom projekt CERN gehört, dass in genf im gange ist.
    dort wird versucht genau diese energie „herzustellen“.“

    Äh… nein. CERN ist kein Projekt, sondern das europäische Zentrum für Kernforschung. Und dort wird nicht versucht, irgendwelche feinstofflichen Energien herzustellen. Dort betreibt man Teilchenphysik und probiert z.B. das Higgs-Boson nachzuweisen.

    „vielleicht hast du den film „illuminati“ gesehen. da wird inetwa gezeigt, wie „mächtig“ photonenenergie ist.“

    Was in Illuminati (ein Film/Buch!! nicht die Realität) gezeigt wurde, ist Antimaterie. Ist „Photonenenergie“ also ein anderes Wort für Antimaterie? An Antimaterie ist eigentlich nichts geheimnisvolles… Und nein, am CERN wird auch keine Antimaterie hergestellt.

    „denn die mayas wussten wie man das universum zu lesen und verstehen hat, und konnten den genauen zeitpunkt für den vollständigen eintritt unseres sonnensystems in den photonenring ausrechnen.“

    Was um Himmels Willen ist denn ein Photonenring?? Wo soll der sein und warum? Welche Belege gibt es, dass so ein Ding existiert? Wo sind Belege, dass die Maya sich mit sowas beschäftigt haben? (Und wie konnten sie die Bewegung unseres Sonnensystems messen. Das ist ohne technische Hilfsmittel nicht möglich).

    „ich finde, wenn man einen artikel schreibt, sollte man sich auch darum bemühen, dass der inhalt stimmt.“

    Tja, nur hat leider aus den Esoteriker anscheinend noch niemand sonst von diesem omonösen Photonenring gehört. Kann man dessen Existenz irgendwie objektiv nachweisen? Woher weißt du, dass wir dort 1998 eingetreten sind?

    „und uns ab 2012 vollständig darin befinden für die nächsten 2000 jahre (auch bekannt als „goldenes zeitalter“, „new age“, „das neue jerusalem“ etc etc.)“

    Warum sorgt ein Aufenthalt in einem Photonenring (ist der jetzt aus Antimaterie?) für ein goldenes Zeitalter? Sollte unser Sonnensystem tatsächlich einen Ring aus Antimaterie durchqueren (keine Angst, sowas gibts eh nicht), dann würde es dabei zerstört… nicht sehr golden 😉

  44. 2012 kommen Außerirdische auf die Erde, sagt Erich von Däniken. Und falls nicht, kommen sie eben später (schließlich ist die Umrechnung das Alibi). 🙂
    Im Ernst, wieso nicht? Okay, was sollten sie hier. Zumindest müssten Sie höher entwickelt sein, ja das ist präzise Logik. Demnach werden Sie uns erleuchten oder zerstören, ich vermute Letzteres. Auch Logik, wenn ich mich in der Welt so umschaue. 🙂

    Quintessenz: Wir wissen all DAS nicht! Alles ist möglich, auch dass es am besagten Datum einfach nur ein verschneiter Wintertag wird, an dem ich meinen Weihnachtsbaum schmücke.

    @Florian Freistetter
    Eine Frage am Rande – aus Interesse:
    Sie sind Astronom und kennen die weiten Welten und auch die Wahrscheinlichkeit für außerirdische(s) Intelligenz / Leben. Kurz: Glauben Sie an Aliens?

  45. Von Sally:

    diese energie ist -wie ich vernommen habe- sehr feinstofflich, sodass die materie in der 3.dimension komplett aufgelöst würde, wenn sie denn ihre „schwingung“ nicht erhöht oder anders ausgedrückt, nicht anpasst.

    Wo hast du das vernommen, was bedeutet „feinstoffliche Energie“, wie kann sich Materie in der „3. Dimension“ auflösen, was hat „feinstoffliche Energie“ damit zu tun, was bedeutet es, wenn Materie ihre „Schwingung“ nicht erhöht, oder was ist der Anpassungsprozess?

    Andererseits ist der Beitrag so gut ausgedacht, ich tippe mal auf einen sehr guten Poe.

  46. @Sally.
    Nach der Lektüre Deines Beitrags glaube ich Du bist eine „Eso-Tussi“ .

    Aber so was von . . .

    Lass mich noch ein wenig nachdenken, vielleicht kann ich mich „einschwingen“.

    ???

    Ein ratloser
    O

  47. @enziskwärd: „Kurz: Glauben Sie an Aliens?“

    Die Frage ist wirklich hauptsächlich eine Glaubensfrage denn die wissenschaftlichen Daten sind noch zu gering für eine seriöse Antwort. Ich sage: Ja, es gibt Aliens; die Bedingungen dafür sind höchstwahrscheinlich da; also werden sie sich auch entwickelt haben. Aber: Nein, sie werden uns nie besuchen. Das All ist viel zu groß; die Abstände zwischen den Sternen ebenso und die höchstmögliche Reisegeschwindigkeit dafür zu gering.

  48. @sally
    „…zudem handelt es sich nicht um „normales“ sonnenlicht, sondern genaugenommen um photonenlicht bzw photonenenergie.“
    Ist es nicht so, dass das „normale“ Licht, egal ob Sonne oder Lampe, sowieso Photonen mit einer bestimmten Energie sind?
    Irgendein Mystiker soll gesagt haben, bevor man sich mit Metaphysik beschäftigt, sollte man wenigstens die Grundlagen der Physik beherrschen.

    noch etwas zum Thema „sich öffnen“, in den 90′ gab’s einene Spruch
    „open your mind so i can piss on your brain“

  49. @neu gierig: Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher … und hab deswegen kurz nachgeschaut. Die Wahrscheinlichkeit von zehn hoch tausend war der Kicker. Schau mal hier: https://www.scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2009/04/lebenscode.php. Das Interview ist schon älter. Hätte nicht gedacht, dass dieser Quatsch noch irgendwo neu eingestellt wird. Ulrich hat sich jedenfalls mal einiger Punkte des Interviews angenommen (und Sarkasmus ist noch viel zu gut für den Quatsch, den Froböse da von sich gibt).

  50. Eigentlich gehört das ja nicht hier hin
    aber wenn es schon mal angesprochen wird . . .

    Und nein, am CERN wird auch keine Antimaterie hergestellt.

    Ist das so richtig?
    Ich hatte lange vor dem Film bereits das Buch Illuminati gelesen.
    Dadurch wurde mein Interesse geweckt auch das Buch „Die geheime Bruderschaft“ (Dan Browns Illuminati entschlüsselt) von Dan Burstein zu lesen.

    Dort steht dann zu lesen, das im Rahmen der so genannten ATHENA Experimente
    50 000 Antiwasserstoffatome hergestellt werden konnten, die eine „Lebensdauer“ von wenigen zehnmillionsten Sekunden hatten.
    Dies, so steht da weiter, wird von den Wissenschaftlern die das Experiment durchgeführt haben als Beweis gewertet das es grundsätzlich möglich ist Antimaterie von Menschenhand zu erschaffen. Geplant sei für die Zukunft (Ende des 21. Jahrhunderts) Antimaterie als Energiequelle für Raumschiffe nutzbar zu machen.
    Hört sich sehr nach Enterprise an, oder?

    Das zur Zeit keine Antimaterie hergestellt werden kann, die wie im Roman oder Film in einem Behälter hin und her getragen werden kann, ist mir soweit klar.
    Aber verstehe ich es falsch wenn ich den Schluss ziehe, das die Arbeiten bei CERN (unter anderem) langfristig die Herstellung von Antimaterie zum Ziel hat?
    Ob Antimaterie dann als Waffe genutzt werden könnte steht wohl nicht einmal fest. In dem Buch steht auch, das die Herstellung einer „kleinen“ Atombombe eine viel realere Bedrohung darstellt.

    Das Thema ist natürlich auch hervorragend zur Konstruktion von Weltuntergangsszenarien geeignet.
    (Zurück zu Nibiru)

    Gruß
    O

  51. @OLLE: „Und nein, am CERN wird auch keine Antimaterie hergestellt.
    Ist das so richtig?“

    Ok, das war nicht ganz exakt. Der LHC (der auch in Illuminati vorkommt) dient nicht dazu, Antimaterie herzustellen. Aber am CERN wurde früher schon Antimaterie hergestellt – aber natürlich in minimalsten Mengen! Um die Menge zu produzieren, die im Film verwendet wird, müsste man am CERN etwa ein paar Billionen Jahre lang arbeiten…

    Mir wäre auch von keinem Projekt am CERN bekannt, dass als Ziel die „Massenproduktion“ von Antimaterie hat.

  52. Hello again,
    Photonenenergie: nun mal ein paar Daten.
    Alles hat einen Rhythmus und/oder Zyklus. So braucht unsere Galaxie ca 26mio. Erdenjahre für eine Umdrehung ihrer eigenen Achse.
    Unser Sonnensystem braucht ca 26000 Jahre und dreht sich dabei um den Stern Alcyone, die zentralsonne der Plejaden. (dieser Zyklus ist auch bekannt als Sternenjahr & bei den Veden das „ein- und ausatmen Brahmas“)
    Nun wird sich 2012 unser Sonnensystem wieder einmal um seine eigene Achse gedreht haben. Das heisst der 26000jahre-zyklus endet und beginnt wieder aufs neue. (Brahma hat vollständig eingeatmet)
    Innerhalb diesen 26000-jahredauernden Zyklus, passiert unser gesamtes Sonnensystem den Lichtgürtel des Photonenrings, angäblich 2 mal (alle 13000 Jahre). (ein Durchgang durch diesen ring, dauert ca 2000 Jahre …wie schon mal erwähnt) also das Licht der zentralsonne Alcyone.
    Das mal nur so nebenbei erwähnt.
    Als erstes möchte ich mal auf das „Eso-Wort“ Schwingung eingehen.
    Ich glaub so ziemlich jeder weiss dass Atome schwingen. Ist man im Stande „Herr über seinen Körper“ zu sein, so kann man die Schwingung seiner Atome beeinflussen und sie schneller –oder langsamer- bewegen lassen.
    Das nennt man dann Schwingungserhöhung. Der heutige Mensch, mit seiner destruktiven und negativen Art, hat zur Zeit eine sehr langsame Schwingung. Gelingt es ihm sich umzupolen (aus schwarz mach weiss und aus negativ mach positiv) kann er demzufolge seine Schwingung erhöhen.
    Das ist also keine Eso-Hexerei sondern ganz simpel und einfach zu erklären.
    Hätten wir das… nun zum photonenring:
    (ich halte mich an die Texte, die angäblich aus wissenschaftlicher Quelle (Quantenphysik) kommen) =)
    Photonenenergie ist die kraftvolle, neue Energiequelle, die die Elektrizität im neuen Jahrtausend ersetzen wird. Photonenenergie ist eine Lichtenergie und durchdringt die Erde mit Wellen.
    Sie besitzt eine ungewöhnlich hohe Gammastrahlung. (eine besonders durchdringende elektromagnetische Strahlung.-> siehe wikipedia)
    Die Materie wird dann von dieser hohen Lichtenergie/vibration durchdrungen und erhöht somit ihre Schwingung. Bzw. die Erde tut es schon und wird wahrscheinlich ohne weiteres in dieses Licht eintreten können. Man sagt auch, dass die ganzen „Naturkatastrophen“ und die ständigen Wetterwechsel zum „Reinigungsprozess“ der Erde gehören.
    Beim Menschen mach ich mir so meine Gedanken. Es gibt einige, die ihre Schwingung erhöht haben oder zumindest im Stande dazu sind.
    Weil negative Energie die Schwingung verlangsamt, wäre es also angebracht einen Frühlingsputz mit seinem Bewusstsein zu machen.
    Um euch aber das ganze Thema von A-Z zu erklären müsste ich wahrscheinlich ein Buch schreiben, deswegen dauert das hier alles zu lang.
    Ich möchte nur sagen, ich bin keine Wissenschaftlerin, bin keine Erleuchtete oder sonst was (auch kein Alien), sondern möchte euch nur zu verstehen geben, dass nicht alles was sich esoterisch anhört auch tatsächlich esoterisch ist. Der Grossteil ist einfach spirituell, was bei den meisten Menschen in denselben Topf geworfen wird.
    Es ist schade, dass der Mensch nur das glaubt, was er mit seinen Sinnesorganen wahrnehmen kann.
    Zum Thema „Ausserirdische“ würd ich gern noch was sagen:
    Ich weiss nicht, wieviele Menschen sich denken, Ausseridrische seinen Männchen mit einem grossen Kopf, grossen Augen und dünnen langen Gliedmassen, dafür strotzen sie von „Intelligenz“ etc.
    Ausserirdisch bedeutet nur „nicht von dieser Erde“. Der Kosmos ist soo unendlich gross –unvorstellbar- dass es bestimmt auch andersweitig Leben gibt. Nur…muss es denn immer in der 3.Dimension sein? Könnte es nicht auch sein, dass diese „Wesen“ einfach nur Energie sind und sich fest machen können? (-> die Schwingung verlangsamen?)
    Naja.. wie auch immer..
    Am 15.August veranstalt ich einen Diskussionsabend genau über dieses Thema. Wenn wer Interesse hat darf er gern kommen.
    Ich zieh mich jetzt in mein UFO zurück und seh mir das ganze Spektakel vom oben an 😉
    Alles Gute!

  53. ANgeblich wurden bei Athena bereits 2002 sogar 100.000 Antiprotonen eingefangen und gespeichert – alle zehn Sekunden. CERN Physiker Dr. Matthias Schott in einem Interview: „Antimaterie ist keine große Sache. Sie entsteht ständig bei LHC Experimenten und so gibt es glaube ich keine dezidierten Untersuchungen die sich explizit mit Antimaterie beschäftigen – dazu ist das einfach ein viel zu alter Hut. (…) Am CERN (aber nicht am LHC) forscht man zudem an ganzen Anti-Wasserstoffatomen, also Teilchen, die aus Anti-Protonen und Positronen aufgebaut sind.“ 1995 gelang es am CERN wohl erstmals Antiwasserstoff herzustellen – zu flüchtig allerdings um überhaupt Messungen durchführen zu können.

  54. @Sally: Ich bin Astronom und sollte eigentlich über die Dinge Bescheid wissen, die du da sagst. Aber sowas:

    Alles hat einen Rhythmus und/oder Zyklus. So braucht unsere Galaxie ca 26mio. Erdenjahre für eine Umdrehung ihrer eigenen Achse.
    Unser Sonnensystem braucht ca 26000 Jahre und dreht sich dabei um den Stern Alcyone, die zentralsonne der Plejaden. (dieser Zyklus ist auch bekannt als Sternenjahr & bei den Veden das „ein- und ausatmen Brahmas“)

    ist einfach falsch. Sorry.

    Unser Sonnensystem ist 26000 Lichtjahre vom Zentrum der Milchstrasse entfernt (Lichtjahre ist eine Längeneinheit) und braucht für eine Rotation um das Milchstrassenzentrum etwa 250 Millionen Jahre. Alcyone ist 440 Lichtjahre von der Sonne entfernt und sie dreht sich ganz bestimmt nicht um diesen Stern.

    „Innerhalb diesen 26000-jahredauernden Zyklus, passiert unser gesamtes Sonnensystem den Lichtgürtel des Photonenrings, angäblich 2 mal (alle 13000 Jahre). (ein Durchgang durch diesen ring, dauert ca 2000 Jahre …wie schon mal erwähnt) also das Licht der zentralsonne Alcyone.

    Ja, das macht dann ja auch nicht mehr viel Sinn (abgesehen davon ist das Licht von Alcyone nicht anders als das aller anderen Sterne).

    Woher hast du denn diese ganzen Daten? Mit der Realität haben sie jedenfalls nichts zu tun. Diese Aussagen sind alle nachweislich falsch.

    „Ich glaub so ziemlich jeder weiss dass Atome schwingen. Ist man im Stande „Herr über seinen Körper“ zu sein, so kann man die Schwingung seiner Atome beeinflussen und sie schneller –oder langsamer- bewegen lassen.“

    Ok – ich gebs auf. Du hast dir anscheinend eine Privatphysik zurechtgebastelt, die nicht nur nichts mit der Realität zu tun hat, sondern auch komplett im Widerspruch zu ihr steht. Kannst du für irgendwas, dass du hier sagst, Belege oder Quellen bringen?

    „Photonenenergie ist die kraftvolle, neue Energiequelle, die die Elektrizität im neuen Jahrtausend ersetzen wird. Photonenenergie ist eine Lichtenergie und durchdringt die Erde mit Wellen.
    Sie besitzt eine ungewöhnlich hohe Gammastrahlung. „

    Elektrizität besteht aus Elektronen; Licht ist, genau wie Gammastrahlung, elektromagnetische Energie. Photonen durchdringen sicher nicht die Erde, die werden von ihr absorbiert. Ansonsten wäre die Erde nämlich durchsichtig.

    „Um euch aber das ganze Thema von A-Z zu erklären müsste ich wahrscheinlich ein Buch schreiben, deswegen dauert das hier alles zu lang.“

    Ich würde dir eher vorschlagen, ein Buch zu lesen anstatt eins zu schreiben. Ernsthaft, hast du jemals ein Buch über die Grundlagen der Physik/Astronomie gelesen? Gibts in jeder Bibliothek. Du hantierst hier mit Begriffen und Konzepten von denen du offensichtlich keine Ahnung hast. Das ist per se nicht schlimm – aber man könnte das leicht ändern.

  55. @Sally

    Herzerfrischend! Einfach mal ein paar Begriffe aus der Physik nehmen und damit „freies asooziieren“ spielen hat relativ wenig mit Wissenschaft zu tun. Ansonsten: nur weiter so, ein Lacher kommt dabei immr wieder ‚rum. Zumindest bei mir.

    Und meine Bemerkung von oben, von wegen „geringe Trolldichte“ nehme ich sofort zurück.

  56. @sally
    wenn Du schon in der Bibliothek bist dann besorg Dir auch ein Buch über Hinduismus, denn dr von Dir beschriebene Zyklus (Brahma atmet ein/aus) dauert 24.000 Jahre.

  57. Ich hab meine Infos von überall zusammengesammelt.
    Ich kenne viele Leute. Leute die sich mit Physik auseinandersetzen, Leute die Theologie und Geschichte studiert haben etc.
    Leider sind meine Quellen meist auch sehr spirituell, womit ich hier wahrscheinlich total fehl am Platz bin, denn Spiritualität wird bei euch in den selben Topf geknallt wie bspw Esoterik.
    Leider seid ihr, wahrscheinlich, noch nicht so weit die Spiritalität zu verstehen, da ihr sehr Verstand und Egobezogen sein magt.
    Um die Geschichte der Welt und unserer Zukunft zu verstehen braucht es lediglich ein Stück gesundes Bewusstsein. (Stellt euch mal die Frage was Bewusstsein ist)
    Ich hab mit Ach und Krach versucht meine spirituellen Hintergründe auf eurer Ebene auszudrücken.

    Aber das Ziel, was ich erreichen wollte, hab ich an Hand eurer Reaktionen erreicht. 🙂
    Ich konnte für einen kurzen Moment eure „Schwingung“ anheben und aus euch ein herzhaftes Lachen hervorbringen.
    Das genügt.

    Und zu dir liebes (?!) Jacek. Ich war zu deiner Info noch nie in einer Bibliothek.
    Und bekanntlich gibts auch Unterschiede bezüglich Zeitangaben und -rechnungen.
    Es ist oft die Rede von 24000, 25000 und 26000 Jahren.

    Nun dann…
    Alles in Kürze. Grundsetzlich geht es darum, das Christusbewusstsein zu erlangen.
    „Ahhh“ hör ich euch schon schreien „eine Sekten Tussi“.
    Aber ich widerspreche euch.
    Das Christusbewusstsein hat nur bedingt was mit Jesus zu tun.
    Auch in anderen Religionen waren „Heilige“ auch in diesem Zustand.

    Auf alle Fälle:
    Es hat mich sehr gefreut mit euch zu sprechen, auch wenn ich von Anfang an gewusst habe, dass ich den Kürzeren ziehen werde.

    Es war mir ein Vergnügen!
    Habt Dank und vielleicht sieht man sich ja in der Neuen Welt.

  58. @Sally

    Ich war zu deiner Info noch nie in einer Bibliothek.

    Es hat mich sehr gefreut mit euch zu sprechen, auch wenn ich von Anfang an gewusst habe, dass ich den Kürzeren ziehen werde.

    Ach, wir können gerne weitersprechen. Wir müssen vorher nur klären, ob du die Erkenntnisse der Physik/Astronomie generell für Unsinn hälst oder nicht. Denn wie schon gesagt – das was du über die Bewegung des Sonnensystems, Alcyone, Photonenringe etc erzählst, ist schlicht und einfach falsch. Wie und wohin sich die Sonne bewegt, können Astronomen messen. Und das, was sie messen, ist was völlig anderes als da, was du schreibst. Gleiches gilt für deine Äußerungen über Atomschwingungen, etc.

    Entweder sind also die Physiker/Astronomen alles Betrüger/Dummköpfe, die keine Ahnung haben oder uns anlügen. Oder deine Welt hat nichts mit der realen Welt zu tun. (oder du irrst dich einfach). Aber wenn du hier weiter irgendwelche erfundenen Fakten über Astronomie und Physik verkündest, dann sehe ich keine Möglichkeit, wie wir hier weiterdiskutieren sollen.

    Ich hab mit Ach und Krach versucht meine spirituellen Hintergründe auf eurer Ebene auszudrücken.

    Ja, schon fies, wenn man sich auf das grobstoffliche Niveau von uns gefühlstoten Wissenschaftlern herunterdenken muss 😉

    Bis bald! Und lies ein Buch! (ernsthaft, es lohnt sich! Die Realität ist viel faszinierender, als es sich selbst der wildeste spirituelle Esoteriker ausdenken könnte…)

  59. Das Ganze was du schreibst ist ein Haufen Müll. Und nein, mit Spiritualität hat das NICHTS zu tun. Spiritualität ist nicht greifbar, sofern es diese Ebene gibt – die selbst ich als Naturwissenschaftler nicht ausschließen kann und nicht möchte.

    Nur, dann lass es doch bitte, hier mit Fehlinformationen zu hantieren.

    Spiritualität ist für dich nicht greifbar, auf der naturwissenschaftlichen Ebene nicht erklärbar. Gut, dann lass es doch. Erklärung überflüssig.

    Schlimm ist das Verfälschen von Tatsachen und das unbeholfene Reinpressen dieses Schwachsinns in die Schablone des wissenschaftlichen Denkens.

  60. @sally
    „Um die Geschichte der Welt und unserer Zukunft zu verstehen braucht es lediglich ein Stück gesundes Bewusstsein.“
    Genau, ein gesundes Bewusstsein beinhaltet nicht nur die Spiritualität, sondern auch Logik und Verstand.
    So wie ich das Verstanden habe ist Deine Meinung, dass wenn man spirituelles Leben führt, die Naturgesetze ausser Kraft gesetzt werden. Das ist aber Falsch, Gesetze der Mathematik und der Physik sind real und gelten überall.
    Glaube nicht, dass Du es jemals geschaft hast, sich über dir Naturgesetzte hinweg zu setzten. Sie sind fundamental.
    Gute oder schlechte Laune hat nichts mit Schwingungen zu tun, sondern elektro-chemischen Prozessen in unserem Gehirn.
    Hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=_mud-L6b0nM&feature=PlayList&p=420025BE5F22E63D&index=0
    eine Doku, die Dich interessieren könnte, allerdings versuchen da die egobezogenen Wissenschaftler der Sache auf den Grund zu gehen.

  61. zum thema hier noch ein fundstück der disaster-konkurrenz.
    die propheten können sich ja nicht einigen, was nun genau warum wie passiert; hauptsache: angst erzeugen.

    https://www.hercolubus.tv/allemand.html

    dieses beispiel finde ich besonders perfide, weil hier durch willkürliches zusammenschneiden dokumentarischen materials das ganze emotionale spektrum der glaubenswilligen bedient wird.

  62. @e.c.: Ja, der Hercolubus… V.M. Rabolu behauptet ja, dass Barnards Stern eigentlich ein Planet namens Hercolubus ist und bald unser Sonnensystem heimsuchen wird (=Weltuntergang). Blöd nur, dass Barnards Stern etwa 5 Lichtjahre von der Sonne entfernt ist. Da muss er sich ordentlich anstrengen, dass er es in absehbarer Zeit bis zu uns schafft 😉

  63. bezug auf, faden vorher und antwort, siehe seite vorher

    Bei uns heißt es 2016, bis dahin wird es sich regeln, 2012 wird ein datum wie jedes andere.

    Der übergang ins Wassermann, 1987 +26 Jahre =2013 übergang abgeschlossen.

    Aber die zeitlinie ist manipuliert stimmt nicht. Mal schauen nächster termin für
    geheime Vorkomnisse , was die normal bevölkerung nicht mitbekommt, the arrivel am 15 august diesen jahres.

    Alles was den menschen unangenehm ist wird als paranoit angesehen, ja nah klar, immer das selbe verdummungsspiel der medien, die sagen , die braven verblendeten glauben es. Wahrheit verdrängen und nur soviel zulassen, damit es einen selber im guten licht stehen lässt, das mag noch paar jahre funktionieren, letztentlich ist das auch eine form von selbstbetrug und lüge, so ist die ganze welt aufgebaut. Die politiker machen es vor, wie man lügt betrügt, die masse macht es auch, jeder betrügt jeden so gut er kann, das möget ihr toll finden, aber mit harmonischen leben pro natur , hat das nun rein gar nichts zu tun, und mit geistiger weiterentwicklung genauso wenig, eher mit guten system sklaven, die keinen halt, keine etik, kein Grundwissen, bzw urwissen mehr haben, wer wir eigentlich sind !

    Nichts für ungut,

    lg

  64. @imb:
    „Bei uns heißt es 2016, bis dahin wird es sich regeln“

    Wer ist „uns“ und warum 2016 anstatt 2012?

    „Aber die zeitlinie ist manipuliert stimmt nicht. Mal schauen nächster termin für
    geheime Vorkomnisse , was die normal bevölkerung nicht mitbekommt, the arrivel am 15 august diesen jahres.“

    Woher weißt du denn über die „geheimen Vorkommnisse“ Bescheid und warum kriegt die „normale Bevölkerung“ nichts davon mit. Und was passiert am 15. August?

    „Die politiker machen es vor, wie man lügt betrügt, die masse macht es auch, jeder betrügt jeden so gut er kann, das möget ihr toll finden, aber mit harmonischen leben pro natur , hat das nun rein gar nichts zu tun, und mit geistiger weiterentwicklung genauso wenig, eher mit guten system sklaven, die keinen halt, keine etik, kein Grundwissen, bzw urwissen mehr haben, wer wir eigentlich sind !“

    Wie wärs mal mit konkreten Aussagen: Wo habe ich hier in meinem Text gelogen oder betrogen? Welche meiner Aussagen sind falsch? Warum? Was hat die Existenz oder Nichtexistenz eines Planeten wie Nibiru mit einem „harmonischen Leben pro Natur“ zu tun? Was ist „Urwissen“? Was ist „Grundwissen“?

    Und warum schafft es hier niemand von der 2012-Fraktion, mal ne klaren Text zu schreiben? Das ist alles nur Wischi-Waschi-Geschwurbel, gespickt mit Beleidigungen…

    „Nichts für ungut,“

    Kein Problem. Ich lass mich gern immer wieder mal als dummen, lügenden, betrügenden, geistig unterentwickelten Sklaven des Systems bezeichnen. Du hast nur noch den üblichen esoterischen „Licht und Liebe“-Gruß vergessen 😉

    (Ich werd mir jetzt angewöhnen, immer mit „Tod und Verderben“ zu grüßen – so als Ausgleich gegenüber der Esoterik 😉 ).

  65. @Gast „Spiritualität ist nicht greifbar“
    sagts du, weil du sie noch nie erfahren hast und immer alles versuchst mit deinem kopf zu verstehen…
    hast du übrigens sallys text genau gelesen? sie hat damit gerechnet, dass sie von anfang an bei euch unten durch sein wird. ob mit wissenschaftlichen beweisen oder auf eine andere art. ihr ziel war es nur, euch zum lachen zu bringen.
    und, hat sies geschafft?

    @jacek „Genau, ein gesundes Bewusstsein beinhaltet nicht nur die Spiritualität, sondern auch Logik und Verstand.“
    was, wenn dein verstand durch perfide art und weise manipuliert wurde oder einfach zu begrenzt ist, dass er immer beweise, logik etc braucht?
    „Das ist aber Falsch, Gesetze der Mathematik und der Physik sind real und gelten überall.“
    schon mal was von matrix gehört?
    „Gute oder schlechte Laune hat nichts mit Schwingungen zu tun, sondern elektro-chemischen Prozessen in unserem Gehirn.“
    ahja…das gehirn..das nicht seine vollen 100% ausleben kann, weil es begrenzt wurde.
    (hypophyse und zirbeldrüse)

    @ Florian Freistetter
    stellst du immer so viele fragen?!

    Gruss E.T.

  66. @Florian:

    Ach Schei..e!

    Während ich um diese Tageszeit mühselig versuche eine Entgegnug für imb zusammenzuschrauben, muß ich (mal wieder) feststellen, dass Du schneller warst.

    Lieber Florian: Ich wünsche Dir Tod und Verderben!

    😉

  67. @imb
    Deine beiden Kommentare sind voll von Aussagen wie:

    „Die Elitären vergiften alle menschen mit chemtrails mit nahrungsmitteln usw“, „das die Elitären dafür sorgen das alle in solch einer katastropfe umkommen“, „verdummungsspiel der medien“, „jeder betrügt jeden so gut er kann“, „mit guten system sklaven“

    Es tut mir leid aber es deutet dadrauf hin, dass Du Deine Umwelt als bedrohlich und beängstigend wahrnimmst. Das kann sehr schnell in Verfolgungswahn ausarten.
    Doch soweit muss es nicht kommen, denn Paranoia ist inzwischen therapierbar.

    kleiner Tipp: versuch Dich bloss nicht sallys hochenergetischer Gammastrahlung auszusetzten, denn nach solch einer Behandlung schwingt gar nichts mehr.

  68. @E.T.
    Wenn mein Verstand durch perfide Art und Weise manipuliert wurde so auch Deiner und er Lichtkörper, Christusbewusstsein, Photonenringe etc. braucht und die wirkliche Realität sieht ganz anders aus.
    Wie? Wissen wir beide nicht, da wir uns in der Matrix befinden.
    Oder
    Du hast etwa die Matrix verlassen und weisst wie es da „Draussen“ aussieht.
    Bin wahrscheinlich zu begrenzt,aber wie ist es da so?
    Wahrscheinlich viel Licht&Liebe oder eher viel Gummi an den Wänden.

  69. …es gibt eben welche unter uns, die begriffen haben, wie man sich aus dieser manipulation befreien kann. aber du gehörst bestimmt -noch- nicht dazu.

    mit matrix mein ich nur, dass alles was ist wie es scheint, reine illusion ist.
    hmmpf.. ich weiss, du brauchst einen beweis sonst glaubst du mir nicht..
    zu doof dass es jetzt schon halb 5 is und ich langsam müde bin.
    wenn ich zeit hab, bekommst du deinen beweis.

    den lichtkörper hast du trotz allem! den kannst du auch nicht abschütteln.
    ob du jemals das christusbewusstsein erreichen wirst?! ..wahrscheinlich schon, denn alle, die nach hause gehn müssen durch diese stufe durch. (und wir werden alle nach hause gehn) aber es wird noch ein weilchen dauern. deswegen vergnüg dich nur noch einbissechen mit der 3d und deinem verstand.
    enjoy!

    E.T.

  70. @3,14159; „ahja…das gehirn..das nicht seine vollen 100% ausleben kann, weil es begrenzt wurde.“

    Wer hat es denn begrenzt und warum

    „schon mal was von matrix gehört?“

    Ja, netter Film. Die letzten 2 Teile waren allerdings Mist. Übrigens ist es tatsächlich ein Film – den haben sich ein paar Leute einfach so ausgedacht. Hat nix mit der Realität zu tun.

    „stellst du immer so viele fragen?!“

    Die Esoteriker werfen den Wissenschaftlern doch dauernd vor, sie seien nicht offen genug; sie wären dogmatisch, etc… Jetzt will ich mal mehr erfahren und stelle Fragen und dann passts wieder nicht?

    „zu doof dass es jetzt schon halb 5 is und ich langsam müde bin.
    wenn ich zeit hab, bekommst du deinen beweis.“

    Ich hoffe du hast Zeit dafür. Wenn du einen Beweis dafür hättest, dass unsere Welt nur eine Illusion a la Matrix ist, dann wäre das vermutlich eine nobelpreiswürdige Entdeckung. Das möchte ich mir nicht entgehen lassen.

  71. @ E.T.
    wenn Du den Beweis lieferst, wie kann ich dann sicher sein, dass es der Beweis ist und nicht eine weitere Illusion?
    Wie ekenne ich den echten Beweis als ein 3D Wesen?

  72. jedem tag kommen tausende von menschen wegen gier, dummheit oder reiner mordlust ums leben – das ist doch die wahre katastrophe unseres daseins.

    einige eso-spinner versuchen sich dieser welt wohl durch verschwörungstheorien und phantastereien zu entziehen, in der hoffnung irgend ein raumschiff kommt und nimmt sie zu einer schöneren welt mit.

    ein wenig verständlich ist das sogar…leider!

    aber mal im ernst… habt ihr schon bemerkt, das es nicht möglich ist, bei ebay etwas anzubieten, dessen aktionsablauf nach dem21.21.2012 datiert?

    ;-))

  73. Was ich letztens mal zu diesem Thema gelesen haben.
    Einmal das eine Energie im Universum ist, eine Strahlung, genaues weiss ich nicht. Diese soll uns verbrennen, aber das ist nicht mein Hauptthema.

    Ich habe etwas lustiges gefunden. Laut einer Prophezeiung, Aussage, Überlieferung etc, soll nach einem Friedensvertrag im nahen Osten 7 Jahre nach Vertragsbeginn die Welt untergehen. Dazu:
    Erstmals seit 2000 gibt es wieder ein Treffen zwischen einem israelischem Ministerpräsidenten und einem palästinensischen Präsidenten: Mahmud Abbas und Ariel Scharon erklären nach einem Treffen in Sharm El-Sheikh einen Waffenstillstand
    :D:D Interessant

  74. Ich würde es sehr lustig finden, wenn ich am Morgen des 21.12.2012 seelenruhig aus dem Haus gehen, in Gedanken all diese Spinner auslache, und dann urplötzlich steht tatsächlich ein Zeta vor mir und verlangt nach meinen intergalaktischen Papieren, mit einem kühlen Verweis auf Nibiru rechts am Himmel hinter mir.
    Alle Mitglieder der Bilderberggruppe – inklusive Obama – verwandeln sich vor aller Augen in Reptiloiden, auf Raketen reitende Mayas erstehen wieder auf, die Nazi-Illuminaten bringen Menschen in KZs und die Anhänger des Global Scalings betreiben voller Hoffnung auf Erlösung Obertongesang.
    Das wäre ein spannender Tag. Ich hätte nichts gegen 24h puren Mindfucks in meinem doch recht öden Leben einzuwenden.

  75. @Thomas

    Fände ich auch sehr lustig, ich freue mich schon auf den besagten 21.12.

    Sollte am Morgen irgendetwas einwerfen, damit es auch wirklich und äußerst real stattfindet.

  76. Ihr Zweifel in allen Ehren. Denn wie sagte schon Kant: „De omnibus dubitandum est.“ – Es ist alles dem Zweifel zu unterwerfen. Ich bin auch Physiker und kann deshalb Ihre Haltung sehr gut verstehen. Und da sie sich viel Mühe geben, offensichtlich allen möglichen Unsinn darüber zu lesen, um ihn dann wieder auseinander zu nehmen, möchte ich Ihnen einige Bücher, Autoren und Artikel empfehlen, die wesentlich interessanter und aufklärender sind. Denn so, wie Sie und ich die Physik in der Schule und Universität kennengelernt haben, ist sie sehr unvollständig:
    1.) Nikola Tesla: a) „Mein Werk“, b) „Freie Energie statt Blut und Öl“, c) „Erfinder ohne Nobelpreis“, d) „Tesla´s verschollene Erfindungen“
    2.) Viktor Schauberger: a) „Unsere Sinnlose Arbeit“
    3.) Jeane Manning: „Freie Energie – die Revolution des 21. Jahrhunderts“
    4.) Sonderdruck „Raum & Zeit“: Markus Schmieke (auch Physiker) „Radionik in Wissenschaft und Medizin“ – hier finden Sie einen besonders für Sie interessanten Artikel aus der Astronomie über Nikolai Kosyrev, der den Andromeda-Nebel in Gegenwart und Zukunft mit Zeitwellen fotografierte.
    5.) Andrej Wojcikiewicz: „Die Erweckung des Pharao“ (mit der Lektüre sollte man nicht zu lange warten – ist sehr unterhaltsam für Zweifler).
    Um die Liste nicht zu lang werden zu lassen, möchte ich abschließend noch zwei Webseiten empfehlen: http://www.alpenparlament.tv. Hier findet man hochprisante Berichte über Menschen freundliche Technologien wie „Urcode“, „Desser Greening“ als auch über die wahren Machenschaften der Mächtigen auf diesem Globus, wie „Codex Alimentarius“, „Handystrahlung“ etc.
    Die zweite Webseite: http://www.gravyflight.de. Hier gibt es zukunftsweisende Technik zum selber bauen und viele neue interessante Informationen zur geheimen Physik.
    Wie gesagt, es ist alles dem Zweifel zu unterwerfen – auch das alt bewährte Erlernte, worauf sich der Glaube gründet.

  77. @Florian:
    wer unser gehirn begrenzt hat? hmm..ich hät eine antwort, die aber nicht sehr irdisch ist. deswegen lass ichs lieber sein.
    kannsts dir bestimmt schon vorstellen.

    zur illusion:
    1. ist für mich materie eine festere form von energie. gedanken sind energie.
    in tibetischen klostern bspw. können menschen sich einen stein auf der hand vorstellen. und nach „ein wenig“ konzentration haben sie den stein auf der hand.
    das nennt sich materialisieren. kein plan obs da auch nen wissenschaftlichen punkt gibt, der diese „kunst“ befürwortet. wenn ja, würd ich gern mehr darüber wissen.
    2. bin ICH der meinung, dass alles was ist, grenzenlos ist!
    somit auch der mensch. aber, der mensch setzt sich grenzen, was wiederum illusion ist!
    „Alles was vorstellbar ist, ist auch möglich, denn es sind unsere Vorstellungen, die die Welten nach ihrem Bilde erschaffen. Und jede Vorstellung ist eine Illusion, das heißt nicht real und kann deshalb durch einen einzigen Gedanken geändert werden.“

    zu den fragen:
    ich hab dir lediglich auch ne frage gestellt. ohne gut oder schlecht darüber zu werten. es ist deine interpretation, die veranlasst, dass du dich deswegen angegriffen fühlst bzw dich dafür rechtfertigen musst.

    hm..nen handfesten beweis hab ich ehrlichgesagt immer noch nicht ^^. naja..
    aber ich denk, wenn man sich intensiv mit quantenphysik beschäftig, findet man doch gute antworten zum thema „illusion ja oder nein“.

    übrigens: wie wird bei euch „wissenschaftlern“ denn die quantenphysik aufgenommen?

    grüsse E.T.

  78. @Khufu:
    Die Sammlung von Kuriositäten ist in einem anderen Beitrag hier. 🙂

    Meiner Erfahrung nach fliegt Soße zwar ganz hervorragend, macht aber viel Dreck, ist also nicht die beste Lösung… Ich nehme an, du meintest http://www.graviflight.de mit i statt y. Hast du zufällig ein Heilmittel gegen den Augenkrebs, den dieses Webdesign hinterlässt?

    @Pi:
    1. Ein wissenschaftlicher Punkt wäre, das mal ordentlich zu untersuchen, ob es – ohne Zauberkunststückchen – möglich und reproduzierbar ist. Hast du die Stein-Materialisierung mit eigenen Augen gesehen? Selbst wenn: Bist du dir bewusst, dass sich das Auge und das Gehirn täuschen lassen – was Zauberkünstler sehr gut ausnutzen können?

    2. Die Leichtgläubigkeit mancher Menschen scheint wirklich grenzenlos zu sein… Vorstellungen mögen die eigene Welt im Kopf beeinflussen können, aber für die reale ist doch etwas mehr Arbeit nötig.

    Quantenphysik: Wirklich vorstellen kann sich die sicher kaum jemand – schließlich ist das ein Bereich der Welt, die zu klein ist, um unserem Denken geläufig zu sein –, aber im Unterschied zu dem ganzen Esoterikkram gibt’s für die Quantenphysik massenweise reproduzierbare experimentelle Beweise.

  79. @ Pi …

    […] in tibetischen klostern bspw. können menschen sich einen stein auf der hand vorstellen. und nach „ein wenig“ konzentration haben sie den stein auf der hand.

    Das ist doch Kinderkram; konnte ich schon mit sieben Jahren.
    Zurzeit bin ich dabei, richtiges Bier zu materialisieren. Bier bekomme ich zwar hin – sogar mit richtiger Trinktemperatur -, es ist aber immer ein alkoholfreies. Die Anonymen Esoteriker wissen auch keinen Rat …

  80. Ich finde es gut, dass auch mal Menschen, die nicht dem kalten, materialistischen, rationalen Denken zugewandt sind, den Mut haben sich hier zu Wort zu melden. Irgendjemand muss ja ein Gegengewicht zu jenen bilden, die meinen entscheiden zu dürfen, wie sich der Begriff Realität für uns alle definiert.

    Gerade die Quantenmechanik zeigt uns doch, dass wir nichts sicher wissen können und die Relativitätstheorie, dass ausnahmslos alles relativ ist!

    Im Übrigen: Warum sollte es unmöglich sein, schneller als das Licht zu reisen? Noch nie Star Wars gesehen?

    In diesem Sinne: Ich freue mich, mein elitäres Bewußtsein einzuschwingen um 2012 im Gegensatz zu Herrn Freistetter in einer neuen goldenen Zeit zu landen.

    Tod und Verderben euch allen!

    .
    .
    .

    😉

  81. @Sentient6 oder 7

    Gerade die Quantenmechanik zeigt uns doch, dass wir nichts sicher wissen können und die Relativitätstheorie, dass ausnahmslos alles relativ ist!

    Auf der MIkroebene mag der erste Teil Ihrer Behauptung noch stimmen [obwohl man solche Systeme sehr wohl Beschreiben kann. Schrötingergleichung ist da sehr hilfreich] aber der Zweite Teil ist nur noch als sehr Grenzwertig zu bezeichnen. Das ist mal wieder der Standardtext für die allgemeine Beliebigkeitstheorie, nach der alles, was mir in den Kram passt als Wahr anzusehen ist. Hat nix mit Physik zu tun.

    Im Übrigen: Warum sollte es unmöglich sein, schneller als das Licht zu reisen? Noch nie Star Wars gesehen?

    Warum sollte es so schwer sein, zwischen Realität [Sie wissen schon, das ist das, was nicht weggeht, wenn man nicht daran glaubt] und Fiktion zu unterscheiden? Fragen Sie mal jemanden, der noch mit alten Kathodenstrahl-Fernsehern gearbeitet hat, der kann Ihnen dann erklären, was das mit dem relativistischen Massenzuwachs so auf sich hat.

    @Käpt’n KuhFu

    Ich bin auch Physiker und kann deshalb………

    Und mir fliegen morgen 3 Affen aus dem Ar****.

  82. @Gluecypher: Och Mensch… Ich wollte ja nur mal austesten, ob irgendein aus den Fingern gesaugter Unsinn bzw. aneinandergereite Klischees von den wohldurchdachten Theorien der Esoteriker hier unterscheidbar sind. Gabs nicht einmal ein „Gesetz“, das besagt, dass Parodie und Fundamentalismus ununterscheidbar sind? Ich dachte der Gruß und der Smiley am Ende reichen aus. 😛

  83. @Sentient

    OOOOPPPSS……mein Bullshit-Detektor is mal wieder kurz vor „Condition Overload“, da fällt es wirklich schwer, Ironie von Komplettblödsinn zu trennen. Ausserdem bin ich schon seit 4:45 wach [Danke an die DB].

    Brain-Melt imminent……..must reboot……..temparature rising………..red alert………BOOOM.

  84. Hey, das war ja auch unfair. Ich hab einfach überlegt, bei welchen Aussagen sich meine Zehennägel aufrollen würden und das dann abgelassen. Scheint zu funktionieren.. Hätte nur nicht geglaubt, dass man sich vorstellen kann, irgendjemand würde derart pauschal-platte Klischees und absurde Filmvergleiche („Star Wars“) ernsthaft als Argument verwenden. Aber andererseits…

    https://rationalwiki.com/wiki/Poe

    Dabei habe ich mich sogar an den Smiley gehalten.

  85. @Sentient6: So weit ist das gar nicht hergeholt, ich denke, deine Inspiration war die mir völlig unbekannte Ziffernfolge, die die Matrix hergeholt hat, right?

  86. Unter anderem.. Ich dachte, wenn man mit Matrix argumentieren kann, kann man auch Star Wars heranziehen. Das hat schließlich doppelt so viele Teile. Ist also doppelt so wahr/aussagekräftig. Und wie wir alle wissen geben Filme nichts als die Wahrheit wider. Ganz im Gegensatz zu lächerlicher, lediglich von Fakten gestützter Wissenschaft. Was ist schon Newtons Gravitationsgesetz gegen den zweifelsfrei existenten Photonenring??

    Vielleicht lasse ich mich auch noch weiter inspirieren und heiß ab jetzt nurnoch 6,022 * 10^23…

    Liebe Grüße,

    euer Mol

  87. Es ist erstaunlich und zu gleichzeitig traurig, dass anscheinend Naturwissenschaftler („Ich bin auch Physiker und kann deshalb…“) auf diesen gefährlichen Mix aus Religion, Hirnforschung, Psychologie und Physik reinfallen.
    Es dient weder der Naturbeschreibung noch der spirituellen Entwicklung.

    @ Pi/E.T.
    Wenn Dich solche Sachen interessieren, dann, ist nur meine Empfelung, fange nicht von hinten an.
    Steine zu materialisieren hat nichts mit Buddhismus zu tun, genausowenig wie Quantenphysik mit den Vorgängen in unserem Gehirn.
    Beide Sachen kann man nicht verbinden, weil sie jeweils unterschieliche Realitäten beschreiben.
    Die Natur bzw. unser Geist ist auch ohne absurde Theorien interessant und voller Wunder.

  88. @Khufu:
    „Ich bin auch Physiker …“
    Oh, super, dann können Sie mir doch sicher erklären, was Zeitwellen sind. Gibts ne Gleichung dafür?
    @jacek:
    „… genausowenig wie Quantenphysik mit den Vorgängen in unserem Gehirn.“
    Da behauptet John Carew Eccles etwas anderes („Wie das Selbst sein Gehirn steuert“ – ISBN 3492222862).

  89. @H.M.Voynich
    John Carew Eccles ist inzwischen widerlegt.
    Rafael Ferber: Philosophische Grundbegriffe 2. Becksche Reihe, 2003, ISBN 3-406-49462-5

  90. @jacek:
    Ich meine nicht Eccles philosophische Schlußfolgerungen, sondern seine wissenschaftlichen Ergebnisse. Er hat doch gezeigt, daß die Ausschüttung bestimmter Botenstoffe an bestimmten Stellen aufgrund des quasikristallinen Aufbaus des Vesikelgitters probalistisch erfolgt – oder ist das auch schon widerlegt?

  91. …hmm..mir scheint als versteht mich hier keiner.
    dann muss ich mich wohl auch in eurer unterste-schublade-sprach ausdrücken.
    @Marek:
    wenn du mehr hirn hättest könnt ich mir die sache mitm bier tatsächlich vorstellen!
    @gluecypher:
    mir scheint als hättest du ein aggressionsproblemchen.
    @jacek:
    „Die Natur bzw. unser Geist ist auch ohne absurde Theorien interessant und voller Wunder.“
    und voller wunder?! irgendwie beisst sich deine aussage mit meiner..
    warum soll denn ein stein auf der hand nicht auch ein wunder sein?
    @Sentient6:
    …sehr sympathisch 😉

  92. Mal ne Frage am Rande: Wäre es nicht etwas sinnlos, sich auf dem größten Steinhaufen der Welt einen Stein herbeizumeditieren? Wirkt in etwa so, wie wenn jemannd bis zum Bauch im Bodensee steht und versuchst, per Gedankenkraft ein Wasserglas zu füllen. Oder stehen die Mönche nur so lange da, bis ein Steinschlag vom Gipfel zufällig ein Stein (Einstein?) in ihre Hände fallen lässt? :S

    @ A/r²: Da will man den Scheuklappenträgern hier mal so richtig eins auswischen und dann sowas. Ich bin doch entrüstet, verdammt. ._.“

  93. @Pi

    mir scheint als hättest du ein aggressionsproblemchen.

    If you can’t stand the heat, stay out of the kitchen. Du kannst natürlich gern mit dem Löffelchen ein Wölkchen verspachteln. Oder auch nicht. Mir vollkommen Boogey.

  94. Das Problem ist, wir wurden in der Schule alle nach den gleichen Lehrbüchern unterrichtet. Über den Tellerrand schauen und die Welt mit anderen Augen sehen oder zumindest die Möglichkeit einzuräumen, dass die Dinge vielleicht doch etwas anders sein könnten als der Prof damals erzählt hat, ist nicht jedermans Sache und dann kommen eben solche ignoranten Berichte zustande. Wie heißt es so schön: „Die Wahrheit setzt sich nicht durch, weil ihre Gegner bekehrt werden, sondern weil sie aussterben.“ Es werden sich so manche Ignoranten noch wundern. Die Erde war mal eine Scheibe und die Sonne drehte sich auch schon mal um die Erde usw..

  95. @Tino: „dass die Dinge vielleicht doch etwas anders sein könnten als der Prof damals erzählt hat, ist nicht jedermans Sache und dann kommen eben solche ignoranten Berichte zustande.“

    Ihr habt anscheinend alle ein völlig falsches Bild von Wissenschaft und Wissenschaftler. Glaubt ihr echt, wir hängen den ganzen Tag an den Lippen unseres Gurus und wagen es nicht, irgendwas anzuzweifeln?

    Nicht würde ein junger Wissenschaftler lieber tun, als irgendeine große Theorie über den Haufen werfen! Irgendetwas atemberaubend spektakuläres entdecken! Etc. Nur – vom Wünschen alleine werden die Dinge nicht wahr. Ich kann mir nicht einfach irgendwas ausdenken und dann so tun, als würde es stimmen. Wenn es z.B. einen Planeten Nibiru gäbe, der die Eigenschaften hat, die ihm die Esos zuschreiben, dann müsste der jetzt schon zu sehen sein. Ist er aber nicht. Bin ich jetzt arrogant und ignorant wenn ich daraus schließe, dass dieser Planet nicht existiert? Ernsthaft – wie wäre deiner Meinung nach die „richtige“ Reaktion auf diese Beobachtung?

  96. ach bis 2012 brauchen wir eh nicht mehr zu warten bis dahin hat uns eh alle der lhc schon dahingerafft .das teil gehört verboten unverantwortlich so was !!! sie wissen nicht was passiert aber sie wissen es ist ungefährlich wie logisch !!!

  97. @.H.: „teil gehört verboten unverantwortlich so was !!! sie wissen nicht was passiert aber sie wissen es ist ungefährlich wie logisch !!!“

    Ich hoffe mal, das ist jetzt nur ne Satire. Du meinst das nicht ernst oder? Der LHC ist völlig ungefährlich…

  98. (Geht das nur mir so oder ist hier tatsächlich eine positive Korrelation zwischen dem individuellen Esodioten-Koeffizienten und der Kryptizität der Kommentatoren-Namen zu beobachten? Fall Letzteres, gut für mich 😉 )

    @.H.
    Wenn ich würfele, verschieden farbige Kugeln aus Urnen ziehe oder hier im „Kommentar abschicken“ klicke, weiß ich auch nicht was passiert – weil jeweils verschiedene, teils gleich, teils verschieden wahrscheinliche Zufallsereignisse eintreten können – kann aber trotzdem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (=wissenschaftlich für nachweisbar korrekt) sagen, dass es ungefährlich ist. Wie logisch.

    Du scheinst über Ausrufezeichen im Überfluss zu verfügen, aber einen Mangel an allen übrigen Satzzeichen zu erleiden. Ich biete einen Tauschhandel an: ,,, …
    Die kann ich entbehren. Wieviele Ausrufezeichen sind die dir wert?

  99. ja ein paar unbewiesene theorien ,spekulationen über die wachstumsrate schwarzer löcher .Alles ganz ungefährlich ,also ich möchte mich nicht darauf verlassen naja werde versuchen die paar monate die mir noch bleiben sinnvoll zu nutzen !!!

  100. @ H.
    Wieso glauben sie eigentlich, dass schwarze Löcher überhaupt existieren? Deren Existenz könnte doch ein Riesenirrtum der Wissenschaftler sein. Dann ist der zweite Irrtum, auf dem Sie rumreiten doch gar kein Problem mehr, weil – es gibt ja gar keine schwarzen Löcher….

  101. @ .H.: Und was sagen Sie zu der Tatsache, dass die Vorgänge im LHC in freier Natur tagtäglich passieren (nicht auf der Erdoberfläche, klar…)? Sind da nur relativ schwer beobachtbar, deswegen muss man die Ereignisse künstlich herbeiführen. Müssten wir nicht alle schon von Schwarzen Löchern verschluckt sein? Keine Panik also, wir haben noch bis 2012 Zeit! Wär ja auch ne Schande, wenn der LHC die alten Maya-Berechnungen sabotiert..

  102. @Florian

    „Bin ich jetzt arrogant und ignorant wenn ich daraus schließe, dass dieser Planet nicht existiert? Ernsthaft – wie wäre deiner Meinung nach die „richtige“ Reaktion auf diese Beobachtung?“

    Mir geht es weniger um diesen Planeten, sondern mehr um die Theorien des Dr. Bröers. Ich gebe diesen Leuten zumindest die Chance möglicherweise Recht zu haben. Ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit Magnetismus und Quantenphysik und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Aussagen von Dr. Bröers garnicht so abwägig sind.
    Was den Planeten X angeht, so spricht zumindest einiges dafür, dass da draussen irgendwas im Gange ist. Die Frage ist nur: wenn man offiziell wüsste, dass da was auf uns zu kommt, würde man es uns sagen.? Natürlich nicht. Unsere Wirtschaft würde endgültig zusammenbrechen. Ist das jetzt eine Verschwörungstheorie? Nur weil er offiziell noch nicht entdeckt wurde bzw. weil es noch nicht in der Bildzeitung stand, muss ja nichts heißen. Fakt ist, dass Astronomen schon lange nach etwas suchen, dass die Unstimmigkeiten in unserem Pllanetensystem erklären könnte.

    Übriegens @Christian geht es hier um Grammatik und Rechtschreibung?

  103. ja hatten wir den schon jemals mit schwarzen löchern hier auf der erde rumhantiert??? das ist keine grundlagenforschung mehr das ist weiss ich nicht kann man nicht mehr viel zu sagen.solange dieses risiko nicht zu 100 prozent ausgeschlossen ist sollte man das nicht tun ,meine meinung ich hab kein bock wegen irgendeinem experiment drauf zu gehen ganz ehrlich !!!

  104. Also noch einmal die Frage an H.
    Warum glauben Sie, dass schwarze Löcher existieren und nicht einfach in Riesenirrtum der Wissenschaftler sind? Warum?

  105. Ok, dann nochmal zum Mitschreiben Schritt für Schritt:

    Möglichkeit 1:

    1.) „Es entstehen Schwarze Löcher am Cern“
    2.) „Die gleichen Vorgänge finden permanent in der Natur nahe der Erde statt.“

    Daraus folgt:

    3.) „Es entstehen permanent Schwarze Löcher nahe der Erde.“

    Daraus folgt:

    4.) „Die Erde ist schon lange von einem Schwarzen Loch verschlungen worden.“

    Wir stellen fest: „Hey wir leben noch!“

    Also kommen wir zu

    Möglichkeit 2:

    „Es entstehen keine Schwarzen Löcher am LHC.“

    Problem gelöst.

    Irgendwelche Unklarheiten?

  106. ja aber was wenn sie sich alles anders verhält wie es vorrausgesagt wurde ??? dafür kann keiner garantiern . ich jedenfalls werde meine letzten paar monate die ich noch habe geniessen .

  107. Hallo H. …. Haaaaallllloooooo,
    warum glauben Sie an die Existenz der schwarzen Löcher?

    Würde es keine geben, wäre doch das ganze LHC Gerangel überflüssig und das Thema damit erledigt.

  108. @Tino: „Was den Planeten X angeht, so spricht zumindest einiges dafür, dass da draussen irgendwas im Gange ist.“

    Was denn? Was spricht dafür? Ehrlich – das interessiert mich. Ich bin Astronom und da würd ich gern drüber Bescheid wissen.

    „Fakt ist, dass Astronomen schon lange nach etwas suchen, dass die Unstimmigkeiten in unserem Pllanetensystem erklären könnte.“

    Welche Unstimmigkeiten? Und ja, die Astronomen suchen nach weiteren größeren Objekten – aber ganz weit draußen im Sonnensystem. Die können der Erde niemals gefährlich werden! Zumindest nicht in den nächsten zehntausend oder so Jahren…

    Und die Verschwörungstheorie macht auch keinen Sinn: Objekte wie Nibiru könnten von jedem Amateurastronomen beobachtet werden. Tausenden dieser Amateurbeobachter beobachten jede Nacht den Himmel, weil sie neue Asteroiden entdecken wollen (und die sind schwerer zu sehen, als ein Planet). Wenn da draußen was wäre, dann hätten die das gefunden. Oder haben SIE die ganze Welt unter Kontrolle und können jeden kontrollieren, der sich ein Teleskop bei Tschibo kauft?

    Zu Broers: Sofern seine Aussagen überhaupt Sinn machen, sind sie widerlegbar und widerlegt. Warum soll man sich damit weiterbeschäftigen.

    @H: „solange dieses risiko nicht zu 100 prozent ausgeschlossen ist sollte man das nicht tun ,meine meinung ich hab kein bock wegen irgendeinem experiment drauf zu gehen ganz ehrlich !!!“

    Die Forderung nach 100%iger Sicherheit ist Unsinn. Wenn du morgen früh den Lichtschalter in deinem Badezimmer einschaltet, kann das den Untergang der ganzen Welt zur Folge haben! Ernsthaft! Es ist zwar sehr, sehr unwahrscheinlich – aber nicht völlig unmöglich! Ebenso könnte die Welt untergehen, wenn du morgen aus deiner Haustür gehst. Ich hab keinen Bock drauf zu gehen, nur weil du unbedingt aus dem Haus musst!! Also bleib gefälligst zuhause!! Für immer!

    100%ige Sicherheit zu fördern ist absurd. Aber wenn es dich beruhigt: das, was am LHC geschieht (genau das!) passiert in der Natur seit ein paar Milliarden Jahren (und mit viel größeren Energien als am LHC). Wenn also bei solchen Teilchenkollisionen tatsächlich weltzerstörende schwarze Löcher entstehen würden, dann wäre die Welt schon längst zerstört. Ist sie aber nicht.

  109. @ Tino
    Die Frage ist nur: wenn man offiziell wüsste, dass da was auf uns zu kommt, würde man es uns sagen.? Natürlich nicht.

    Man würde vielleicht einen weltbekannten Filmregisseur (z.B. R. Emmerich) damit beauftragen das mögliche Szenario in einem unterhaltsamen Spielfilm
    (z.B. 2012) darzustellen um uns mental auf die Ereignisse vorzubereiten die dann drei Jahre später auf uns zukommen.
    🙂

    Ich stelle abermals mit Erschrecken fest das ich mich zum Verschwörungstheoretiker eigne.
    Ich sollte vielleicht auch mal ein „Fachbuch“ schreiben.
    🙂

    Gruß
    O

  110. @H

    Welchen Teil von: „Die gleichen Vorgänge finden permanent in der Natur nahe der Erde statt“ haben Sie nicht verstanden? Nochmal ganz langsam zum Mitschreiben:

    Es gibt in der Natur extrem hochenergetische Teilchen, die jeden Tag in die Erdatmosphäre eintreten. Das nennt sich „kosmische Höhenstrahlung“ Die kann man messen und auch deren Energie bestimmen. Diese wechselwirken mit den Gasatomen der Atmosphäre. Und zwar nicht ein oder zweimal pro Tag sondern ein paar tausend mal jede Sekunde. Man hat in dieser kosmischen Höhenstrahlung eben auch schon Teilchen mit einer Energie von 10^20 eV gemessen. Am LHC werden die Protonen auf maximal 10^14 eV gebracht. Wenn schon Teilchen mit einer Energie von 1.000.000 mal 10^14 eV keine schwarzen Löcher erzeugen, wie kommen Sie dann darauf, dass das im LHC-Experiment geschieht?

    Die Quantenphysik sagt auch, dass morgen Uma Thurman auf dem Beifahrersitz meines Saab materialisieren könnte. Aber ich werde jetzt nicht wirklich auf dieses Ereignis mein Erbe verwetten. Und in etwa in diesem Bereich liegt auch die Wahrscheinlichkeit, dass im LHC-Experiment persistente Schwarze Löcher entstehen, die uns dann alle aus dem kosmischen Theater entfernen. Also geniessen Sie den Sommer und vor allem: DON’T PANIC!

  111. @.H.: Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, Sie zu überzeugen, dass der LHC ungefährlich ist? Oder gehen Sie auf jedes Argument ohnehin mit der Äußerung ein „Aber man weiß ja nie, deswegen hab ich Angst.“? Weil wenn das der Fall ist wüsste ich das gern, nur um mir weitere Erklärungsversuche zu ersparen. Man komm sich sonst ein bisschen dämlich vor…

  112. @H: „naja warten wirs ab werd ich wohl noch so lange bis die versuche um sind angst haben müssen was solls!!!“

    Ich glaube eher, du willst Angst haben. Denn wenn du mal ne Minute vernünftig darüber nachdenken würdest, würdest du auch sehen, dass es keinen Grund gibt, Angst zu haben.

  113. @H.
    Ich beantworte jetzt die Frage, die Sie nicht beantworten wollen:

    Sie glauben an schwarze Löcher weil die Wissenschaftler sagen, dass es sie gibt.
    Wenn die aber sagen, die tun uns nicht, dann glauben Sie nicht mehr.

    Aber seien sie versichert, in einem schwarzen Loch sterben sie gaaaaaannnnz langsam. Dort vergeht die Zeit langsamer als auf der Erde, viel langsamer. Im Grunde genommen verlängert das schwarze Loch also Ihr Leben. Ein Pils auf den LHC!

  114. @Florian
    „Zu Broers: Sofern seine Aussagen überhaupt Sinn machen, sind sie widerlegbar und widerlegt. Warum soll man sich damit weiterbeschäftigen.“

    Sehen Sie, genau das meine ich mit der arroganz der Wissenschaftler. Die Aussagen von Dr. Bröers sind eben nicht widerlegt, sie passen nur nicht in das Konzept der Wissenschaftler. Man müsste ja das gelernte Wissen in frage stellen und das geht natürlich nicht. Glauben Sie wirklich, dass die vielen Menschen, die sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen, alle Spinner sind? Es haben sich schon viele Wissenschaftler geirrt! Aber sie meinen die Wahrheit für sich gepachtet zu haben.

  115. @AlteWeser
    …aber nur für den, der von außen zuguckt. Wer reinfällt, erlebt das Spaghetti-Schicksal in der lokalen Echtzeit.

    Oooops, hätte ich das jetzt nicht verraten dürfen?

  116. @Tino

    Die Aussagen von Dr. Bröers sind eben nicht widerlegt, sie passen nur nicht in das Konzept der Wissenschaftler

    Naja, wo ist dann der Synchronisationstrahl, den er postuliert? Und was soll das eigentlich sein? Nur mal so als starter-pack.
    Ach so, und Dr. Bröhr ist ja auch „Wissenschaftler“. Oder er behauptet es immer steif und fest. Wieso halte sie seine Behauptungen für wahr, aber alles, was dagegen spricht und von den „anderen“ Wissschaftlern stammt für unwahr. Wie wägen Sie die Plausibilität der entsprechenden Aussagen ab?

    Und dass Daten mehr zählen als Meinungen müssen Sie auch noch lernen.

  117. @klauszwingenberger: Ich glaube nicht. Im Fall der Schwarzen Löcher greift doch die Allgemeine Relativitätstheorie und deren Effekte sind unabhängig vom Bezugssystem. Nagel mich aber nicht drauf fest.

  118. @H

    Genau das, was Florian gesagt hat. Q.E.D.
    Oder einfach mal 9 Posts weiter oben schauen und versuchen zu verstehen. Und bei Nichtverstehen nochmal nachfragen.
    Und was das mit dem „ruhig schlafen“ angeht: haben Sie schon mal untersuchen lassen, ob Sie nicht an einem angeborenen Hirn-Aneurysma leiden? Ist unauffällig bis es platzt, dann aber in fast allen Fällen tödlich Und kommt wesentlich häufiger vor als erdverschlingende Schwarze Löcher.

  119. @Florian

    „Wieso halte sie seine Behauptungen für wahr, aber alles, was dagegen spricht und von den „anderen“ Wissschaftlern stammt für unwahr. Wie wägen Sie die Plausibilität der entsprechenden Aussagen ab?“

    Erst lesen dann schreiben!

    Mein Eintrag von 12:22: „Ich gebe diesen Leuten zumindest die Chance möglicherweise Recht zu haben.“

  120. Tino, meinst du allen Ernstes, Sonnenflecken spielten eine Rolle dafür, wie du tickst?

    Und noch eines: Sonnenfleckenzyklen dauern, je nachdem wie man rechnet, 11 oder 22 Jahre. Kulturelle Epochen berechnet man in Jahrhunderten, mit ganz vielen Maxima und Minima darin. Mir kann auch kein Broers einreden, es gebe irgendwelche belastbare Daten über Sonnenaktivitäten in frühgeschichtlicher Zeit. Von wegen Sumerer! Die ersten Beobachtungen von Sonnenflecken stammen überhaupt erst aus dem China kurz vor der Zeitenwende. Der größte Teil der Grafik, die Florian oben eingefügt hat, ist also ein Phantasieprodukt. Zur Beliebigkeit der Datenselektion hat Florian in senem Artikel übrigens schon alles gesagt.

    Das alles hat nichts mit Dogmatik in der Wissenschaftsszene zu tun, aber eine ganze Menge mit der Fähigkeit, Wirrköpfe zu identifizieren. Wenn das immer so einfach wäre wie hier!

  121. @Gluecypher wollen sie damit etwa sage ich wäre geistes krank??? was kann ich dafür wenn ich angst habe hab ich mir bestimmt nicht ausgesucht . und was kann ich dafür wenn cern die öffentlichkeit nicht früh genug informiert und immer nur sagt könnte sein, eventuell, sehr unwahrscheinlich , und da soll man keine angst bekommen ???

  122. @.H.: Cern tut das aus gutem Grund. Kein Wissenschaftler stellt sich hin uns sagt „Das ist zu 100% so und so“. Nicht weil der schlechter informiert ist als andere – im Gegenteil. Er weiß eben, dass es keine absoluten Sicherheiten gibt. Vielleicht ist das das Missverständnis, dem Sie auf den Leim gegangen sind. Sie können davon ausgehen, dass jeder der sagt „Das ist zu 100% so“, nicht ernst genommen werden kann.

    Ach ja. Gluecypher hat Sie sicher nicht als geisteskrank bezeichnet. Das war lediglich ein Beispiel für eine tödliche Sache, die wesentlich wahrscheinlicher ist als Schwarze Löcher durch den LHC. Er hätte genauso gut von einem Herzinfarkt reden können, oder davon, dass ihnen ein Dachziegel auf den Kopf fällt.

  123. @H

    LAngsam, langsam…….
    Ich wollte damit nur andeuten, dass die Möglichkeit besteht, dass eine Ader in Ihrem Hirn möglicherweise ausgebeult und sehr dünn sein könnte. Das üble an solchen Geschichten ist, dass man es eben nicht bemerkt, bis die Gefässwand nachgibt und man an Hirnblutung sehr schnell stirbt. Und dieser Möglichkeit würde ich eine…..na sagen wir mal……. 10^25 bis 10^50 fach höhere Wahrscheinlichkeit zuordnen, als der, von einem im LHC erzeugten schwarzen Loch verschlungen zu werden.

    @Tino

    Nun, wenn man eine Aussage widerlegt, hat man sie zumindest zur Kentnis genommen und als ernst genug erachtet, darauf einzugehen. Das ändert nichts an der Frage: Auf Grund welcher Kriterien bewerten Sie die Plausibilität der jeweiligen Aussagen?

  124. @Tino: Wo siehst du z.B., dass ich Broers Aussagen „keine Chance“ geben würde. Broers behauptet, aus dem Zentrum der Milchstrasse würde ein „Synchronisationsstrahl“ direkt auf die Erde gerichtet sein. Das ist eine konkrete Aussage und die ist falsch. Welche „Chance“ soll ich denn da noch geben? Das hat nix mit Dogmatismus o.ä. zu tun – ich sehe nur keinen Grund darin, mich mit falschen Aussagen zu beschäftigen.

    @H.: Wie gesagt: es gibt genügend Informationen zum Thema. Wenn man sich vernünftig informiert, dann sollte man schnell sehen, dass man keine Angst zu haben braucht.

  125. naja ich hoffe wirklich aus tiefstem herzen das ihr alle recht habt und nichts schlimmes passieren wird .aber wie gesagt was kann ich denn dafür das ich angst habe ,aber darum muss ich mich nicht als verrückt betiteln lassen .

  126. naja ich hoffe wirklich aus tiefstem herzen das ihr alle recht habt und nichts schlimmes passieren wird .aber wie gesagt was kann ich denn dafür das ich angst habe ,aber darum muss ich mich nicht als verrückt betiteln lassen .

  127. naja ich hoffe wirklich aus tiefstem herzen das ihr alle recht habt und nichts schlimmes passieren wird .aber wie gesagt was kann ich denn dafür das ich angst habe ,aber darum muss ich mich nicht als verrückt betiteln lassen .

  128. aber darum muss ich mich nicht als verrückt betiteln lassen“

    Ach kommen Sie… Das wurde doch jetzt sowohl von Gluecypher, als auch von mir aufgeklärt. Niemand bezeichnet Sie als verrückt.

    Und was den LHC angeht: Spätestens wenn die Experminete laufen und Sie auch weiterhin morgens wie gewohnt aufstehen, werden Sie merken, dass die ganzen Verschwörungstheoretiker vielleicht doch nur Unsinn reden. 😉

  129. zitat Sentient6:Und was den LHC angeht: Spätestens wenn die Experminete laufen und Sie auch weiterhin morgens wie gewohnt aufstehen, werden Sie merken, dass die ganzen Verschwörungstheoretiker vielleicht doch nur Unsinn reden. 😉

    ja aber nur villeicht unsinn reden !!! ich weiss es nicht !!!

  130. @ Florian „dann müsste er sich jetzt schon auf dem Weg ins innere Sonnensystem befinden.“ – ich hab mal in meinem Astrologie-Program nachgeschaut. Nibiru ist aktuell 463.544 AE entfernt steht im Stier und gerade einmal 7°28’37“ vom Mars entfernt. Und keine Panik bis Ende 2012 kommt er uns nur eine AE näher. (leider sieht das Wetter nicht danach aus das ich ihn heute in meinem Teleskop sehen würde – aber vielleicht morgen.

  131. @Anhaltiner: „ich hab mal in meinem Astrologie-Program nachgeschaut. Nibiru ist aktuell 463.544 AE entfernt steht im Stier und gerade einmal 7°28’37“ vom Mars entfernt.“

    das war jetzt aber schon ein Scherz, oder? Es gibt nicht wirklich Astrologieprogramme, die mit Nibiru arbeiten?

  132. Und ich dachte, der sei nur von der Südhalbkugel aus sichtbar…. Kann wohl nicht sein, wenn er im Stier steht.

    Und soo weit weg? das sind ja über sechs Lichtjahre, oder komme ich da mit den vielen Nullen durcheinander? Wenn’s stimmt, wird es knapp bis 2012.

  133. öhm – vielleicht ist Nibiru ein Scherz – aber die Daten habe ich aus AstroWorld 8.0, private edition, in Computer-Bild 14/2009 vom 22.06.2009.
    Da gibts auch noch andere Trans-Neptuner wie Cupido, Hades und Zeus… und gleich dreimal Pluto und Neptun. (inkl 6000! Beispiel-Horoskope)

    Warum das Program allerdings in der Rubrik „Unterhaltung“ zu finden war, verstehe ich aber nicht.

  134. Korrektur zur Entfernung von Nibiru: der Punkt muss ein Komma sein. 463AE is aber immer noch weit genug weg (hoffe ich mal)

    @klauszwingenberger wo genau er steht verrät so ein Astrologie-Program natürlich nicht, da die Bahnneigung nicht angezeigt wird.

  135. weia.
    können wir mal endlich zur NWO, der jüdischen weltverschwörung der illuminaten mit hilfe der reptiloiden und deren stützpunkte in neuschwabenland, am eingang der hohlen erde, die durch chemtrails verschleiert wird, kommen?

    diese ganze gehirnmanipulierte desinformation ist offensichtlich, und emmerich hat in seinem film geheime informationen versteckt.
    auch „stargate“ ist eine verschlüsselte information, aber haarp sorgt dafür, daß die dumpfe masse dies nicht erkennt.

    so ist das, leider.

  136. @e.c. NWO? für wann ist der Weltuntergang angesetzt? falls vor 2012 – bin ich ganz Ohr, falls später – bitte hinten anstellen 🙂

    @H. grob geschätzt 99,99999999% kann auch etwas mehr sein. (die Wahrscheinlichkeit auf dem Weg zum CERN im Straßenverkehr umzukommen ist deutlich höher als sich dort ein schwarzes Loch einzufagen.)

  137. Die Welt wird NICHT wegen dem LHC untergehen.
    Die Welt wird NICHT wegen Nibiru untergehen.
    Die Welt wird NICHT wegen eines „Synchronisationsstrahls“ untergehen.
    Die Bewusstseinserweiterung der Esoteriker wird wahrscheinlich auf den Genuss lustiger Zigaretten zurückzuführen sein.
    Gruß
    O

  138. @H
    Nur weil man 2 Teilchen so eng zusammen schießt (ob’s klappt, weiß man nicht), das Schwarze-Loch-Materie enstehen könnte – also Materie, deren Zustand dem in einem Schwarzen Loch entsprechen würde – , heißt das nicht automatisch, das jetzt ein Schwarzes Loch da ist. Die Masse von 2 Teilchen ist doch viel zu gering, um den Raum derart zu krümmen, das dort alles reinfällt. Zwei Kuchenkrümel, die man eng nebeneinander legt, sind noch lange kein Kuchen. Jedenfalls seh ich das so.
    Außerdem, wie schon erwähnt, wären wir nur so von Schwarzen Löchern umgeben, den Teilchenkollisionen passieren ständig mit noch mehr Energie.
    Aber sowas passiert, wenn selbsternannte Experten, meist einer oder zwei, mehr Medienaufmerksamkeit erhalten und ihren Mist verbreiten dürfen – natürlich ohne Widerspruch – als der hart arbeitende Mainstream. Ist ja cooler für die Auflage, was von Weltuntergang zu faseln und die Aufmerksamkeit hat man auch.
    Das schlimme daran, und hier sind wir wieder beim 1000+ Thread, die Verblödung nimmt gefühlt immer mehr zu. Der Normalo, der sich sonst überhaupt nicht dafür interssiert, wird durch die Buzzwords „Weltuntergang“, „ungewisser Ausgang“ u.s.w „scharf“ gemacht. Jetzt will er mehr wissen, da seine erbärmliche menschliche Existenz bedroht ist und wird mit noch mehr Müll gefüttert, den er gierig aufsaugt. Statt die Leute aufzuklären, werden sie weiter verunsichert und verängstigt. Gegenargumente sind ab einem bestimmten Panikpunkt nicht mehr wirksam, da die Masse Meinung macht (Die können ja nicht alle Unrecht haben! Muß ja was wahres dran sein!). Göbbels-Taktik – die Lüge so laut rausschreien, daß sie zur Wahrheit wird. Furchtbar. Die immer mehr mangelnde Schulbildung bringt ihr Übriges. Ich, als DDR-Kind hatte die volle Packung Naturwissenschaft – ab 5. Klasse Physik, Bio, Chemie, in der 10. Astronomie. Hat’s geschadet? Definitiv nicht. Dazu sag ich heute noch „Danke“.

  139. @schrauber2

    die Verblödung nimmt gefühlt immer mehr zu.

    zum Glück nur gefühlt: Weltuntergangssekten gabs schon immer (und wirds wohl solange geben bis die Welt untergeht…) spontan fallen mir zwar nur die Cumran-Rollen ein, aber ne Menge mehr gibt es bestimmt.

    Nach Studium der mir zur verfügung stehenden astrologischen Weisheiten kann ich sagen erst wenn Merkur in Opposition zur Sonne steht ist mit einem Weltuntergang zu rechnen 😉
    (Und bitte nicht vor Mai 2021! Warum? das genaue Datum wird noch ausgependelt und liegt nur rein zufällig nach dem letzten in wikipedia verzeichneten Constellation-Mission – 10.Mondlandung – oder halt die dritte *lol )

  140. @schrauber2

    Ich, als DDR-Kind hatte die volle Packung Naturwissenschaft – ab 5. Klasse Physik, Bio, Chemie, in der 10. Astronomie. Hat’s geschadet? Definitiv nicht. Dazu sag ich heute noch „Danke“.

    bitte auch in https://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/07/warum-die-astronomie-in-drei-bundeslandern-seit-1959-pflichtfach-ist-und-warum-sie-es-bundesweit-werden-sollte.php posten! (kann ich mich anschließen, konnte es aber bis dato nicht so gut formulieren.)

  141. @H zu „ja aber nur villeicht unsinn reden !!! ich weiss es nicht !!“

    Tja, jetzt bist Du an dem Punkt angelangt, an den jeder Mensch im Laufe seines Lebens irgendwann gelangt. Du hast jetzt 2 Möglichkeiten:

    1. Dumm bleiben und weiter Angst haben.

    2. Erkennen, das Dir nur ein Mensch zuverlässig die Fragen beantworten und Dir die Angst nehmen kann, nämlich Du selbst, d.h. Eigenverantwortung übernehmen und sich selbst schlau machen. Ja, das kann lange dauern und ist mühsam, aber es hilft nichts, die Realität ist leider Scheiße kompliziert.

    Ich weiß, kein sehr freundlicher Post, aber so schaut’s aus, sorry.

  142. @ H:

    das schüren ungewisser ängste vor erfundenen szenarien gehört zum geschäft.
    genau so funktioniert z.b. auch pseudo-medizin: zuerst wird eine krankheit erfunden, dann werden die wundermittel dagegen propagiert.

    die tatsächlich wirksame medizin dagegen ist unromantisch, profan & anstrengend, aber sie wirkt : das jeweilige thema von allen seiten betrachten, die schnittmenge der informationen betrachten & nachprüfbares von halluziniertem zu unterscheiden.
    und: immer ruhe bewahren.

  143. Wissenschaft ist langweilig, humorlos, widersprüchlich und hat niemals Antworten auf Alles. Kurz: Sch… Eso ist klasse, weil inspirierend, versprechend, welt-rätsel-lösend und auf uraltem Wissen (’schon die Mayas… ‚(kennt sich ja eh keiner damit aus)) beruhend (und seitdem immer noch ruhend und unveränderlich, bis in alle Ewigkeit, Amen). Eso bietet ein sicheres und warmes Gefühl, bei Wissenschaft steckt man seine Schnauze in Sch… Versprechen sind halt mehr wert als Fakten. Jeder, der Wissenschaft ‚verkauft‘, ist ein Idiot; der Beweis ist, mit ‚Schlangengift‘ könnte er das 100fache verdienen.

  144. @Anhaltiner (Es sei denn von deinem Konto wird die Stromrechnung abgebucht) 😉

    ha ha ha das hoffe ich doch nicht 🙂
    naja ehrlich gesagt ist meine angst ein wenig ghemildert ich hab wirklich gedacht dass,das alles super gefährlich ist und so die meisten von euch ,wenn nicht sogar alle denken jetzt bestimmt ich bin verrückt oder so aber ich hatte schon fasrt mit meinem leben abgeschlossen !!!

  145. Das hat mit verrückt nichts zu tun. Das ist eine Kombination aus Medien, die ordentlich Schlagzeilen machen wollen, verrückten Weltuntergangspredigern die mit dem Internet eine bessere Plattform denn je haben und wenig Interesse/Verständnis für Naturwissenschaften. Da ist das kein Wunder, wenn man als jemand der nicht in der Materie drin ist erstmal ein ungutes Gefühl bekommt. Ich musste meine Arbeitskollegen auch erstmal überzeugen, dass das Ding nicht nur sinnvoll, sondern auch vollkommen ungefährlich ist… Und das sind PR-Menschen, die eigentlich wissen wie solche Meldungen zustande kommen…

    Falls du je wieder vor irgendetwas in dieser Richtung Angst haben solltest.. Schau zuerst einmal hier. 😉

  146. @Sentient6 ja falls ich je wieder vor irgendetwas angst haben sollte schau ich hier vorbei 🙂 !!! dann kann ich ja dem start des lhc ruhig entgegen sehen denn ich hatte meine tage schon gezählt !!!

  147. hi,

    ein paar anworten

    punkt 1, wer sind wir, ein weltweiter zusammenschluss von pro natur denkern

    punkt 2, es ist krass geschrieben, aber wieviel ist nötig das die menschen erkennen das sie ihre umwelt ohne weiter nachzudenken zerstören……, das passiert aus reinem egoismus, haben wir das recht dazu, „ein zb von millionen, aber passend“, tierfelle sind viel wert, und nur das sich reiche schönen pelz umlegen, müssen heuler sterben, werlose tiere , die können sich ja nicht wehren, das ist der mensch, durch die ganze geschichte zeiht sich dieses wie ein faden, wie die menschen untereinander mit sich umgehen, bei der natur gibt es gar keine hemmungen mehr, nach mir die sindflut, oder will das jemand bestreiten, deswegen die aussagen, der mensch führt sich auf, wie ein zerstörerischer gott, weil sich die natur ja angeglich nicht wehren kann, aber vorsicht sie kann und wird, in allen richtungen……..
    Aber vorsicht, wir sind hier die mieter, in dieser zeitepoche und versagen ganz kläglich
    man müßte sehr viel schreiben über ganzen zusammenhänge, alles dazustellen das die kurzen aber absichtlichen ihre ganze wahrheit und warum dalegen….., denke der grundproblem kam rüber

    punkt 3 die ganzen Profezeiungen, diehnem dem Aufwachen, menschen macht euch mal gedanken was ihr da tut, die galaxtische Konjunktion hat es immer gegeben,
    2012 ist die möglichkeit sein denken und seine handlungen zu reviedieren und umzudenken , dann wird aufgrung der geistigen bzw des Planetaren Bewusstseins der menschen, alle gedanken gehen ins geofeld usw, wäre auch wieder viel zu tippeln, entschieden ob endzeit wird, neustart wird, oder mans laufen lässt was im jetzigen fall, selbstauslöschung bedeuten würde, oder man greift leicht ein, zb naturkatastropfen, damit die menschen mal umdenken, so gehts nicht, aber ihre fehler wirklich einsehen und sich ändern. zb yellowstone, ein punkt fehlt, was löst es aus, endweder der mensch selber, durch seine atombomben versuche die schockwellen in der erdkruste erzeugen, oder andere konstelationen, es gibt immer mehrere wege, aber bald nur noch eine gabelung für alle, das leben wird weitergehen, egal was passiert, aber sehr wahrscheinlich nur für wenige.

    Punkt 4 Ihr schreibt wieso die welt ist doch in ordnung, ok in ordnung, mehrfacher versuch des auslösens des letzten weltkrieges,
    4.1 absichtlicher zusammenbruch der weltwirtschaft um alle auf ein niveu zu drücken
    4.2 unglaublicher raubbau an der natur
    4.3 unglaubliches arten sterben
    4.4 meere fast leergefischt
    4.5 selbst tahiti als zb werden die 200-500jahre alten riesen gefällt für essstäbchen….
    .
    .
    .

    das findet ihr also alles ok, total normal

    Der mensch ist ein geschwür geworden in diesem lebensraum, ihr mögt das toll finden , wie ich schon mal schrieb, nur zählt mal einfach 1+1 zusammen, die menschen richten viel mehr schaden an, als die natur überhaupt noch regeneriern kann…….

    Das das durch ego gier einstellung kommt, und dadurch das niemand mehr auf sein basisbewusstsein hört(innere stimme) , mag euch egal sein, nur die ursache ist die denkweise des menschen, für alles was hier derzeit abgeht. Die atlanter gingen unter weil sie ihre macht missbrauchten und andere sich unterwarfen, sie wurden in die schranken gewiesen, und das gleiche passiert jetzt mit dieser menschheit wieder.

    punkt 5 Das es schon viele epochen gab, mit verschiedenen technologien ist auch mehrfach bewiesen

    punkt 6 jeder der sich mal objektive anschaut, was die menschen da machen, kann genaue vorhersagen treffen, weil es völlig klar wie es sich entwickelt , und als auslöser nennt man dann den gezeiten wandel. so entstanden die vorhersagen, man muss nur 1+1 zusammen addieren, aber klar, keiner möchte sich verändern, möchte geld wohlstand, alles was dadran kratzt wird bekämpft, gut, aber dann sollen auch alle die , die konsequnzen tragen die dieses handeln nun mal herraufbeschwört

    punkt 7, denkt wie ihr mögt, diese menschheit, die nur angst schürt, sich am liebsten selbst umbringt um anderen ihren glauben oder willen aufzuzwingen….., wie im klassischen western mit einer goldkutsche, sind dazu verdammt sich kommplett selbst zu vernichten, weil immer jeder alles haben will, und nie zufrieden ist, dadraus resultieren die heutigen probleme

    Umweltvernichtung, weil man kann ja profit mit machen
    Jeder nimmt jeden aus, der staat macht es nur „““noch“““ am besten wer murt wird eingesperrt, die haben die angst ihre macht und alles zu verlieren, und das geht über auf alle anderen, Existence angst jobangst partner angst……….

    DAS ÜBEL DIESER MENSCHHEIT IST DIE UNGESTILLTE MACHT GIER von wenigen, die ist für alles verantwortlich.

    kleines zb, es gibt da zb Demokratie, was aber diktatur ist, es gibt kommunismus, monarchen, was tuen alle systeme, bürger ausnehmen und auf dehren kosten leben

    Warum schreibt der da demokratie ist diktatur , gleich die antwort, die parteinen sind der BRD betriebsrat, der vorstand sagt , (kartelle unter anderem, deswegen zahlen die auch keine steuern), das meine politiker wollen wir haben, egal was ihr wählt , es kommt immer das gleiche bei raus, wer soll die politiker für ihre lügen strafen, wo sie doch im auftag gelogen haben……, gut es wird weitere wellen geben, die das system vernichten wird, nur dann seit gewarnt menschen, entweder ihr rückt zusammen und helft einander, oder es bilden sich mobs, dann sind fast verloren(bürgerkrieg), die sogenannte fe(freie Energie) kommt usw, nur auch die menschen müssen bereit sein, verantwortungsvoll mit umzugehen……,

    Es liegt an uns selber, umdenken und dem lebensraum die möglichkeit geben sich zu regeneriern, oder mensch weg, dann regeneriert sich der lebensraum auf jedenfall.

    Desweiteren , warum wurde die röhrentechnik vom markt genommen, weil ein paar emps, alle elktronik der menschheit auslöscht, emp, wenn strahlungsenergie auf metall trifft, fungiert das metal als kondensator und gibt dieses als elktrische energie wieder ab, hält ein computer 500000volt 100A aus, das wäre ungefähr der strom bei der größe eines destop Computers wenn ein emp kommt. Legt alufolie in die Mikrowelle, die erzeugt schädliche strahlungsenergie, das aluminium sammelt die elektronen wie ein kondensator, irgentwann kann das aluminium nicht mehr aufnehmen und es kommt zu enladungen blitzen die alles zerstören, zb cds löschen 1sec mikrowelle, davon liest niemand mehr.

    Jetzt schreibe ich mal zum schluss, weil ich das ja erklärte, die pumpen euch via chemtrails mit Aluminium voll, die ganze strahlung handy fernsehrturm ……., erzeugt in eurem körper soannungen etc, die immer mehr die dna zerstören, krebs auslösen, nerfenleiden allergien, man weiß das, aber wen kümmert es……

    dann schreibt ihr ich sehe vieles zu schlimm, ich habe es noch sehr harmlos ausgedrückt, wie schlimm menschen sein können……, das war kein witz, die oberen wollen die massen loswerden , bevor die ihre macht verlieren und selber zum gejagdten werden, genau das kommt nach dem system zusammenbruch, gibt auch ne weltweit geführte liste dazu, wer schach matt gesetzt wird, hat den decknamen Protokoll 7, rettung der menschheit. Am 15 august geht es in die 2 phase, in phase 3 werden die schlimmsten ego gier ausgelöscht, um die regeneration einzuleiten……, wie schlimm es wird hängt von den nächsten ereignissen ab.

    Das sollte reichen denke ich, ändern sich die menschen nicht, gibt es auf keinen fall eine zukunft, ohne wenn und aber, entschuldigung

    lg imb

  148. @imb

    yellowstone, ein punkt fehlt, was löst es aus, endweder der mensch selber, durch seine atombomben versuche die schockwellen in der erdkruste erzeugen, oder andere konstelationen, es gibt immer mehrere wege,

    Hey, endlich mal was Neues. Die Yellowstone-Caldera hat echt noch gefehlt hier. Wenn man sich mal schlau machen würde, zum Beispiel hier: https://volcanoes.usgs.gov/yvo/publications/2006/royalsoc.pdf

    dann würde man mal feststellen, dass solchen grossen Calderensysteme gang und gäbe sind und vor allem die Yellowstone-Caldera schon 14mal ind den letzten 30 Mio Jahren grosse Ausbrüche hervorgebracht hat. Dann zeig mir mal die Atombombenversuche der letzten 30 Millionen Jahre, wenn das der Grund für die hohe geologische Aktivität sein soll. Aber erst mal PAAAAANIK!!!!! schreien. Und die Tatsache dass noch ungefähr 5 oder 6 weitere große Calderen auf der Erde existieren ist auch mal eben so unterschlagen worden. Stcihwort „Toba“, die war erst vor 70.000 Jahren zuletzt aktiv. Waren natürlich auch nur die Atombombenversuche der Neanderthaler, ja klar.

    die ganzen Profezeiungen, diehnem dem Aufwachen, menschen macht euch mal gedanken was ihr da tut, die galaxtische Konjunktion hat es immer gegeben,
    2012 ist die möglichkeit sein denken und seine handlungen zu reviedieren und umzudenken

    Der ganze Prophezeihungs-Unfug dient dazu, den Leuten, die mit solchem Schwachsinn um sich werfen in irgendeiner Weise zu nutzen. Wenn dann danit Ängste geschürt werden, um so besser in deren Augen, je mehr Aufmerksamkeit, desto besser kann man den Scheiss irgendwem unter die Weste jubeln.

    Punkt 4 Ihr schreibt wieso die welt ist doch in ordnung, ok in ordnung, mehrfacher versuch des auslösens des letzten weltkrieges,
    4.1 absichtlicher zusammenbruch der weltwirtschaft um alle auf ein niveu zu drücken
    4.2 unglaublicher raubbau an der natur
    4.3 unglaubliches arten sterben
    4.4 meere fast leergefischt
    4.5 selbst tahiti als zb werden die 200-500jahre alten riesen gefällt für essstäbchen….

    Argumentum ad misricordiam. Und wer sagt, dass das hier alle super finden? Und ausserdem: Raubau gab es schon zu Zeiten, als alles noch so suuuupernatülich war. Als die ersten Menschen vor ein paar tausend jJahren im Süpazifik ankamen, haben sie erst mal eine Muschelart ausgerottet, die das Pech hatte, extrem groß zu werden (Suppentellergröße) und damit eine nette MAhlzeit für einen Erwachsenen darzustellen. NAch ein paar JAhrzehnten gab es diese Muschelart dort nicht mehr. Oder frag Dich mal, warum es die berühmte Libanonzeder seit ca. 2000 JAhren nicht mehr gibt. Abgeholzt für den antiken Schiffsbau.

    wer murt wird eingesperrt, die haben die angst ihre macht und alles zu verlieren, und das geht über auf alle anderen, Existence angst jobangst partner angst

    Ach, Du schreibst das aus dem Internierungslager? Oder wieso kannst Du hier murren?

    Legt alufolie in die Mikrowelle, die erzeugt schädliche strahlungsenergie, das aluminium sammelt die elektronen wie ein kondensator, irgentwann kann das aluminium nicht mehr aufnehmen und es kommt zu enladungen blitzen die alles zerstören, zb cds löschen 1sec mikrowelle, davon liest niemand mehr

    Und der Punkt ist…????

    Jetzt schreibe ich mal zum schluss, weil ich das ja erklärte, die pumpen euch via chemtrails mit Aluminium voll, die ganze strahlung handy fernsehrturm ……., erzeugt in eurem körper soannungen etc, die immer mehr die dna zerstören, krebs auslösen, nerfenleiden allergien, man weiß das

    Wer weiss das?

  149. hi, kleiner zusatz

    weil ich anfing zu erklären

    auch 80% der gelehrten wissenschaffen sind falsch

    zb. zwei magneten werden aufgrund der wirbelstrukturen zusammengedrückt
    2 tornados vereinigen sich, und ziehen sich an

    deswegen auch hurican und zyclob unterschiedliche drehrichtung , der stürme, wegen dem großen magnet erde, desweiteren nimmt ein magnetfeld hoch 3 von innen nach außenh ab, weil das erdmagnetfeld versucht auszugleichen, das gleiche passiert wenn das erdmagnetfeld mit anderen feldern in berührung kommt (galaxtische konjunktion 2012 nur ist die frage , ist das fremtfeld stark genug ?

    Was ist radioaktivität, wahrheit disharmy der natürlichen erdeldfrequenzen, das erdfeld braucht sonsolange diese disharmony auszugleichen, Halbwertzeit der materialien. Bei einer atombombe versucht die Natur die disharmony so schnell wie möglich auszugleichen und pump energien ohne ende rein, kettenreaktion, diese ist erreicht, wenn die temperatur so hoch wird , reibungsenergie, das quars selber sich zerlegen und ihre struktur verlieren.

    wenn man jetzt mal liest wie es physik büchern steht, kommt einem das kalte grauen, selbst bei der bildung, geht es nur drum, das jeder guter systemdiehner wird, aber was wie wirklich funktioniert , das lehrt man nicht, oder es ist nicht erklärbar, alle schön dumm halten, und zu fachideoten machen.

    Schauberger , tesla, Granda……. es gibt 100derte, alles wurde nur halb bekannt gegeben, damit es nicht funktioniert, und die masse immer schön sagt, och fe alles lüge, auch ein sehr großer fehler, die oberen denken , menschen die nur müll lernen können nicht gefährlich werden.

    einfaches zb
    ein mühlrad, wird angetrieben wodurch
    Wasser fließt in die schaufeln, der schwerpunkt verlagert sich und das rad dreht sich……, letztendlich wird das mühlrad , aber durch die gravitationskraft des Wassers angetrieben, jetzt baue man ein mühlrad das kein wasser braucht, diese mit gewicht verschiebung realisiert……

    Man nehme magneten, alles auf abstoßung, setzen die magneten auf dem rotor oder dem stator auf kugellager das sie sich 60 grad drehen können, das was machen magneten, sie wollen ihre wirbel vereinigen, also drehen sich so das sie zusammengedrücht werden(sich anziehen), dieses muss man nur geschickt ausnutzen, und fertig ist der 10 jahre laufende magnetmotor……

    es gibt das 1000sende dinge die einfach sind und laufen, die wegen reiner abzocke an der masse nicht zugelassen und immer wieder unterdrückt wurden.

    Da sind wir wieder im todeskreis, der Ego Gier MAcht eigenschaft die diesen ganzen mist in schuld haben, was hier passiert , in dem lebensraum , genannt erde.

    LG

  150. @imb: Na schön, das wenigstens du im Besitz der reinen Wahrheit bist und über alles Bescheid weisst…

    Hör doch mal auf mit deinem Scheuklappendenken; sei weniger dogmatisch und mehr offen für anderes. Vielleicht ist die Welt in Wirklichkeit ja ganz anders – aber was du nicht verstehst, dann lehnst du ab, oder? Unvorstellbar, wie man so arrogant sein kann. Aber es kann halt nicht sein, was nicht sein darf…

    (Hab ich jetzt alle Standardargumente untergebracht? 😉 )

  151. hi,

    kurzer letzer bezug zu fragen

    nein kein internierungslager

    zahle deine steuern nicht, wirst du eingesperrt, du hast die aufgabe dafür zu sorgen das die gut leben können, sonst biste dran, sobald es geht

    Drucks du geld , wirste eingesperrt
    macht der staat das, nennt man es inflation, der bürger hat keine rechte nie gehabt, es wird nur vorgegaukelt

    Das mit der Handystrahlung und den 50HZ die überall sind, und disharmy zum menschen schwingen ist mehr als bekannt, auch krebs auslöst usw, das i net steht voll damit, deswegen bauen aj immer mehr menschen häuer mit lehm in den wänden, die schirmen elektrosmog ab, um eine alternative zu nennen.

    zu den Profezeiungen, ja natürlich ist es auch sensation mache, aber es ist nicht alles unfug, kommt drauf an , wie man es bewertet nach seinen persönlichen erkenntnissen. wie ein horoskop , wer dran glaubt dreht es hin das es passt, ein ander, was issen das fürn müll…….

    Das liegt im sinne des betrachters wie vieles.

    lg

  152. hi. nein nicht allwissend, wir haben zumindest die oberfläche der wahrheit angekratzt der zusammenhänge, niemand weiß alles.

    nur hält man die wahrheit , zumindest was bekannt ist, absichtlich zurück, und dröht die menschen mit fernsehr müll zu, der überhaupt keinen, wirklich null nährwert hat.

    Fernsehen , schon lange ausgemustert bei uns, grund, volksverdummung, sry

    da trete ich ja wieder auf die füße, das mögen menschen ja nicht.

    lg

  153. @imb: „da trete ich ja wieder auf die füße, das mögen menschen ja nicht.“

    Ja – du ist auch ein armer Märyter, schon klar.

    @Alle: Also dieser Kommentar von imb gehört zu den wenigen, bei denen ich nicht weiß, wie ich darauf antworten soll. Aber das ist wahrscheinlich sowieso nicht möglich/nötig. imb lebt in einer vollkommen anderen Welt, die absolut nichts mehr mit der Realität zu tun hat. Die Erfahrung hat leider gezeigt, dass in solchen Fällen ein sinnvolles Gespräch unmöglich ist. Schade.

  154. Was ist radioaktivität, wahrheit disharmy der natürlichen erdeldfrequenzen, das erdfeld braucht sonsolange diese disharmony auszugleichen, Halbwertzeit der materialien. Bei einer atombombe versucht die Natur die disharmony so schnell wie möglich auszugleichen und pump energien ohne ende rein, kettenreaktion, diese ist erreicht, wenn die temperatur so hoch wird , reibungsenergie, das quars selber sich zerlegen und ihre struktur verlieren.

    wenn man jetzt mal liest wie es physik büchern steht, kommt einem das kalte grauen, selbst bei der bildung, geht es nur drum, das jeder guter systemdiehner wird, aber was wie wirklich funktioniert , das lehrt man nicht, oder es ist nicht erklärbar, alle schön dumm halten, und zu fachideoten machen.

    Oh Mann, da ist ja wieder mal ein ganz schlauer unterwegs! Mal ein kleiner Tip……..lass mal die komischen selbergedrehten Zigaretten weg, die so seltsam riechen. Und nebenher auch gleich mal wieder ein Perpetuum Mobile erfunden. Das deckt zu hause dann Deinen gesamten Energiebedarf, wenn’s doch soooo einfach ist, ein paar Magneten an ein Mühlrad zu tackern. Oder? Nicht? Komisch, ist doch so einfach. Ach nee, ich weiss, die Männer in Schwarz haben die Gedankkontrollapparate auf Dich gerichtet, und unterdrücken Dich damit.

  155. @Florian

    Hab ich jetzt alle Standardargumente untergebracht?

    Mensch Florian, natürlich nicht. Erstmal fehlt das Shakespeare-Zitat, gaaanz wischtisch. Geht nicht ohne. Und ausserdem hast Du den Gallileo-Vergleich nicht gebracht. Setzen, ungenügend!

  156. So, ich muss jetzt aber mal mit meiner disharmony ein paar ernste Worte reden und das stille Örtchen aufsuchen gehen. Danach reiß ich die Mikrochips aus meinem Computer und ersetze sie durch Transistoren…ach nö, besser durch Röhren. Ob ich mein Handy auf 50Hz tunen kann?
    hmm

  157. @imb: „Deutsches Sprache = schweres Sprache!“
    An Deiner Stelle würde ich mich erst einmal befleissigen, den Text in ordentlichem Deutsch zu verfassen.

    Allerdings sind ein paar Argumente nicht so ganz einfach von der Hand zu weisen, denke ich. Es sollte wohl jedem klar sein, dass Politiker, in welchem Land auch immer, nie alle Fakten offen legen. Der so genannte „Kleine Mann“ wird dumm gehalten und oft sogar für dumm verkauft. Aber das ist ja nichts Neues.

  158. @imb

    Bei einer atombombe versucht die Natur die disharmony so schnell wie möglich auszugleichen und pump energien ohne ende rein, kettenreaktion, diese ist erreicht, wenn die temperatur so hoch wird , reibungsenergie, das quars selber sich zerlegen und ihre struktur verlieren.

    Na da muss die Natur ja schön blöd sein, in so ein kleines Teilchen, was sonst nur „puff“ machen würde, noch so viel Energie reinzustecken das im Umkreis von zig Kilometern alles zu Staub wird.

  159. Jetzt habe ich die Kommentare der letzten Tage im Schnelldurchgang überflogen. Juijui, gegen einiges wirkt ja sogar das, was der Broers sagt, fast solide 😉

    Der hat übrigens noch was auf Lager. Nicht nur Synchronisationsstrahlen und „außerordentliche“ Sonnenaktivität spätestens 2012, sondern er hat festgestellt, dass die Sonnenaktivität im Moment verdächtig niedrig ist und das liegt – ha! – daran, dass sich die ganze Aktivität mit Sonnenflecken usw. auf der Rückseite der Sonne abspielt. Die NASA und die auch die Russen hätten „Stereosatelliten“ hochgeschickt, mit denen sie Vor- und Rückseite gleichzeitig sehen können. Allerdings hält uns die NASA diese Informationen vor und würde auch ins Internet gestellte Bilder nachträglich fälschen.

    Und die Aktivitäten auf der erdabgewandten Seite (ist das nicht nach knapp 2 Wochen die der Erde zugewandte Seite?) würden durch ein hinter der Sonne befindliches „massereiches Objekt“ ausgelöst bzw. auf die Rückseite begrenzt, „rein physikalisch gesehen die einzig sinnvolle Erklärung“, zumindest in Broers Privatphysik.

    https://gedankenwelt.sevillana.de/index.php?/archives/357-Fleckenlos-reine-Sonne.html

    Hier sind auch Links zum Interview bei „cropFM“, in dem Broers das und vieles mehr erklärt (wusste jemand hier z.B., dass geomagnetische Anomalien mit der Aufnahmequote in psychiatrischen Anstalten korreliert sind? Na also). Der Kram mit den Sonnenflecken ist in Teil 2 ca. ab Minute 15. Ich kann aber eigentlich nur davon abraten, sich das Geschwätz anzuhören.

  160. @ imb
    Du haust alles in eine Pfanne.
    Jedes Problem wie z.B. Umweltzerstörung, Artensterben, Luftverschmutzung, Atombomben, Energiegewinnung, Prophezeiungen usw. usf.
    In die gleiche Pfanne haust Du jede Menge von Leuten die Deiner Meinung nach Teil einer groß angelegten „Weltverschwörung“ sind. Wie z.B. „Die Wissenschaftler“ „Die Politiker“ „Ihr hier“ (und mit „Ihr hier“ jeden interessierten Normalbürger) usw. usf.
    Die Mahlzeit die am Ende in Deiner Pfanne brutzelt wird wahrscheinlich auch nur Dir selbst bekömmlich sein.

    Du solltest vielleicht in Erwägung ziehen mit Deiner Familie auf eine einsame Insel oder wenigstens in den nächsten Wald auszuwandern.
    Damit würdest du wenigstens der Tatsache auch ein Teil des Problems zu sein den Boden entziehen. Denn auch Dir wird es nicht gelingen alle Probleme zu lösen oder die gesamte Menschheit zum „Umdenken“ zu missionieren.
    Gruß
    O

  161. @ OLLE

    Sucht nicht Jeder nach der Weltformel, also die, mit der man alles in eine Pfanne hauen kann? Manche versuchen es mit Mathe, aber so eine Brutzel-Pfanne ist doch so viel einleuchtender.

  162. kann mir jemand ein forum oder blog empfehlen, wo der interessierte laie etwas dazulernen kann, ohne sich diesen spinner-tsunamis auszusetzen?

  163. @ S.S.T.
    Sucht nicht Jeder nach der Weltformel, also die, mit der man alles in eine Pfanne hauen kann?

    Du meinst die, die für JEDEN Menschen, zu JEDER Zeit, in JEDEM Lebensumfeld, in JEDER Lebenssituation die gleiche Gültigkeit hat?
    Das was „Der Sinn des Lebens“ genannt wird?

    Doch schon, da hast Du recht.
    Viele suchen danach.
    Aber ich denke nicht das imb hier das gleiche meint.

    Gruß
    O

  164. bin ein wenig hinterher, die diskussion ist schon viel weiter, würde aber noch etwas sagen wollen.
    @H.M.Voynich
    John Carew Eccles‘ wissenschaftlichen Ergebnisse sind in die Kritik geraten, da seine Interaktion zwischen Geist (energie- und masselos) und Wahrscheinlichkeitsfeld („Botenstoffe an bestimmten Stellen aufgrund des quasikristallinen Aufbaus des Vesikelgitters“) nicht erklärt nur verlagert wird.

    @ Pi/E.T.
    voller Wunder = „voller Wunder“
    besser?

    @imb
    „auch 80% der gelehrten wissenschaffen sind falsch“
    was soll das?
    wenn Du Dir einen Knochen brichst, gehst Du nicht zum David Icke oder zum Astrologen Deines Vertrauens, sondern zu einem Chirurgen.

    Genauso ist es mit Fragen nach dem Planetenbahnen, Frequrenzen etc.
    Da fragt man Physiker und keine sci-fi Autoren danach.
    Und glaub mir die haben mehr Ahnung von der Materie als Chirurgen.

  165. @e.c. Was genau willst du denn wissen? Wenn du nur die Artikel liest und die Kommentare ignorierst, dann sollten meine Artikel hoffentlich ein paar nützliche Informationen beinhalten und auch weitesgehend frei von Spinnereien sein 😉

  166. @ imb „Warum schreibt der da demokratie ist diktatur , gleich die antwort, die parteinen sind der BRD betriebsrat, der vorstand sagt , (kartelle unter anderem, deswegen zahlen die auch keine steuern),…“

    Ahh, ein KRRler! Gehe ich recht in der Annahme, dass Deiner Meinung nach die BRD ein Unternehmen ist und das Deutsche Reich noch existiert, aber (noch) nicht handlungsfähig ist?

  167. Nur mal nebenbei: was mir in den Kommentaren diverser Artikel immer wieder auffällt – die Textlänge ist direkt proportional zum Eso-Faktor. Geht ein Kommentar über eine halbe Bildschirmseite, kann man sich sicher sein, daß er bei Shakespeare anfängt und in der Feinstofflichkeit der 11. Dimension endet. Korrelation oder Kausalität?

    BTW: Die oben erwähnten Photonenringe gibt es wirklich. Das kann man sogar selbst nachweisen: man nimmt ein Meterstück Glasfaserkabel, leuchtet vorn mit der Taschenlampe rein und hält dann ganz schnell den Anfang an’s Ende. Voilá – die Photonen kreisen. Hält ewig und ist ’ne gute Methode, Licht für schlechte Zeiten aufzuräumen. Man darf den Ring dann nur nicht schnell kippen, sonst kommen die Photonen durch den Gyroleffekt vom Weg ab und verknoten den Brechungsgradienten.

  168. @Slammer
    Meine Theorie (sorry, ich meinte Vermutung) dazu ist, dass das ganze Geschwurbel die Leute verwirren soll. Wenn man weit ausholende, ausgeschmückte und sinnfreie Sätze meterhoch stapelt, kann am Ende niemand wirklich erkennen, dass der Inhalt gleich Null ist. Ausser man nimmt die Kopfschmerzen freiwillig in kauf und liest den ganzen Mist 😉

  169. @Christian:
    Schmerz adelt 😉

    Aber was ich eigentlich fragen wollte (und dann ganz vergessen habe – der Synchronisationsstrahl ist schuld!):

    Weiter oben wird doch auf „Das Geheimnis des Pendels“ eines Herrn Allais verlinkt ( https://www.wissenschaft.de/wissportal_static/sofi99/themen/sofi_9.html ). Weiß eigentlich irgendjemand (außer Allais), was da überhaupt passiert ist oder passiert sein soll? Oder bin ich nur blind? Weil – im Artikel ist nur einer „außergewöhnlichen Störung des Pendels“, „etwas seltsames passiert“ und „mysteriös“ die Rede.

    Aber worin bestand denn überhaupt das Seltsame? Ist das Pendel stehengeblieben oder im rechten Winkel abgebogen? Ich da finde nicht wirklich Infos dazu – beziehungsweise hat mich Tante Google nur auf Seiten verschleppen wollen, die sich mit der Hohlwelttheorie und/oder HAARP beschäftigen…

  170. Grml. Sorry, falscher Thread. Ich sollte wirklich in’s Bett gehen…

    @Florian:
    Kannst Du meinen Sofi-Kommentar (und den hier) bitte entsorgen? Hab ihn nun nebenan drin, wo er ja eigentlich hingehört.

  171. hallo habe da nochmal ne frage bezüglich des lhc’s ! was wäre eigentlich wenn alle berechnungen zur wachstumsphase der mini blck holes falsch sind oder wenn alle theorein falsch sind ,das macht mir nämlich am meisten angst !!!

  172. @.H.: Und was wäre, wenn heute Nacht ein Flugzeug auf dein Haus stürzt? Was wäre, wenn morgen ein Löwe aus dem Zoo ausbricht, und dich auffrisst? Was wäre, wenn dir ein Meteorit auf den Kopf fällt und dich tötet? Macht dir das keine Angst?

    Sorry, vielleicht will dir jemand anderes weiterhelfen. Ich weiß mittlerweile echt nicht mir, wie ich dir erklären soll, dass man vorm LHC keine Angst zu haben braucht ohne all das zu wiederholen, was ich dir schon gesagt habe. Ich glaube langsam wirklich, du willst Angst vorm LHC haben…

    Du glaubst also den Theorien, die vorhersagen, dass ein schwarzes Loch entstehen kann. Den Theorien, die sagen, dass dieses schwarzes Loch ungefährlich ist, glaubst du dann aber wieder nicht? Wissenschaft ist kein Selbstbedienungsladen, wo du dir die Theorien aussuchen kannst.

  173. Außerdem ist eine Theorie in der Wissenschaft etwas anderes als eine Theorie im Alltag. Das sind keine unbestätigten Spekulationen, sondern die sind an der Realität überprüft. Eine Theorie ist in dem Sinne normalerweise nicht falsch. Sie kann höchstens einige Fälle nicht beschreiben und ist deshalb unvollständig. Wenn ich eine Formel gefunden hab, die mir exakt beschreibt, wie schnell ein Stein von einem Hausdach fällt und wann er aufschlägt, dann wird diese Theorie nicht 100 mal richtig sein und beim 101 mal falsch. Genauso wird nicht 100 mal in der Atmosphäre kein schwarzes Loch entstehen und beim 101 mal im LHC schon. Das ist einfach irrational.

    Außerdem, wie Florian schon sagt: Dir kann jeden Tag ein Klumpen Gefrorenes aus einer Flugzeugtoilette auf den Schädel fallen. Wenn du Angst vor dem LHC hast müsstest du vor so vielem anderen auch Angst haben. Du dürftest zum Beispiel keine Straße mehr überqueren.

    Was dir Angst macht ist, dass du nicht weißt, was der LHC ist und es dir vermutlich nicht so vorstellen kannst (wer kann das schon?). Aber das Ding ist keine Hexerei, keine schwarze Magie. Das ist einfach ein riesiges wissenschaftliches Experiment.

  174. @Sentient6: „Das ist einfach ein riesiges wissenschaftliches Experiment.“

    Im Prinzip ist es ein riesiges Mikroskop. In nem normalen Mikroskop schießen wir Photonen auf die Dinger, die wir ansehen wollen. Um kleinere Dinge sehen zu kennen, braucht man kleinere, bzw. energiereichere Teilchen. Und um die ganz winzigen Dinger sehen zu können, müssen wir eben kleine Teilchen in nem Teilchenbeschleuniger aufeinanderschießen.

  175. Hmm, so hab ich das noch nie betrachtet. Aber im Prinzip verursachen wir in einem normalen Mikroskop ja auch nur Stöße zwischen Photonen und Materie und Messen die reflektierten Teilchen (War das nicht mit Photonen und Materie was in Richtung Compton-Effekt?). Ein Elektronenmikroskop bekommt dann ja auf Grund der kleineren Wellenlänge noch „schärfere“ Bilder hin. Und je schneller ein Teilchen, desto kleiner ist ja auch seine Wellenlänge, insofern kann der LHC natürlich extrem scharfe Bilder liefern… Es geht doch aber auch darum, durch den Aufprall Teilchen zu erzeugen, oder?

  176. @Sentient6: Ja, das auch. Im LHC schießt man Protonen aufeinander – bzw. eigentlich die Quarks in den Protonen. Dabei entsteht Energie und daraus wieder Teilchen – und die beobachtet man dann (bzw. deren Zerfallsprodukte).

  177. @.H.: Ich weiss jetzt nicht genau, was du mit „alle Theorien“ meinst (den Begriff hat Sentient6 schon erläutert), aber wenn z.B. die Relativitätstheorie, Quantentheorie, Gravitationstheorie udlg. falsch wären, dann hätten wir keine Halbleiter, Fernseher, Computer, Flugzeuge und etliches mehr. Denn all diese Dinge funktionieren nur, weil diese Theorien auch stimmen 🙂
    Es bringt nicht viel, sich von sensationsgeilen Journalisten oder Doomsayern Wahnsinnig machen zu lassen (die offensichtlich oft keine Ahnung haben, was sie da sagen). Wie schon oft hier gesagt: Das, was der LHC messen soll, passiert in der Natur tagtäglich, und mit weitaus höheren Energien. Wenn, dann wäre da längst was passiert.

    @Florian: Die Mikroskop-Analogie ist cool 🙂

  178. Also werden die Teilchen quasi direkt nach E=mc² in energie umgewandelt und wieder zurück. Beschleunigt der LHC nicht auch die Kerne von Bleiatomen?

  179. Zitat Sentient:Was dir Angst macht ist, dass du nicht weißt, was der LHC ist und es dir vermutlich nicht so vorstellen kannst (wer kann das schon?). Aber das Ding ist keine Hexerei, keine schwarze Magie. Das ist einfach ein riesiges wissenschaftliches Experiment.

    Ja genu weil ich mir als laie nichts genaues darunter vorstellen kann , und das macht mir angst !!!

  180. @.H.: „Ja genu weil ich mir als laie nichts genaues darunter vorstellen kann , und das macht mir angst !!!“

    Na du weigerst dich ja anscheinend auch standhaft, dir eine genauere Vorstellung vom LHC zu verschaffen. Links wurden ja hier schon genug genannt. Aber bitte, hier nochmal ne Liste:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Large_Hadron_Collider
    https://www.weltderphysik.de/de/351.php
    https://lhc.web.cern.ch/lhc/
    https://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/tag/LHC

  181. nein das hat nichts mit weigern zu tun klar will ich gern was erklärt haben sonst hätte ich euch ja auch nicht gefragt oder !!! aber meine angst(die wahrscheinlich unbegründet ist ) kann nicht von einen tag auf den anderen verschwinden ich will es ja versuchen und deswegen habe iich ja auch fragen an euch gestellt weil ich denke dass das hier ein sehr kompetenter blog ist !!!

  182. Du bist aber die einzige Person, die dir deine Angst nehmen kann. Was bringt es dir, wenn wir dir immer wieder versichern, dass an der Panikmache nichts dran ist? Du kennst unsere Meinung, du musst irgendwie selber mit deiner Angst fertig werden. Oder Leute suchen, die dir auf einer anderen Ebene helfen können. Wir können hier nur Dinge erklären, keine psychologischen Maßnahmen ergreifen.

  183. Zum Thema Cern gibt es zur Zeit aktuelle Berichterstattung z.B. auf der Seite Short News.
    Dort wird berichtet das der amerikanische Kernforscher Walter Wagner Hawking widerlegt hat. Neben den bereits erwähnten schwarzen Löchern hat Wagner u. a. auch noch Angst vor:
    Hohen Energien, magnetischen Monopolen und „seltsamer Materie“.
    Was immer das alles auch sein mag.
    In den sich anschließenden Kommentaren gibt es allerdings, genau wie hier, deutliche Entwarnung vor der Cern-Hysterie.
    In dem Zusammenhang stieß ich dann noch über Dr. Rolf Froböse, der wohl jetzt noch einen „Roman“ zum Thema veröffentlicht.
    Der Name Walter Wagner war mir bisher nicht bekannt.
    Den Namen Rolf Froböse glaube ich jedoch schon in esoterischem Zusammenhang gelesen zu haben.
    (Bin mir jetzt nicht sicher, will dem Herrn auch nix unterstellen)
    Macht auf mich aber den Eindruck als würde der Herr die Gunst der Stunde (Hysterie) kommerziell nutzen.
    Gruß
    O

  184. Was mich nur immer an dem ganzen Alternativkram fasziniert ist die Tatsache, dass die Esos den Wissenschaftlern genau das vorwerfen was sie selbst nicht tun: nämlich über den oft zitierten Tellerrand blicken. Da wird stur an der eigenen Theorie festgehalten und diese mit einer doppelten Sicherung versehen:
    a) stimmt man zu dann ist alles ok
    b) stimmt man nicht zu dann ist man ein Verschwörer oder versteht nicht
    Guter Trick 🙂

    Ich frage mich oft woher imb oder Sally ihre Theorien herhaben ? Vom allwissenden Guru ? Wunschdenken ? Diversen Internetforen ? Predigern ?

    Es ist schon seltsam, dass ich bei wissenschaftlichen Abhandlungen oft auch länger nachdenken muss, aber fast immer dem Autor zumindest folgen kann und oft auch verstehe was er meint. Bei imb oder Sally werden einem nur Aussagen an den Kopf geworfen ohne Erläuterungen und wenn man beginnt ernste Fragen zu stellen, dann kommt die lapidare Antwort: Du verstehst das nicht. Ok, gut, klärt mich auf.

    Und warum zum Teufel schaffen es immer nur irgendwelche Mönche in entlegenen Klostern was ganz mystisches ? Da sehe ich doch ein Muster ….
    Uii, wenn dort jetzt noch einer mal ein schwarzes Loch erzeugt !!!

    @Florian
    Wieso kann ich eigentlich auf meinem HeimPC nicht posten ? Da bekomme ich immer eine Meldung: Seite hat Fehler ???

  185. Vom Froböse kannst Du eigentlich in fast jedem Zusammenhang lesen – wenn damit Bücher zu verkaufen sind, nimmt er jedes Thema. Hauptsache realitätsfern.
    Ich will jetzt keinem der beiden was tun, aber =»Walter Wagner dürfte das usamerikanische Pendant zu ‚unserem‘ Doc Rössler sein.

  186. @OLLE: Walter Wagner ist ein „Kernforscher“? Das wäre mir neu… Und widerlegt hat er Hawking sicher nicht. Der ist genauso ein Berufsquerulant wie der Rössler hier in Deutschland. Und an seinen Theorien ist genau so wenig dran. Der hat schon vor der Eröffnung eines amerikanischen Beschleunigers Panik geschoben (die Welt ist nicht untergangen). Jetzt zieht er die Geschichte eben nochmal beim LHC durch. Irgendwann letztes Jahr hab ich mal was über ihn geschrieben.

  187. @ rolak
    „Wetterbedingte Ausfälle zwischen den Ohren: =»Dieser Kommentar war @OLLE-18:40“

    Sorry, rolak. Ich versteh grad nicht was Du mir mitteilen willst.

    Gruß
    O

  188. @OLLE: in dem im zweiten Kommentar unter ‚Dieser‘ verlinkten ersten Kommentar hatte ich das ‚@OLLE‘ vergessen, weil mir (so vermute ich) das Wetter das klare Denken erschwert. Es ging um die crackpots Wagner und Froböse. PS: no need to sorry.

  189. @.H

    Ich schließe mich @Florians Meinung bzgl. Deiner Ängste an. Zumindest ein Antidot was das LHC angeht, wäre z.B. ein Besuch bei DESY (Deutsches Elektronen-Synchrotron) in Hamburg. Dort werden Führungen veranstaltet, bei denen man absoluten Fachleuten auf diesem Gebiet jede Frage stellen kann. Kostet halt ein wenig Zeit und nutzt auch nichts, wenn man dann die (geheilte) Furcht vor schwarzen Löchern durch andere Befürchtungen, wie fallende Dachziegel, ersetzt.

  190. @ .H.

    Ich kann Deine Ängste absolut nachvollziehen.
    Auch ich hatte mal Angst vor einem drohenden Weltuntergang in Form von kriegsbedingter atomarer Vernichtung. Ich werde in zwei Monaten 46 Jahre alt.
    Im Alter von 20 Jahren, 1983, war ich Wehrdienstleistender bei der Bundeswehr.
    Das Feindbild zu jener Zeit war klar.
    Während meiner Wehrdienstzeit stand ich, auch bedingt durch die dortige Ausbildung, ständig unter dem Eindruck:

    „Jeden Moment kann es losgehen.“

    Die politische Lage; jederzeit in den Nachrichten verfolgt, dazu die „Kneipenpolitik“ beim Feierabendbier. Was willst Du mehr um Ängste noch anzufeuern?
    Dann kam irgendwann der Film „The Day After“.
    Einer der Unteroffiziere sagte mir und meinen Kameraden noch:
    „Den Film schaut Euch mal an. Hoffentlich wird Euch dann klar das wir hier keinen Spaß machen.“
    Haben wir getan.
    Und es war Schluss mit Lustig für uns.
    Bis zum Mauerfall und dem verschwinden des „eisernen Vorhangs“ lag die Angst vor solch einem Krieg wie ein Schatten über meinem Leben.
    Es ist „Gott sei dank“ nicht so gekommen.
    Aber Deine Ängste nachvollziehen. Jo, das kann ich.
    Heute wirkt „Eiszeit“ von Peter Maffay ganz anders auf mich als damals.
    Das war so was wie unsere Weltuntergangshymne.
    Heute kann ich Dir folgenden Rat mit auf Deinen weiteren Lebensweg geben.
    Die Welt geht nicht unter. Auch nicht wegen CERN.
    Das Paradies ist jetzt und hier!
    Also.
    Greif zu.
    Gruß
    O

  191. danke für die ganzen hilfreichen kommentare:) eine ganz kleine frage hätte ich da noch . kann es sein das die leute erst darauf gekommen sind das der lhc gefährlich sein könnte wegen dem rössler ,weil ich vorher nämlich noch nie davon gehört habe?? aber der ist doch widerlegt oder ???

  192. @.H.: Das ist ziemlich sicher so. Wenn Leute wie Rössler oder Wagner nicht ständig mit der Angst der Menschen spielten, gäbe es eine Sache weniger, um die man sich Sorgen machen muss.
    Ob widerlegt oder nicht hindert solche Personen selten am Weiterzumachen.

  193. @.H. Selbstverständlich machen sich die Wissenschaftler immer vorher Gedanken über die Sicherheit von großen Experimenten und Geräten wie dem LHC. Die Wissenschaftler sind nämlich auch Menschen und wollen ungern sterben. Aber für solche geltungssüchtigen Panikmacher wie Wagner oder Rössler zählt das natürlich nicht – die wissen immer alles besser.

  194. @Florian:
    Vielleicht könntest Du auch mal einen Artikel darüber schreiben, was ein schwarzes Loch eigentlich ist. Viele Leute haben da (auch „dank“ SF-Literatur und vor allem -Filmen) etwas merkwürdige Vorstellungen.
    z.B. mal so Sachen erklären, wie daß ein SL eben nicht rücksichtslos alles im Umkreis von ein paar Lichtjahren an- und einsaugt. Sondern eben eine ganz normale Gravitationskraft ausübt hat wie jeder andere Körper auf – jedenfalls bis zu Ereignishorizont. Würde sich die Sonne spontan in ein Schwarzes Loch verwandeln, hätte das ja auf die Erde (außer, daß es rasch ziemlich und kalt werden würde…) auch keine Auswirkungen. Nix mit „großer Staubsauger, der das Sonnensystem mal fix leerräumt“…

    Und mal blöd gefragt: Käme ein mikroskopisches Schwarzes Loch überhaupt gegen Paulis Ausschließungsprinzip an? Spätestens, wenn das kleiner ist als ein Atomkern, müßte es doch die Materie in seiner Umgebung erstmal soweit komprimieren, daß sie überhaut „reinpaßt“ – und woher soll die Kraft dazu bei der relativ kleinen Masse kommen?
    Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?

  195. ja aber wenn dieser herr wagner und herr rössler wissen das sie falsch liegen versteh ich nicht wieso sie dann anderen leuten so angst nmachen das find ich dann schon ziemlich sch…..!!! kann ich nicht versehen villeicht in ihren richtigen berufen nicht so viel erfolg gehabt !!!

  196. florian hat bei allem recht mich kotzen diese ganzen verrückten psychisch kranken FREEEAAAAAKSSSSS langsam so krass an, sie brauchen mal wirklich einen arzt für ihre kranke seele…. die nie geheilt werden kann. man ihr scheiss esoteriker oder wie man euch noch so nennt (kranke freaks) in meinen augen seit ihr wirklich psychisch krank…also ihr denkt ihr seit gesund, stur seit ihr auch, lässt euch nichts einreden einfach krank. florian ich danke dir für deine zeit das du trotz deren sturheit und krankheit weil es sich nichts ändern wird obwohl du einfach mal klar stellst wie krank diese freaks sind. im internet gibts halt echt jede dummheit zu finden. und ja es stimmt es dreht sich auch viel um geld aber eher auch um der hero in so ein shit zu sein aber hallo leute was nützt euch das ganze wenn NIX PASSIEREN WIRD checkt ihr es nicht nibiru müsste man MIT BLOSSEM AUGE SEHEN KÖNNEN JEDER VON UNS aber nein ich sehs nur in youtube sonst nirgends…bitte hört auf die dummen menschen noch dümmer zu machen als sie es schon sind und eh werden. nochmals danke florian mach weiter so. liebe grüße

    david

  197. @ .H.

    kann es sein das die leute erst darauf gekommen sind das der lhc gefährlich sein könnte wegen dem rössler ,weil ich vorher nämlich noch nie davon gehört habe??

    Eigentlich ist es egal was „die Wissenschaftler“ machen.
    Irgendwer wird schon dagegen sein und die Gelegenheit nutzen bei Otto Normalverbraucher Angst oder zumindest Zweifel zu sähen.
    Diese Leute bekommen für Interviews, Fernsehauftritte und diverse Publikationen nämlich eine irre Menge Geld.
    Und damit hat es sich eigentlich auch schon. Es geht wie so oft um Geld. (Wahrscheinlich)
    Ich erinnere nur mal kurz an die Fernsehsendung in der Uri Geller mit den Außerirdischen Kontakt aufnehmen wollte. Wer glaubt denn, das EvD oder Nina Hagen sich da für Lau hinsetzen. Bezahlt wird das alles durch Werbung für Produkte die wir dann hinterher sowieso wieder kaufen und damit erst das ganze Spektakel finanzieren.
    Einfach boykottieren. Nicht anschauen. Diverse Bücher nicht kaufen. Vielleicht läuft es sich dann tot.
    Das wirkliche und grundlegende Problem ist dabei Unterscheidungen treffen zu können.
    Die Art und Weise in der viele dieser Autoren schreiben suggerieren dem Laien (u. a. mir) die hätten richtig Ahnung worüber sie schreiben und das dass alles stimmt.
    Leider stehen aber auch in meinem Bücherregal Sachen die nur zum Ofenanzünden taugen.
    Gruß
    O

  198. @.H.:
    ja aber wenn dieser herr wagner und herr rössler wissen das sie falsch liegen versteh ich nicht wieso sie dann anderen leuten so angst nmachen das find ich dann schon ziemlich sch…..!!! kann ich nicht versehen villeicht in ihren richtigen berufen nicht so viel erfolg gehabt !!!

    Es kann einige Motive dafür geben, wie z.B. Geltungsdrang, finanzielle Bereicherung, einfach nur Recht haben oder auch Ignoranz.
    Vielleicht glauben sie ja, dass nur sie Recht haben und alle anderen sich irren – allen Beweisen zum Trotz. Vielleicht wollen sie nur auffallen und Bücher/DVDs verkaufen.

  199. Zitat Olle: Die Art und Weise in der viele dieser Autoren schreiben suggerieren dem Laien (u. a. mir) die hätten richtig Ahnung worüber sie schreiben und das dass alles stimmt.

    Ich weiß nicht, nach etwa 5 Minuten lesen oder hören haben die sich mindestens dreimal selbst widersprochen. Oft reicht es auch mal skeptisch nachzuhacken, dann sieht man schnell dass da irgendwas nicht stimmen kann. Vor allem wenn etwas einfach so in den Raum gestellt wird ohne Erklärung …. dann muss schon die Alarmglocke läuten.
    Aber ich geb dir recht: Liest man das mit dem entsprechden Glauben oder ohne Nachdenken, dann klingts gut 🙂

    Zitat H: ja aber wenn dieser herr wagner und herr rössler wissen das sie falsch liegen versteh ich nicht wieso sie dann anderen leuten so angst nmachen das find ich dann schon ziemlich sch…..!!!

    Tja so ist die Welt. Wie schon oben erwähnt kann man da viel Geld damit machen. Aber ich denke es gibt auch Leute die wirklich Angst haben oder einfach nur von etwas überzeugt sind. Schau mal wieviele religiöse Leute herumlaufen, die glauben auch an Fantasiefiguren. Da kann die Angst vor einer reelen (aber unbekannten) Maschine schon noch höher sein. Aber wie auch schon früher erwähnt, hochenergetische Kollisionen passieren pausenlos. Außerdem, wir alle bestehen quasi aus Supernovaüberresten. Bei diesen Explosionen entstehen Teilchen mit noch höheren Energien, d.h. es müssten sofort Milliarden schwarzer Löcher entstehen und alle Materie aufsaugen. Da wir aber da sind, scheints nicht so zu sein 🙂

  200. @ Ronny
    Zitat Ronny: Aber ich geb dir recht: Liest man das mit dem entsprechden Glauben oder ohne Nachdenken, dann klingts gut 🙂

    Ich persönlich denke es liegt vielleicht daran das dem Normalverbraucher schon allein das Grundwissen fehlt.
    Da braucht der Herr Dr. Rössler z.B. nur mit dem Titel „winke winke“ machen und schon glaubt der unbedarfte Normalo seinen Worten.
    Dazu streut er jede Menge Fachbegriffe ein die der Normalo erstmal nachschlagen müsste, was dann die wenigsten tatsächlich tun. Und schon sitzt man drin in der Falle. (Weil manchmal werden auch „Fachbegriffe“ erfunden)

    Das mit dem „Glauben“ ist auch so eine Sache.
    Ich „glaube“ ja auch an die Richtigkeit der hier eingestellten Artikel ohne über fundiertes Grundwissen zu verfügen. Ich gebe den Autoren hier quasi einen „Vertrauensvorschuss“ da mir persönlich ihre Argumentation schlüssiger erscheint als die anderer Leute.
    (Wenn ich mich hier an Diskussionen beteilige lass ich mich auf Mängel in meinen Überlegungen natürlich gern hinweisen, das nur am Rande)
    That´s it.

    Gruß
    O

  201. ja so ist das wenn mann als nichtfachmann einmal vom lhc hört und dann nur die horrorgeschichten da wird einen schon ganz anders!!! also bei mir war das zumindestens so !!!

  202. wollte eigentlich nix mehr schreiben, aber habt ihr als normale Bürger auch tagsüber in den Himmel geschaut, diese Wolkenbildung.Habe mich kundgemacht durch Fragen an andere so nebenbei, viele sagen das was nicht stimmt, besonders die Generationen die an den Ort wohnen die schon ewig dort wohnen, jeder weiß ja wenn die bestimmte schwarze Wolke kommt dann gibt es Gewitter, aber seit paar Wochen ist alles spiegelvergehrt und alle sagen das ist das erste mal das es nun von einer anderer Seite kommt.
    Möchte nur Antworten die das selber festgestellt haben, und was das sein könnte,die Erde steht doch jetzt nicht auf den Kopf oder?

  203. @Nicole: Das klingt so erstmal nicht nach einer aussergewöhnlichen Sache. Wo und wie genau sollen diese Wolken anders sein? Mir persönlich ist nicht wirklich etwas aufgefallen, und ich starre buchstäblich dauernd in die Wolken. Heisst aber nix.
    ‚Ewig‘ ist übrigens nicht sehr lange, wenn man die durchschnittliche Lebenspanne eines Menschen hernimmt. Man wird immer irgendwelche Änderungen wahrnehmen, die vorher NIE stattgefunden haben sollen. Über mehrere Jahrhunderte verteilt jedoch wird sich immer einiges abspielen, das eine Generation alleine nie mitkriegen wird.

  204. @Nicole
    Spiegelvekehrte Wolken ? Da kann ich mir ehrlich gesagt nichts drunter vorstellen. Vielleicht ist damit gemeint, dass Normalerweise das Wetter in Deutschland von Westen kommt. Derzeit aber gibt es ein fettes Adriatief und da kommt der Regen dann eher aus dem Süden. Die Wolken ’stehen‘ dann verdreht unter Umständen. Aber du könntest mal den Meteorologen hier befragen.

  205. Es kamen neulich auch mal Gewitter aus nördlichen Richtungen (zumindest hier in Bayern), falls das gemeint sein sollte – na und? Ist zwar sicher seltener als von West oder Südwest, aber „das erste Mal“ höchstens in der sich täuschenden Erinnerung: Wer merkt sich schon Windrichtungen, selbst wenn sie mal vom Üblichen abweichen?

  206. Hallo @ Alle,

    Vielen Dank, ihr habt mir gerade eine gute Stunde Langeweile vertrieben. Die Kommentare sind herrlich, ich hab mich saugut amüsiert, sowohl über die anscheinend ernstgemeinten 2012-Theorien als auch die teilweise wunderschön ironischen Gegenargumente.
    Ich bin zwar kein Studierter, beschäftige mich aber in letzter Zeit auch intensiver mit Physik und komme aus dem Staunen nicht mehr raus. Da brauche ich keine zusätzlichen Photonenringe mehr.

    @Florian: Weiter so. Ich bin auch Fan von Harald Lesch, aber Ihr Stil ist sogar noch ein bischen amüsanter (zumindest für die Gleichgesinnten)

    @.H. : Auch von mir… Keine Panik, es bleibt noch viel Zeit, und die nutze ich im Moment mit viel Lesen und persönlicher Informationsbeschaffung und -Auswertung. Das hilft gegen Angst.

    @Sally: Der Text war herrlich.

    Schönen Gruß an alle.

  207. @Nicole: Spiegelverkehrte Wolken??

    (Tief durchatmen, Herr A., tief durchatmen …)

    Eine Wolke ist ja nun wirklich nicht symmetrisch, wenn man sie sich anschaut, allerdings ist es etwas schwierig zu bestimmen, was nun eine spiegelverkehrte Wolke sein soll. Wenn man nun ganz viele Bilder von Wolken an einen Standort macht und eine Statistik (Überlagerung) darüber erstellt, dann dürfte da etwas ziemlich symmetrisches rauskommen.( bzw. am besten ist es noch, wenn man alle Wetterlagen gleichmäßig durchsampelt (z.B. die Windrichtungen in 4 Möglichkeiten einteilt und dann jeder Wetterbedingung zu gleichen Teilen in die Statistik mit eingehen läßt usw)). Selbst wenn da etwas unsymmetrisches rauskommen sollte, dürfte eine Wolke, die von ihrer Form spiegelverkehrt zum Wolkenformmittelwert ist, keine „unmögliche“ Wolke sein, sondern lediglich seltener vorkommen.

    jeder weiß ja wenn die bestimmte schwarze Wolke kommt dann gibt es Gewitter

    Nein, ich weiß es nicht, also weiß es nicht jeder, Q.E.D. außer ich bin ein Roboter oder Lügner. Gewitterwolken sind relativ vielgestaltig, und ich gebe zu, es ist ein beeindruckender Anblick, einer Wolke beim rasanten Quellen und Ausbilden eines Eisschirms zuzuschauen, und wenn die dann noch in meine Richtung zieht, gibts ein Gewitter als Bonus obendrauf, sie kann allerdings auch in eine andere Richtung ziehen. Es gibt dann aber auch diese Gewitter, die in eine vorhandene Bedeckung eingebettet sind, die kann man aus Wolkenbeobachtung alleine relativ schlecht vorhersagen, wenn man keine anderen Informationen hat (z.B. durch Taubheit den entfernten Donner nicht hört).

    Und zu guter Letzt mal ein paar Worte zum Geschnacke der alten Leute. Da würde ich nicht so viel drauf geben. Die alten Leute haben eine Unmenge an Erfahrungen gesammelt und diese generalisiert. In gewisser Weise haben sie eine große Statistik gemacht und vergessen vielleicht gerne die Varianz. In meinem Dorf gibts auch nen Schnack, „hinter B. klarts auf“ (bitte ins Niederdeutsche übersetzt denken). B. liegt westlich von meinem Dorf, und in dem kurzen Satz wird nur zusammengefasst, dass die vorherrschende Windrichtung West ist, was aber nicht bedeutet, dass die anderen Windrichtungen nun gar nicht vorkommen. Ich kenne nur einen Ort auf der Welt, an der es keine Winde aus nördlicher Richtung gibt, und das ist der Nordpol (der aber sowieso große Definitionsprobleme macht).

  208. also als ich zum erstenmal diesen Nibiru kram im netz gelesen habe dachte ich erlich gesagt das jetzt die apokalypse kommt aber nachdem ich deine artikel gelesen habe ist mir klar geworden das ich einfach zu leicht gläubig war und vergessen habe wie das mit der jahrtausendwende war daher ein großes danke schön an dich

  209. Hallo liebe Freunde,

    Ich hatte vor kurzen einen Traum gehabt, welcher mir die unheimlichen Tiefen eines Sees offenbart hatte. Ein Mann namens Annuka fragte mich, wie tief der See denn nun sei? da antwortet ich gelassen, es ist so tief wie es nun sein muss. Ich fügte hinzu, dass die tiefe gewissermaßen von der Erkenntnis abhängt und manchmal ist es so, dass Erkenntnis nicht immer die Tiefe eines Sees erkennen kann, denn auch Erkenntnis ist sofern eine fiktion oder nicht fiktion dessen was man als Erkenntnis betrachten kann. Wie Albertus Stegnantos zu seiner Zeit sagte, alles ist den Gesetzen der Erkenntnis einer nicht Aussage oder Aussage zuzuordnen. Wir können über das Morgen spekulieren, aber nicht wirklich erkennen, es hänge von den Photonen ab die sich hin und her bewegen und das Resultat der Erkenntnis ist letztendlich weder falsch noch richtig. die Welt ist ein offenes Ohr und sprechen kann auch wer nichts hört, nur kann dieser nichts von Gehörtes reden weil er nichts hört und auch ist die Frage ob einer Sprechen vermag ohne zu wissen und wissenschaftler schreiben ohne zu denken, letztlendlich ist das schweigen kein gedanke sondern denken ist schweigendes sprechen. Alles was realität sein zu vermag, vermag auch nicht realität zu sein, denn der mensch ist seiner selbst konstrukteur seiner Realität. Wie tief nun der See ist oder nicht ist relativ, denn irgendwer wird die annahmen pflegen, dass ein See weniger tief sei als das wissen darüber, welche die Einsicht und Tiefe besäße. Und auch dieser kann irren und verstehen, wenngleich auch die wissenschaft (emperie) notwendig ihre begründung in ihrer Erfassung der daten nur oberflächlich durchstreift, denn letzendlich ist nicht alles erfassbar, das ding, welches vom menschen affiziert wird, existiert an sich unabhängig vom subjekt, also vom betrachter oder kann es ewta sein, dass das Ding an sich (sein) nur existiert weil man es betrachtet? schlussfolgerung dessen sich man bewusst sein sollte, denn auch Zeit und Raum existiert in der tiefe des Sehenden a priori, es handelt sich nicht um die Wahrnehmung sondern um kategorien des menschlichen Verstandes, welche die Erscheinungen erfassen und in einem Zeit-Raum Raster zusammenfügen. Zeit und Raum sind Anschauungen des Menschen, nicht die Realität der sinnlichen Wahrnehmung, Was ist nun Realität? Was ist die Tiefe ? kann man sehen auch ohne dem Blick des Sehenden zu haben, oder entspricht es der Notwendigkeit, dass Emperie gleich die Erfassung der Realität ist? aus der Schlussfolgerung ergibt sich, dass es sich eben nicht um eine analytische Auseinandersetzung handeln kann. Dem Subjekt wird ein Attribut zugeordnet etwas zu erfassen, was eben nicht Griffig ist, denn wenn ich von realität spreche, müsste ich das auch unabhängig von meiner existenz tun können, aber das kann ich nicht. Es gibt nichts was meiner realität insofern ich sie wahrnehme eine schlussfolgerung das Gott schöpfer dieser welt ist genauso wenig Gott ist nicht schöpfer dieser welt, wie kann ich die Realität denn genau bestimmen, wenn ich abhängig von bestimmten Wahrnehmungen bin.

    Ich behaupte alle Esoteriker sind nicht weniger und auch nicht mehr Weiser als die Wissenschaftler, denn was ich eigentlich mit den Worten des wohl berühmten Philosophen sagen möchte ist: Ich weiss, dass ich nichts weiss und stelle deswegen nicht den Anspruch mehr oder weniger zu wissen.

    es ist so wie als wenn der Hahne im ständigen Vertraun (aus gewohnheit) darauf bedacht ist, dass der Bauer ihm immer was zum Essen gibt und sich irgednwann wundert weshalb der Bauer ihm eines Tages den Kopf abdreht. Es war wie ein Glaube an einer Gesetzmäßigkeit.

    Ich glaube, dass 2012 die Zeit reif geworden ist um sich zu transformieren, denn nur weil ich es im Moment nicht wahr haben kann, heisst noch lange nicht, dass es nicht passieren könnte.;-)

  210. @Ianatzatu: „Wie tief nun der See ist oder nicht ist relativ, denn irgendwer wird die annahmen pflegen, dass ein See weniger tief sei als das wissen darüber, welche die Einsicht und Tiefe besäße.“

    Da hab ich dann aufgehört zu lesen. Der Rest des Textes wird höchstwahrscheinlich eh nur das übliche „Alles ist möglich!“-Geschwurbel der Esoteriker sein.

  211. @Nicole:
    Ich glaube, ich verstehe, was du mit spiegelverkehrt meinst: oben und unten scheinbar vertauscht?
    Dazu – ein alter Spezi von mir ist Dipl-Meteorologe – zwei Dinge:
    Es kommt schon vor, dass Wolken oben glatt begrenzt sind. Gerade bei Gewitterwolken ist das typischerweise so, weil hier feuchte Luft sehr schnell aufsteigt und dann an eine Luftschicht stößt, wo es nicht mehr weitergeht.
    Umgekehrt sind heftige Gewitter, wenn man direkt drunter steht, oft mit Wolken verbunden, die unten rundliche Auswölbungen haben. In extremen Fällen kündigen sich so Tornados an.
    Wolken müssen also nicht immer so aussehen, wie man sie sich gemeinhin vorstellt. Manchmal stehen sie scheinbar Kopf.

  212. Also gegen Typen die im Traum erscheinen und scheinbar alles wissen gibt es eine einfache Abwehr (funktioniert auch mit Wahrsagern).
    Einfach vorm Schlafengehen eine Handvoll Bohnen mitnehmen und dem Wesen dann die einfache Frage stellen: Wieviel Bohnen halte ich in der Hand.

    Sollte die richtige Antwort öfter als 1 mal in Folge kommen bin ich bekehrt 🙂

    Der Artikel oben erinnert mich immer wieder an die Grundfrage ob wir nicht in Wahrheit alle große fette Kröten sind die einen seltsamen Traum haben.

  213. Zum Thema Realität und Wahrnehmung hab ich grad gestern Abend einen interessanten Film gesehen.
    „Franklyn – Die Wahrheit trägt viele Masken“.
    Da geht es um jemanden der auch seine „eigene Realität“ erschafft.
    Steht in unserer Videothek im Neuheiten Regal.
    Ich halte ihn für empfehlenswert.
    Obwohl er wahrscheinlich nicht jedem gefallen wird.
    Vor allem nicht den Esoterikern.
    Denen, deren Interesse ich mit dieser Empfehlung geweckt habe, wünsche ich auf jeden fall schon mal viel Spaß mit den Bewohnern von „Meanwhile City“.
    (Vielleicht kennt ihn auch der eine oder andere schon.)
    Gruß
    O
    P.S. Bei Nichtgefallen ist keine Rückerstattung der Leihgebühr von mir zu erwarten.

  214. Guten Tag liebe Freunde,

    Schaut euch doch einfach mal Doppelspaltstudie an. Dort werden Phänomene untersucht (Quantenmechanik), welche die klassische Physik auf den Kopf stellt. Mit meinem vorigen Beitrag wollte ich zur Kenntnis geben, dass Realität schwer zu definieren ist und dass jeder Mensch mit seinem Denken und Handeln individuell daran beteiligt ist. Die Erkenntnis: „Ich denke, also bin ich“ war zunächst auch nur eine Idee von Descartes. Die Idee, dass der Mensch über sich selbst reflektieren kann. Er kam zu der verblüffenden Einsicht, dass das Ich Bewusstsein existiert. Er glaubte bewiesen zu haben, dass die Realität keine Illusion sei. Wir haben die Vorstellung von einem perfekten Wesen. Descartes Schlussfolgerung war, dass dieses perfekte Wesen uns die Vorstellung davon gegeben hat. Er argumentierte damit, dass der Mensch nicht perfekt sei, aber dennoch die Idee eines höheren Wesen hat.Wer hat den Menschen die Idee gegeben, wenn nicht selber der Schöpfer?
    Kant hatte seine Ideen per se auf den Kopf gestellt und verfasste das wohl berühmteste Werk „Die Kritik der reinen Vernunft“. Er sagte, dass die Vernunft an ihren Grenzen stößt wenn es draum geht Gott zu beweisen. Es besteht keine Nowendigkeit in der Annahme, dass Gott der Schöpfer dieser Welt sei oder dass wir ein Zufallsprodukt des Chaos sein würden. Er unterschied zwischen analytische und synthetisch Urteile. Bei den Synthetischen Urteile werden dem Subjekt attribute zugeordnet die aus Erfahrung gemacht werden wie z.B: „Die Esoteriker sind unwissend“ natürlich besteht hier keine Notwendigkeit, d.H. aus dem Wort Esoterik geht das Unwissen nicht hervor, deswegen ist dieses Urteil nicht analytisch oder allgemein Gültig.

    Ich denke auch, dass aus wirtschaftlichen Interessen angst geschnürt wird. Auch das kann man hinsichtlicht des Informationszeitalters nicht abstreiten. Dass kann meiner Meinung nach nur so gut gehen, solange die Menschen dies Art von Verblendung zulassen. bzw. sofern es sich bei allen um Verblendung handelt. Man kann leicht alles in einer Schublade stecken, insbesonders wenn man nicht mehr weiss, wer tatsächlich aus Überzeugung und Wissen spricht. Denn der breiten Masse kann man vieles erzählen, hinterfragen tun nur die wenigsten, denke ich.

    Trotzdem ist es doch so: Gewissheit besteht erst, wenn wir am 21.12.2012 noch da sind und das miterleben können. deswegen kann man daran glauben oder nicht glauben ;-).

  215. Schaut euch doch einfach mal Doppelspaltstudie an.

    Und wieder mal jemand, der meint, die Quantenmechanik hätte was mit Esoterik zu tun… Sie mag zwar der „klassischen“ Physik widersprechen. Aber die klassische Physik ist eben nur eine unvollständige Beschreibung der Natur die nur eingeschränkt gültige Aussagen machen kann.

  216. ich hoffe, dass Annuka euch zeigt wie wahr es sein kann. Die Transformation steht unmittelbar bevor, ob ihr es nun glaubt oder nicht. Vieleicht wird mir der im Traum erschienende Annuka euch auch erscheinen und euch die frohe Botschaft verkünden, dass alles liebevoll und schön wird. Grade jetzt wo wir uns noch in der 3 dimension befinden, können wir es einfach nicht glauben, dass wir uns verändern. Die Welt scheint ein aussichtsloser Ausdruck eines Expressionisten zu sein, der gesellschaftkritisch die Welt beäugelt.

    Ich spreche ein Gebet, dass ich im Traum vernahm. Es ist die alte Sprache der Sirianer-Anik-Takis: Unak Tak Iak Muk Lek Taki Tuki Mika Maki Luka.

    Übersetzt: Wir vertarun auf unsere innere Stärke und glauben an barmherzigen Gott, der uns in einer liebevollen und sechsdimensionalen Welt schickt.

  217. @Ianatzatu: „Wir vertarun auf unsere innere Stärke und glauben an barmherzigen Gott, der uns in einer liebevollen und sechsdimensionalen Welt schickt.“

    Ich wurde bis jetzt ja leider im Traum noch nicht von Annuka heimgesucht. Aber vielleicht kannst du mir mal erklären, was denn jetzt der Unterschied zwischen ner 3D und einer 6D-Welt ist? Wisst ihr Esoteriker eigentlich, von was ihr da sprecht oder sind das für euch nur ein paar wissenschaftlich-beeindruckende Buzzwords? Nur zur Info: Mathematiker und Physiker haben eine ganz klare Vorstellung, was der Begriff „Dimension“ zu bedeuten hat. Der ist aber mit den verschiedenen esoterischen Theorien nicht in Einklang zu bringen.

  218. Nach Popper ist jede Theorie bzw. Hypothese erst nachweislich ,,richtig“ wenn sie falsifizierbar ist. Esoterik lässt sich nicht falsifizieren, also ist sie weder ,,wissenschaftlich“ noch ,aussagekräftig“.

  219. @ Ianatzatu

    Zitat Ianatzatu: . . . das der Mensch nicht perfekt sei, aber dennoch die Idee eines höheren Wesen hat. Wer hat den Menschen die Idee gegeben, wenn nicht selber der Schöpfer?

    Das ist ganz einfach.
    Bei dem Versuch menschliche Perfektion zu definieren erkennt der Mensch die eigenen Unzulänglichkeiten. Diese Idee stammt aber nicht vom „Schöpfer“.

    (Ich nehme an Du interpretierst die Kritik der reinen Vernunft einfach ein bischen „anders“)

    Gruß
    O

  220. Bei @Ianatzatu handelt es sich um eine Realsatire, die aus „Nibiru und 2012-Unsinn gesucht“ entwichen ist. Die Irrenärzte bitten um Entschuldigung.

  221. @ Olle man kann das auch bei Wikipedia nachlesen:…Synthetische Urteile a posteriori sagen dagegen zwar, wie die Wirklichkeit beschaffen ist, jedoch nicht, dass es notwendig so sein muss. Gestützt auf Erfahrung kann man außerdem nur zu induktiven Verallgemeinerungen kommen, jedoch nicht zu ausnahmslos geltenden Gesetzmäßigkeiten…. Auszug Wikipedia.

    ich habe zuvor geschrieben: Bei den Synthetischen Urteile werden dem Subjekt attribute zugeordnet die aus Erfahrung gemacht werden wie z.B: „Die Esoteriker sind unwissend“ natürlich besteht hier keine Notwendigkeit, d.H. aus dem Wort „Esoterik“ geht das Unwissen nicht hervor, deswegen ist dieses Urteil nicht analytisch oder allgemein Gültig oder wie oben erwähnt: ausnahmlos geltenden Gesetzmäßigkeiten. 😛

    oder meinst du etwa: Er sagte, dass die Vernunft an ihren Grenzen stößt wenn es draum geht Gott zu beweisen. Es besteht keine Nowendigkeit in der Annahme, dass Gott der Schöpfer dieser Welt sei oder dass wir ein Zufallsprodukt des Chaos sein würden. Er unterschied zwischen analytische und synthetisch Urteile.

    denn das kann man auch nachlesen, wenn man sich für Philo interessiert. Kant ging soweit, dass er die Grenzen der Vernunft erkannt hatte. Ideen über Gott, Seele sind für den Menschen nicht fassbar und liegen außerhalb dessen, was der Mensch wissen kann.

    @ nak Tak Iak Muk Lek Taki Tuki Mika Maki Luka, und wie das mein ernst ist 🙂

  222. @ Ianatzatu
    . . . werden dem Subjekt attribute zugeordnet die aus Erfahrung gemacht werden.

    So wie in dem Beispiel mit dem „bösen“ Wolf der die Geißlein gefressen hat?

    Gruß
    O

  223. @ Florian bezüglich der Dimensionen. Also in der Mathematik habe ich mich auch schon mit Rotationskörper beschäftigt und die sind auch 3 Dimensional. Eine Dimension bezeichnet eine Ausdehnung in eine Richtung, die nicht durch die Richtungen anderer, untergeordneter Dimensionen dargestellt werden kann.

  224. @ Olle: Es könnte aber auch sein, dass es auch gute Wölfe gibt, jene die die Geißlein nicht gefressen hätte. 🙂 Urteile, welche dem Subjekt ein Prädikat zugeordnet wird, nennt man Synthetische Urteile wie z.B. „Esoteriker sind unwissend“, weil sie verknüpft werden und aus der Erfahrung entspringen. anders als bei analytischen Sätzen: Alle unverheiratete Männer sind Junggesellen. Denn wenn man den Satz zergliedert ist im Subjekt das „Junggesellen“ sein impliziert.

    denn wie Kant sagt:

    „Erfahrung gibt niemals ihren Urteil wahre oder strenge, sondern nur angenommene und komparative Allgemeinheit durch Induktion, so dass es eigentlich heissen müsste, so viel wir bisher wahrgenommen haben, findet sich von dieser oder jener Regel keine Ausnahme. Wird also ein Urteil in strenger Allgemeinheit gedacht, d.i. so, dass gar keine Ausnahme als möglich verstattet wird, so ist es nicht von der Erfahrung abgeleitet, sondern schlechterdings a priori gültig.

  225. @Ianatzatu: „Eine Dimension bezeichnet eine Ausdehnung in eine Richtung, die nicht durch die Richtungen anderer, untergeordneter Dimensionen dargestellt werden kann.“

    Ok, dann reden wir zumindest schon mal über das selbe. Aber was ist denn jetzt so toll an einer 6D-Welt?

  226. NIRIBU GIBST NIRIBU GIBTS !!!!ICH HABE IHN GESEHEN
    *lol
    also ich finde das auch richtig dumm .
    Aber egal mir gehts nur drum das es später ne Playstation 8 gibt oder so 🙂

  227. Es ist schon sehr verwunderlich was ich hier so alles zu lesen bekomme. Zum einen wird behauptet die Wissenschaft sei eine Lüge, Naturwissenschaftliche Gesetze die Sklaverei der Menscheit, aber Internet benutzen, einen Computer haben und autofahren sind natürlich ganz normal, beruht das doch auf Esotherischen Gesetzmässigkeiten. Die Ingenieure halten sich ja auch nicht an die Forschungsergebnisse beim konkreten Entwickeln von Dingen -nein sondern wir kleistern und nageln einfach Bauteile zusammen und setzten sie in Schwingung (mit Safus Saft). Dann ein wenig Mummenschantz und Feikstanz aufgeführt und schon hat man einen Fernseher mit HD (Natürlich ein Produkt das der Manipulation dient).
    Nett finde ich die Aussage: der doppelspalt würde es ja beweisen. Was denn bitte? Er beweist das ein Elektron Eigenschaften eines Teilchens und einer Welle zu haben scheint. Hmm daraus kann man viel erarbeiten und folgern, aber es bringt Haunnebu 2 auch nicht zum fliegen.
    Ich werde, so fern mich kein schwarzes Loch oder eine Antimaterie Explosion lobotomisiert einfach am 21.12.2012 noch mal nach diesen Seiten googeln und mich erneut der Ergüsse dieser Esotherischen Zeitgenossen erfreuen.

    Leider fällt mir am Ende nur noch Max Liebermann ein: Ich kann nicht soviel essen wie ich kotzen möchte.

  228. 2012 – gestern sah ich den Trailer des gleichnamigen Filmes im Kino. Oha! Ich denke mittlerweile, dieses Datum steht mal wieder exemplarisch für eine große und tiefe Sehnsucht, ich möchte behaupten, für eine Sehnsucht, die in jedem Menschen latent vorhanden ist. Wir alle möchten wissen, wie, warum und vor allem, wann es mit uns zu Ende geht. Wir alle möchten wissen, warum wir überhaupt leben. Dafür muss man kein Esoteriker sein. Denn mal ganz ehrlich, wir alle machen uns Gedanken darüber, mehr oder weniger unbewusst, und wir alle haben diffuse Ängste. Es ist daher in gewisser wenn gleich auch in absurder Weise „beruhigend“, wenn man sich im Vorfeld ausmalen kann, wie und wann das Ende bevorstehen mag. Diese Website hat mir aufgezeigt, wie wenig wir uns als Menschen darüber bewusst sind. Es gibt so viel Wissen. Aber was bringt uns dieses Wissen? Mein Labrador Lili muss sich mit solchen Fragen nicht herum plagen. Mein Hund lebt – und freut sich über das Dasein als solches. Ich frage hiermit als menschlicher Erdenbewohner: Muss Physik (= klares, logisches, mathematisches Denkvermögen) kontra Esoterik (= Sehnsucht und Suche nach einem tieferen Sinn) zwingend einen Gegensatz bewirken? Anders gefragt: Gibt es einen Gott? Gibt es eine Instanz, die unser Universum erschaffen hat? Und wenn ja, können wir mit dieser Instanz bald oder in Zukunft Kontakt aufnehmen, eventuell sogar diskutieren? Gibt es einen physikalischen Gegenbeweis für diese These? Schauen wir uns das Weltall an, die Bilder von Hubble: sind wir alle zu klein im Denken?

  229. @ Stefanie:
    Es gibt eine Wissenschaft für all deine Fragen, nennt sich Philosophie:
    In der Philosophie wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu deuten und zu verstehen. Von den anderen Wissenschaften unterscheidet sie sich dadurch, dass sie sich nicht auf ein spezielles Gebiet oder eine bestimmte Methodologie begrenzt, sondern durch die Art ihrer Fragestellungen und ihre besondere Herangehensweise an ihre vielfältigen Gegenstandsbereiche charakterisiert ist.
    (Zitat Wikipedia)

    Esoterik ist keine Wissenschaft (nicht mehr), sondern ist eine sehr gefährliche Geldmaschine die unentwegt nur nach einem sucht: Geld! Keine antworten sonden einfach sinnloses Geseire das man auf leeres Papier druckt, in bunte Steine steckt, als Schmuck (nein Tantra? oder) vermarktet oder in tumbe Hollywood Produktionen steckt um dir deine Euros aus der Tasche zu ziehen.

    Eine kleine Anmerkung noch am Rande, eine Philosophische Runde wird im Fernsehen nachts gesendet da es keinen mehr vor den Bildschirm zieht („zu intellektuell“ / langweilig) aber zum glück gibt es ja Gesetze in der von der NWO unterwanderten BRD Fernsehlandschaft die eben auf die Ausstrahlung pochen (ich weis schon die Qualität ist auch da manchmal einfach nur „Experten Runde Deluxe“). Von Däniken und seine Schar von Klappsparten kommen um 20:15 mit unglaublich viel Aufwand produziert. Darüber solltest du zuerst nachdenken bevor du dich in den „Outerspace“ vorwagst.

  230. @Stefanie: „Muss Physik (= klares, logisches, mathematisches Denkvermögen) kontra Esoterik (= Sehnsucht und Suche nach einem tieferen Sinn) zwingend einen Gegensatz bewirken?“

    Ich würde sagen, du hast hier ne falsche Definition. Physik bzw. allgemein Naturwissnschaft ist „die Suche nach einem tieferen Sinn durch klares, logisches, mathematisches Denken“. Esoterik ist „die Suche nach einem tieferen Sinn innerhalb einer „Methodik“, die durch das subjektive Verständnis geprägt“. Erstere Methode funktioniert seit ein paar hundert Jahren wunderbar und unzählige Ergebnisse gebracht. Zweitere Methode hat ein paar Menschen sehr reich gemacht und ansonsten nichts von dauerhaftem Wert geschaffen.

  231. @ Ianatzatu
    Hallo Ianatzatu.
    Wieso erscheint Annuka Dir im Traum und mir nicht?
    Gruß
    O
    (Oder bist Du schon in irgendwelche unerreichbare Spähren abgedriftet?)

  232. Zitat Stephanie: Wir alle möchten wissen, wie, warum und vor allem, wann es mit uns zu Ende geht. Wir alle möchten wissen, warum wir überhaupt leben.

    Was ? Nö, ich will nicht wissen wie und wann es mit mir zu Ende geht. Da könnte ich ja mein Leben nicht genießen 🙂 Ehrlich gesagt ist es mir auch egal warum ich lebe. Ich bin da, was solls, ich mach einfach das Beste draus.

    Ich verstehs nicht. Wieso brauchen scheinbar so viele Menschen einen Sinn ? Wieso brauchen viele einen Schöpfer ? Reicht es nicht einfach am Leben zu sein und sich daran zu erfreuen ?

    @Stephanie
    Du hast ein gutes Beispiel selbst gebracht:
    Mein Hund lebt – und freut sich über das Dasein als solches.
    Wieso wendest du diese Einstellung nicht auf dich selbst an anstatt dich mit Fragen zu quälen die sowieso nicht beantwortet werden können ? Es gibt sinnlose Fragen, z.B. wie riecht blau ? Genau in dieselbe Kategorie fällt IMO: Was ist der Sinn des Lebens ?

    Zitat Stephanie: Gibt es einen Gott?
    Wenn du dir einen erschaffen willst und andere nicht nervst, warum nicht.

    Zitat Stephanie: Gibt es eine Instanz, die unser Universum erschaffen hat? Und wenn ja, können wir mit dieser Instanz bald oder in Zukunft Kontakt aufnehmen, eventuell sogar diskutieren?

    Ich glaubs nicht, aber wenn wäre eine Diskussion sicher interessant. Nur, was hat diese Frage mit meinem Leben zu tun ? Sie hat keinen Einfluss, ergo interessiert es mich nicht. Und wenn ich einmal vor einem Schöpferwesen stehe und diskutieren kann, dann kann es sich schon mal auf ein paar peinliche Fragen gefasst machen 🙂

  233. Hallo Florian,

    Glückwunsch zu deinem Blog. Erfischend sich mal so richtig durchschwurbeln zu lassen. Egal von welcher Seite man kommt.
    Mir fällt Nietzsche dazu ein:
    „Mit dem Unbekannten ist die Gefahr, die Unruhe, die Sorge gegeben, – der erste Instinkt geht dahin, diese peinlichen Zustände wegzuschaffen.
    Erster Grundsatz: Irgendeine Erklärung ist besser als keine.
    Der Ursachentrieb ist also bedingt und erregt durch das Furchtgefühl. Das Warum ? soll, wenn irgendmöglich nicht sowohl die Ursache um ihrer selbst willen geben, als vielmehr eine Art von Ursache – eine beruhigende, befreiende, erleichternde Ursache.“
    Ich denke selbst wenn das reale Universum real wäre, würden wir es nicht erkennen, da alle was wir kennen nur die existentielle Welt der Erfahrung ist.
    Wir lügen uns doch nur alle selbst in die Tasche wenn wir behaupten wir hätten unser Wissen und unsere Erfahrung von hier oder von dort. Dies ist nichts anderes als unsere eigene Kreation, die aus Metaphern und Modellen besteht die nichts anderes tun als uns selbst zu beschreiben.
    Wir haben dabei die Wahl die schmale, scharfe Klinge zwischen Verstand und Intuition zu betreten oder fein auf einer der beiden Seiten zu bleiben. Es ist auch die Wahl zwischen dem existentiellen und realen Universum. Das reale Universum ist beruhigend endlich, kompakt und solide. Das existentielle Universum dagegen gleicht einem Abgrund, je tiefer man hineinschaut desto mehr sieht man.
    Recht haben bedeutet für uns nichts anderes als das existentielle Universum von uns fern zu halten und das reale Universum drumherum zu konstruieren. Das es ja aber nicht in uns ist, also außerhalb von uns existiert, nicht unser Machwerk ist können wir nicht wirklich in ihm agieren sondern nur re-agieren. So haben wir die Möglichkeit dem realen Universum um uns herum die Schuld zu geben und uns so unserer Verantwortung zu entledigen.
    Der Hype um 2012 oder letztlich um jede Weltuntergangsphantasie beängstigt oder belustigt uns nur deshalb weil er die Barriere zwischen realen und existentiellen Universum auflöst. Ein Vorgang oder Prozeß für den bis dato sich nur der Tod veranwotwortlich zeichnete soll nun ein Datum, bekommen hier in Raum und Zeit ?

  234. @innerdatasun: Dieser Text verwirrt mich. Es wäre nett wenn Sie die Begriffe „realität“ und „existenz“, die sie gebrauchen, definieren würden.

  235. @pinback
    Mir gehts ähnlich 🙂

    Entweder meint er, dass es zwei Realitäten gibt, eine die tatsächlich real ist und eine die sich in unserem Gehirn bildet. Das hätte aber keinen Einfluss auf Esoterik und Wissenschaft da sich mein Gehirn an keinerlei Vorschriften halten muss was es zu denken hat (außer ich werde politisch unter Druck gesetzt).

    Oder er meint, dass es eine Realität gibt die der Mensch erfasst und daneben dann noch eine andere. Da würde ich dann antworten, dass mir eine Realität die ich nicht erfassen kann ziemlich egal ist und in dem Moment wo sich mich beeinflusst kann ich beginnen sie u verstehen und zu messen.

    Die Aussagen:
    Irgendeine Erklärung ist besser als keine und
    Der Ursachentrieb ist also bedingt und erregt durch das Furchtgefühl
    Da stimme ich zu, aber ich sehe den Zusammenhang zum darauf folgenden Text nicht.

  236. @ pinback

    Ok. Ich versuchs mal.
    Achtung !
    Als Spezies existieren wir in einer Welt mit Milliarden von Energiebündeln.
    Über diese Schichten von Energiebündeln stülpen wir eine Struktur, und schon ergibt die Welt einen Sinn. Der Entwurf dieser Struktur hat seinen Ursprung in unseren biologischen und sozialen Eigenschaften.
    Geschafft !

  237. @Stefanie

    Sehnsucht und Suche nach einem tieferen Sinn

    Allgemein betrachtet gibt es keinen Sinn, und schon gar keinen tieferen Sinn. Mit anderen Worten: Das Universum und die menschliche Existenz sind sinnlos.

    Aber: Jeder Mensch hat die Möglichkeit, sein Leben mit Sinn zu füllen, indem er etwas tut – für sich selbst (ich z.B. trinke gerade ein Bier *prost*) oder für andere. Wir Menschen geben dem Ganzen einen Sinn – das ist doch schon mal was. 😉

  238. also mein freund hatte vorige nacht einen traum, er hat gesehen wie ich und er im auto sitzen und irgendwo hin fahren und ich schlafe im auto und es war schon tag, aber die sonne war nicht zu sehen es war ganz dunkel und er hat gesehen das eine tafel war und drauf stand: 21.12.2010 ..
    und das hat er mir natürlich erzählt und ich hab gleich im internet nachgeschaut ..
    also ich weiss nicht was das jetzt zu bedeuten hat :S

  239. @blablabla: Das bedeutet, daß Dein Freund sich warum auch immer intensiv mit dem Thema beschäftigt hat – solcherart intensiv Betriebenes tendiert halt dazu, in Träumen aufzutauchen. Das kann man sogar mutwillig erreichen, nützlich bei Alpträumen etc. Kurz gesagt, ich würde dem keine große Bedeutung beimessen. Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung nachvollziehen, wie real und ‚wirklich‘ derartige Traumbilder für den Betroffenen sein können.

  240. Na ja, wenn man mal davon ausgehen darf das die implizite Ordnung eine Realität darstellt, die die der Materie bei weitem übersteigt, und gleichzeitig die Materie nur ein winzigen Tropfen im Ozean der Energie darstellt kann man sich schon vorstellen das die Gesetze des Universums nicht absolut sind, sondern sich erst in der Zeit entwickeln.

  241. @innerdatasun: „kann man sich schon vorstellen das die Gesetze des Universums nicht absolut sind“

    Ja, vorstellen kann man sich viel. Nachweisen sollte man es halt dann auch können, ansonsten bringt es nicht viel, wissenschaftlich gesehen.

  242. Traum 1

    Ich habe gestern geträumt das ich im Lotto gewinne, ein Freund von mir träumte das gleiche von sich, muss ich den Gewinn möglicherweise teilen?…Kündigung geschrieben und losgeschickt, Lottoschein ausgefüllt.

    Traum 2

    Ein anderer Traum sagte mir das es nächste Woche regnet, irgendwo…Bewerbungsschreiben an Astro TV geschickt.

  243. @Innerdatasun: Ich hab ja auch nicht behauptet, dass diese Aussage Blödsinn ist (ich weiß, dass sich auch Wissenschaftler mit der Frage beschäftigen, ob die Gesetze überall gelten). Aber es gibt halt bis jetzt keinerlei Nachweis für diese Hypothese; sondern nur jede Menge Beobachtungen, die das Gegenteil nahelegen.

  244. Es sollte eigentlich ursprünglich heißen „ein Zitat David Bohm’s“
    Ihr seit hier auch ein paar Erbsenzähler 😉

    @Florian….hatte nur gedacht du kennst das Zitat. Aber Wissenschaftler haben Ergebnisse abzuliefern und nicht in Aphorismen herumzuschweifen.Sehrwahrscheinlich hat Bohm einfach zu lange mit Krishnamurti zusammengehockt.

    Aus eins mach zwei. Zu deiner Verteidigung muß ich allerdings sagen, ich hab es aus zwei Zitaten kunstvoll zusammengewoben.

  245. @ florian

    Hmh. Vielleicht nicht dies, aber zumindest hast du den Sinn seiner Aussage mehr oder weniger in Frage gestellt. Und Bohm ist ja nicht irgendein Wissenschaftler, sondern wegweisend im Bereich der Quantenmechanik.

  246. @Innerdatasun: Sorry, ich sollte dann doch nicht so pingelig sein, aber ich bins. HAHAHA! 😉 Für mein Gefühl steckt dieses „s“ schon in „Quantenphysikers“ drin, ich kann mich aber auch irren.

    Ich hab mal bei Wiki nach dem David Bohm gesucht. Ich war doch etwas erstaunt, dass ich noch nichts von dem gehört habe, obwohl er tatsächlich einiges an grundlegender Arbeit geleistet hat. Man beschränklt sich im Studium dann doch eher auf Heisenberg und Schrödinger, und danach habe ich mit Quantenmechanik nicht viel weiter am Hut gehabt.

    Na ja, wenn man mal davon ausgehen darf das die implizite Ordnung eine Realität darstellt, die die der Materie bei weitem übersteigt, und gleichzeitig die Materie nur ein winzigen Tropfen im Ozean der Energie darstellt kann man sich schon vorstellen das die Gesetze des Universums nicht absolut sind, sondern sich erst in der Zeit entwickeln.

    Ich muss gestehen, dass ich das Doppelzitat nicht verstehe. Was ist die implizite Ordnung, in welchem Maß übersteigt ihre Realität die der Materie? Was soll das bedeuten, dass die Materie nur einen winzigen Tropfen im Ozean der Energie darstellt? (Hier vermute ich, dass das Zitat auf die Strahlungsdominanz unseres beobachtbaren Universums anspielt, wozu ich aber auch nichts weiteres sagen kann). Und wie folgt aus den beiden vorangegangenen Halbsätzen dann die Vorstellung, dass die Gesetze zeitabhängig sind?

  247. Es sollte eigentlich ursprünglich heißen „ein Zitat David Bohm’s“

    Dann gehört da trotzdem kein Deppenapostroph hin:

    …ein Zitat des Quantenphysikers David Bohm…
    …ein Zitat David Bohms…

    Ich hätte nichts dazu geschrieben, wenn das jetzt nicht als Entschuldigung für einen Schreibfehler gebracht würde…

  248. Ich sagte ja…ursprünglich wollte ich „ein Zitat David Bohm’s“ schreiben……dann habe ich den „Quantenphysiker“ bzw. den „Quantenphysikers“ noch dazwischengequetscht. Schon wars geschehen. Nicht das du denkst ich wüßte nicht wer Bohm ist und wie er geschrieben wird. Das wäre mir doch sehr unangenehm. Deshalb verzeihe hier die etwas geschwurbelte Richtigstellung.
    Kann schon verstehen das man im Studium einen Bogen um Bohm macht. Schaut man sich an mit was der sich so befasst hat kann einem ja so ums wissenschaftliche Herz ein wenig Angst und Bange werden. Alleine mit Leibnitz Monadenlehre…..Oh Gott, oh Gott

    Das Gesetz bestimmt sich aus der Beobachtung. Die Beobachtung ist ein Ereignis oder auch Moment wie Bohm sagt. Nach Whitehead bspw aber ist das Ereignis erst dann real wenn wir es wiederhohlen können es also in der Zeit seinen Bestand hat. Ein Ereignis also eine Messung/Beobachtung gelangt erst dann in unser Bewußtsein, wird von uns als realer empfunden, wenn es lange andauert.

    Deshalb ja auch mein Hinweis im dem Satz
    „Die größte Störung im Feld der Beobachtung ist „ich“ , gar nicht mal der Betrachtungsgegenstand selbst.“
    Für Störung könnte man auch Variable einsetzen….

  249. Ich muss ja ganz ehrlich sagen, wenn ich eine Erklärung für das Doppelzitat oben bekomme, würde mir ganz warm um mein Wissenschaftleranfängerherz.

  250. Hallo miteinander.
    Ich befasse mich schon länger mit solchen „Dingen“.

    Aber eines ist mir nicht klar:

    Wie kann es sein, dass unsere Schweizerische Nationalbank ca. 20 Jahre lang ein
    solches „Objekt“ namens „Planet-X“ auf der 10 er- Note hatte?

    https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Euler-10_Swiss_Franc_banknote_(front_and_back).jpg

    Wie kann es sein, dass der Gewinner der Ausschreibung der neuen Schweizer Noten
    auf der 200er- Note die erweiterte Version hat?

    https://www.snb.ch/de/iabout/cash/newcash/id/cash_new_result/2

    Was denkt ihr dazu?

    Schon komisch, was diese Herren in die Welt setzen.

    Lg

    de Mathi

  251. Es macht keinen Sinn bei esoterischen Ansichten immer nach Quellen und Beweisen zu fragen.
    Die Quellen sind in der Regel die „mediale“ Kontaktaufnahme zu höheren Wesenheiten. Das wird seit es Menschen gibt praktiziert, egal ob man die Vermittler Propheten, Wahrsager, Medien, Schamanen etc. nennt. Es wird postuliert dass das physische Universum nur ein System innerhalb eines viel größeren Ganzen ist, wobei diese Gesamtheit letztlich reines Bewusstsein ist (und somit auch unser Universum und Materie nichts als eine Bewusstseins-Kreation). Wissenschaft funktioniert einwandfrei nur innerhalb des Systems in dem wir gerade agieren, aber nicht darüber hinaus, in den „übergeschachtelten“ Systemen. Da auch die Wissenschaft mehr und mehr die weiteren Dimensionen erforscht, könnte man es einen bottom-up-approach nennen.
    Demgegenüber versuchen die spirituellen Richtungen (Religionen, Esoterik etc.), durch einen top-down Ansatz Informationen über die über unser Universum hinausgehenden Schöpfungsbereiche zu erhalten. Das unter der Prämisse, dass alles letztlich ein Bewusstsein ist, alles eins ist und nie wirlich getrennt sein kann, somit mit anderen Schöpfungsbereichen Kontakt aufgenommen werden kann. Ein Medium macht das normalerweise indem es seine Bew.schwingung auf eine Ebene anhebt, auf der möglichst klarer Kontakt mit Wesen ausserhalb unseres Systems aufgenommen werden kann. Natürlich können mehreren Medien die selben Fragen gestellt werden, um die Übereinstimmung zu überprüfen. Das wird auch gemacht, und es ergibt sich auch eindeutig ein roter Faden in den Übermittlungen. Ich gehe davon aus, dass entscheidende Veränderungen bevorstehen. Übrigens versteift sich auch dieser Dr. Broers nicht wirlich auf das Jahr 2012, sondern sieht es als Bezeichnung für den gesamten Prozes (der nach meinen Informationen schon begonnen hat und mehrere Jahre dauern wird).

  252. @Masha: „Es macht keinen Sinn bei esoterischen Ansichten immer nach Quellen und Beweisen zu fragen.“

    Ja, weil die Leute meistens weder das eine noch das andere haben.

    „Die Quellen sind in der Regel die „mediale“ Kontaktaufnahme zu höheren Wesenheiten.“

    Schon klar. Aber angenommen, diese höheren Wesenheiten existieren wirklich. Und nehmen wirklich Kontakt mit manchen Menschen auf. Warum können die dann nicht einmal irgendwas nachprüfbares sagen? Warum hört man von den Zetas, von Kryon, etc. immer nur das gleiche, beliebige esoterische Geschwurbel? Ich hätte eine ganze Liste von Fragen, die ich gerne an technisch/moralisch/ethisch/sonstwie höher entwickelte Wesenheiten stellen würde… Warum lassen sich die höheren Wesenheiten, die so freizügig über Polsprünge, Lichtgeschwindigkeit, Planeten, Raumschiffe, Energiegitter, etc plauderen nicht einmal dazu herab, z.B. eines der offenen Probleme der Wissenschaft zu lösen. Kann ja ruhig auch ein kleines sein… Wenn der gute Kryon vom magnetischen Dienst mal etwas von sich geben würde, was einer echten Überprüfung stand halten würde, dann wäre im die geballte Aufmerksamkeit der wissenschaftlichen Welt gewiß! Aber von ihm hört man auch nur das gleiche esoterische Geschwurbel, dass man in jedem irdischen Eso-Forum lesen kann. Was an solchen Aussagen

    Der zweite Punkt in dieser ersten Phase war das Stornieren der Armageddon Energie. Nun, für diejenigen unter euch, die denken, es sei nicht viel geschehen, etwas sehr Entscheidendes ist geschehen: Dieser Planet hat sich zu jenem Zeitpunkt in eine andere Energie begeben.

    Wenn die Menschheit seit mehr als tausend Jahren etwas erwartet, dann bildet sich auf dem tatsächlichen Planeten eine Energie aus. Sie besteht nicht nur aus unbewusster Erwartung, sondern beinhaltet auch Gaia. Bewusstsein kann Wirklichkeit manifestieren und bis 1987 habt ihr massive Verschiebungen der Erde für ungefähr jetzt erwartet.

    jetzt so außergewöhnlich sein soll, kann ich nicht verstehen. Ehrlich, die ganzen gechannelten Botschaften unterscheiden sich kein bißchen von dem, was ein normaler Wald- und Wiesenesoteriker von sich gibt. Wollen die Wesenheiten kein wissenschaftliches Publikum? Denn es wäre für sie ein leichtes, die Wissenschaftler zu überzeugen, wenn sie denn nur wollten. Aber anscheinend haben die ganzen höheren außer/überirdischen Wesen eine große Vorliebe für Esoteriker aller Arten…

  253. @Matthias:
    „Wenn das nicht „Planet X“ ist, was ist es dann?
    Dargestellt wird es als Komet mit Schweif.“

    Ähm … vielleicht ein Komet mit Schweif? Oder spricht da etwas gegen, was ich übersehen habe?
    Es geht dabei auch gar nicht um die 70er, sondern um das Sonnensystem, wie es zu Lebzeiten Leonard Eulers bekannt war, der auf der Vorderseite abgebildet ist. Deshalb fehlen auch Uranus und Neptun (und Pluto).

  254. „“Warum können die dann nicht einmal irgendwas nachprüfbares sagen?““
    Dazu musst du verstehen dass wir uns gemäß eso-Sicht als Bewusstseinswesen (Seelen) sehr bewusst und freiwillig in dieses System begeben haben um die damit verbundenen möglichen Erfahrungen als Mensch zu machen. Dafür sind wir hier, und diese Erlebensmöglichkeit soll auch noch erhalten bleiben. Ja, wenn es so sein sollte könnte durch eine massenhafte „Aufklärung aus dem Jenseits“ oder eine sonstige „Offenbarung“ die menschliche Daseinsform quasi innerhalb kurzer Zeit „aufgelöst“ werden. Das soll so aber nicht sein.
    Die Freiheit, das zu glauben, was jemand glauben will, wird in der Schöpfung (leider :-)) sehr groß geschrieben. Persönliche „Beweise“ gibt es genug, aber wohl (noch) keine die für die Wisssenschaft standhalten.

    „z.B. eines der offenen Probleme der Wissenschaft zu lösen“
    grundsätzlich sind wir hier um selbst zu erleben, nicht um unsere Nüsse von anderen knacken zu lassen 🙂 Der Sinn der Nachrichten ist eher die individuelle Bewusstseinserweiterung und das verstehen der Schöpfung als Ganzes.

    Zu dem von dir zitierten Text… die Menschheit schwingt auf einer gewissen Frequenz, und diese verändert sich mit unserer Bewusstseinsentwicklung. So wie wir von der elektromagn. Strahlung nur einen kleines Spektrum sehen können, so nehmen wir auch von der Schöpfung nur ein kleines Frequenzband wahr – nur geht es dabei eben nicht um Licht sondern um das Sein selbst (!). Wir sind in diesem unendlichen Ganzen momentan auf ein 3-dimensionales Erleben fokussiert – doch das kann sich ändern, und darum geht es bei dem Thema 2012. Mit steigender Bew.entwicklung wird die Illusion der starren Physikalität mehr und mehr aufgeweicht. Grundsätzlich ergeben sich Änderungen zuerst in den höheren Schwingungsebenen und „senken“ und verwirklichen sich dann in den niedrigeren Ebenen. Sollten irgendwelche Veränderungen bevorstehen, welche auch immer, dann hängen sie quasi als Potentiale über unseren Köpfen. Daher das viele Gerede von Energieänderungen, auch wenn wir selbst noch nichts davon merken. Aber daher kontaktiert man ja diese Wesen – sie haben mehr Überblick als wir.

  255. @H.M.Voynich

    Gut beobachtet. Danke.

    Da hat der Grafiker aber sehr viel Farbe gebraucht für einen kleinen Kometen.

    Ich denke, da steckt mehr dahinter. Werde diesen Infos nachgehen, weil diese Geldmacher dürfen mit meinem Leben nicht machen, was sie wollen.

    Gut’s nächtle.

  256. Ich wollte noch anmerken:

    Die Welt geht nicht unter. Mit sicherheit nicht.

    Was ist aber mit der Spezies „Mensch“?

    Gute Frage, klare Antwort:

    Ja, wenn wir uns weiterhin Energietechnisch so verhalten.

    Also das mit den 12 Milliarden Menschen, da müssen wir noch ganz viel Vernunft in unsere Köpfe bringen.

    Ich Empfehle:

    Cradle to Cradle

    https://www.braungart.com/c2c_certificationDE.htm
    Gibt diverse Vorträge im Internet.

    https://video.google.ch/videosearch?hl=de&rlz=1G1GGLQ_DECH249&q=Cradle+to+Cradle+Braungart&um=1&ie=UTF-8&ei=5xpySrH-J5CInQO15uCQDA&sa=X&oi=video_result_group&ct=title&resnum=4#

    Sonst wird das nie was mit der Humanisierung.

    Guts nächtle an alle.

  257. Danke für diesen aufklärenden Artikel, bei der ganzen Panikmache der geldgeilen Medien fällts einem doch manchmal sehr schwer, den Blick fürs wesentliche zu behalten.

    Ich bin unheimlich gespannt, was an diesem Tag so alles passiert…
    Selbst wenn die Welt untergeht, wäre es kein Verlust. Die Menschen sind wohl eher eine Plage als ein Segen für diesen Planeten.
    Trotzdem fänd ichs auch schöner weiter zu leben^^ Wo von man ja eher ausgehen kann…

    Ansonsten sieht man sich wohl irgendwann mal in anderen Dimensionen, oder wie war das noch gleich!?^^

  258. Ich gehe übrigens jede Wette ein, dass nach dem großen Nibiru-Tag irgendwelche fotografischen Artefakte als Abbildungen des famosen Synchronisationsstrahls herumgereicht werden. Fotos von Nibiru gibt es ja auch schon, vorzugsweise dicht neben der Sonne und durch Fensterglas fotografiert.

  259. @klaus
    Fotos von Nibiru gibt es ja auch schon, vorzugsweise dicht neben der Sonne und durch Fensterglas fotografiert.

    auauau, da gibt bei den EsojüngerInnen viielleicht schon vorher extreme ‚Erleutungen‘ des Augapfels 🙂 oder zumindest ein paar defekte Fotoapparate.

    Ihr seht das alle falsch. In der spirituellen Realität sind wir alle Ameisen die einen seltsamen Traum haben und Nibiru ist Florian auf seinem neuen Rad der uns in kürze dazu verhelfen wird von der 3-dimensionalität in die 2-dimensionalität überzuwechseln.

    Anmerkung: Falls sich ein esoterischer Leser jetzt beleidigt, nicht ernst genommen oder veralbert vorkommt, dann wisst ihr endlich wie sich sonst sie Wissenschaftler fühlen wenn sie Texte wie die von masha lesen.

  260. hallo florian,…danke für deine tolle info seite.. ich habe mich lange zeit, als nicht astronomisch kundig, sehr verunsichern lassen von diesem zeug…(wenn man keine ahnung hat davon kann man schon leicht drinn verstrickt werden) – frag mich warum die leute soviel blödsinn verzapfen der nicht stimmt – internet ist geduldig…

    eine frage hätte ich an dich.. da wird ja noch viel zeug verbreitet über sonnenstürme und polsprünge die auch mit 2012 in verbindung gebracht werden.. hast du einen ernsthafte erklärung dafür.. wäre dir sehr dankbar.. super weiter so..

  261. @Ronny:
    Das mit der Sonne kann man frühmorgens oder gegen Abend in Horizontnähe schon mal versuchen, solche lustigen Doppelbilder kursieren ja auch schon. Und was den Synchronisationsstrahl angeht, freue ich mich jetzt schon auf ein Wiedersehen mit dem Jet von Messier 87.

  262. @Masha: „Das soll so aber nicht sein“

    Ja, sowas dachte ich mir schon. Elitebildung ist ja ein wesentlicher Aspekt bei der ganzen esoterischen Szene. „Wir wissen was, was sonst keiner weiß. Und euch blöden Wissenschaftlern sagen wir schon gar nix. Bäh!“ 😉

    @Petra: „da wird ja noch viel zeug verbreitet über sonnenstürme und polsprünge die auch mit 2012 in verbindung gebracht werden“

    Also Sonnenstürme gibt es ständig. Die werden auch beobachtet und untersucht, Die tun uns allerdings meistens nichts (die Atmosphäre schützt uns vor den Teilchen des Sonnenwinds recht effektiv). Manchmal kann schon was durchkommen – dann kann es z.B. zu Stromausfällen kommen. Das passiert aber extrem selten und die Infrastruktur ist mittlerweile auch darauf ausgelegt, sowas zu überstehen. Außerdem wissen wir mittlerweile schon vorher, wann mit so einem großen Sonnensturm zu rechnen ist. 2012 ist in Sachen Sonnensturm nicht anders als jedes andere Jahr.

    Was den „Polsprung“ angeht: das ist kompletter Unsinn. Einen „Polsprung“, so wie ihn die Esos propagieren, kann es nicht geben. Das ist physikalisch unmöglich. Was es gibt, ist ein regelmäßiges Umpolen des Erdmagnetfelds – d.h. das sich magnetischer Nord und Südpol austauschen. Das hat aber erstens keine katastrophalen Auswirkungen auf die Erdkruste o.ä. und zweitens kommt das nur alle paar hundertausend Jahre vor und der „Sprung“ geschieht auch nicht plötzlich sondern dauer ein paar tausend Jahre.

    Also nichts, wovor man Angst haben müsste.

  263. @Myriam

    [„Selbst wenn die Welt untergeht, wäre es kein Verlust. Die Menschen sind wohl eher eine Plage als ein Segen für diesen Planeten.“]

    Inwiefern denn eine Plage? Merkt ihr alle noch was? Wir können diesen Planeten, zumindest, noch nicht zerstören. Darüber hinaus denke ich, wäre das Verschwinden von so manchen Menschen auch kein Verlust; nur dieses Gewäsch von wegen wir sind alle soooo schlecht, wir müssen alle sterben damit unser Planet überleben kann…Mädchen komm ma runter. Schon mal was von Entwicklung gehört? Ich kann es nicht mehr hören, wenn ich es mir aussuchen könnte, lieber der Planet als ich. Peng Peng.

    Aber sie würden sich sicher opfern für den Planeten, dem es furzegal ist ob alle Atombomben aufeinmal gezündet werden, weil er halt nur ein paar Millionen Jahre braucht um sich wieder herzustellen, wahrscheinlich würde es trotz der Vernichtung der Menschheit wieder intelligentes Leben geben. Übrigens ist es dem Planeten auch egal ob wir da sind oder nicht.

    Denn und das muss deutlich gesagt werden, die Natur lässt jeden Tag hunderte Arten sterben und hunderte neue entstehen.

    Und noch was, jede Existenz ist bei ihrer Enstehung schon zum Tode verurteilt auch der Planet Erde. Wenn sie ihn retten wollen müssen sie zuerst die Sonne retten, aber vorher noch die Milchstraße usw….viel Erfolg.

  264. danke für deine schnelle antwort…
    (ich hatte vor einiger zeit ein gespräch mit einem mann von einer österreichischen sternwarte (war eine kleinere): auf die frage nach nibiru meinte er blödsinn – aber! was wahrscheinlicher ist, ist ein polsprung, kann in kurzer zeit kommen oder in tausend jahren – weiß keiner… aber den überleben dann bloß ein paar bakterien…war sehr toll die info!!!

    danke für deinen kommentar.. keine ahnung aber deine erklärungen haben einfach hand und fuß und ich bin froh deine seite gefunden zu haben..

    ich muss allerdings zu meiner person sagen, dass ich an mehr dinge in der welt glaube und es mehr gibt als wir sehen, hören und fühlen könne. arbeite auch selber mit bachblüten, reiki und energiearbeit (für meinen gebrauch)..
    aber nichts desto trotz würde ich mich nie in diese „esoschiene“ abschieben lassen.
    wir leben hier und jetzt in dieser welt und sollten immer mit beiden füßen auf dem boden bleiben..ich habe auch viele „eso-tanten-bekannte“ die diesen schmarren wie er im internet verbreitet wird genauso wenig billigen! also an alle: bitte haut nicht alle in einen topf!

    ich bin durch „zufall“ auf florians seite gestoßen und wenn man sich im netz umschaut was da schwachsinn verbreitet wird kommt einem das blanke gruseln..
    umso besser wenn auch ein mensch der echt ahnung hat von der materie aufklärung betreibt.. da ich auch fürchte das szenario um 2012 wird noch schlimmere kreise ziehen…..

    danke florian für die schnelle antwort und „deine geduld“ dich mit diesen thema auseinander zusetzen!

  265. @Petra
    [„…aber nichts desto trotz würde ich mich nie in diese „esoschiene“ abschieben lassen.“]

    Hallo, entschuldigen Sie aber könnten Sie mir erklären was Sie unter Esoterik verstehen? Und in welche Kategorie Sie Reiki- Behandlung einordnen?

    Vielen Dank, Gruß

  266. @Petra: „ich hatte vor einiger zeit ein gespräch mit einem mann von einer österreichischen sternwarte“

    Weißt du vielleicht noch, wer das war? Kuffner-Sternwarte in Wien? Denn das mit „Überleben nur ein paar Bakterien“ kann ich nicht so ganz glauben. Klar, die Umpolung kann jederzeit passieren. Es gibt sogar Anzeichen, dass sie vielleicht sogar schon läuft. Aber wie gesagt – das dauert ein paar tausend Jahre bis sie abgeschlossen ist und währenddessen haben wir wahrscheinlich nur ein wenig unter erhöhter kosmischer Strahlung (ist auch nix esoterisches 😉 ) zu leiden, weil das Magnetfeld der Erde während der Umpolung schwächer wird und uns nicht mehr so gut schützt. Das ist zwar nicht so wahnsinng toll – aber nix, was die Menschheit ausrotten wird. Umpolungen gab es in der Geschichte der Erde schon unzählige (kann man an geologischen Schichten ablesen) – und das Leben ist immer noch da 😉

  267. „Was denn für Wesen bitte?“
    Hallo pat, Seelen wie du und ich :-), nur dass wir uns gerade in einer sehr bewusstseinsreduzierten Erfahrung als Mensch befinden, und sie in einer weniger reduzierten, höher schwingenden Form. Nach „Eso-Sicht“ sind wir multidimensionale Wesen, die sich zum Zwecke des Erlebens als bewusstseinsreduzierte Teilaspekte in verschiedene Systeme begeben („inkarnieren“). Wissen über andere Schöpfungsbereiche sind dabei weitgehend ausgeblendet. Etwa so wie wenn man sich total in ein Buch vertieft, und alles um sich ausbledet, um das Erleben zu intensivieren. Was manche bei „2012“ erwarten wäre dann etwa so wie wenn dir, wenn du total in Konzentration versunken bist, nach langer Zeit auf die Schulter klopft und dich erinnert dass da noch viel mehr ist.

  268. @Masha: Hast du eigentlich irgendeine konkrete Vorstellung von der Bedeutung der Worte „Schwingung“, „Frequenz“, „Energie“, „Dimension“, etc? Diese Wörter haben nämlich eine sehr klare und eindeutige Definition – und die hat nichts mit dem ganzen esoterischen Kram zu tun. Haben die Esoteriker tatsächlich ein konsistenten Konzept in das die Verwendung dieser Wörter passt? Oder sind das nur Buzzwords, die eine falsche Wissenschaftlichkeit vorspiegeln sollen?

  269. @Masha

    Danke; ich bin allerdings gerne „bewusstseinsreduziert“, also in diesem Kontext gesehen, was nutzt mir die ganze Bandbreite eines Spektrums, wenn nur ich es, oder nur ein teil der Menschen erfahren kann? Bin ich dann so ne art Supermensch, ein Durchblicker….und was ist wenn diese Erfahrung dermaßen intensiv ist, das ich mich darin verlier und womöglich nie mehr in die einstige Realität zurück kommen kann? Wer bezahlt meine Rechnungen?

    Ich denke eine multidimensionalität muss nicht zwangläufig ein Vorteil sein, ich fühle mich in dieser Realität, in dieser Dimension sehr wohl…schon deswegen weil mir die schwammigen Aussagen der Esoteriker zuviele unabwägbare Eventualitäten enthalten.

    Trotzdem Danke.

  270. @Florian
    Elitäres Denken dürfte es dabei eigentlich nicht geben – dadurch dass alles Bewusstsein ist, ist auch alles bewusst gewählt :-). Jede Bewertung erübrigt sich daher. Jede Erfahrung ist letztlich nur das was gewählt wurde. Aus unserer menschlichen Sicht sind wir natürlich ständig mit Erfahrungen konfrontiert die wir scheinbar nicht gewählt haben. Erst wenn das Bewusstsein wieder entsprechend erweitert wurde (spätestens irgendwann nach dem Tod des physischen Körpers), erkennt man wieder langsam die Tatsache der eigenen Wahl alles Geschehenen (die zuvor noch ausserhalb des momentanen Bewusstseins lag). Da in den höheren Ebenen unsere Gesetze von Raum und linearer Zeit nicht gelten, ist unser Leben aus höherer Perspektive schon beendet (vgl. die Ideen von Schicksal/Vorsehung). Kein geplantes Leben ist somit besser als das andere geplante Leben – weil sie eben genau so geplant waren.

    Und du hast doch oben geschrieben: „Aber anscheinend haben die ganzen höheren außer/überirdischen Wesen eine große Vorliebe für Esoteriker aller Arten“.
    Die Leute die die Fragen stellen und sich ihnen zuwenden bekommen eben auch die Antworten. Aussagen zu wissenschaftliche Themen gibt es natürlich schon oft, meist in der Form von „..was eure Wissenschaftler bald entdecken werden ist…“ etc. lg

  271. @Florian
    die Esoterik bewegt sich in Bereichen die noch nicht wissenschaftlich ergründet sind. Die Begriffe meinen daher nicht zwingenderweise genau das selbe. Man muss sich dennoch Wörter bedienen, die für unserer Verständnis eine möglichst passende Vorstellung von einer eben sehr komplexen Thematik ermöglichen.

    Wenn du im LEO Wörterbuch Begriffe suchst, wirst du sehr oft bemerken, dass ein Wort in verschiedenen Gebieten/Disziplinen verschiedene Dinge meint (Technik, Geschäftswelt, Soziologie, Philosophie, Musik, Recht, Theater etc., und nicht zuletzt der übertragene Sinn). Oft hast du für einen Begriff viele verschiedene Verwendungen. Niemand verwendet die Begriffe extra, damit sich der andere ärgert, oder nur um „wissenschaftlich“ zu erscheinen 🙂 Es liegt vielmehr an dem begrenzten deutschen Wortschatz, mit dem jeder nun mal arbeiten muss.

  272. @Masha: „Die Begriffe meinen daher nicht zwingenderweise genau das selbe. Man muss sich dennoch Wörter bedienen, die für unserer Verständnis eine möglichst passende Vorstellung von einer eben sehr komplexen Thematik ermöglichen.“

    Ja, das ist mir schon klar, dass die Wörter nicht das selbe bedeuten. Ich wollte ja auch nur wissen, ob die Esoteriker selbst irgendeine konkrete, konsistente Vorstellung von der Bedeutung haben, die sie auch kommunizieren können (oder darf sich jeder Esoteriker selbst ausdenken, was denn „Energie“ und „Schwungung“ bedeutet?). Aber lass mich raten – das dürfen wir Ungläubigen wieder nicht wissen 😉

  273. Ja, Reiki machte echt Spass. Die Tante fragte dauernd ob ich schon was fühle usw. aber scheinbar machte meine öfter gestellte Frage: Wann gehts los ? es für sie unmöglich ihre Kräfte zu fokusieren 🙂
    Wieder mal der Beweis: es klappt nur wenn man dran glaubt.

    Zitat MashaNach „Eso-Sicht“ sind wir multidimensionale Wesen, die sich zum Zwecke des Erlebens als bewusstseinsreduzierte Teilaspekte in verschiedene Systeme begeben („inkarnieren“).

    Nun gut, nehmen wir an die Hypothese stimmt, das würde doch bedeuten, dass mein Intellekt so wie er jetzt ist auch in höheren Bereichen so ist (da ich mich ja runter begebe). Derzeit könnte ich mir nicht vorstellen, dass ich so dumm wäre einen höheren Zustand aufzugeben und mich irgendwo runter begebe. Dann kann ich aber nicht hier unten sein, ergo widerspricht sich hier die Hypothese in meinem Fall und kann somit nicht allgemein gültig sein.

  274. @ eso

    Ich komm mit der Art und Weise wie ihr schreibt, bzw. eure Sätze formuliert einfach nicht klar. Formuliert doch mal klare Sätze und Aussagen. Ich bin hier eventuellen Aussagen und Neuigkeiten ganz offen gegenüber. Aber wenn ich manche Beiträge lese muss ich mir echt an den Kopf fassen.

  275. von pat: Hallo, entschuldigen Sie aber könnten Sie mir erklären was Sie unter Esoterik verstehen? Und in welche Kategorie Sie Reiki- Behandlung einordnen?

    lieber pat,
    es würde ein wenig länger dauern hier meine meinung über das thema zu äussern. ich wollte nur bitten, nicht alle leute in einen topf zu schmeissen mit einem überbegriff, der mir persönlich sehr verhasst ist! (esoterik heißt ja so wie „geheimlehre“ – schwachsinn! jeder ist ein mensch der nicht nur sieht, hört und riecht – sonder auch fühlt und spürt! und da reihe ich mich ein…
    ich bin „gefühlsmensch“ der mehr mit dem „bauch denkt“…und energiearbeit ist für mich eine verantwortungsvolle angelegenheit! mein motto ist: „leben und leben lassen“ und jeder kann an glauben an was er will und tun was er will solange er damit anderen keinen schaden zufügt! ich würde energiearbeit in welcher form auch nie aufdrängen oder jemanden anderen damit sekieren! (energiearbeit meine ich: verwendung von bachblüten, naturheilkunde – kräuterkunde, etc…, universelle lebensenergie, eben auch altes wissen, dass unsere großmütter schon wussten und viele generationen vor ihnen…

    und diese weltuntergangsszenarien, die ja alle von den „esos“ ausgehen verabscheue ich genau sie wie sie und alle anderen hier drinnen.
    geschäfte zu machen mit der angst der menschen ist wohl das miserablste was es gibt. und trotzdem boomt der markt!

    ich mag ehrlich gesagt das wort „reiki“ nicht sonderlich“ (aber scheinbar weiß jeder gleich um was es damit geht) es ist für mich einfach „die universelle lebensenergie“ die überalle vorhanden ist und das zentrale thema wo es zusammenläuft ist gott. und das hat auch viel mit glauben zu tun und tut niemanden weh – und wenn es heilt umso besser!# aber ich mache mich nicht abhängig von irgendwelchen gurus die irgendwelche thesen in die welt stellen.. weil ich von vornherein ein kritischer mensch bin und auch ein zweifler im ersten moment.
    reiki hab ich gemacht weil die energiearbeit – energie zu übertragen – mich sehr angesprochen hat..
    schlimm wird es für mich nämlich auch was mit reiki oder anderen energiethemen für geschäfte betrieben werden und welche horrorpreise für einweihungen und behandlungen verlangt werden..
    ich halte von dem nicht sehr viel.. auch mit dieser meinung bin ich schon angeeckt..

    ich möchte jetzt aber auch keine diskussion eingehen oder mich mit diesem thema in die ecke treiben lassen… (hatte nämlich den eindruck mit ihrer frage…)

    ich bin einfach nur froh, dass es florian mit seiner „bodenständigkeit“ gibt der aufklärung betreibt, wo unsinn verzapft wird!
    und wie es unter den „esos“ solche und solche gibt, kommen auch unter den wissenschaftlern solche vor die sich so nennen und scheinbar keine ahnung haben.. aber mit denen möchte sich hier drinnen auch keiner identifizieren.

    das ist alles was ich damit sagen wollte „ich möchte mich nicht in die „esoecke drängen lassen“!
    ich hoffe ich konnte ihre frage beantworten lieber pat

  276. „Ja, das ist mir schon klar, dass die Wörter nicht das selbe bedeuten.“
    Sie sollen schon etwas ähnliches bezeichnen, aber eben angewendet auf andere Umgebungen als unseren gewohnten 3-D Raum, oder eigentlich: angewendet auf Bewusstsein. Die strikten Definitionen werden somit sicher nicht erfüllt.

    Die Esoterik ist im Grunde ein Gemüsegarten, es gibt wenige Standardisierungen, auch wenn sich oft bestimmte Begriffe durchsetzen. Das wandelt sich aber mehr und mehr. Ich selbst würde mich nicht als Esoteriker bezeichnen (weil ich mich generell zuerst mal einfach als Individuum verstehe); indem ich hier schreibe werde ich natürlich automatisch dieser Fraktion zugeteilt, ich gestatte aber einfach mal diese Schubladisierung lol.

  277. @Weißt du vielleicht noch, wer das war? Kuffner-Sternwarte in Wien?

    nein leider nicht mehr,.. es war keine wiener sternwarte.. ich hatte auch den eindruck, dass der mann was sagte, was er auch mal irgendwo gelesen hat..
    die geschichte mit dem magnetischen polsprung hab ich schon mal gelesen..aber das heißt einen geographischen polsprung von dem ja auch immer die rede ist, gibt es nicht? der wird ja dann auch in zusammen hang mit dem „depperten nibiru“ – tschuldigung – gebracht.. also sind wir wieder dort wo wir eh schon waren…!
    danke für deine aufklärung!

  278. „Ja, das ist mir schon klar, dass die Wörter nicht das selbe bedeuten.“
    Sie sollen schon etwas ähnliches bezeichnen, aber eben angewendet auf andere Umgebungen als unseren gewohnten 3-D Raum, oder eigentlich: angewendet auf Bewusstsein, da alles, selbst die Materie, eine Form von Bew. darstellt. Die strikten Definitionen werden somit sicher nicht erfüllt.

    Die Esoterik ist im Grunde ein Gemüsegarten, es gibt wenige Standardisierungen, auch wenn sich oft bestimmte Begriffe durchsetzen. Das wandelt sich aber mehr und mehr. Ich selbst würde mich nicht als Esoteriker bezeichnen (weil ich mich generell zuerst mal einfach als Individuum verstehe); indem ich hier schreibe werde ich natürlich automatisch dieser Fraktion zugeteilt, ich gestatte aber einfach mal diese Schubladisierung lol. Soetwas wie „die Esoteriker“ als homogene Gruppe gibt es aber glaube ich nicht.

  279. @Maha: „Sie sollen schon etwas ähnliches bezeichnen“

    Ja, aber was? In der Physik macht es übrigens auch keinen Unterschied, ob man sich in nem 3D-Raum oder 4D-Raum, etc befindet. Energie, Schwingung, etc ist überall klar definiert. Mich würde z.B. mal interessieren, WAS denn eigentlich schwingt, wenn die Esoteriker von Schwingungen reden. Und warum schwingt es?

  280. @ronny
    „das würde doch bedeuten, dass mein Intellekt so wie er jetzt ist auch in höheren Bereichen so ist“
    Ganz im Gegenteil, das höherdimensionale Erleben unseres Vollbewusstseins ist für uns nicht fassbar und ist mit unserem menschlichen Erleben nicht vergleichbar.

    „Derzeit könnte ich mir nicht vorstellen, dass ich so dumm wäre einen höheren Zustand aufzugeben“
    Gemäß EsoSicht sieht deine Seele das aber anders 🙂 Durch die Erfahrungen in verschiedenen Systemen reift die Seele, und ist dadurch letztlich bewusster als vor der Erfahrung dieser niedrigen Zustände. Es macht somit Sinn.

  281. @masha

    „Jede Erfahrung ist letztlich nur das, was gewählt wurde.“

    Wirklich jede? Auch die, die einem hungernden Kind in der Sahara widerfährt? Einem Folteropfer in Tschetschenien?

    Merken die Esoteriker denn nicht, dass ihre angeblich kosmisch gültigen Gesetze vielleicht für den Behaglichkeitsbereich verwöhnter Wohlstandbürger gelten mögen – huch, schon wieder der falsche Mann, naja, den hab ich mir halt ausgesucht, um.. blabla…zu lernen – im Kontext von Menschen in echter Not, für die Opfer von Naturkatastrophen, von Krieg und Völkermord… zu monströsen Sentenzen der Menschenverachtung werden?

    Und was mich immer wieder erstaunt: Wiewohl all diese Behauptungen weit jenseits dessen liegen, was unserer Erfahrung zugänglich ist – nicht einmal ein Zweifel, nicht einmal ein kurzes Zögern, stattdessen selbstbewusstes Dozieren über die abstrusesten Gedankengebäude…

    Irgendetwas treibt die Esoteriker weg von den Grenzen menschlicher Erfahrung, die brauchen offenbar das Abheben, denen ist die Erde nicht gut genug. (Arme wunderschöne Erde, womit hast du das verdient?) 🙂

  282. @Florian
    wie ich schon im Posting sagte, beschäftigt sich die Esoterik mit Bewusstsein, und auch die Worte Frequenz und Schwingung beziehen sich auf Bewusstsein. (In dieser Hinsicht unterscheiden sich die Anschauungen einfach zu sehr, und wir werden hier keinen Konsens finden) Unser Bewusstsein oszilliert über alle Ebenen der Schöpfung, auch wenn wir aus unserer Perspektive momentan fix auf diese Erlebenswelt fokussiert sind. Trennungen zwischen Schöpfungsbereichen gibt es letztlich keine, da alles eins ist 🙂

  283. @Masha:
    „Man muss sich dennoch Wörter bedienen, die für unserer Verständnis eine möglichst passende Vorstellung von einer eben sehr komplexen Thematik ermöglichen.“
    Irgendwie scheint das aber nicht ganz zu klappen. Könntest Du mir sagen, was ich mir unter einer „höher schwingenden Form“ vorstellen soll?

  284. @ petra

    Zitat petra: (energiearbeit meine ich: verwendung von bachblüten, naturheilkunde – kräuterkunde, etc…,

    Wie erklären Sie folgenden, sehr häufig vorgetragenen Kritikpunkt aus Ihrer Sicht.

    Es gibt keinen Beweis der Wirksamkeit, eine Genesung oder allgemeine Besserung wäre auch ohne die jeweilige Behandlung eingetreten, man muss halt dran GLAUBEN damit es wirkt.

    Gruß
    O

  285. Hallo Rose! Dein Einwand ist verständlich, und ich würde auch nie die Dinge die du anführst befürworten. Dein Beitrag ist aber insofern ironisch, als die Spiritualität ja oft dafür gescholten wird, nur laues Licht-und-Liebe-Gesülze hervorzubringen. Wenn es aber ans Eingemachte geht, ist es den Leuten auch nicht recht 🙂

    Gott wird definiert als die Gesamtheit des Seins, als Alles-was-ist. Dazu gehört eben auch wirklich alles, nicht nur die Dinge die wir aus der momentanen Perspektive gut finden. Urteile sind immer Sache der Perspektive und des jeweiligen Wissensstandes. Aus höherer Perspektive zeigt sich dass alles „gut“ ist, auch wenn es für uns noch nicht ersichtlich ist. Wenn ich ein kleines Kind bin und von einer Nadel gestochen werde, finde ich das sicher nicht gut. Die Mama und der Onkel Doktor mit der Spritze finden das ok. Demgemäß musst du weiterdenken: die Seele in ihrem Vollzustand weiss doch, dass sie nicht wirklich sterben kann, es ist eine Illusion, eine Erfahrung – auch wenn es für uns jetzt absolut real ist. Aber Realität ist lediglich die Illusion die wir noch nicht als solche durchschaut haben – eine Sache der Perspektive. Die menschliche Dualität zwischen gut und schlecht hebt sich in höheren Ebenen auf (ebenso die Dualität von Täter und Opfer etc)

  286. @Masha: „Unser Bewusstsein oszilliert über alle Ebenen der Schöpfung, auch wenn wir aus unserer Perspektive momentan fix auf diese Erlebenswelt fokussiert sind“

    Was oszilliert, wenn unser Bewusstsein osziliert? Die Neuronen im Hirn? Die Elektronen der elektrischen Impulse? Irgendwas anderes? Was sind die „Ebenen der Schöpfung“?

    Ich will mit meinen Fragen niemanden auf die Nerven gehen. Ich will das nur alles irgendwie verstehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Esoteriker das alles widerspruchslos hinnehmen – fragt denn da niemand nach?

    „Aus höherer Perspektive zeigt sich dass alles „gut“ ist, auch wenn es für uns noch nicht ersichtlich ist.“

    Ja, das ist eine sehr bequeme Weltsicht. Anstatt sich mit Problemen zu beschäftigen, redet man sich einfach ein, dass eh alles ok ist, irgendwie höherdimensional halt. Dann muss man auch keine Verantwortung übernehmen – die höheren Wesen wissen schon was sie tun und wenn irgendwo Menschen krepieren, dann hat das schon irgendeinen Sinn und man braucht sich keine Sorgen darüber machen…

    Sorry – ich als simpler, grobstofflicher 3D-Mensch werde es weiterhin für nicht so toll halten, wenn Menschen Schlechtes widerfährt, wenn sie verhungern, im Krieg sterben, etc. Wenn die Esoteriker das für höherperspektivisch gut halten, dann soll das so sein. Dann müssen sie sich aber auch die eine oder andere kritische Frage gefallen lassen.

  287. Hallo h.m.voynich, in dem Kontext war gemeint, dass die kontaktierten Seelen ein höheres Bewusstein besitzen als wir, folglich die Zusammenhänge der Schöpfung besser verstehen als wir, die ja nicht über den Tellerrand unseres Systems hinausblicken können. Würde man Wesen kontaktieren die doofer sind als wir, würde es nichts bringen 🙂 Aus einem höherdimensionalen Zustand können „darunter“ liegende, niedrigerdimensionale Zustände „überblickt“ werden, aber nicht umgekehrt.

  288. Geisteswissenschaft ist nun einmal Erfahrungswissenschaft. Naturwissenschaft eine Mess und Beobachtungsdisziplin. Du kannst nicht mit den Werkzeugen (Verstand, Ratio) der einen Disziplin die Andere ( Intuition, holistisches Denken) verstehen wollen. Umgekehrt natürlich genauso….

  289. @Florian
    Gemäß der Eso-Sicht ist die gesamte Schöpfung reines Bewusstsein, und unser Universum nur ein winziger Teil davon, wie ein „Projekt“ unter vielen. Es wurde aus einem „höheren“ Bereich der Schöpfung kreiert. Materie ist quasi verdichtetes Bewusstsein, und auch unsere Neuronen sind nur Kreationen. Bewusstsein entsteht nicht im Gehirn. Das wäre etwa so als würde man glauben das Fernsehprogramm entsteht im Fernseher. Stelle dir gedanklich eine Person vor, genauso wie du sie nach wissenschaftlichen Erkenntnissen kennst. Jetzt fragt jemand, ob die Neuronen dieser vorgestellten Person schwingen, wie du so schön fragst :-). Jetzt kann man sagen, ja, innerhalb dieser Vorstellung schwingen die Neuronen. Oder man kann sagen: es ist eben nur eine gedankliche Kreation. Beides ist richtig.

    Demgemäß wird für unsere Welt postuliert, dass sie aus „darüberliegenden“ Bereichen kreiert wird, so wie wir wiederum einen Tagtraum kreieren können (die menschliche Gedankenkraft ist natürlich verschwindend im Vergleich…) Natürlich erkennen wir den Tagtraum als unsere Kreation, aber wir erkennen das Universum nicht als Kreation, weil wir nicht über dieses Sytem, in dem wir stecken, hinaussehen. Es ist das selbe wie im Traum, es ist uns im Traum nicht bewusst dass wir träumen, bis wir aufwachen. Auch aus unserer momentanen Daseinsform werden wir „aufwachen“.

  290. @innerdatasun: Esoterik ist aber wohl keine „Geisteswissenschaft“

    @masha: „Gemäß der Eso-Sicht ist die gesamte Schöpfung reines Bewusstsein, und unser Universum nur ein winziger Teil davon, wie ein „Projekt“ unter vielen.“

    Das erklärt aber immer noch nichts (zumindest für mich).

    „Jetzt kann man sagen, ja, innerhalb dieser Vorstellung schwingen die Neuronen. Oder man kann sagen: es ist eben nur eine gedankliche Kreation. Beides ist richtig.“

    Diese Beliebigkeit ist auch irgendwie nervig. Alles ist richtig; alles was man sich vorstellen kann, kann auch existieren, etc… Ich verstehe nicht, wie die Esoteriker auf die kommen, aus so einer Beliebigkeit würden sich irgendwelche Erkenntnisse ableiten lassen.

    Ich gebs jetzt wohl auf mit den Fragen. Um diese Esoterik zu verstehen, muss man bereit sein, einfach vorbehaltlos an irgendwas zu glauben, auch wenn nicht das geringste Indiz dafür spricht. Das liegt mir irgendwie nicht…

  291. @masha:

    Sehen Sie, genau das meinte ich:

    Fällt Ihnen wirklich nicht auf, wie monströs das Bild von der zwar unangenehmen, aber doch segensreichen Spritze und dem uneinsichtigen kleinen Kind ist, wenn man es mit den verstörenden Verbrechen und Leiderfahrungen der Menschheitsgeschichte in Relation setzt, dem qualvollen Sterben unschuldiger Menschen, der Tatsache, dass es sehr wohl Täter (mit oftmals sehr genau kalkulierten Interessen) und Opfer gibt?

    Könnten Sie einem Überlebenden eines KZ oder einer Mutter, die ihr Kind beim Tsunami verloren hat, wirklich in die Augen sehen und ihnen erklären, dass auf einer höheren Ebene „eh alles gut“ und ein Urteil nur eine Sache der Perspektive ist?

    Esoterik mag gewiss vielen Spaß machen und ein Gefühl von mentaler Überlegenheit schenken, das sei ihren Anhängern gegönnt, solange sie niemandem dabei schaden.

    Aber diese Deutungen des Leides und Leidens in der Welt finde ich einfach nur entsetzlich. Ich würde dafür plädieren, wenigstens zu schweigen, das Leid der Menschen nicht kleinzureden und Möglichkeiten der Linderung, sofern denkbar, zu suchen. Aber bitte nicht mit der „Alles ist eins“-Keule auf Menschen eindreschen, die ohnehin genug zu tragen haben.

    Ich möchte nicht Ihnen unterstellen, dass Sie bar von Mitgefühl sind, ich meine aber, dass Weltdeutungen wie die von Ihnen vertretene zu wenig darauf achten, welche Implikationen damit verbunden sind.

  292. @masha:
    Schön und gut, aber inwiefern liefert dann der Begriff Schwingung „für unserer Verständnis eine möglichst passende Vorstellung von einer eben sehr komplexen Thematik“ – wenn das ganze nichtmal ansatzweise irgendetwas mit einer Schwingung zu tun hat?

  293. @ florian

    Na im Sinne der Bedeutung schon. Esoterik zu Exoterik. Innen /Außen …Geist /Natur etc.
    Im gesellschaftspolitischen Sinne natürlich nicht, da man natürlich sein Staatsexamen nicht in Esoterik machen kann, in Geisteswissenschaft natürlich sehr wohl.

  294. „Diese Beliebigkeit ist auch irgendwie nervig.“
    das ist keine Beliebigkeit, es sind 2 verschiedene Perspektiven die beide für sich genommen richtig sind. Wenn ein Gegenstand beeindruckend ausschaut, vom Flugzeug aus aber winzig und unwichtig, dann ist das ja auch keine Beliebigkeit sondern 2 Perspektiven. Wenn ich von Monstern gefressen werde und im nächsten Moment erkenne dass es ein Traum war, dann sind es auch zwei Perspektiven auf das selbe Geschehen. Wenn ich zuerst ein Mensch mit physischem Körper bin, dann sterbe und aus höherer Perspektive erkenne dass das materielle Universum nur Illusion ist, dann ebenso.

  295. @Masha: Ein Gegenstand hat (relativistische Effekte mal beiseite) immer die gleiche Größe. Er sieht nur aus verschiedenen Perspektiven anders aus. Ein Traum ist ein Traum und niemals real. Daran ist nichts beliebig. Du erzählst mir hier aber, dass das Bewusstsein schwingt, das „schwingen“ aber nicht das bedeutet, was es normalerweise bedeutet, dass man sich genauso gut vorstellen kann, dass nichts schwingt, dass die Wesen, die sich den ganzen Kram mit dem schwingenden Bewusstsein ausgedacht haben, sich weigern, irgendwelche überprüfbaren Aussagen dazu zu machen, etc. Kurz gesagt: es gibt keine Möglichkeit, festzustellen, ob irgendeine deiner Aussagen richtig ist oder nicht. Also sind sie beliebig.

    Die Esoteriker reden hier anscheinend von Dingen, die eigentlich durchaus vernünftig beschreibar sein müssten. Ich meine, wenn es die Stringtheoretiker schaffen, 11-dimensionale Universen, multiple Universen, etc konsistent und nachvollziehbar zu beschreiben, dann muss das doch auch für höheren „Schöpfungsebenen“ möglich sein? Aber hier scheint sich jeder ausdenken zu dürfen, was gerade Spaß macht und wenn ein Esoteriker von „Schwingungen“ redet, dann hat das meistens nichts mit dem zu tun, was ein anderer Esoteriker mit dem gleichen Wort meint. Auch das meine ich mit Beliebigkeit.

    Reißt euch doch mal zusammen, setzt euch hin und denkt die ganze Sache vernünftig durch und fasst das alles mal konsistent und nachvollziehbar zusammen. Dann könnte man auch darüber diskutieren und probieren, das alles zu verstehen. Aber so wie es jetzt aussieht, hat jeder Esoteriker seine eigene Theorie und ich müsste jedesmal aufs neue anfangen, die jeweilige Weltsicht zu verstehen. Zur Not channelt halt eines der höheren Wesen an – die sollten eigentlich wissen, wie man eine Theorie vernünftig dokumentiert…

  296. „Wenn ein Gegenstand beeindruckend ausschaut, vom Flugzeug aus aber winzig und unwichtig, dann ist das ja auch keine Beliebigkeit sondern 2 Perspektiven.“

    “ Wenn ich von Monstern gefressen werde und im nächsten Moment erkenne dass es ein Traum war, dann sind es auch zwei Perspektiven auf das selbe Geschehen.“

    Ich hab da mal nur zur Verdeutlichung einen Absatz eingefügt. An der Gleichsetzung dieser beiden Aussagen wird die ganze crux solchen Denkens sichtbar.

  297. guten tag erdlinge, hier spricht cpt. phaser vom planeten niribu! stellt doch schon mal das bier kalt, ist ja schließlich nicht mehr „lang“ hin!!

  298. [Bedlam, dpb] Nach mühevollen und gefährlichern Recherchen ist es unserem Korrespondenten nun gelungen, das Geheimnis aufzudecken! Im Gegensatz zu der unter Wissenschaftlern übereinstimmend anerkannten These, daß es sich bei Niribu um ein kosmisches Artefakt einer überlegenen Zivilisation handele, hat sich nun ein sehr viel irdischerer Ursprung ergeben: Wie auch ein Zeuge (der aus Angst um sein Leben nicht namentlich genannt werden will) unter dem Einfluß der Wahrheitsdroge LSD bestätigte, handelt es sich bei Niribu um eine großangelegte Verschwörung der NASA! Die Großmächte Rußland und China sind eingeweiht, schweigen aber – erstere, um das Bekanntwerden des im Rahmen des Hitler-Stalin-Paktes betriebenen deutsch-russischen Reichsflugscheiben-Raumfahrtprogrammes zu verhindern, und letztere als Gegenleistung für die Lieferung von 500.000 Reissackständern.
    Auch bei dem in der Fachliteratur häufig beschriebenen Galaktischen Synchronisationsstrahl handelt es sich lediglich um ein (vom geheimen ISS-Modul „Maya“ aus projiziertes) Hologramm, welches eine einigermaßen plausible Erklärung für die Nebenwirkungen der von HAARP ausgeübten weltweiten Gedankenkontrolle dienen soll. Skeptiker, die diesbezüglich Nachforschungen anstellten, verschwanden meist spurlos und tauchten später (mit neuer Identität und nach einer Geschlechtsumwandlung) als Bademeister(innen) auf Spitzbergen wieder auf.

    Die Beweise:
    – Bereits seit Anfang der 60er Jahre laufen entsprechende Versuche, konnten aber bis heute vor der breiten Weltöffentlichkeit geheimgehalten werden. Dies ist gleichzeitig die Erklärung dafür, daß der Planet aller Physik zum Trotz noch nicht zu sehen ist: irgendwo gibt es noch eine undichte Stelle…
    – Die angeblichen Reparaturarbeiten an der ISS dienten vor allem der Sicherstellung der Energieversorgung für den Hologenerator sowei dem Anbringen eines Tarnnetzes am „Maya“-Modul – was sich zweifelsfrei dadurch belegen läßt, daß das Modul selbst mittels Teleskop nicht zu sehen ist.
    – Die Weltmarktpreise für Aluminium steigen rapide. Dies wird künstlich forciert und soll dazu dienen, die Produktion von Aluminiumfolie als einzig wirksamen Schutz gegen Gedankenkontrollstrahlung einzuschränken und auf lange Sicht zu verhindern. Die Richtigkeit dieser These belegt sich schon allein daraus, daß sie von den Menschen, die keine Folienmütze tragen (und damit also unter HAARP-Einfluß stehen) nicht geglaubt wird.

    Entgültiges Ziel dieser langfristig geplanten Aktion ist die Erringung der Weltherrschaft, indem mit verdeckter Unterstützung durch den Vatikan am 21.12.20012 der …ja6§aEP%R5… CERN und …4)fC szg/Dd6-go423…
    ^CARRIER LOST

  299. @ petra

    Hallo petra. Schön, das Sie noch einmal vorbeischauen. Ich hatte am
    31.07.09 · 14:10 Uhr eine Frage an Sie gerichtet die bisher unbeantwortet blieb.
    Vielleicht haben Sie es einfach nur nicht gelesen.
    Daher noch einmal.

    Zitat petra: (energiearbeit meine ich: verwendung von bachblüten, naturheilkunde – kräuterkunde, etc…,

    Wie erklären Sie folgenden, sehr häufig vorgetragenen Kritikpunkt aus Ihrer Sicht.

    Es gibt keinen Beweis der Wirksamkeit, eine Genesung oder allgemeine Besserung wäre auch ohne die jeweilige Behandlung eingetreten, man muss halt dran GLAUBEN damit es wirkt.

    Gruß
    O

  300. hallo olle!
    doch ich habe die frage gelesen.. und ich werde mich auch nicht davor drücken..

    ich habe einfach selber sehr gute erfahrungen damit gemacht, die mich (als großen zweifler überzeugt haben) :: energie übertragung an mich, ohne dass ich es wußte, bachblüten bei meinen tieren die wirkten -und tiere können sich nichts einbilden, ich arbeite auch sehr viel nach den mondphasen und es funktioniert einfach! ausprobieren ist einfach das non plus ultra und selber erfahrungen machen!
    mehr kann ich dazu nicht sagen…es ist halt glaube dabei aber es schadet niemanden…

  301. Hi Masha,

    ich finde, dass Du dich hier in dem Blog – innerhalb deiner Erkenntniswelt – ganz gut schlägst! Wirklich! Du bist unaufgeregt, in deiner Sache sachlich, wirkst nicht belehrend und auch nicht bekehrend.
    Trotzdem ist das, was landläufig als Esoterik bezeichnet wird, Schwachsinn und Geldmacherei. Ich war selber (…hatte das im „Part1“ dieses Blogs ausreichend geschildert..) hochgradig infiziert!! ABER, gerade diese hochgradige Infizierung hat mich schließlich auch wieder – geradezu – herauskatapultiert. Ich habe mir damals wirklich alles reingezogen, was der „Markt“ hergab. Und dabei musste ich nach und nach leider feststellen und leider auch zugeben, dass aber auch gar nichts „richtig“ , bzw. hilfreich sein KANN. Gar nicht mal, weil ja so ziemlich alles Esoterische kostenpflichtig ist, sondern viel mehr weil jede Lehre der anderen widerspricht.
    Ich lasse in diesem Zusammenhang jetzt den „Gehirnwäsche-Effekt“ extra außer Acht.

    Da die Fragen beispielsweise an die unterschiedlichen „gechannelten“ Wesenheiten fast immer die gleichen sind, lassen sie sich natürlich hervorragend vergleichen. Und weißt Du (und all die anderen…) was? Die widersprechen sich ALLE! KRYON sagt/postuliert/prophezeit (übrigens jedes Wort etwa € 1,-..) was anderes als SETH. Die CASSIOPAEANER (grauenhaft..) widersprechen den PLEJADIERN und TIO (..der Spaßvogel..) hält sie ALLE für doof…

    Man kann diese Nicht-Kontinuität und Widersprüchlichkeit (und den absolutistischen Anspruch natürlich) sogar an Deinen 2/3 Posts sehen und zeigt u.a. auch, dass sich die Esos, die mit der GESAMT-Materie nicht ausreichend vertraut sind, zwangsläufig widersprechen. Zum Beispiel sagst Du:

    ZITAT: „Es ist das selbe wie im Traum, es ist uns im Traum nicht bewusst dass wir träumen, bis wir aufwachen.“

    DAS, liebe Mascha, ist ganz großer Quark! Offensichtlich hat sich „LichtundLiebe“ nicht ausreichend mit (beispw.) Robert A. Monroe und seinen zahlreichen Publikationen über Außerkörperliche Erfahrungen und ludzides Träumen befasst??? Böser, esoterischer Schnitzer, oder? Ich hab‘ sie alle gelesen und geglaubt…
    Oder Deine Auslassungen/Auffassung über „höhere Bewußtseins-Zustände“, die mit „höheren Dimensions-Zuständen“ einhergehen, wobei die Wesenheit einer höheren Bewußtseinsstufe für die darunter SELBSTVERSTÄNDLICH unsichtbar bleibt. Das gilt dann offensichtlich erst ab der 4./5. Dimension? Warum? Oder wie finden mich meine Hunde, wenn ich pfeife? Oder weshalb weichen Fliegen aus, wenn ich nach ihnen schlage? Ich hab‘ doch sicher einen höheren Bewußtseinszustand als ’ne Fliege, oder?

    Was issen jetzt mit dem 21.12.2012? Steigen wir auf? In die 4. 5. oder 6. Dimension? ODER sterben wir alle durch Kollision mit Planet-X, ODER holen uns (nur ca. 100000 von uns, wahrscheinlich wieder nur Nichtraucher..) gigantische Raumschiffe von der Erde ab? WAS DENN JETZT?

    Ich will das hier nicht ausufern, aber man könnte die Liste der Unzulänglichkeiten noch lange fortsetzen. IHR Esos müßtet das doch merken? Was ist das denn nur, dass Ihr die Absurdität nicht erkennt? Masha, Du bist mir nicht böse, aber lies Dir doch DEINE Posts mal laut (vielleicht vorm Spiegel) durch. Da müsste doch was „Klick“ machen, oder nicht???

    Trotzdem; Schönes Wochenende! 😉
    Gruß
    Dietmar

  302. Da hätte ich auch noch Fragen im Zusammenhang mit @Dietmars Kommentar.

    Was ist mit den Deportationen der sich nicht Bewustseinsweiterentwickelten und 2-Strang DNS Untermenschen in eine untergeordnete Dimension?
    Gibt es da schon Listen über besondere Merkmale, bpsw. Frequenzmuster/Haarfarbe/what ever an denen man diese nichtaufgeschwungenen Leute erkennen kann?
    Wie werden die selektiert? Mit einem Tensor oder geben die höheren Wesenheiten die Namen durch?

  303. @GeMa

    Dieses ganze Eso-Gequatsche ist doch nur gequirlter Mist, der nur mit einem herausgefallenen Hirn erklärbar ist, wie @Dietmar so schön ausgeführt hat und dem es gelungen ist, sein Hirn wieder an Ort und Stelle zu bringen. Auf Deine Fragen wirst Du nie eine sinnvolle Antwort bekommen, es sei den Du bist an einer beliebigen Aneinaderreihung von Worten, garniert mit Schlüsselbegriffen (Schwingung, Energie etc.), interessiert.

    In der letzten Zeit habe ich versucht, etwas zum Nibiru-Unsinn im Netz zu finden. Die Texte habe ich zumindest vollständig quer gelesen; bei zu intensivem Kontakt zu solch einem Blödsinn fällt einem entweder das Hirn heraus oder man wird gläubig. Es ist nicht leicht mit Leuten zu kommuniziern, die man aus gutem Grund in eine Zwangsjacke gesteckt hat.

  304. @GeMa,

    Du brauchst Deine Befürchtungen gar nicht so durch die Blume zu formulieren. Das Gedankengut der Licht-und-Liebe-Arbeiter ist durch und durch faschistoid und absolutistisch, weil ausschließend! Stöber ein bisschen im Netz unter „Plejadier, 2012“ oder „Licht und Liebe“, oder „Aufstieg“ und Du wirst staunen!! Z.Bsp. hier:
    https://dieneueerde-buch2.blog.de/tags/(2012)/

    Es werden nur rund 100000 – 200000 Menschen 2012 evakuiert und jetzt rat‘ mal WER (zuerst) ein- und aufsteigen darf?! Und die sind bereits jetzt schon registriert, bzw. markiert. Kommt mir bekannt vor!
    Nee, nee, „elitär“, oder „sektierisch“ reicht zur Beschreibung m.E. nicht aus! Lies auch was beispw. Kryon und diese merkwürdigen „aufgestiegene Großmeister“ für Verhaltensempfehlungen an die Gläubigen ausgeben. Dieses ewige „Weg-vom-Ich/ Hin-Zum-Wir“ hat in dieser Szene eine ganz andere Bedeutung, als man gemeinhin (und sicher sehr positiv) meint!

    Ich jedenfalls bleibe bei meinem „Zero-Tolerance“ für Esos! Wir können aber immer gerne diskutieren. Leider kommt man schnell an den Punkt, an dem der Eso schließt mit: „Das kannst Du nicht verstehen.“ Iss halt immer dasselbe….
    Grüße!
    Dietmar

  305. Ja, @Dietmar, vermutlich braucht es unbedingt einen (Ex-)Eso, um die Esos gründlich zu durchschauen. Bitte bleibe weiterhin am Ball.

    Faschismus hatte schon immer seinen Charme, wenigstens für einen erheblichen Teil der Leute.

  306. Also schon registriert. Warum erstaunt mich das nicht …

    Ich nehme auch an, die ganze Sache ist nur zum Teil mit herausgefallenem Hirn erklärbar. Der überwiegende Teil hat einfach zu bekannte Strukturen. Sowohl vom transportierten Inhalt, als auch der Anbieter-Konsumenten-Seite. Ansonsten sehe ich das ganz genauso – faschistoid, ein riesen Fäkalhaufen in lemuria-braun.

    Vielleicht gibt es dazu einen Kommentar von Masha & Co. zu diesem sehr speziellen „Oben-Unten“-Aspekt. Man darf gespannt sein.

  307. @Petra:
    Mein Beitrag war ernst gemeint. Zumindest genau so ernst wie Maya-Niribu, die Mondlandungsverschwörung und diverse esoterische Theorien – sogar die Beweiskette habe ich in mühseliger Kleinarbeit (und zugebenermaßen mit Unterstützung durch feinstoff.. äh..geistige Getränke) nach der gleichen Logik aufgebaut. Genauer gesagt habe ich einfach ein paar dieser Thesen zusammengesetzt und zwei, drei Substantive ausgetauscht, das war alles. Warum also soll ausgerechnet meine Theorie nicht ernstzunehmen sein – und andere Gurus verdienen sich mit ihren Varianten eine goldene Nase? Mein Sparschwein hätte das nämlich auch mal auch nötig…

    Das ist fast sowas wie ein Experiment oder auch Spiel: Ich finde es immer wieder interessant, daß Menschen einerseits die seltsamsten Dinge glauben – aber sofort Gegenwind geben, wenn man den selben Aspekt nur mal anders formuliert. Ok, das ScienceBlog-Stammpublikum ist die falsche Zielgruppe, aber ab und an…

  308. @ Dietmar:

    Ich fínde Ihr Insiderwissen auch sehr spannend, danke für die Einblicke, die Sie gewähren.

    Was mich noch besonders interessieren würde: Wann oder wodurch hat es Klick gemacht und der Zauber war gebrochen? Ich frage mich nämlich immer wieder, was es braucht, dass Menschen wieder auf den Boden zurückkommen.

    Und sofern Sie mit Anbietern zu tun hatten: Hatten Sie den Eindruck, dass die von ihren Theoriegebäuden/ Produkten/ Dienstleistungen etc. wirklich überzeugt waren, oder waren das längst auch zynische Gefangene ihrer eigenen Geschäftsidee?

  309. vielleicht sollte man eine ganze behörde einrichten, oder sagen wir für den anfang eine abteilung der kriminalpolizei, die sich mit eso-krams beschäftigt. gibt es sowas schon? habe heute aus interesse weiter im netz gesucht und das gefunden: https://www.beesign.at/erdstrahlen/ . tut mir leid, aber da hört alles auf, und da kann ich auch keine komplimente für „positionstreue“ seitens der esos verteilen.. ich will gar nicht von „wahrheit“ reden, was ich zum beispiel leuten wie masha vorwerfen würde, ist das ihr leuten, die aus unwissen und mangelhafter bildung auf euch reinfallen, die freiheit nicht laßt selbst über ihr leben zu entscheiden, sondern schon allein durch euer „wissen“ und missionseifer druck ausübt, was die menschen in lebenssituationen führt, die für sie und andere schädlich sind ( etwas konkreter : ausnutzen, geld abziehen etc.). und wenn ihr ganz ehrlich wärt, würdet ihr eurer eitelkeit den riegel vorschieben und eingestehen, das ihr ganz normale arme würstchen seid, wie wir auch, die kacken und fressen müssen. grüße cpt. phaser

  310. @phaser: Die von dir verlinkte Seite ist allerdings nur ne Verarsche und nicht ernst gemeint (was nicht heißen muss, dass es nicht ähnlich absurdes bzw. absurderes gibt, das ernstgemeint ist). Und eigentlich müsste sich um solche Sachen Konsumentenschützer kümmern. Ich denke auch nicht, dass man jetzt ne Esopolizei einführen muss. Betrug o.ä. sind ja eh schon strafrechtlich relevant. Aber es gibt halt selten einen Kläger…

  311. vielleicht sollte man eine ganze behörde einrichten, oder sagen wir für den anfang eine abteilung der kriminalpolizei, die sich mit eso-krams beschäftigt. gibt es sowas schon? habe heute aus interesse weiter im netz gesucht und das gefunden: https://www.beesign.at/erdstrahlen/ . tut mir leid, aber da hört alles auf, und da kann ich auch keine komplimente für „positionstreue“ seitens der esos verteilen.. ich will gar nicht von „wahrheit“ reden, was ich zum beispiel leuten wie masha vorwerfen würde, ist das ihr leuten, die aus unwissen und mangelhafter bildung auf euch reinfallen, die freiheit nicht laßt selbst über ihr leben zu entscheiden, sondern schon allein durch euer „wissen“ und missionseifer druck ausübt, was die menschen in lebenssituationen führt, die für sie und andere schädlich sind ( etwas konkreter : ausnutzen, geld abziehen etc.). und wenn ihr ganz ehrlich wärt, würdet ihr eurer eitelkeit den riegel vorschieben und eingestehen, das ihr ganz normale arme würstchen seid, wie wir auch, die kacken und fressen müssen. grüße cpt. phaser

  312. vielleicht sollte man eine ganze behörde einrichten, oder sagen wir für den anfang eine abteilung der kriminalpolizei, die sich mit eso-krams beschäftigt. gibt es sowas schon? habe heute aus interesse weiter im netz gesucht und das gefunden: https://www.beesign.at/erdstrahlen/ . tut mir leid, aber da hört alles auf, und da kann ich auch keine komplimente für „positionstreue“ seitens der esos verteilen.. ich will gar nicht von „wahrheit“ reden, was ich zum beispiel leuten wie masha vorwerfen würde, ist das ihr leuten, die aus unwissen und mangelhafter bildung auf euch reinfallen, die freiheit nicht laßt selbst über ihr leben zu entscheiden, sondern schon allein durch euer „wissen“ und missionseifer druck ausübt, was die menschen in lebenssituationen führt, die für sie und andere schädlich sind ( etwas konkreter : ausnutzen, geld abziehen etc.). und wenn ihr ganz ehrlich wärt, würdet ihr eurer eitelkeit den riegel vorschieben und eingestehen, das ihr ganz normale arme würstchen seid, wie wir auch, die kacken und fressen müssen. grüße cpt. phaser

  313. Also im Jahre 2012 wird ja wircklich einiges geschehen aber Weltuntergang, dass glaube ich nicht.

    20.05.2012 Ringförmige Sonnenfinsternis, sichtbar in Asien, Nordamerika und im Pazifik.
    ————————————————————————————————————————
    06.06.2012 Venustransit, die Venus dreht ihre Runden zwischen Erde und Sonne, das zweite mal innerhalb von 8 Jahren und zugleich das letzte mal für über 100 Jahre.
    ————————————————————————————————————————
    21.06.2012 Sommersonnenwende
    ————————————————————————————————————————
    13.11.2012 Totale Sonnenfinsternis, sichtbar in Australien, Neuseeland, im Südpazifik und in Südamerika.
    ————————————————————————————————————————
    21.12.2012 Wintersonnenwende
    ————————————————————————————————————————
    21.12.2012 Unsere Sonne, die Erde und weitere Planeten unseres Sonnensystems werden in Konjunktion zum Äquator unserer Milchstrasse stehen.

  314. Also im Jahre 2012 wird ja wircklich einiges geschehen aber Weltuntergang, dass glaube ich nicht.

    20.05.2012 Ringförmige Sonnenfinsternis, sichtbar in Asien, Nordamerika und im Pazifik.
    ————————————————————————————————————————
    06.06.2012 Venustransit, die Venus dreht ihre Runden zwischen Erde und Sonne, das zweite mal innerhalb von 8 Jahren und zugleich das letzte mal für über 100 Jahre.
    ————————————————————————————————————————
    21.06.2012 Sommersonnenwende
    ————————————————————————————————————————
    13.11.2012 Totale Sonnenfinsternis, sichtbar in Australien, Neuseeland, im Südpazifik und in Südamerika.
    ————————————————————————————————————————
    21.12.2012 Wintersonnenwende
    ————————————————————————————————————————
    21.12.2012 Unsere Sonne, die Erde und weitere Planeten unseres Sonnensystems werden in Konjunktion zum Äquator unserer Milchstrasse stehen.

  315. Problem ist bei der Diskussionslage im Moment hier, wo Eso aufhört und wo relativ mormale Geisteshaltung anfängt.
    D. h. bin ich jetzt beinharter Materialist oder wage ich es Begriffe wie Liebe und Verständnis, gegenseitige Toleranz zu verwenden muß ich ja schon befürchten in der Eso Ecke zu landen. Und das heißt hier auch auf einen Nenner gebracht: Abzocker, abgehobener Weltflüchtiger etc. zu sein. Dazwischen ist Null Spielraum scheint mir. Aber was hier schon in der Zwischenzeit so zusammengetragen wurde, dagegen ist ja D. Broers ein Waisenknabe. Und um den ging es mal ja hier.
    Häufiger ging es ja um das Thema. Angst, Panikmache in Hinblick auf die Desinformation die rund um das Thema 2012 vorherrschen. Man kann zu Broers und seinen Theorien stehen wie man will (wie wissenschaftlich abgesichert sie nun auch sein sollten lassen wir mal für einen kleinen Moment bei Seite)
    Was man ihm aber nicht vorwerfen kann ist das er unsensible mit den Thema 2012 umgeht. Er versucht es überall zu vermeiden die Diskussion zu sehr auf evtl Katastrophenszenarien zu lenken. Betont immer den reinigenden Aspekt des Themas etc. Sein Film ist auch genauso aus diesem Moment heraus entstanden um sich gegen die Katastrophenmentalität die uns speziell aus Richtung der Medien entgegenschleudert wird zu wenden.
    Ich denke das speziell diesem Blog, aber auch anderen Foren durch Emmerichs Film noch mehr Desinformierte zugetragen werden als dies ein Broers jemals schaffen wird. Denn Emmerichs Film ist im höchsten Maße plakativ und gefährlich.
    Und jetzt kommt mir nicht mit „das ist ja nur ein Film“
    Er lenkt mit allen Mitteln des Marketings auf den Aspekt der dahinter liegt. Die virale Kampagne rund um die Website des IHD´C spricht dabei Bände
    https://www.instituteforhumancontinuity.de/index.html
    Die Leute die auf diese Seite treffen und sich mehr für das Thema interessieren werden bestimmt nicht als erstes auf den Scienceblog stoßen, sondern sie werden dort hingeführt wo man sie auch abgeholt hat. Und wo war das ? Bei ihrem Freizeitverhalten im Kino ! Also gehen sie schnurstracks von dort auch in die Panikmacheforen rund um das Thema 2012.
    Ein paar landen vielleicht später hier, entnervt und abgekämpft….(wie man ja auch schon weiter oben lesen konnte)
    Also wer sich jetzt noch berufen fühlt aufzuklären, den will ich seinem Missionsdrang gar nicht aufhalten.
    „Null Toleranz“ ist zumindest schon die beste Voraussetzung dafür.
    Es gibt viel zu tun. Auf gehts !

  316. @ Rose,

    ich bleib‘ mal beim „Du“ und bedanke mich zunächst für Dein Interesse. Da meine Eso-Karriere etwa 6 Jahre angedauert hat, will ich mich lediglich auf die Eckdaten beschränken. Es ist einfach zu umfangreich – vor allem mit der einhergehenden Gefühlslage – wirklich alles zu beschreiben, was ich so getrieben habe. Aber eins ist sicher: Ich habe alles mit maximaler Intensität und Energie gemacht.

    Reingerutscht bin ich durch die zufällige Lektüre eines Buches von Jane Roberts. Zur Info; Jane Roberts hat „SETH“ gechannelt. Das hat mich total fasziniert und gewissermaßen infiziert. Ich hab‘ daraufhin alles gelesen, was Roberts geschrieben hat. Dadurch habe andere Leute kennen gelernt, die ebenfalls von diesen „Dingen“ schwer beeindruckt waren. UND die noch andere Eso-Erfahrungen gemacht hatten. Das ist wichtig zu erwähnen, weil es den typischen Verlauf der Krankheit gut beschreibt. Man rutscht eben immer tiefer rein, weil die Esoterik unglaublich viele, oft verlockende Facetten offeriert. Dazu kommt, dass man bei diesen Kontakten – je nach Intensität – die eigentlichen Freunde und die Familie regelrecht aussperrt, weil von denen keiner mehr mitreden kann und oft auch nicht will! Das gibt einem gleich zu Angang schon ein überlegenes Gefühl. „Ich weiß wie das Leben funktioniert, UND DU NICHT!“

    Etwa zeitgleich habe ich auf einem Wochenend-Seminar (DM 300,-) den ersten Reiki-Grad erworben. In der Zeit danach habe ich ziemlich viele Menschen auch mit Reiki behandelt und so immer mehr Eso-Kontakte geknüpft. Irgendwann habe ich dann ein Buch über AKE, bzw. OBE (Out of Body Experience) in die Finger bekommen und von da an ging es rasant und immer tiefer in die Szene. Tarot, Remote Viewing, Kornkreise, Gitternetz, HAARP, Chemtrails, Engel, Runen, Castaneda, Lichtarbeit, Kryon, um nur einige Begriffe zu nennen. In alles habe ich mich reingekniet. Und immer extrem exzessiv. Ich hatte ein eigenes Forum und hab‘ entsprechende Seminare besucht. Und um ein wenig abzukürzen: Außer innerhalb meiner regulären Arbeit (Bundeswehr) hatte ich fast keine Kontakte mehr zu normalen Leuten. Das ging dann schließlich so weit, dass ich meine Frau und meinen damals 14-jährigen Sohn verlassen habe, um meine Spiritualität besser leben zu können.
    Ich mutierte zu einem echten Freak und war total angesagt, hatte Kontakt zum Fernsehen, zu zahlreichen Buchautoren und wurde in meinem Forum mit Anfragen und mit Mails zugeschüttet!! Ich glaub‘ ich war zwei Jahre lang in Sachen AKE die Nummer 1 in Deutschland. Ich beschäftigte mich jetzt auch mit NICHTS anderem mehr!

    Bald aber kamen erste Zweifel auf. Mein Enthusiasmus ließ merklich nach, als ich feststellte, dass der ganze Quark – kritisch betrachtet – ÜBERHAUPT NICHT funktionierte, bzw. wahr war/ist, oder dem Leben irgendwie mehr Sinn gab. Ich bekam regelrechte Depressionen, Angst- und Panikzustände und nahm 10kg Gewicht ab. Ich hatte sooo viele Leute kennen gelernt, aber zu niemanden hatte ich auch nur den Funken einer Freundschaft, oder Beziehung aufbauen können. Ausnahmslos verirrte, einsame und durchgeknallte Spinner – WIE ich selber auch, nur dass ich mich inzwischen immer häufiger von „außen“ betrachtete und schließlich nur noch eins wollte: Mein altes Leben und meine Familie und Freunde zurück!
    Rose, Du kannst dir sicher vorstellen, dass das nicht ganz leicht war. Ich hatte soviel Vertrauen zerstört…
    Aber mit sehr, sehr viel Arbeit (und damit ist NICHT Licharbeit gemeint!!) haben meine Frau, mein Sohn und ich wieder zueinander gefunden und es ist – bis auf ein paar Narben – alles wieder in Ordnung. Von dem Tag an, an dem ich wieder zu Hause eingezogen bin, habe ich nie wieder ein Eso-Forum betreten und habe mit niemanden aus der Szene mehr Kontakt aufgenommen.

    Hier will ich jetzt schließen, obwohl es noch sehr viel zu sagen gäbe, aber das sprengt dann wirklich den Rahmen.

    @Florian: Wenn das hier zu lang – ist schleßlich Dein Blog – erscheint, schmeiß den Beitrag einfach wieder raus. Ich bin da nicht böse drüber.

    Ansonsten, einen schönen Sonntag an alle!
    Gruß
    Dietmar

  317. Hallo Dietmar, nur kurz, weil ich eigentlich nicht mehr vorhatte zu schreiben.
    Wir sind uns im Traum nicht bewusst dass wir träumen. Das Thema OBE ist mir sehr vertraut, und ich finde es unsinnig mit Ausnahmen der Regel zu argumentieren und damit die Aussage als „großen Quark“ zu bezeichnen. Ich habe mich ausserdem in keinem meiner postings widersprochen.

    „die mit „höheren Dimensions-Zuständen“ einhergehen, wobei die Wesenheit einer höheren Bewußtseinsstufe für die darunter SELBSTVERSTÄNDLICH unsichtbar bleibt…. wie finden mich meine Hunde, wenn ich pfeife?

    es ging hier um Bereichen ausserhalb unseres Universums…
    lg

  318. @innerdatasun: „Was man ihm aber nicht vorwerfen kann ist das er unsensible mit den Thema 2012 umgeht. Er versucht es überall zu vermeiden die Diskussion zu sehr auf evtl Katastrophenszenarien zu lenken. Betont immer den reinigenden Aspekt des Themas etc. Sein Film ist auch genauso aus diesem Moment heraus entstanden um sich gegen die Katastrophenmentalität die uns speziell aus Richtung der Medien entgegenschleudert wird zu wenden.“

    Ha – selten so gelacht. Hast du dir denn den Trailer angesehen? Oder zumindest die Zitate daraus gelesen, die in meinem Artikel stehen? „Chaotische Umwälzungsprozesse beim Übergang in einen neuen Seinszustand“, „Übermenschen“,…

    Natürlich reitet auch Broers auf der Panikwelle mit und will damit Geld verdienen.

    @Masha „Wir sind uns im Traum nicht bewusst dass wir träumen.“

    Das gilt aber nicht immer. Mir ist schon öfter das Gegenteil passiert. Ach ja – magst du noch auf diesen Kommentar antworten oder doch nicht?

    @Dietmar: Danke für deinen Beitrag! Sehr interessant und ich freue mich für dich, dass alles noch – halbwegs – gut ausgegangen ist…

  319. “ Das Gedankengut der Licht-und-Liebe-Arbeiter ist durch und durch faschistoid und absolutistisch, … …
    Ich jedenfalls bleibe bei meinem „Zero-Tolerance“ für Esos! “

    🙂
    Um es nur anzumerken, ich würde nie Wissenschaft ablehnen. Die Schöpfung geht aber über den von unserer Wissenschaft momentan erfassbaren bereich hinaus. Die Grenzlinie des Bereichs den wir „wissenschaftlich“ nennen und anerkennen verschiebt sich aber ständig, und wir können gespannt sein was die Zukunft bringt.

  320. @Dietmar

    Hochinteressant, augenscheinlich mit einer Suchproblematik vergleichbar.

    Zumindest ich würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen.

  321. @ Dietmar

    ja äußerst interessanter Bericht. Ich kann es im Ansatz nachvollziehen, da ich zwar nicht aktiv in der Szene aber zumindest am Rande mir meinen Teil mit reingezogen habe.
    Na ja wer so intensiv und auch eksesiv wie du sein Leben darauf ausgerichtet hat, da ist es aber auch nicht so verwunderlich das er genauso extrem damit bricht.
    Ich für mein Teil habe mit die wichtigen Dinge erhalten, halte die Szene aber ansonsten genauso für durchgedreht. Aber für mich geht es auch nicht um die Szene dahinter sondern um die essentielle Aussage davor.

    @ Florian

    fein das ich dich zum Lachen bringen konnte. Ich merke allerdings auch das du nichts von dem richtig gelesen hast was ich geschrieben habe.
    Nichts für ungut.
    Warum solltest du auch nur einen Deut umschwenken, nur ein Fünkchen mal in die andere Richtung denken.
    Hast ja schließlich hier auch ne Menge Energie reingesteckt….

  322. @ masha,

    ZITAT:
    „Die Schöpfung geht aber über den von unserer Wissenschaft momentan erfassbaren bereich hinaus.“

    ..,ja genau! Und in dem Bereich habt Ihr Euch eingenistet und glaubt etwas zu erkennen, fangt an zu interpretieren, zu transzendieren, zu missionieren. Und kaum jemand widerspricht, weil die „Erkenntnisse/Erfahrungen“ aus einem z. Zt. noch unerforschbaren Bereich, ja nur schwer zu widerlegen sind; und somit kann natürlich auch einfach alles behauptet werden.

    Gut dass es Menschen wie beispw. James Randi gibt. Der hat Uri Geller und sonstige Telepathen und Telekineten inzwischen schon so oft widerlegt/entlarvt, dass man sich fragt, wieso es da überhaupt noch Fans gibt?! Diese Sehnsucht nach ET rührt wahrscheinlich von einem ansonsten als völlig sinnlos empfundenen Dasein. Irgendwas muss dieses Vakuum füllen! Und es sollte exklusiv sein. Gott wäre da viel zu profan.

    Weißt Du masha, Du sprichst ja selber von „unerforschten Bereichen der Schöpfung“, da solltest Du dir schon die Frage gefallen lassen, wer dir (euch) denn überhaupt das Recht gibt, in Gottes „Vorgarten“ alles zu zertrampeln und durcheinander zu bringen?!

    Und mit „Über-den-Tellerrand-schauen“ hat das auch rein gar nichts zu tun, weil alle Esos von dem möglichen 360° Rundumblick maximal 1° akzeptieren. Licht-und-Liebe 1°, RV 1°, OBE 1° usw, usw…
    Vielleicht ein selbsterlebtes Beispiel:
    Im Zuge meiner eigenen „Entwöhnung“ war ich damals wegen meiner Panikattacken und Depressionen bei einem Doktor der Psychologie UND der Medizin in Bonn. Mit dem habe ich auch über das OBE-Phänomen ausführlich diskutiert. Nichts dabei deutet auch nur im Entferntesten auf eine „besondere Fähigkeit“ hin! Eher auf etwas Krankes! Durch die intensive Fokussierung/Visualisierung eines Gegenstandes (..oder Sonstiges) wird der rechte Hirnvorderlappen sehr stark gereizt, so dass es zu dem Empfinden kommen kann. den eigenen Körper verlassen zu haben! „..einem epileptischen Anfall nicht unähnlich..“.
    Das kann auch im Schlaf passieren und die meisten Menschen haben so einen „luziden Traum“ schon einmal erlebt. Übrigens auch von Freud und Jung beschrieben.
    Also nix mit Astralwandern…….

    Ich hoffe jedenfalls, dass Du dich, bei dem was Du tust wohl fühlst!
    Grüße
    Dietmar

  323. Interessant. Bei mir fing es auch mit einer OBE an. Nur hatte ich vorher noch nie davon etwas gehört. Fokussiert war ich auch rein gar nichts dabei, davor, danach (na gut…danach schon…verständlicherweise)
    Einige Jahre später auch nochmal.Verbunden war das mit einem Erlebnis auf See (Marine)
    und in Zusammenhang mit ein Wahrtraum. Ein Ereignis (also der Wahrtraum…nenn ich jetzt mal so !!) was sich Minuten nach dieser OBE dann tatsächlich ereignete (war ein Unfall an Bord)
    Auch hier vorher kein Fokussierung/Visualisierung etc (hatte ich gar kein Zeit dazu)
    Vor diesen beiden Erlebnissen war ich vorher meist körperlich äußerst beansprucht (bis an die körperlichen Grenzen!!)
    Ich sehe es von daher auch nicht als besondere Begabung. Geb ich dir vollkommen recht Dietmar.

  324. „“Das gilt aber nicht immer. Mir ist schon öfter das Gegenteil passiert.““
    Das bestreitet doch niemand 🙂 Es macht nur keinen Sinn wenn wir jetzt anfangen jeden Satz auf Ausnahmen abzuklopfen. Das ist eine Art von Diskussionsführung die zu nichts führt.

    „Ein Traum ist ein Traum und niemals real.“
    Was ist denn real? Wir leben hier in einer Massenillusion, die wir momentan nicht durchschaun können, und nennen sie daher Realität. Nach dem „Tod“ lösen wir uns aus diesem Erlebensraum, und werden es dann als sogenannte „Illusion“ erkennen. Wir durchschauen die Illusion des Systems nicht, weil wir momentan IN der Illusion sind, Teil davon sind und uns nicht über dieses „System“ erheben können. Alles IST einfach, wir nennen es aber, je nach momentanem Standpunkt/Perspektive unserer Daseinsform Realität oder Illusion.

    Bewusstsein ist nicht abhängig von der Materie oder vom Gehirn, und die Wahrnehmung unserer Seele im Traum ist real, denn es spielt keine Rolle ob der physische Körper gerade schläft oder nicht. Wir nehmen aber nur jene Traumeindrücke ins Wachbewusstsein mit die unser Verstand verarbeiten kann. Unsere sogenannte reale Umgebung ist deshalb ungleich „realer“, weil sie aus einem sehr viel größeren Bewusstsein als unserem eigenen Menschen-Bew. heraus erschaffen wurde – und somit ungleich „beständiger“ ist als einer unserer menschlichen Träume. Und nicht zuletzt weil wir alle in dieser Illusion gemeinsam erleben – was ich sehe, sieht auch jemand anderer, und wir nennen es somit Realität. Wir erfahren das Universum als etwas äusseres, (scheinbar) nicht von uns erschaffenes, als eine Welt aus der wir uns (scheinbar) nicht herausbegeben können, und nennen es daher Realität.

    Gehirnforscher messen sozusagen die elektrische Tätigkeit im Fernsehreciever und sind deshalb überzeugt dass die Fernsehbilder dort erschaffen werden. Es ist aber nicht so. Das wird aber, als Gleichnis, eine Person nicht verstehen, die ihr Leben lang in einem Bunker mit Fernseher lebt und keine Ahnung hat, dass es eine Aussenwelt gibt. In so einer Situation stecken momentan die Menschen und die Wissenschaftler. Unser Universum ist nicht völlig in sich geschlossen, die Schöpfung hört da auf wo unsere menschliche, 3dimensionale Wahrnehmung aufhört. Wir werden nie auf Grenzen unserer momentanen Erfahrungswelt namens Universum stossen, die Grenzen sind immer durch uns selbst definiert, durch unsere 3/4dimensionale Seinsform und den ebenso begrenzten wissenschaftlichen Geräten. Die Aussage ist jetzt aber, dass sich unsere Seinsform weiterentwickeln kann. Darum geht es ja auch beim Thema „2012“.

  325. @masha: „Wir leben hier in einer Massenillusion, die wir momentan nicht durchschaun können, und nennen sie daher Realität. Nach dem „Tod“ lösen wir uns aus diesem Erlebensraum, und werden es dann als sogenannte „Illusion“ erkennen. Wir durchschauen die Illusion des Systems nicht, weil wir momentan IN der Illusion sind, Teil davon sind und uns nicht über dieses „System“ erheben können.“

    Und warum sollte irgendjemand so etwas glauben? Ich meine, du sagst selbst, das wir diese Illusion nicht erkennen können. Und irgendwelche objektiven Belege für die ganze Sache hat auch niemand. Warum soll ich den ganzen Kram also glauben?

  326. Fahren wir doch mal an den Rand der Stadt. Vielleicht finden wir dort auch ein 3D-Grid a la 13th Floor 😉

    He, he…da wagt sich einer in Richtung des Kanninchenbaus. Welche darfst denn sein, Blaue oder Rote Pille ?

  327. @ masha,

    schade, dass die Gespräche mit euch immer auf diese -gleiche- Weise enden müssen. Einfach mit auswändig gelerntem BlaBla zumachen und jede weitere Option sich auszutauschen unterbinden. DAS ist das tatsächliche Gesicht und die tatsächliche Toleranz der Esos. Genau wie ich es oben mehrfach beschrieben habe. WIR werden einfach ausgesperrt und die „Elite“ ist wieder unter sich!
    Und der große „Programmierer“ hat die Szene wieder fest unter Kontrolle!
    Soviel auch zum „Freien Willen“! Ich find’s nur noch traurig.
    Gruß
    Dietmar

  328. @Masha: „du darfst glauben/für richtig halten was du willst. Ich habe nicht vor, diese Informationen irgend jemandem aufzuzwingen.“

    Ich will ja auch nichts aufgezwungen bekommen und glaube auch nicht, dass du mir was aufzwingen willst. Es hätte mich halt nur interessiert, auf welcher Grundlage du das, was du sagst, alles für richtig hälst? Ok, da gibts die überdimensionalen Meister… aber die weigern sich ja auch, irgendwelche Beweise zu liefern. Denen muß man ja auch blind glauben. Wenn ihr das als eure Privatreligion anseht – ok. Aber dann tut auch bitte nicht immer so, als würdet ihr von irgendwelchen Tatsachen reden (was durch die ganzen wissenschaftlichen Buzzwords von Energie, Frequenzen, etc. nur noch verstärkt wird). Sagt doch klipp und klar, dass es sich bei euren Weltbild um reinen Glauben handelt, der – so wie jede andere Religion – durch nichts belegt werden kann.

  329. @ Florian,

    musste ob Deines letzten Kommentares wirklich schmunzeln….;-)

    Zitat Florian:
    „Aber dann tut auch bitte nicht immer so, als würdet ihr von irgendwelchen Tatsachen reden (was durch die ganzen wissenschaftlichen Buzzwords von Energie, Frequenzen, etc. nur noch verstärkt wird). Sagt doch klipp und klar, dass es sich bei euren Weltbild um reinen Glauben handelt, der – so wie jede andere Religion“

    Florian, genau DAS ist doch das Problem! Sie KANN das nicht! Das würde ihr Weltbild ad absurdum führen und dadurch unterscheiden sich die Esos signifikant von religiösen Menschen, die keinerlei Problem damit haben, sich zu ihrem GLAUBEN zu bekennen. Ich fürchte Du wirst mit Deinen Beiträgen in diesem Bereich noch einige Überraschungen erleben!
    Herzlichst!
    Dietmar

  330. @ Dietmar

    Danke für deine berührende Erzählung und Hut ab vor deiner Leistung, aus diesem Sog noch einmal herausgefunden zu haben!
    Das typische Muster, dass Partner und Familie verlassen werden, weil angeblich nicht „entwickelt/ erleuchtet/ sonstwas genug“, ist mir auch schon öfter untergekommen. Umso schöner, dass es für deine Familie ein Happy End gab! 🙂

    Ich hoffe, du findest mein Interesse nicht aufdringlich, aber deine Erfahrungen sind wirklich spannend und aufschlussreich für jemanden, der die Faszination, den Sog, vielleicht auch das Suchtpotenzial verstehen möchte, das Esoteriker antreibt.

    Ich vermute so wie du, dass es stark um Selbstwert geht, um Größen- und Allmachtsfantasien, an deren Wurzeln wahrscheinlich Ängste und Ohnmachtserfahrungen stehen. Hast du das ähnlich erlebt?

    Und wie ticken die kommerziell erfolgreichen Anbieter?

    Und noch etwas würde mich interessieren – wie sieht’s aus mit der – Freud sei Dank – sprichwörtlichen „Wiederkehr des Verdrängten“? Dass die Persönlichkeitsanteile oder Verhaltensweisen, die man strikt ablehnt und abwertet, sich natürlich trotzdem ihren Weg bahnen, kann ich ja bei mir selbst beobachten: Trotz meines rationalen Zugangs zu diesem Thema hier hab ich genug irrationale „Klescher“ auf anderen Gebieten, aber die sind mir zumindest als solche bewusst.

    Bei den Esos wird meiner Wahrnehmung nach Aggression bzw. offene Konfliktaustragung stark tabuisiert. Da ist immer alles Licht und Liebe. Aber das kann so nicht funktionieren, würde ich einmal meinen. Was sind deine Erfahrungen?

    Liebe Grüße
    Rose

  331. Warum kann ein Eso nicht mal in einem oder zwei kleinen Sätzen einen Fakt bringen? Immer dieses endlose blableblub ohne Fakten ohne Beweise ohne Quellen ist langweilig.

  332. Ok ich versuch es mal. Auch wenn ich kein Eso bin. (das ist ein Fakt, den ich jetzt allerdings nicht beweisen kann )
    Achtung !
    SE + RV = WM
    Sinneseindrücke + Reine Vernunft = Wissenschaftliche Methode

  333. Tja, hört sich gut, ist aber leider falsch.
    Weil:
    ! ACHTUNG !
    Sammeln empirischer Daten + Analyse = Forschung
    Empirie = geziehlte Beobachtung von Sachverhalten
    Wissenschaft = erweiterung des Wissens durch Forschung

    Keine Forschung = keine Wissenschaft !

    (Nett mit den ganzen Ausrufungszeichen zu arbeiten)

  334. @ Rose,

    ein Eso-Aussteiger-Blog ist vonnöten 😉 !

    Aber zu Deinen Fragen, die ich zugegebenermaßen nicht alle beantworten kann, weil ich nicht über die entsprechenden Erfahrungen verfüge und auch nicht spekulieren möchte.

    Außerdem würde ich Dich bitten, kurz zu erläutern was Du mit „Wiederkehr des Verdrängten“ IM ZUSAMMENHANG mit meinen Erfahrungen meinst.

    Anbieter von „esoterischen Dienstleistungen/Produkten“ habe ich einige kennengelernt. In erster Linie Seminarleiter und Buchautoren. Und eine Freie Fernseh-Journalistin, die bei PRO 7 eine Reportage über OBE/AKE unterbringen wollte. Die hatte mich damals um Hilfe und Ratschläge für die Produktion gebeten.

    Nun, wie ticken die alle? (..die ich kennen gelernt habe, daher sicherlich nicht repräsentativ…)
    Was mich heute noch wundert ist, dass die ALLE von dem Zeug was sie angeboten haben extrem überzeugt wirkten. Weißt Du, man könnte ja auch annehmen irgendwer bastelt irgendein Kästchen zusammen und bietet es als „Hemisphären-Synchronisator“ an, NUR um damit rein geschäftlich fett Kohle zu machen. Nein, ICH habe nur Leute erlebt, die sich auch selber ihre Heilkristalle, etc, etc, etc, aufgelegt haben und sich mit ihrer „Lehre“ tatsächlich identifiziert haben.
    Allerdings werden die potentiellen/neugierigen Opfer aber auch gezielt gelinkt, um halt mehr zu verkaufen. Dazu wieder eine kleine selbsterlebte Geschichte:
    Einmal habe ich an einem 3-tägigen Seminar/Treffen in Norddeutschland teilgenommen, bei dem gewissermaßen die Elite der verschiedenen „Fakultäten“ anwesend war. Ich war der OBE-Vertreter. Für Neugierige wurden Schnupper-Stunden angeboten. Beispielsweise konnte man ruckzuck lernen, wie man mit 2 verbogenen Kleiderbügeln (Wünschelruten…;-)) Wasser findet! Und…..,jeder der’s versucht hat, hat auch Wasser unter der Erde gefunden! Zumindest wurde das so von den total überraschten „Lehrern“ bestätigt: „Boah, toll hast Du das gemacht, wirklich, du hast Talent!!“
    Alles klar??
    Die Dinger wurden natürlich, genauso wie das dazugehörige Lehrbuch zu hohen Preisen verkauft. Bis dahin ging das für mich so gerade noch in Ordnung.
    Was aber in der RV-Ecke abging (sorry, Remote Viewing = Fernwahrnehmung) war wirklich bezeichnend. Damals war mir das gar nicht so richtig bewußt!
    Also mal mitten rein in so ’ne Session: In einem kleinen Raum sitzt ein Viewer und ein Moderator. Der Moderator hat 10 Umschläge mit je einem Foto darin. Also 10 Fotos mit je einem anderen Motiv. Der Moderator läßt den Viewer einen Umschlag aussuchen und entnimmt anschließend das Foto, ohne das der Viewer es sehen darf! Der Moderator darf das Motiv anschauen. Anschließend steckt er es wieder in den Umschlag und legt diesen zurück auf den Tisch. Der Viewer darf jetzt beispielsweise (ist unterschiedlich..) seine Hand auf den Umschlag legen und soll dann sein Gehirn sozusagen baumeln lassen (oder aushängen???) und versuchen visuelle Eindrücke von dem Motiv zu empfangen, die aber NICHT vom Moderator gesendet werden. Mit Telepathie hat das nichts zu tun. Er versucht selber das Motiv zu „viewen“. Jetzt soll er so langsam seine Eindrücke auf einem Stück Papier skizzieren und dabei auch sagen, was er sieht. Eigentlich hilft der Moderator, indem er NEUTRALE Fragen stellt, wie „Jetzt geh‘ mal auf dem Bild mehr nach oben links. Ist es da eher heller, oder dunkler? Stellt das Motiv eher ein Ereignis, oder eher etwas Gegenständliches dar?“
    Da in dem „Work-Shop“ lief das aber anders. Die Fragen waren suggestiv und der Moderator machte permanent Vorschläge, manchmal subtil, manchmal so richtig mit der groben Kelle: „Sind da auch Leute auf dem Bild und bewegen die sich vielleicht“? Oder: „Die Leute vor dem berühmten Gebäude, dass du siehst, halten die was in der Hand?“
    Hmm, bei der ersten Frage hatte der Viewer noch gar nichts von Leuten erwähnt und bei der zweiten kann man ziemlich sicher sein, dass der Viewer „..ja, Kameras, oder so..“ antwortet. Tut er das nicht, oder die Antwort ist völlig daneben, sagt der Moderator mit Sicherheit: „Hm, ja gut, hier gehen wir jetzt bitte nochmal zurück!“ Ohne dass der Moderator „FALSCH“ sagen musste, weiß der Viewer jetzt natürlich trotzdem, dass er falsch liegt!
    Ja, und so entsteht nach und nach ein ziemlich genaues Bild von dem „unbekannten“ Motiv. Wenn Du dem Anfänger-Viewer jetzt noch ein außergewöhnliches Naturtalent attestierst, kannst Du ihm im Prinzip ALLES andrehen, was mit RV zu tun hat. So läuft das! (Varianten möglich!)

    In allen Bereichen habe ich übrigens festgestellt, dass, wenn man die leisesten Zweifel, an welchem Verfahren/an welcher Lehre auch immer äußert, sich die „Erleuchteten“ sofort beleidigt zurückziehen und bei den Gläubigen Deckung suchen! Außerdem wird der „Bezweifelte“ sofort – und nur aus dieser solidarischen Deckung heraus – mit wüsten Diffamierungen gegen den Zweifler beginnen! Ist immer gleich, hab‘ ich auch gemacht.
    Die Defizite in der Persönlichkeit sind manigfaltig! Das häufigste, glaube ich, ist Versagensangst. Gefolgt von einem übersteigerten Geltungsbedürfniss. Oft habe ich echte Sozial-Loser kennengelernt und oft Leute, die noch nie im ihrem Leben irgendetwas zu Ende gebracht haben.
    Bei mir war’s ziemlich sicher die Anerkennung durch Gleichgesinnte, die mir damals extrem viel bedeutet hat.
    Und bei der Frage nach „Konfliktaustragung“ würde ich sogar noch weiter als Du gehen. Es wird nicht nur die Austragung eines Konfliktes gemieden, der Konflikt an sich, also der Gegenstand der Betrachtung wird, solange wie nur irgendwie möglich tabuisiert. Unter uns existierte eine Frage wie „Könnte das mit den Kristallen auf meiner Stirn möglicherweise auch sinnlos/wirkungslos sein?“ einfach nicht! So eine Frage konnte höchstens mal ein Neuer, Nichteingeweihter stellen (siehe oben!)Bei Alltagskonflikten verhielt es sich nicht genauso, aber ähnlich. Aber das ist natürlich auch ein wenig vom Eso-Ressort abhängig.

    So Rose, das war’s für heute. Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen beantworten.
    Alles Gute!
    Dietmar
    (übrigens; aus den vorgenannten Gründen, KANN masha auch Florians letzte Frage nicht beantworten. Die Frage stellt sich ihr nämlich überhaupt nicht!!)

  335. @Dietmar: Du kannst ja mal Florian fragen, ob du Gastbeiträge liefern willst. Oder … ich mach das gleich mal zu meinem Vorschlag 😉
    Dein Bericht ist hochinteressant, und ich finde das gut, dass du deine Erfahrungen und Einsichten hier mit uns teilst.

  336. @Dietmar

    Ich meine, Du solltest mal Deine Erlebnisse wirklich ausführlich, und in einem Printmedium, veröffentlichen. Mir ist natürlich klar, dass Du dabei nur einen Bruchteil von Lesern/Käufern hast, den Du hättest, würdest Du Gegenteiliges schildern. Wundersamer Dünnpfiff verkauft sich halt besser, als Aufklärung über Selbstbetrug, Betrug und Abzocke. Aber es wäre schade, wenn Deine Erlebnisse der Schnelllebigkeit des www zum Opfer fallen würden.

    (Vermutlich kann man Niemanden wirklich davon abhalten sich selbst zu schädigen, aber wenn man bedenkt, wie sehr auch Deine Familie darunter zu leiden hatte, ist das Alles kein Witz mehr. Und jede laute, kompetente Stimme zählt und bewirkt vielleicht etwas.)

  337. @Dietmar
    Ich finde es wirklich erstaunlich, das die Esoterik Szene eine Sekten ähnliche Struktur aufweist. Würden sie rückblickend sagen: ich hab nicht nur meine Lebenszeit verschwendet, sondern auch mein Geld verbrasst? Wenn dem so ist, gibt es einen Geld-„Fluss“ dem man folgen kann? Also zu einer Person oder Gessellschaft? Sicher gibt es da viele die Mitverdienen wollen, (gerade ne Seite im Netz gefunden auf der eine Frau die Anleitung der Reinigung des Menschlichen Geistes auf 20 Seiten für einen „Ausgleich“ von 10€ verkauft). Ich meine gibt es einen grossen Konzern der Massenhaft Totems, Steine und Krams mit samt Büchern, Anleitungen an den Mann bringt, die Messen Organisiert, die „Stars“ der Szene finanziert?

    Danke im Vorraus schonmal.

  338. @Dietmar: Ganz vielen Dank für deine äußert interessanten Berichte! Wenn du selbst ein Blog/Buch über das Thema schreiben würdest, würde ich das sofort lesen!

    Ansonsten stelle ich dir aber auch gerne mein Blog für einen oder mehrer Gastbeiträge zur Verfügung!

  339. @ Florian und die anderen,

    über einen etwas ausführlicheren Gastbeitrag will ich gerne mal nachdenken. Danke für dieses freundliche Angebot!!
    Für den Moment möchte ich hier im Blog aber nur gelegentlich Fragen beantworten und auch gerne meine Erfahrungen teilen und weitergeben.

    Danke nochmal und
    Alles Gute
    Dietmar

  340. war schon lange nicht mehr hier gewesen, aber nochmals herzlichen Dank an die Antworten, was der Vergessenheit betrifft,wegen Wetterbildung statt Nördlich halt eben östlich, das ganze hat sich beruht.Gruß an @Chris @Ronny @klaus
    Habe noch eine schwerwiegende Frage, gilt allgemein. Wie nah sind kosmische Strahlen zu der Erde? also nicht minimal was zu der Erde huscht, sondern etwas mehr wie minimal.

  341. @Nicole: „Habe noch eine schwerwiegende Frage, gilt allgemein. Wie nah sind kosmische Strahlen zu der Erde? also nicht minimal was zu der Erde huscht, sondern etwas mehr wie minimal.“

    Dazu muss man wohl erstmal erklären, was kosmische Strahlung ist. Jörg hat dazu einen schönen Artikel geschrieben – ich denke, der sollte deine Frage beantworten.

    @Patrick: Da fragst du am besten direkt die Redaktion. Was genau ist denn da unseriös?

  342. ich denke mal du bit einfach nurn son schnösel der es nich wahr haben will,das die menschheit früher oder später zu grunde geht.wobei einige anzeichen schon eindeutig sind.und glaube auch das hunderte wissenschafftler mehr im rechts sind alls wie du.
    ich bin schon seid jahren ein anhänger der maya prophezeiung, aber es wird sich wahrscheinlich so verhalten wie vor hunderten jahren ähnlich des glaubens.
    das es die einen gibt die nacht an den weltuntergang glauben, und es gibt welche die der festen überzeugung sind.und selbst WENN die prophezeiung nicht erfüllt werden sollte.is der mensch immernoch zum tode verurteilt da er sich selber ausrottet was er sich selber zuzuschreiben hatt.

  343. Frage Nicole: Wie nah sind kosmische Strahlen zu der Erde? also nicht minimal was zu der Erde huscht, sondern etwas mehr wie minimal.

    Ich fürchte die Frage ist ZU allgemein 🙂
    Neutrinos zum Beispiel fliegen durch uns und die Erde hindurch ohne anzustoßen, Die Teilchen von Sonnenwinden werden zwar meist in der Atmosphäre absorbiert, aber manche kommen auch runter. Andererseits, ohne ‚Strahung‘ von der Sonne wärs hier sehr kalt und finster. Licht ist auch eine ‚kosmische Strahlung‘. Sogar vom Urknall empfangen wir noch ein leises Rauschen.

  344. @rental24

    [„…und glaube auch das hunderte wissenschafftler mehr im rechts sind alls wie du.
    ich bin schon seid jahren ein anhänger der maya prophezeiung,..“]

    Hochphilosophisch, natürlich ist der Mensch zum Tode verurteilt, alles was lebt ist zum Tode verurteilt, schon bei der Geburt. Wer ist hier der Schnösel? Mehr im Rechts alls wie du, meinst du damit das sie rechts wählen; oder das sie rechts aussen Fussball spielen oder wie? Hast Du schon mal versucht einen korrekten Satz zu formulieren.

    Ich bin so froh das es Menschen wie Dich gibt. Ihr seid nicht nur seit ewigen Zeiten leer, sondern auch noch gefährlich.

  345. @Mental66: „ich denke mal du bit einfach nurn son schnösel der es nich wahr haben will,das die menschheit früher oder später zu grunde geht.“

    Yep, stimmt. Ich steh nicht auf Schwarzseher und Weltuntergangspropheten, die uns einreden, wie schlecht nicht alles sei. Ich glaube, die Menschen sind klug genug, sich nicht selbst auszurotten. Wenn das schnöselig ist – bitte sehr 😉

    „und glaube auch das hunderte wissenschafftler mehr im rechts sind alls wie du.“

    Wenn ich mal probiere, in dieses Orthografie-Debakel einen Sinn zu bringen, dann meinst du vielleicht, das „hunderte Wissenschaftler“ meiner Ansicht widersprechen? Kannst du mir ein paar Namen sagen? Einer würde mir schon reichen…

  346. du tuhst ja so als würdest du richtig liegen und alles andere falsch was 2012 passieren wird zeigt sich und du solltest nicht so voreingenommen sein den wenn du falsch liegen solltest ist das schädlicher als wie wenn irgentwelche esos falsch liegen

  347. @Mental66
    Ok, alles ist schlecht…
    Warum versuchst du nicht es zu verbessern anstatt zu jammern und den Weltuntergang herbeizusehnen ?
    Zu schwer ? zu komplex ? zu feig ? zu faul ?
    Jammern ist halt viel einfacher 😀

  348. Man sollte die Gabe des Prophetentums auf sinnvolle Dinge konzentrieren, wie z.B. die Lottozahlen für den nächsten Samstag. Diese Zahlen werden jedenfalls übermorgen wieder gezogen werden; mit den zahllosen, bisher prophezeiten Weltuntergängen war immer nur essig.

  349. @hmmm: Was?

    Ok, mal von Anfang an: Die Anhänger der 2012-Apokalypse/Aufstieg/Synchronisation/Whatever geben ab und zu auch mal was von sich, was sich bewerten und begutachten läßt. Zum Beispiel der Planet N, der mal nur von der Südhalbkugel aus zu sehen ist, mal wieder nicht, weil er dann doch hinter der Sonne steckt, und so weiter. Dazu diese Periode von 3600 Jahren. Dazu kann ein Himmelsmechaniker etwas sagen, und was er sagt, hat Hand und Fuß (ganz im Gegensatz zu den Esos, die mal ganz tief ins R***** gegriffen haben und hervorholten, was immer sie in die Finger bekommen haben). Und der Himmelsmechaniker stellt dazu fest: Totaler Blödsinn, was von den Esos kommt.
    Dann schaut er weiter, findet den „Synchronisationsstrahl“ und „Aufstieg in die 5. Dimension“, was irgendwie nichts bedeutet, dann schaut er noch weiter und findet methodische Schwächen (Sofern man absolut willkürliches Herausgreifen von Ereignissen/Daten als methodische Schwäche ansehen möchte). Dies alles hat Florian getan, und alles was er sieht, läßt nur einen Schluß zu, nämlich das alles Blödsinn ist. So einfach ist das. Und ganz ehrlich, seine Argumente sind überzeugend, im Gegensatz zu den Behauptungen, die er hier untersucht.

    Vielleicht wäre ich weniger skeptisch, wenn mir jemand vernünftig erklären könnte, was z.B. eine „Biometrisierung der Strukturen von Teilchen durchführen“ darstellt.

    … Aber lustig ist es trotzdem!

  350. Für manche Menschen wäre es gar nicht mal so schlecht wenn sich Ihr Bewusstsein auf eine höhere Ebene weiterentwickeln würde.
    Wirklich gar nicht so schlecht.
    Gruß
    O

  351. S.S.T.

    Ich fürchte, selbst Mental66 wird 2012 nicht in ein höheres Bewußtsein aufsteigen.

    Doch, für solche Figuren ist das gedacht. Dann klappt es auch mit Rechtschreibung und Grammatik. 😉

  352. Du erzählst mir hier aber, dass das Bewusstsein schwingt, das „schwingen“ aber nicht das bedeutet, was es normalerweise bedeutet, dass man sich genauso gut vorstellen kann, dass nichts schwingt, dass die Wesen, die sich den ganzen Kram mit dem schwingenden Bewusstsein ausgedacht haben, sich weigern, irgendwelche überprüfbaren Aussagen dazu zu machen, etc. Kurz gesagt: es gibt keine Möglichkeit, festzustellen, ob irgendeine deiner Aussagen richtig ist oder nicht. Also sind sie beliebig.

    Besteht der Modus der Informationsübertragung beim Gläubigen nicht in der Offenbarung? Wenn sich der Spirituelle öffnet, dann einem Geistwesen und wenn es ihm nicht schadet, so erfolgt die Authentifizierung im Vertrauen. Das alles ist intellektueller Kohärenz nicht wirklich zuträglich, aber wir haben eine liberale Verfassung, die das Individuum vor der Zumutung schützt, seine Ansichten logisch zu begründen, statt mit Glaube, Hingabe, Intuition, Vertrauen, Autoritäten usw.

    Ich halte Esoterik heute für eine Marginalie und das wird von ihr auch zurückgespiegelt, in einem Geltungsdrang, der auf den Untergang spekuliert, um aus ihm gestärkt hervorzugehen, denn auf normalem Weg sperren da nicht nur die Wissenschaft, sondern auch noch die organisierten Religionen. Vielleicht ist es wirklich das Bewusstsein eines Menschen, der nicht in intellektuelle Großstrukturen hinein sozialisiert wurde oder sich ( was v.a. die Religion betrifft ), wieder aus diesen entfernt, nicht ohne Gleichgesinnte, aber auch nicht unter einer erzieherischen Anleitung des Denkens, für die wir seit Platon Beispiele haben.

    Ich glaube übrigens nicht an ein Fehlen von Struktur, einen Mangel an Systematik oder eine Abwesenheit eines „Weges des Denkens“. Eine Verschwörungstheorie ist ja selbst eine Struktur/ein Mythos, der organisierend wirkt. Die NASA (Symbol für die wissenschaftliche Untersuchung des Kosmos ), stellt irgendein Ereignis fest, dem post factum, Bedeutung für unsere spirituelle Existenz zugeschrieben wird. Statt dies nun zuzugeben und damit das eigene wissenschaftliche Weltbild zu subvertieren oder ganz umzustürzen, muss die Wahrheit von der herrschenden Elite verborgen werden, d.h. der NASA wird okkulte Bedeutung verliehen. Sie kann aber nicht ewig verborgen bleiben und irgendwann, schaffen sich alle unterdrückten/verdrängten Wahrheiten, den ihnen gebührenden Platz. Das ist dann die Apokalypse und die nächste findet 2012 statt. Man kann nicht ewig warten.

  353. »Besteht der Modus der Informationsübertragung beim Gläubigen nicht in der Offenbarung? Wenn sich der Spirituelle öffnet, dann einem Geistwesen und wenn es ihm nicht schadet, so erfolgt die Authentifizierung im Vertrauen. Das alles ist intellektueller Kohärenz nicht wirklich zuträglich, aber wir haben eine liberale Verfassung, die das Individuum vor der Zumutung schützt, seine Ansichten logisch zu begründen, statt mit Glaube, Hingabe, Intuition, Vertrauen, Autoritäten usw.«

    Das mag durchaus stimmen, du läßt dabei aber außer acht, was geschieht, wenn das Indivduum seiner Gesellschaft schadet. Das ist halb so gefährlich bei astronomischen Spinnereien, die in Kürze mathematisch zu widerlegen sind (was aus Unverständnis keinen Eso dazu bringt seine Meinung zu ändern), aber dann eben leider doch sehr gefährlich wenn es um Medizin geht.
    Denn obwohl außer Placeboeffekten bisher keine Wirkung von Bachblüten, Homöopathie etc. festgestellt ist rennen Leute in ihrer Angst vor dem Tod mit der Hoffnung auf Heilung zu Leuten die meinen, mann könne Krebs „besprechen“.

    Ich glaube also nicht, das man nur „mild über Esos lächeln kann“ und sie ansonsten unbeachtet läßt, sondern denke es ist wichtig, neben einer guten Bildung (die Aufklärung genug ist) vll. sogar direkt an Schulen Schüler über die Gefahr von Sektierern, Geistheilern etc. aufzuklären, denn das sind Menschen, die unter Ausnutzung der Freiheit, die wir durch die Aufklärung gewonnen haben, genau diesen Gewinn von vorne bis hinten torpedieren.

  354. Ich glaube nicht, dass man Aufklärung in den Schulen oder in Blogs, wie diesem, durch Gefahren für die Bevölkerung rationalisieren muss, die von Leuten ausgeht, die sich die Welt in mythischen Erzählungen und magischen Bildern erklären, in die sie, eklektisch, auch Begriffe der Wissenschaften einbauen, die mitunter seltsam mutieren. Auch kann sich eine solche Argumentation zu einem Boomerang entwickeln, wenn man systematisch den Zusammenhang zwischen Gesundheit und Weltbild untersucht und dabei die eigenen Hypothesen nicht bestätigt werden. Was dann? Wenn Glaube den Gläubigen hilft, werde ich dann aus rationalen Erwägungen gläubig?

    Es gibt eine Angriffslust, die von der Wahrheit bzw. dem richtigen Erkennen ausgeht und sie wirkt wie ein Trieb. Wir empfinden auch eine gewisse Lust dabei, zu widerlegen, was wir für Unsinn oder zumindest für falsch halten und trachten danach, Widerstände im Gegner zu überwinden. Wahrheit ist polemisch. Muss man das moralisieren?

  355. @Kay

    Nun, es gibt schon Gefahren für viele Menschen, die aus einem Glauben resultieren, ‚Deus (lo) vult!‘ oder ‚Erschlagt sie alle, Gott wird die Seinen schon herausfinden!‘ um nur mal zwei REIN willkürliche Beispiele zu nennen. Damit wurde ein irrationaler Glaube für irrationale Taten verwendet. (Anm. Weitere Beispiele aus der Welt von heute und aus zahllosen anderen Bereichen gibt es zu hauf, und diese Beispiele müssen auch überhaupt nichts mit einer anerkannten Religion zu tun haben.)

    Gegen Irrationalität kann m.E. nur Aufklärung helfen, auch wenn dieses Antidot häufig genug versagt, weil der Weg der Wunder häufig der schönere und einfachere ist.

  356. Florian ich muss dir wirklich danken. Ich hatte wirklich Angst vor diesem 2012 gerede. Ich habe um 20:12/21:12 auf die Uhr gesehen, kam oft mit der Zahl 12 in verbindung. Es machte mich wahnsinnig. Bis ich in Teil 1 den Satz ,,Ich kann dir versichern, du braucht keine angst vor 2012 zu haben´´ gelesen habe. Wieso ich soviel Angst hatte? Naja ich bin noch jung, und um den dreh dieses 2012 Jahres in der Blüte meiner Jahre ( 18 wer es wissen will).
    Zu diesen ganzen Themen die in Teil 1 angesprochen wurden.
    Ich denke nicht das Florian ein arroganter Mensch ist, oder jemand, der einfach nicht wahrhaben will das die Menscheit irgendwan zugrunde geht. Es ist nunmal so, und das denke ich sieht jeder ein, IRGENDWAN geht die Menscheit unter. Aber dieses Datum kann uns niemand sagen. Und wenn die Maja´s wirklich vorraussagen konnten wann es soweit ist, Warum konnten sie dann nicht vorraussagen wann sie zuende gehen?
    Ich habe mich etwas schlau gemacht und dabei folgendes herausgefunden:
    Im glauben der Maja´s ist es so: Am Ende einer Epoche kehrt durch den Göttlichen Brutkanal ihr Gott auf die Erde zurück um ein neues Zeitalter einzuleiten.
    Ich bin mir in diesem Punkt nicht so ganz sicher doch was passiert am Tag den wir hier diskutieren? Die Sonne verschwindet in einem dunklen Fleck. Ein schwarzer Fleck wird am Horizont zu sehen sein die Milchstraße abgezeichnet am Horizont ( Nebenbei muss ich davon Fotos machen man sieht sowas ja nicht immer). Wie sieht dies aus? Genau: Wie ein Brutkanal mit 2 Beinen.
    Das heisst das was uns die Wissenschaftler sagen, basiert einzig und allein auf dem GLAUBEN (!) der Maja. Und nun beantwortet mir hier jemand diese frage: Wann ist schonmal etwas das mit Glauben in verbindung steht passiert? ( Die Rückkehr eines Messias, Das auferstehen eines Gottes). Meines Wissens wurde soetwas noch nie beobachtet.
    Dann zu dem Thema den Glauben jemandem anderen Aufzuzwingen:
    Jeder hat seinen Glauben. Wenn jemand daran glaubt das 2012 wir alle zu Engeln werden, kein Problem für mich, das darf er gerne. Ich zum Beispiel bin Jediist ( Und ja das ist in vielen Teilen der Welt eine anerkannte Religion) und glaube an die Macht. Ist sicher auch etwas absurd, doch wissen einige was der unterschied ist zu einem Jediist und einem Esoteriker der glaubt er steigt auf? Der Unterschied das ich nicht versuche jemandem meinen Glauben aufzuzwingen!
    Also ich denke ( entgegen derer die das Gegenteil behaupten) Hat Florian eine sehr gute arbeit hingelegt und bewiesen, das die meisten Sachen hier nicht wissenschaftlich nachweisbar sind. Sicher ich bin Jung was verstehe ich schon von Wissenschaft werden einige denken… doch Florians Text habe ich wirklich nicht bis aufs letzte Komma verstanden, aber gut genug um zu wissen das er richtig liegt. Ich bezweifle nicht das an dem Tag Menschen sterben ( Den Jeden tag sterben Menschen) oder das etwas passiert, doch eine ausgestorbene Kultur ( auch wenn sie hohes astronomisches Wissen hatten) Kann mir kein Ende vorraussagen. Schonmal garnicht mit irgendwelcher Strahlung im Weltraum oder sowas den die Maja hatten sicher nicht die Technick und den sachlichen Verstand um Strahlung zu sehen und als gefährlich einzustufen. Diese Zeitrechnung ist einfach nur Religion und basiert auf einem seltenen Sternenelement, und sehr viele Zivilisationen basierten Religion auf seltenen Konstelationen

  357. @Dean: „Die Sonne verschwindet in einem dunklen Fleck. Ein schwarzer Fleck wird am Horizont zu sehen sein die Milchstraße abgezeichnet am Horizont“

    ?? Also sowas wird sicher nicht passieren. Schwarze Flecken erscheinen nicht einfach so am Himmel – höchsten schwarze Wolken, die auf ein Gewitter hinweisen. Und auch am Anblick der Milchstrasse wird 2012 nichts anders sein also sonst…

    Da haben einige Esoteriker wohl wieder was durcheinander gebracht. Es gibt nicht den geringsten Hinweis (und auch keinen Grund), das am 20.12.2012 aus astronomischer Sicht irgendwas anders ist als sonst…

  358. Dann muss ich da wohl etwas durcheinandergebracht haben. Irgendwo ( ich weiss nun leider nichtmehr wo) habe ich das gelesen.
    Ich hatte zum Majaglauben etwas gesucht und bin dabei dann auf diese Brutkanal theorie gestoßen. Erst wurde die mit schwarze Löchern und dann damit in verbindung gebracht.
    Kann gut sein das es flasch ist.

  359. Was ich noch einbringen wollte.
    Florian, das die Esoteriker dran glauben, also alle ist eigentlich nicht richtig.
    Ich muss zugeben das meine Mutter und meine Oma Esoteriker sind ( Zum glück bin ich Männlich) und diese sagen auch ,,Dieses ganze Engels, Drachen und Was weiss ich nicht DNA klingt wirklich schlecht und zieht uns Esoteriker nur runter´´

    Also selbst in den eigenen Kreisen bei ihnen gibt es ,;Deserteure´´

  360. vielen Dank an die Antworten @ Florian and @ Ronny. Mir war das sehr wichtig, Auch wenn die Frage zu Allgemein war.
    Sobald ich wieder Hinweise bekomme, melde ich mich wieder. Grüßle

  361. @ Dietmar:

    Nach mehrtägiger Internet-Abstinenz ein herzliches Danke für deinen spannenden Bericht. Nichts ist gefährlicher fürs Esobusiness als genesene Deserteure mit einem so unbestechlich scharfen, analytischen Blick auf das Geschehene wie du!

    Ich hoffe, du arbeitest schon am Gastbeitrag? Wie du siehst, lechzen hier einige im Forum danach – ich auch!

    Bis hoffentlich bald und liebe Grüße
    Rose

  362. ich wünsche euch allen schönes Wochenende, und genießt es. An Weltuntergang glaube ich auch nicht, das einsigste was demnächst kommen wird ist eine fieße Grippewelle, aber das steht ja schon in den Medien was befürchtet wird. Ich befasse mich jetzt erstmal nicht weiter, da bekommt man nur Alpträume. Die habe ich am Montag bestimmt auch wenn ich meinen runden Geburtstag habe, oh schreck 🙂
    Grüßle

  363. Guten tag alle Miteinander.
    Ich würde euch allen gerne mal ein Beispiel liefern das mir Heute morgen auf dem Weg zum Elektrofachhandel passiert ist. Der Zug in die Stadt hatte verspätung und ich habe mich auf die Bank gesetzt. Nach ungefair 10 Minuten kam eine Frau mitte 30, dieser typische ,,Meditative´´ auftreten. Sie packte ein Buch aus…ratet was es war? Richtig: Aufstieg 2012! Ich versuche das darauffolgende Gespräch mal wiederzugeben.
    Ich fragte sie höfflich ob sie wirklich daran glaubt was für diesen Tag Prophezeit wird. Die antwort:
    ,,Aber natürlich.´´.
    Ich fragte sie höfflich danach wieso. Ihre antwort: ,,Weil die Zeichen so deutlich sind.´´. Worauf ich fragte welche Zeichen. Ihre antwort: ,, Man kann die Energien doch genau spüren. Alles um einen herum ist erfüllt mit einer Energie. Man kann sie sogar manchmal sehen.´´ Um FLorian zu zitieren: ,,Äh…ja…offensichtlich´´. Ich stehe jeden Morgen auf, Strecke mich, ziehe mein Rollo hoch und sehe Pure Energie am Himmel. Aber es ging weiter. Ich fragte sie ob sie KONKRETE Beweise für ihre Theorie hat. Da kam das übliche ,,Dieses Datum wurde Prophezeit. Und an dem Tag werden die Christusgläubigen belohnt.´´. Meinen jetzigen Satz muss ich genau wiedergeben, den ab hier musste ich mir ein lachen zurückhalten:
    ,,Also, ich bin Jediist, ich glaube mehr an die Macht als Gott. Was passiert nun mit mir?´´( Ich habe kein Problem damit in der öffentlichkeit zu meiner Religion zu stehen und ich versuche auch nicht in einem Lokal irgendwelche gegenstände mit der Macht zu bewegen). Ihre Antwort war: ,,Du wirst dann wahrscheinlich auf einen anderen Planeten umgesiedelt.´´. Hm…wie stelt man sich das vor: am 21.12.2012 kommen ganz viele Raumschiffe und bringen einen weg. Oder nach einem blitz steht man woanders? Naja egal.
    Ich fragte sie also warum Ausgerechnet der Christusglauben belohnt wird. Keine Buddisten, keine Moslims, keine Jediisten und was es noch so gibt. Darauf kannte sie nur eine Antwort: ,,Weil Gott unser einziger Herr ist´´. Ja…gut…ich habe keine Probleme an Gott zu glauben aber ich fragte: ,,Warum AUSGERECHNET Gott…es wurde bisher noch nicht ausnahmslos bewiesen das es einen gibt. Wieso also gerade dieser Glaube?´´. Die Antwort war so: ,,Hast du nochnie die Bibel gelesen…Gott hat sienen sohn zu uns geschickt und wir werden an dem Tag erhellt werden…das haben die Maja prophezeit.´´. Wieder mal ,,äh…ja…offensichtlich´´. Ein haufen Texte soll belegen das es die Person darin gibt. Es gibt auch ein ausführliches Buch über Harry Potter, und trotzdem ist es nur eine Geschichte ohne wahren Hintergrund. Ich erzählte ihr, das es zu der Zeit als die Maja ihren Kalender machten noch kein Christentum in Amerika gab. Es gab ja nichtmal Europäer. Soweit ich richtig Informiert bin haben die Maja schon lange vor der ankunft Napoleons gelebt. Und die Wikinger über die man spekuliert glaubten and Thor,Odin etc. nicht an Gott. Darauf sagte sie ,,Gott hat zu den Maja gesprochen und es ihnen prophezeit. Sie hielten ihn für ihren Gott und verehrten eigentlich ihn´´. Hm…haben wir soetwas gefunden…das jemand zu den maja gesprochen hat? Irgendwas irgendwo? Nein. Meist waren die Götter der alten Völker aus Amerika sehr umstritten, sie brachten ihnen viele Opfer dar. Ich fragte also eine letzte Frage: ,,Warum sollte das dan ausgerechnet wegen eines Kalenders passieren, den ein ausgestorbenes Volk gemacht hat, Das nichtmal vom Christentum wusste, An Götter mit opfern glaubten, und EXAKT nach 26000 Jahren Zyklus. Nicht nach 28599 oder beliebig´´. Da antwortete sie mir: ,,Das wissen wir alle nicht. Fakt ist nur das die Energie zunimmt und sich schon ein sogenanters ,;Christusgitter´´ gebildet hat. Dies bezeugt unsere Theorie. Wir werden aufsteigen. Und leute die nicht Christusgläubig genug sind werden halt umgesiedelt. Und die die es sind kommen in eine Welt voller herrlichkeit.´´. Zum Glück kam dan mein Zug und sie nahm den Zug nicht.
    Diese kleine Situation die ich erlebt